Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich mag Männer immer weniger

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
V

Volta12

Gast
Guten Tag zusammen

Zuallererst möchte ich mich entschuldigen falls ich mit diesem Thema zu weit gehe und es kann auch gelöscht werden wenn ich Grenzen überschreiten. Aber ich mag nicht mehr, ich bin einfach nur müde, frustriert, depressiv.
Zu mir: weiblich, 42, single keine Kinder, berufstätig.
Mein Ex hat mich vor ein paar Monaten für eine 22jährige verlassen mit der er mich schon betrogen hatte, seitdem bin ich in eine depressive Phase gerutscht. Ohne Medikamente läuft nichts mehr. Ich finde mich alt und hässlich.
Ich bin an einem Punkt gelangt wo ich den meisten Männern einfach nur aus dem Weg gehe und mich unwohl in deren Präsenz fühle.

Es fing schon damals in der Schule an. Ich wurde von fast allen Jungs aus der Klasse wegen meinem Aussehen gemobbt. Sie nannten mich jeden Tag hässlich und fett. Obwohl es die Lehrer mitbekamen und ich oft deswegen weinte, tat niemand was dagegen. Ich erinnere mich noch wie eine Lehrerin zu mir sagte: ignorier das einfach. Als wäre das so einfach, wenn man ein junges Mädchen ist und sich jeden Tag sowas anhören muss! Dies ging so weiter bis ich ca. 20 war und natürlich bekam mein Selbstwertgefühl so einen grossesn Knacks das nie mehr gekittet werden konnte.
Trotz meinem angeblich schlechten Aussehen, wurde ich als Teenager oft sexuell belästigt, vor allem in den öffentlichen Verkehrsmitteln und ich war damals so schüchtern dass ich wie versteinert war in solchen Momenten. Es kam zu wirklich üblen Situationen, wie ein Mann der hinter mir anfing zu stönen während er im vollen Bus mein Po berührte, oder ein älterer Mann der sein Glied vor mir entblösste. 2 mal wurde mir im Ausland plötzlich von fremden Männern zwischen die Beine gelangt!
Bei der Arbeit musste ich mir auch immer wieder sexistische Sprüche anhören. Heute getraut sich wohl niemand mehr, weil ich älter bin.

Dating war auch immer der Horror für mich denn es hiess nach jedem Date immer: du bist nett aber leider nicht mein Typ. Egal welcher Typ Mann ich datete, vom Macho bis zum ruhigen introvertierten Studenten-niemand wollte was von mir.
So kam es dass ich leider erst mit 35 den ersten Freund hatte. Der, der mich dann mit einer 22jährigen betrog, die natürlcih wunderschön ist. Sie sind heute glücklich zusammen und ich bin daran zerbrochen.

Bei meiner Arbeit hat vor ein paar Monaten eine sehr attraktive junge Frau angefangen zu arbeiten und sie scheint allen Männern, single, verheiratet oder in einer Beziehung, den Kopf verdreht zu haben. Und das schmeichelt ihr natürlich. Ich bekomme auch jeden Tag mit, wie sie sich um den Hals der meisten Männer wirft und die das geniessen. Ich bin davon überzeugt, dass 99% von ihnen ihre Frauen mit ihr betrügen würden. Vielleicht ist es bei ein paar auch schon passiert.
Ich werde jeden Tag wenn ich sie sehe ,an meinen Ex und die junge Neue, erinnert und das tut extrem weh. Habe schon daran gedacht, den Job zu wechseln, aber an meinen früheren Arbeitsstellen ging es genau gleich ab.

In all den Jahren ist mein Hass auf Männer gestiegen und ich mag sie einfach nicht mehr. Und ich frage mich, was ich dagegen tun kann. Ich danke euch für die Hilfe aber kommt bitte nicht mit den Sprüchen: du umgibst dich mit den falschen Männern.
Nein es sind keine falschen Männern. Sondern stinknormale, durchschnittliche Männer. Was soll ich machen?
 
  • Wein
Wertungen: Sam

Anzeige(7)

Sam

Mitglied
Vielleicht hilft das Gedankenspiel es umzukehren? Was denkst du über einen Mann (stell dir vor ein guter Freund), der alle Frauen negativ sieht, weil er betrogen wurde? Was würdest du ihm sagen, wenn er dich fragt: was soll ich machen?
Ansonsten klingt das für mich nach Schutzreaktion und das heilen davon braucht Zeit... Und am besten eine Strategie die zu dir passt.
 
V

Volta12

Gast
Vielleicht hilft das Gedankenspiel es umzukehren? Was denkst du über einen Mann (stell dir vor ein guter Freund), der alle Frauen negativ sieht, weil er betrogen wurde? Was würdest du ihm sagen, wenn er dich fragt: was soll ich machen?
Danke für die Antwort, jeodoch verstehe ich nicht wieso immer diese Argumente kommen. Es geht in meinem Thema nicht nur um einen Mann, der betrogen hat. Es geht auch um die Männer bei der Arbeit, die Männer die mich sex. belästigt haben, all die Männer die meine Freundinnen oder weiblichen Bekannte betrogen haben. Mir ist schon bewusst dass es auch Frauen gibt die so drauf sind, aber ich erlebe schon mein ganzes Leben lang nur Männer, die sowas tun. Ein weiteres Beispiel: bevor ich den aktuellen Job fand war ich eine zeitlang arbeitslos und musste einen Arbeitslosenkurs besuchen. In der Gruppe waren mehrheitlich Frauen und 2 Männer (beide verheiratet). Kaum zu glauben aber beide haben dann während dem 2wöchigen Kurs eine Affäre mit 2 jungen Damen aus der Gruppe angefangen
:(
 

KaffeeKatze

Sehr aktives Mitglied
Es ist kein wirklicherer Trost... aber sieh es mal so: Männer, die ihre Frauen immer wieder durch ein "jüngeres Modell" austauschen, werden vermutlich nie ihr dauerhaftes Glück finden. Denn auch diese Frauen werden irgendwann älter... und Beziehungen mit großem Altersunterschied funktionieren auch selten langfristig, denn auch die Interessen sind dann oft noch ganz anders gelagert und auch die Männer werden älter und den deutlichen jüngeren Frauen wird das irgendwann vielleicht nicht mehr reichen. Das ist ein kurzes Vergnügen vielleicht... auch wenn es dich jetzt schmerzt das mitzuerleben.

Das du jetzt so empfindest und ein Hass auf Männer empfindest, kann ich schon verstehen... aber ich denke das vergeht auch mit der Zeit wieder und dann bist du vielleicht auch wieder offen für was neues.
 
V

Volta12

Gast
Es ist kein wirklicherer Trost... aber sieh es mal so: Männer, die ihre Frauen immer wieder durch ein "jüngeres Modell" austauschen, werden vermutlich nie ihr dauerhaftes Glück finden. Denn auch diese Frauen werden irgendwann älter... und Beziehungen mit großem Altersunterschied funktionieren auch selten langfristig, denn auch die Interessen sind dann oft noch ganz anders gelagert und auch die Männer werden älter und den deutlichen jüngeren Frauen wird das irgendwann vielleicht nicht mehr reichen. Das ist ein kurzes Vergnügen vielleicht... auch wenn es dich jetzt schmerzt das mitzuerleben.

Das du jetzt so empfindest und ein Hass auf Männer empfindest, kann ich schon verstehen... aber ich denke das vergeht auch mit der Zeit wieder und dann bist du vielleicht auch wieder offen für was neues.
Hallo

Danke für die Antwort. Aber dieser Hass auf Männer habe ich nicht nur wegen dem Betrug, sondern wegen all den Erfahrungen die ich in diesen 4 Jahrzehnten mit Männern gemacht haben :(
Ich möchte diese Gefühle nicht mehr mit mir rumtragen aber werde sie einfach nicht los.
 

KaffeeKatze

Sehr aktives Mitglied
Hallo

Danke für die Antwort. Aber dieser Hass auf Männer habe ich nicht nur wegen dem Betrug, sondern wegen all den Erfahrungen die ich in diesen 4 Jahrzehnten mit Männern gemacht haben :(
Ich möchte diese Gefühle nicht mehr mit mir rumtragen aber werde sie einfach nicht los.
Das versteh ich schon. Aber rational weißt du ja auch, dass nicht alle Männer so sind.
Eventuell solltest du diese Gefühle mal aufarbeiten... sie unterdrückt mit sich herumzutragen, sorgt ja nur dafür, dass sie sich immer weiter anstauen und an einem nagen.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Den Hass auf etwa die Hälfte der Bundesbevölkerung solltest Du prüfen.
Zum Fremdgehen gehören vermutlich zwei.

Da nach alter Schule der Mann sich anbietet aber die Frau entscheidet... ( waaas???SIE?!) darfst Du dann den zweiten Teil der Bevölkerung auch hassen. Was - da Du ihm ja angehörst - zu Selbsthass führt.
Den braucht aber niemand.
 

juka

Aktives Mitglied
Ich denke das einzige, was effektiv gegen diese negativen Gefühle wirkt, ist korrigierende Erfahrungen zu machen. Also Männer kennenzulernen, die eben nicht diesem Schema entsprechen. Welche, die dich attraktiv finden, respektieren und die zu tiefergehenden Bindungen fähig sind.
 

GrayBear

Aktives Mitglied
Das Bedürfnis nach einem oder mehreren Schuldigen ist verständlich und leider fällt die Beweisführung nicht gerade schwer. Aber der Punkt ist, dass wenn Du diese Gedanken weiter verfolgst, Du Dir selbst schadest. Deine Sicht auf die Welt im Allgemeinen, in der Männer kaum zu übersehen sind, verdunkelt sich und Du wirst dann von Deiner Wut getrieben. Das kann Deine Welt erheblich kleiner und enger machen. Sich auf das konzentrieren, was man ändern kann, ist schon recht viel Arbeit. Sich an etwas aufzureiben, das Du nicht ändern kannst, kann eine böse Erfahrung werden.

Engagiere Dich bewusst in Frauengruppen, denn manchmal tut es ganz gut, "unter sich" zu sein. Andere zu belehren, die nicht belehrt werden wollen, kann ziemlich frustrierend sein.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Warum mag ich keine Partys? Ich 3
M Ich mag gerade nicht mehr Ich 3
C Ich mag mich nicht mehr Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben