Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich will vegetarisch sein

L

Leo12367

Gast
Hallo ich bin 13 Jahre alt und will vegetaria sein. Mir tuhen die ganze Tiere leid die schon wegen mir gestorben sind und ich weiß zwa das wen nur ich allein vegetarisch sein will es nicht viel änder. Aber ich will das alles nicht unterstützen. Meine Eltern sind aber stark dagegen das ich vegetarisch werde da ich noch zu jung bin und so nicht richtig wachse. Ich will aber unbedingt vegetaria sein und nicht nur manchmal Fleisch essen. Wir hatten grad einen kleinen Streit und jetzt weiß ich nicht was ich tun soll. :(
 

Anzeige(7)

Kampfmaus

Aktives Mitglied
Hey Leo,

ich kann beide Positionen nachvollziehen.
Du möchtest Massentierhaltung usw. nicht mehr unterstützen und deshalb kein Fleisch mehr essen - verstehe ich. Deine Eltern möchten, dass du groß und stark wirst und dafür ist eine ausgewogene Ernährung wichtig, das kann ich genauso gut nachvollziehen.
Du sagst, es ist zu Streit gekommen, das klingt jetzt erstmal ziemlich blöd. Vllt. sind deine Eltern aber auch einfach nicht so richtig aufgeklärt und wissen nicht, dass man die Eiweiße im Fleisch auch durch andere Nahrungsmittel (Nüsse, Samen, Soja, Milchprodukte usw.) bekommen kann. Vllt. magst du nochmal versuchen, da etwas mehr Klarheit zu verschaffen und Essenspläne auszuarbeiten, vllt. klappt es ja! Ich glaube nämlich, je mehr Infos und Argumente du hast, desto besser kannst du damit überzeugen und wenn deine Eltern sehen, wie sehr du dich damit beschäftigst, dann kann das schon ganz anders aussehen.

Viel Glück dafür,
Kampfmaus
 

Morningstar

Aktives Mitglied
Hallo,
ich kann dich auch gut verstehen.
Da du noch so jung bist deine Eltern aber auch.

Ich habe zwei mal für eine Zeit lang vegetarisch gelebt, das erste mal mit 16, mir ging es genau wie dir, aber mein Umfeld hat es auch garnicht akzeptiert. Da es mir zu schlimm war und richtig eklig habe ich einfach das Fleisch weg gelassen. Leider habe ich das nicht gut vertragen, da ich es nicht ausgeglichen habe hatte ich irgendwann jede Nacht Wadenkrämpfe und zwar richtig schlimm.
So ganz ohne ist es also nicht, je besser du dich informierst, desto einfacher wird es. Einfach "weglassen" ist keine gute Idee!

Du kannst dir in der Bücherei Bücher zu dem Thema besorgen (Kochbücher und Infobücher), du liest sie und kannst sie auch deinen Eltern geben, so könnt ihr euch beide informieren.

Du kannst sie auch bitten mit dir zu einem vegetarischen Kochkurs zu gehen. Oder auch eine Ernährungsberatung machen. Du kannst auch mit deinen Eltern mal beim Arzt nachfragen, ob es nicht problemlos möglich wäre für dich Vegetarier zu sein (aus gesundheitlicher Sicht).

Sicher schreckt es deine Eltern ersteinmal nur ab weil sie sich nicht damit auskennen. Das lässt sich ja ändern. Ansonsten lässt sich vielleicht ein Kompromiss finden, dass du deine Eltern bittest nur beim Biobauern zu kaufen, das ist dann allerdings immernoch Fleisch, aber gedanklich vielleicht nicht so schlimm.

Am besten fängst du erstmal selbst an dir alle wichtigen Infos dazu zusammenzusuchen, wie man sich als Vegetarier ernähren muss um gesund zu sein und zu bleiben, ohne dass man Mangelerscheinungen hat. Dann könntest du auch anbieten beim kochen zu helfen.
Wenn deine Eltern sehen wie wichtig es dir ist, dann fällt es ihnen vielleicht leichter es zu verstehen.

Lass den Kopf nicht hängen, vielleicht kannst du sie so noch überzeugen (y) :)
 

Qendi

Mitglied
Als ich beschlossen habe, vegetarisch zu leben, war ich noch jünger als du. Mangelerscheinungen habe ich bis heute nicht (bin Ende 30) und ich habe ansonsten nicht sonderlich auf meine Ernährung geachtet.
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Stimmt. Zum Veganertum würde ich dir nicht raten. Man kann das sicher machen, aber da muss man wirklich ein wenig Expertise reinstecken, wenn man noch im Wachstum ist und wir hatten immer wieder Leute, die sich doch wegen der üblichen Verdächtigen Vitamin D, B12 und Eisen in üble Situationen gebracht haben.
Vegetarismus ist da wesentlich einfacher durchzuführen. Klar kann man sich auch hier ungesund ernähren, aber es ist schon recht einfach, den klassischen Fehlern aus dem Weg zu gehen. Wie wärs wenn du einfach ein paar Rezepte vorschlägst für den Anfang?
Es geht ja auch darum, dass man was bewegt in der Welt und dafür ist es noch effektiver, wenn viele Personen weniger Fleisch essen als wenn eine Person gar kein Fleisch ist. Wenn sie sehen, dass man sich so auch gesund ernähren kann, dann stimmen sie vielleicht zu, dass du kompletter Vegetarier wirst?
Oder bestehst darauf, dass sie das Fleisch, wenn es schon sein muss, aus biologischem, möglichst tierfreundlichem Anbau beziehen. Dabei würde man auch etwas tun, um Tierleid zu mindern und die ganze Familie müsste mitziehen.
 
L

Liliaron Mordazzi

Gast
Guten Morgen,
ich verstehe dein Problem, aber ich verstehe auch deine Eltern, die sich um deine Gesundheit sorgen. Ich empfehle dir deinen Eltern zu erklären, warum du Vegetarier werden willst. Du könntest ihnen einige Fotos zeigen, wie Tiere, die geschlachtet werden sollen, behandelt werden. Wenn sie sich um deine Gesundheit sorgen, erkläre ihnen, dass es keine Gefahr gibt. Ich habe eine Freundin, die Vegetarierin ist und sie ist sehr gesund. Ich wünsche dir viel Glück!
 

Dunkle Prinzessin

Aktives Mitglied
Zeige deinen Eltern odch mal den Film Earthlings, der ist sehr grausam aber leider wahr, so wird mit unseren Mitlebenwesen umgegangen und dann müssten sie dich auch verstehen können. Auch gibt es viele gute vegetarische Erzeugnisse, die auch lecker und gesund sind.
 

BlueShepherd

Aktives Mitglied
Ich bin mir nicht sicher ob es hier ratsam wäre das sich eine sensible 13 jährige solche videos ansieht.

Zumal ich davon ausgehe das es den Eltern egal ist denn so reagieren die meisten Menschen.

Die Eltern machen sich sorgen um die Gesundheit und hier würde ich aufklären.
 
R

RockyG

Gast
Vegetarische Ernährung ist gesund! (es sei denn, du ernährst dich nur von Veggie Junkfood, was du wohl nicht planst daher lassen wir das außen vor...)

Lass dich nicht zum Fleischkonsum zwingen. Deine Eltern scheinen sich nicht ansatzweise mit Vegetarismus auseinander gesetzt haben, wollen es dir aber verbieten. Sowas ist absolut nicht in Ordnung!

Ich finde es klasse, dass du dich für Tierwohl interessierst und auf Fleischkonsum verzichten möchtest.

Ich wurde ca. in deinem Alter auch Vegetarier und einige Jahre später Veganer. Hauptgrund: die miserablen "Lebens"bedingungen von Legehennen. Ich habe schon vor dem Übergang auf komplett vegane Ernährung größtenteils auf Eier verzichtet. Mangelerscheinungen / gesundheitliche Probleme hatte ich deswegen nie. Wichtig ist, dass du dich ausgewogen ernährst.

Sieh dir z.B. auf Youtube Clips zu Massentierhaltung und Fleischproduktion an. Auch bei bekannten Organisationen gibt es kostenloses Infomaterial, welches zu Anfordern kannst. Das kannst du auch deinen Eltern zeigen...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Meine Frau will mich verlassen Familie 40
L Mutter will mich für sich alleine Familie 80
L Mein Bruder will nichts mit mir unternehmen Familie 21

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast lucky 11 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast ahmed hat den Raum betreten.
  • (Gast) ahmed:
    Guten Tag! Ich bin nicht lange in Deutschland und habe in den letzten Tagen meine Abiturprüfungen abgelegt. Ich möchte fragen, ob Man in zwei Hauptfächer Unterpunkte sein können und vielleicht gibt es andere Anforderungen für Studenten, die nicht lange in Deutschland waren
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben