Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

In die Schuldenfalle getappt - Brauche dringend Rat

jule1488

Mitglied
Hallo alle Zusammen,

ich bin wie der Titel schon sagt in eine üble selbstverschuldeteSchuldenfalle getappt. Angefangen hat alles (vor ca. 2 ½ Jahren) mit meinemAuszug bei den Eltern, verdient hab ich ja gut, kann man sich also auch wasleisten. So weit so gut...Wohnung renoviert und eingerichtet, damit waren dieErsparnisse aufgebraucht, aber dafür waren sie ja auch gedacht. Jetzt brauchteich nur noch neue Elektrogeräte - kann man ja auf pump kaufen... gut Frau willauch hübsch gekleidet sein - kann man ja auch erst in 3 Monaten zahlen. DasGeld reicht nicht für die neuen Stühle? dann nehmen wir einen Kredit auf. Nur2500 € - Laufzeit 2 Jahre - das kann ich mir leisten. Verdiene ja gut. Zu demKredit gibt’s noch ne Clever Card - nur so - kann man haben, muss man nichtbenutzen. Muss man nicht? Macht Frau trotzdem...usw. usw.

Dann die ersten bösen Briefe. Irgendwie sind die vielen Raten - zusammengenommen doch gar nicht so klein, wie man dachte...

Nachdem ich bei der bekannten Sendung mit einem Schuldenberater aus Berlinimmer mehr mich selbst gesehen habe, habe ich nun endlich alle Unterlagengeordnet und eine Aufstellung vorgenommen um erst einmal zu wissen wie esaussieht. Rausgekommen sind 9000 € Nunwill ich hier nicht rumjammern oder so. Ich weiß, dass ich für die Situationselbst verantwortlich bin und ich will auch selbst wieder da rauskommen.

Ich kriege demnächst 1000 € Steuern zurück gezahlt und hoffe mit diesem Geldne große Summe schon mal abzahlen zu können. Pfändbares Einkommen beläuft sichbei mir auf ca. 320 €. Diese Summe bringe ich auch jetzt fast jeden Monat schonzur Tilgung auf. Den größten Gläubiger - Santander Bank - Clever Card - hab ichaber schon seit Oktober nicht bedient. Jetzt hab ich Angst, dass die meinenLohn pfänden. Das wäre super schlecht, weil ich dann die anderen nicht mehrbedienen kann.

So nun meine Fragen: Wie wahrscheinlich ist es das die auf einen Vergleicheingehen? Wie lange dauert es bis der Lohn gepfändet wird? Geht das so einfach?

Hat jemand noch Ideen was ich noch machen könnte um die Schulden schnellloszuwerden? Wie geht man bei so was am besten vor? Ich kann leider niemalsalle Gläubiger auf einmal bedienen und wenn dann nur in mini Raten. Damit istja auch niemand geholfen.

Ich hoffe Ihr könnt mir irgendwie helfen...

Grüße Jule
 

Anzeige(7)

Qin

Mitglied
Wie schnell eine Pfändung kommt, hängt wohl vom dicken Fell des Gläubigers ab. Kenne mich mit dem reinen Beantragungsvorgang nicht aus, jedoch hast du 7 Tage Zeit, mit demjenigen der die Pfändung in Auftrag gegeben hat, eine Lösung zu finden. Denn ist erst einmal die Pfändung durch, nach den 7 Tagen, wird sie auch an die Schufa und den anderen Auskunfteien gemeldet. Dein Problem ist womöglich eine zu große Rate an die Bank. Da etwas weniger und du könntest eventuell andere Sachen bedienen die noch offen sind.

Einen neuen Kredit aufzunehmen um alles Auszulösen und dann nur eine Rate zu zahlen, würde zwar im ersten Moment am einfachsten klingen, könnte aber wiederum mit Mehrkosten verbunden sein und wäre kein guter Tipp. Am besten einen Plan machen (auf papier schreiben), wer was wie viel bekommt, wer was wann zum letzten Mal bekommen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

john-2

Gast
Hallo Jule,

ich denke, es macht Sinn nun eine Lösung für alle Gläubiger zu finden. Wenn Du nur einige bedienst, kommt irgendwann der nächste und macht Streß usw.

Du kannst mir der Bank (oder einer anderen) über eine Umschulung sprechen, d. h. du leihst Dir genug Geld, um alle Gläubiger bedienen zu können und zahlst es über einen längeren Zeitraum an einen Gläubiger zurück. Sowas geht aber nur ohne Schufaeintrag.

2. Möglichkeit: Du hast eine liebe Erbtante oder Onkel und der schenkt/leiht Dir mal etwas.

3. Möglichkeit: Du verkaufst Sachen, die Du nicht unbedingt brauchst (Auto). Das bringt meist mehr Geld, als bei einer Pfändung mit anschl. Zwangsversteigerung und erspart Dir den Schufaeintrag.

4. Möglichkeit: Nebenjob

Wichtig ist, nun schnell zu handeln. Eine Schufa-Eintrag / Gehaltspfändung etc. würde ich in jungen Jahren tunlichst vermeiden.

LG

John
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Du willst einer Bank Vorschläge machen? Noch dazu dem genannten Institut?

Ach je...

In der Bibel steht

"Du sollst nicht groß tun und kein Brot haben"

das solltest du beherzigen, denn hier liegt der Schlüssel

Skizziere deine Situation sachlich und nicht zu umfangreich, kein Roman

Mit der abschliessenden Bitte um Vorschläge bzw ersuchst du um ein Gespräch.

Du machst keine Vorschläge sondern du bittest um Vorschläge.

Dann werden sie dir mitteilen, wie sie sich das vorstellen und dann kannst du
weitersehen.

Immer nachtelefonieren, melde dich regelmässig bei allen Gläubigern.

Die liebe Erbtante lass lieb sein. Wir sind hier um unser Leben selbst
zu bestreiten. Du schaffst das schon, so astronomisch ist dieser
Betrag nicht.

Lg
 

Simone_1979

Mitglied
Wenn ein Titel vorliegt, kann eine Pfändung beinahe unverzüglich erfolgen. Der Gläubiger muss dabei nicht auf bestimmte Fristen achten. Er kann allerdings, wenn Du ihm ein gutes Angebot machst, die Pfändung zunächst als ruhend erklären. Solange Du ihn bedienst passiert nichts. Kommst Du aber in Verzug, geht das Spiel wieder von vorne los. Ein Vergleich wird gerne getroffen. Dieses ist aber abhängig von Deiner Bonität. Ein Vergleich fängt bei 1 % der Summe an und kann bei 80 % aufhören. Abhängig, wie man Dich beurteilt. Es wäre sicherlich wichtig, mit dem Gläubiger zu sprechen, eventuell auch über eine vorläufige Stundung.
 

marinafair

Mitglied
Ich weiß gar nicht wie sowas passieren kann. Das tut mir leid, aber ich weiß jetzt auf die Schnelle auch keinen Rat, ich gucke mal im Lexikon nach. Morgen weiß ich bestimmt eine Lösung.
 

jule1488

Mitglied
Ich weiß gar nicht wie sowas passieren kann. Das tut mir leid, aber ich weiß jetzt auf die Schnelle auch keinen Rat, ich gucke mal im Lexikon nach. Morgen weiß ich bestimmt eine Lösung.
Für blöde Sprüche brauch ich grad hier niemanden. Aber wenn meld ich mich auf jeden Fall bei dir.:mad:

Falls du meinen Text gelesen hast solltest du mitbekommen haben das ich weiß wie "sowas" passiert und das ich grad alles versuche damit ich da wieder rauskomme.
 

mikenull

Urgestein
Wenn Du den Schuldenberater im TV gesehen hast, bestünde doch aber auch die Möglichkeit sich einen Sport daraus zu machen, mit den Gläubigern zu handeln bzw. kleine Beträge anzubieten?
Ich weiß, das klingt nicht fein ( "die armen Bänker" oder so ) aber Zwegart macht nichts anderes.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hi jule,

das ist keine schöne Situation, in die du dich da gebracht hast, aber aussichtlos ist sie auch nicht. :)

Wenn du wirklich 320 € monatlich für die Abzahlung deiner Schulden aufbringen kannst bei 9.000 € Schulden, dann kannst du gut zwei Jahren wieder schuldenfrei sein. Sollte es dir gelingen einen Nebenjob zu bekommen, kann es natürlich auch wesentlich schneller gehen. :) Führ dir das immer wieder vor Augen!

Wichtig ist, dass du mit den Gläubigern, wenn du sie nicht direkt bedienen kannst in Kontakt bleibst. Sollten die nämlich doch eine Pfändung veranlassen wird das wesentich teurer. Auch Mahngebühren können die geschuldete Summe nochmals vergrößern.

Verlier also den Mut nicht. Du kannst das gut schaffen. Wegen dieser Summe eine Privatinsolvenz anzustreben halte ich nicht für sinnvoll. Allerdings kann es durchaus sinnvoll sein, einer Schuldnerberatung zu kontaktieren.

Alles Gute
Sisandra
 

Etamnanki

Mitglied
Hi Jule,

ich habe neulich ein Buch gelesen in welchen ein ähnliches Szenario wie das deinige beschrieben wurde - der gute Mann fand einen Ausweg und schrieb Ihn nieder (vor 3000 Jahren) als die Tafel ausgegraben wurde machte sich der Assistent mit eben jenen Empfehlungen zum Umgang mit Geld daran seine Schulden zu begleichen und siehe da es gelang Ihm. Die "Gesetzte des Geldes" waren noch immer dieselben heute wie schon in der Antike.

Wenn du die 11 € erübrigen kannst so empfehle ich dir das Buch "Der reichste Mann von Babylon"

Ansonsten könntest du alternativ wie schon vorgeschlagen versuchen einen Kredit aufzunehmen und deine versprengten Gläubiger einfach zusammenzufassen. Wenn du monatlich 320 € für deine Schulden aufbringen kannst sollte dies kein größeres Problem darstellen. Die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) hat vor einigen Jahren einen recht guten Ratenkredit vergeben. Ließ sich in 5.000 - 10.000 und 15.000 Euro staffeln. Müsstest dir nur mal Infos einholen ob der noch vergeben wird und ob du Ihn bekommen könntest. Laufzeit wäre zwar 6 Jahre oder so glaub ich aber du hast den ganzen Kleinkram wenigstens vom Tisch und ein ende dieses "Mists" ganz einfach im Blick.

Alternativ könntest du auch wie du es ja schon getan hast alles zusammenschreiben. Dich mit jedem einzelnen Gläubiger persönlich zusammensetzten. Und zuerst einmal zusichern dass du willens bist die gesamten Schulden zu bezahlen. (Ein guter Geschäftsmann weiss, kommt es zu komplikationen so geht meistens die hälfte der Forderung flöten.) Wenn du einen detailierten und realistischen Plan auf den Tisch legst um alle Gläubiger nach und nach zu bedienen, so sollten diese erfreut sein, denn das ist vermutlich die Ausnahme.

Wichtig ist nur das der Gläubiger weiss, hey der Schuldner kümmert sich darum, macht sich gedanken wie er es zurückzahlen kann, und bemüht sich. Wenn du dann deine Realistischen Raten einhältst und sogar in form von Steuerrückzahlung mal ein kleiner Bonus für die Gläubiger drin ist damit das ganze noch schneller von statten geht so werden diese richtig glücklich sein, und du hast fürs Leben gelernt.

mfg
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben