Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich kann gar nichts

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

dada42

Neues Mitglied
Hallo ihr Lieben,

ich befinde mich seit geraumer Zeit in einer Krise und bin heute zufällig auf dieses Forum gestoßen.

Ich bin ein 26 Jahre alter junger Mann. Ich studiere seit 2 1/2 Jahren Soziale Arbeit, weiß allerdings überhaupt nicht, was ich damit mal anfangen soll.

Das eigentliche Problem liegt allerdings darin, dass ich fundamental unzufrieden mit mir und meinem Leben bin. Ich habe das Gefühl wirklich gar nichts zu können.

Ich fühle mich wie ein 14-Jähriger im Körper eines 26-Jährigen.

Ich war immer schlecht in der Schule, bin 2 mal sitzen geblieben, hatte nie richtig Freunde und habe bis heute nichts auf die Beine gestellt. Ich habe kein wirkliches Hobby, keine Leidenschaft und vor allem nichts, worin ich wirklich gut bin.

Ich habe keine Ahnung vom Leben. Keine Ahnung von Finanzen, Steuern, Miete und Co.

Meine Familie hat sich bislang immer um alles gekümmert. Ich bin ihnen wirklich sehr dankbar dafür, aber ich glaube ich wurde mehr oder weniger zur Unselbstständigkeit erzogen.

Jetzt lebe ich gut 4 Stunden weg von Zuhause in einer Stadt die ich nicht wirklich mag. Es gibt hier kein wirkliches Studentenleben und ich habe bis heute keine "Freunde fürs Leben" gefunden.

Vor allem aber kann ich eben nichts. Kein Instrument, keine Sportart, keine ungewöhnliche Leidenschaft. Ich kann nirgends hingehen und sagen: "Ja, das kann ich gut!"

Jetzt neigt sich das Studium langsam dem Ende. Dann habe ich 4 Jahre meines Lebens hier verbracht und habe das Gefühl, die potentiell schönste Zeit und vor allem die Chancenreichste Zeit meines Lebens versemmelt zu haben. Ich hätte so viel machen können. So viel lernen können. Kontakte knüpfen, ein Instrument lernen, mir meiner Berufung bewusst werden, Tanzen lernen. Einfach alles.

Erst jetzt bin ich irgendwie aufgewacht und stelle fest, was ich alles hätte tun wollen oder sollen.

Nun bin ich fast fertig und soll auf einmal erwachsen sein. Arbeiten. Geld verdienen. Mir ein Leben aufbauen.

Ich hab aber keine Ahnung was ich machen soll mit meinem Leben. Ich bin total am Ende.

Vor allem sind manche Menschen mit 20 schon viel weiter als ich. Haben Hobbies, Freunde, einen Plan.

Ich habe rein gar nichts vorzuweisen außer mein tägliches Gejammer darüber, wie unzufrieden ich mit mir selbst bin.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich will Freunde, Familie, Liebe, Menschen, Leben. Ich will mal ein Haus, einen Garten, eine Frau, Kinder und einen Hund.

Ich will ein Mann sein, der seine Familie ernähren kann und ein Vorbild für seine Kinder darstellt.

Aber dazu muss ich endlich herausfinden, welchen Beruf ich mal ergreifen will.

Ich glaube ich brauch etwas handfestes. Eine Sache, wo ich direkt sehen/merken kann, dass ich etwas bewirke und auch entsprechend gut kann. Ich will ja Arbeiten. Ich will etwas aufbauen, ändern, bewegen.

Nur weiß ich nicht was oder wie.
 

Anzeige(7)

S

saminabi

Gast
Hallo Dada,

es ist nicht zu spät. Immerhin hast du studiert und wirst ja sicherlich mit einem Abschluss daraus gehen. Oder liege ich da falsch?

Wahrscheinlich hast du Recht, dass deine Eltern dich zur Unselbständigkeit erzogen haben. Aber selbständig muss man dann zwangsläufig werden, wenn man eigene Wege geht. Wenn man dann eine eigene Wohnung hat, lernt man schnell, wie das mit Miete usw. geht. Wenn du Fragen hast, scheue dich nicht, zu fragen, egal wo. Vielleicht gibt es ja doch noch Menschen, die dir da helfen können, ohne dir das aus der Hand zu nehmen, wie es deine Eltern anscheinend taten. Vielleicht Beratungsstellen oder hier im Forum.

Du hast doch sicherlich das Studium aus irgendeinem Grund gewählt? War es Interesse? War es ein Studium, dass man am einfachsten erreichen konnte? Hast du das Gefühl als Sozialarbeiter in irgendeinem Berich arbeiten zu können?

Du kannst im Bereich der Freizeit noch vieles ausprobieren. Instrument lernen, tanzen lernen, usw. Vielleicht findest du auch was, wo du gleichzeitig andere Leute kennen lernen kannst. Klar, wird es bei dir länger dauern, etwas zu lernen, als wenn du schon als Kind Klavierunterricht bekommen hättest oder so.

Ja, kann sein, dass viele Leute mit 20 schon viel weiter sind. Aber es ist so, wie es ist. Versuche, dich nicht ständig mit anderen zu vergleichen.

Setze dir erstmal kleine Ziele. Verständlich, dass du gerne Familie, Haus, guten Verdienst usw. haben möchtest. Aber alles geht nur Schritt für Schritt.

Du kannst auch nur bedingt dafür, dass du in der Situation bist, in der du jetzt bist. Deine Eltern haben dich nicht auf das Leben vorbereitet. Daran kannst du nichts mehr ändern, aber du kannst jetzt versuchen, das Beste draus zu machen.

Ich lebe in Berlin, da gibt es ein Konflikt- und Bildungsberatungsstelle. Ich weiß nicht, wo du wohnst, aber vielleicht gibt es ja etwas ähnliches.

Gib nicht auf.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
vueloelo1223 Ich stecke in Job und Stadt fest und kann nicht mehr Ich 12
G Sommerdepressionen... was kann helfen? Ich 3
D Kann nicht mehr kommunizieren Ich 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben