Anzeige(1)

Kann ich in dieser Welt bestehen?

Umaro

Mitglied
Hey Leute,

vor einiger Zeit war ich schon in diesem Forum. Ich habe damals von meinen Problemen im Studium erzählt, von meiner traumatischen Kindheit, von meinen Depressionen und von meinen Suizitgedanken die ich damals hatte.

Ich brach nach wirklich guter Beratung damals mein Studium ab, da es mich sonst das Leben gekostet hätte keinen Schlusstrich zu ziehen. Ich war beim Psychiater und bei einer Therapeutin für 1 Jahr und bei einer Maßnahme von der Argentur, die sich "IPBI" nennt und speziell für menschen mit psychischen und körperlichen Erkrankungen gedacht ist.

Nach einer langen Zeit fand ich dann auch endlich meine Ausbildung und nach einem Jahr Therapie hatte ich meine Psyche wieder gut im Griff, jedoch musste ich die Therapie dennoch abbrechen, da die Ausbildung zu weit entfernt war.
Damals war ich noch überzeugt keine depressiven Gedanken mehr zu haben

Jedoch bin ich mir da heute nicht mehr sicher. Ich mache eine Ausbildung zum Logopäden. Mir gefällt das Fach gut und auch wenn ich meine Probezeitprüfungen nur ganz knapp geschafft habe, glaube ich, dass ich das schaffen kann.

Was mich jetzt nur stört ist folgendes. Ich bin allein. Und ich bin einsam. Ich habe damals im IPBI eine Frau kennengelernt die inzwischen wie eine Schwester für mich ist. Der ich über all meine Probleme erzählen kann und die mir hilft wo sie kann. Jedoch nur über Whatsapp, denn sie wohnt auch 500km von mir entfernt.

Freunde habe ich nur innerhalb meiner Ausbildung kennen gelernt aber das Problem ist ja mit Arbeitskollegen, das es da immer mal Probleme gibt.

Als Beispiel: Es gibt zwei Frauen in meiner Ausbildung die mich überhaupt nicht leiden können. Der Grund dafür ist offenbar, dass ich zu beginn der Ausbildung einige Dinge sagte, die mir jetzt unterstellt werden z.B, dass ich Gitarre spiele und auf ner Bühne war und das ich ein bestimmtes Fach studiert habe (nach 2 Semestern abgebrochen). Wenn in meiner Kompetenz nun irgendwelche Ungleichheiten mit meinen Behauptungen gefunden wird bin ich direkt ein Lügner und nicht Authentisch.

Diese Personen gehen mir aus dem Weg und machen dumme Kommentare, wenn ich mit ihnen in einer Gruppe bin.

Mein Problem hierbei ist nicht dieser Kindergarten, sondern, dass ich nicht in der Lage bin vernüpftig mit so einer Situation umzugehen. Sobald ich irgendwo schlecht behandelt werde geht es mir den ganzen Abend scheiß. Ich habe mir zwar angewöhnt regelmäßig zu weinen aber wenn mich solche Kleinigkeiten schon so niederschlagen merke ich einfach eines:

Ich bin schwach.

Sehr schwach sogar. Und ich habe ernsthafte Zweifel ob ich für meinen Beruf geeignet bin. Ich habe so lange nach dem richtigen Beruf gesucht und ich liebe die Tätigkeit. Ich glaube aber auch, dass ich für keinen Beruf geeignet bin.
Ich bin psychisch total leicht ins wanken zu bringen und die schmerzen vergehen zwar, sind aber in dem Moment kaum für mich zu ertragen.

An einem tag habe ich mich wieder dabei erwischt wie ich über meinen Tod fantasiert habe. Dabei ging es in dem Szenario in meinem Kopf zwar nur um die Reaktion Anderer, jedoch mache ich mir dadurch große Sorgen.

Kann ich das überhaupt? Bin ich überhaupt stark genug für diese Welt?
 

Anzeige(7)

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Auf Personen wie Deine zwei stößt leider jeder Mensch irgendwann, denen kann man nur in Gedanken den bösen Finger zeigen und sie links liegen lassen, wahlweise auch mal zurückbeißen wenn sie meinen, sie dürften fies werden. (Nur ignorieren hilft bei solchen Typen leider wenig, die testen ihre Grenzen bis zum Exzess aus, wenn man ihnen nicht rechtzeitig Paroli bietet.)

Deshalb solltest Du Dir insgesamt ein dickeres Fell wachsen lassen, nicht mehr alles an Dich ranlassen.
Eine gesunde Distanz entwickeln, Deine Rechte erkennen und auch darauf pochen wenn nötig - Schlechtmacherei brauchst Du Dir nicht gefallen lassen, schieß verbal zurück (in Tagträumen vorher Szenarien vorstellen und in Gedanken üben)
oder geh gleich zum Chef wenn nötig -
und Du solltest Dir am besten ein paar Autosuggestionstechniken beibringen, die einen mental stärken. Stell Dir z. B. des Öfteren mal vor, Du wärst ein 3-Meter-Grizzlybär mit der entsprechenden Kraft und Selbstsicherheit, Dir kann keiner was, und statt Dich schüchtern kleiner zu machen und zu verstecken, bewegst Du Dich, als würdest Du vier Zentner wiegen. (Gab mal so einen dämlichen Kung-Fu-Film mit so einem Titel.)
Kopf hoch, Brust raus, wirkt Wunder fürs Selbstbewußtsein. Weiterer Tipp: such Dir einen Selbstverteidigungskurs, da lernt man auch was darüber.
Rein körperlich ist der Mensch meist eine ziemlich zähe Kreatur, nicht so einfach kleinzukriegen. Angst und Schwächegefühl sind allein im Hirn beheimatet.

Wenn der Beruf Dein Traumberuf ist, dann halt daran fest und laß ihn Dir auf keinen Fall vermiesen.
 
G

Gelöscht

Gast
Solche lieben Kollegen kannst du überall haben. Ein Mittel wäre, nicht mehr so viel persönliches erzählen und dann auch irgendwann die Damen zu ignorieren. Du weißt doch, dass es stimmt, was du ihnen erzählt hast. Sollen die doch dumm reden.

Wenn dir der Beruf gefällt, dann bleibe unbedingt dabei.

Ich denke du solltest versuchen dir einen Freundeskreis ausserhalb der Arbeit aufzubauen, und nicht nur per whatsapp. Was mit Musik? Wo ihr euch trefft und austauscht über Sachen, die nichts mit der Arbeit zu tun haben.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Hr. Pinguin:
    wuha, alles leer gemacht
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben