Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Queen___

Mitglied
Hallöchen an alle,

mich treibt das Thema rum, weswegen ich mich auch hier angemeldet habe. Folgendes:

Ich beende mein Studium im Juli. Mein Mietvertrag läuft September aus, bis Mitte September wohne ich in A.
Ich möchte Mitte September nach B ziehen und B ist etwa 600km von mir entfernt.

Mein Partner wohnt dort noch bei seinen Eltern, es ist nicht sicher, ob er eine Wohnung findet, wo ich kurzzeitig unterkommen könnte. Für den Fall kommt meine Problematik:

- Wie mache ich das mit Probearbeiten? Ich kann mir das Pendeln nicht leisten von A nach B.
- Kann ich umziehen und erstmal Hartz4 beantragen, um nicht obdachlos zu werden? Wobei das ja auch 6 Monate Bearbeitungszeit haben darf und so viel Geld habe ich nicht.
- Rücklagen habe ich 1000 Euro. Damit könnte ich eine Kaution bezahlen, wenn ich Glück habe.
-Zu meinen Eltern ist keine Option, mein Vater und ich haben ein sehr angespanntes Verhältnis, das von physischer Gewalt geprägt war und von psychischer geprägt ist.

Hat jemand 'nen Tipp für mich? Ich danke euch.
 

Anzeige(7)

Renasia

Aktives Mitglied
Probearbeiten ist normal max ne Woche (.alles darüber ist für mich ausnutzen) könntest du evtl.wenn es gar nicht anders geht in dieser Zeit mit bei ihm übernachten?
 

Athanasia

Aktives Mitglied
Ist es sicher, dass du Probearbeiten wirst müssen?
Warum kannst du die paar Tage nicht bei deinem Freund, resp. seinen Eltern unterkommen?
Hast du überhaupt schon einen Job dort?
Warum soll es nicht möglich sein, bis September eine Wohnung zu finden?
 

Queen___

Mitglied
Hey ihr beiden,

danke für eure Nachrichten.

Probearbeiten im Einzelhandel wären normalerweise ein Tag, vielleicht 2. Ich muss ja von mir bis dahin fahren, auch wenn ich bei seinen Eltern schlafne dürfte (womit ich nicht rechnen will, die sind ja kein Hotel, so toll sie auch sind) muss ich ja Zugfahrt zahlen. Das sind 30 Euro hin und 30 zurück und als Student kann ich mir das nicht aus dem Ärmel schütteln.
Gibt's da finanzielle Hilfen oder sowas?
Ansonsten könnte ich vielleicht wirklich etwas bei ihnen bleiben, und versuchen, mehrere Probearbeiten in eine Woche zu quetschen. :D
Vielleicht bin ich auch einfach etwas nervös...
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
A und B sind jetzt nicht wirklich aussagekräftig, drum nur ein allgmeiner Tipp:
Du musst ja auch gar nicht nach B. Du kannst auch nach C in der Nähe von B ziehen, sofern B vom zeitlichen Aufwand her im Rahmen erreichbar ist.
Dazu schaust Du Dir B auf maps.google an und wo die Zuglinien laufen.
Gibt es dann an einer einzigen Strecke auch weiter weg in C eine Wohnung, sprich ausserhalb von B (falls hochpreisiges Mietniveau), dann brauchst Du nur einmal einzusteigen und auszusteigen. Bei der Geschwindigkeit, mit der Züge fahren, kann C locker >30km weit von B entfernt liegen. Einmal Umsteigen würde Dich mehr Zeit kosten.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben