Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Immer wieder zieht sich der Mann zurück

P

Paola

Gast
Hallo in die Runde,

ich bin absolut ratlos und weiß nicht, was ich tun kann. Deshalb schreibe ich mein Problem mal in diesem Forum auf:

Ich bin Mitte 30, stehe mit beiden Beinen fest im Leben, beruflich ziemlich erfolgreich und seit 4 Jahren single. Ich mag mich so wie ich bin und fühle mich durchaus attraktiv. Ich arbeite viel, aber habe ein ausgewogenes Privatleben und neben Freunden verbringe ich die meiste Zeit mit Singen :).
Ich habe vor fast 1 Jahr einen Mann kennengelernt, mit dem ich vom ersten Moment an die richtige Verbindung hatte. Wir mögen die gleichen Dinge und können uns über jedes Thema austauschen. Wir lachen viel zusammen und sprechen trotz einer großen Entfernung von knapp 700 km regelmäßig und viel. In letzter Zeit war die Stimmung zwischen uns sehr knisternd und ich habe gemerkt, dass ich Hals über Kopf verliebt bin. Ich kann quasi an nichts anderes mehr denken. :) ich wollte aber nichts überstürzen und vor allem meine Gefühle nicht am Telefon erklären, sondern ganz persönlich von Angesicht zu Angesicht.
Durch Corona konnten wir uns länger nicht sehen, aber es vergeht kein Tag, an dem wir nicht voneinander hören. Unser Kontakt hat deutlich an Intensität zugenommen und ich hatte das Gefühl, dass wir beide das Gleiche empfinden. Und nun war es nach vielen Monaten endlich soweit: wir konnten uns sehen (und die Initiative ging von ihm in diesem Fall aus). Und da fängt das Problem an. Ich war natürlich nervös, aufgeregt und bestimmt auch ein Nerven Bündel. Aber als wir uns trafen, hatte ich das Gefühl, dass er auf Abstand geht und wirkte in sich gekehrt. Ich habe ihn nicht sofort darauf angesprochen, weil ich nach so vielen Monaten ohne persönliches Treffen erst einmal Zeit mit ihm verbringen wollte. Dieses Zurückziehen irritiert mich aber total. Ich bin keine, die einen Mann 8 Mal hintereinander anruft oder nervt, wenn er nicht antwortet. Aber ich habe ihm trotzdem gezeigt, dass er mir sehr viel bedeutet und ich an ihm interessiert bin. Und trotzdem habe ich das Gefühl, dass er mich nicht mehr will. Er zieht sich zurück. Und diese Erfahrung mache ich nicht zum ersten Mal. Ich habe allerdings keine Ahnung, was ich tun kann. Ja, ich sollte ihn darauf ansprechen vielleicht. Reden hilft da wohl am besten. Mir geht es aber eher darum, dass mir das immer wieder passiert. Ich bin so vorsichtig geworden mit meinen Gefühlen, dass ich mich manchmal gar nicht mehr traue, das überhaupt noch zuzulassen. Aber wenn ich mich dann mal traue und wirklich verliebe, gerate ich immer wieder in diese Situation. In diesem Fall macht mich das echt fertig, weil mein Bauchgefühl so sicher ist, dass er auch etwas empfindet. Zusammengefasst: ich versteh es einfach nicht.

Gibt es jemanden, der Ähnliches erlebt hat und vielleicht irgendwann mal aus dieser Spirale raus gekommen ist? Oder hat jemand einen guten Rat für mich?

Daaaanke und liebe Grüße

Paola
 

Schroti

Urgestein
Ich bin keine, die einen Mann 8 Mal hintereinander anruft oder nervt, wenn er nicht antwortet. Aber ich habe ihm trotzdem gezeigt, dass er mir sehr viel bedeutet und ich an ihm interessiert bin.
Vielleicht solltest du warten, bis ER mal was zeigt.
Er zieht sich zurück. Und diese Erfahrung mache ich nicht zum ersten Mal
Überfrachtest du Bekanntschaften eventuell?
In diesem Fall macht mich das echt fertig, weil mein Bauchgefühl so sicher ist, dass er auch etwas empfindet.
Das lässt sich über die Distanz von 700 Kilometern doch schwerlich feststellen.
Wie oft habt ihr euch real getroffen?
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Wahrscheinlich bist du äußerlich nicht sein Typ. Sowas habe ich schon einige Male erlebt. Stundenlang vorher geredet und geredet, als es dann zum Treffen kam, war Totenstille. Tja, so ist das Leben, dumm gelaufen. Der einen hat die neue Brille nicht gepasst, der anderen nicht, daß ich fünf kg mehr auf den Rippen hatte als auf dem Foto (Winterspeck), bei der dritten Dame wars das Motorrad, Nr. 4 mein Gehalt, da sie Topmanagerin war und ich nur Otto Normalmensch, der am Wochenende nicht nach London, Mailand oder sonstwohin zum Shoppen fliegt, sondern lieber raus ins Grüne.
 
D

Die Katze

Gast
Wir Frauen wollen es einfach nicht wahr haben, wenn ein Mann uns nicht will. Dabei "steht er einfach nicht auf dich" (Dazu gibt es ein gutes Buch).

Also... Hör auf solche Typen physisch und gedanklich hinterherzurennen. Wenn ein Mann dich wirklich will, zeigt er es schon und hat nicht "Angst vor seinen Gefühlen" oder "will es sich nur nicht wahrhaben" oder sonst irgendein Blödsinn, die Frau sich gern einreden will.
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
In der Theorie ist es halt doch immer anders als in der Praxis.
Ihr habt euch online getroffen und online geflirtet.
In der wirklichen Welt sehen die Dinge dann oft doch schon realer aus.
Wahrscheinlich hat sich deine Bekanntschaft etwas anderes vorgestellt als das was er dann präsentiert bekommen hat.
 

_cloudy_

Urgestein
Da widerspreche ich mal aus eigener Erfahrung.

Die Entfernung zwischen mir und meinem Mann war ein wenig mehr als 700 km.

Anfänglich haben wir viel geskypt, dann kam der erste Besuch - klar war von dem auch abhängig ob "die Chemie" auch in Realität stimmt. War so...

Er ist zu mir gezogen, heute sind wir 8 Jahre zusammen. Geht also ^_^
Wie lange habt ihr euch gekannt, bis er zu dir gezogen ist? Alleine das war schon großes Glück, dass das bei euch funktioniert hat, mit jemandem, den man nicht richtig kennt, zusammenzuziehen.
 

no-grief

Mitglied
Hallo Paola,

ich schätze das war euer erstes Treffen in Real Life? Ich denke, dass er dich nicht soooo toll findet und er dich über die Zeit ganz anders vorgestellt hat.
Lernt man jemanden nur durchs Schreiben kennen, malt sich das Gehirn diese Person in den schönsten Farben aus. Die Realität sieht aber ganz anders aus.

Du könntest ihn ja mal nach einem 2. Treffen fragen. Drückt er herum, dann hast du Sicherheit, dass dem - siehe oben - so ist.
Dann Schwamm drüber und "next please".
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben