Anzeige(1)

Ich brauche dringend Hilfe

G

Gast

Gast
Ich habe mich vor knapp einem Jahr von meinem Ex getrennt. Er hat mich geschlagen, beleidigt, gebrüllt, bedroht, erpresst, genötigt, gezwungen. Dann habe ich es geschafft ihn zu verlassen nach mehr als 4! Jahren!!!!!
Er hat es aber nicht verstanden und lässt mich einfach nicht.
Und nun ist es wieder alles aus den Fugen geraten und ich will einfach sterben aber noch lieber möchte ich dass er endlich tot ist! Ich wünsche ihm von ganzem Herzen den Tod. Ich will mein Leben zurück!
Gestern Nacht war ich unterwegs und er rief an er wäre gerade auf der Straße umgekippt braucht Hilfe etc. Ich hatte Mitleid und kam ihm entgegen. Dann fragte er aufdringlich wo ich mit wem war. Ich sagte ich alleine. Nach langem Hin und Her zwang er mich mein Handy zu entsperren und ihm alles zu zeigen. Er wendete auch Gewalt an, mal wieder. Er brüllt mich an, er droht mir, er schlägt mich, er entwendet meinen Schlüssel aus meiner Tasche und droht zu mir nach Hause zu gehen und jemanden dort umzubringen. Ich entsperrt mein Handy also aus purer Angst und verzweiflung.
Ich bin also bald seit einem Jahr "single" haha also habe ich auch Kontakt mit anderen Männern. Ich hatte also mit zwei Typen geschrieben. Er las sich alles durch, mit dem einen bin ich auch intim geworden..... Er schlug mich dann wieder und sagte so schreckliche und eklige Sachen... Ich bin ernsthaft erschüttert.
Er rief die beiden Männer dann auch an zum Glück sind sie nicht rangegangen.
Nachdem das 3 Stunden so ging und einfach die Hölle war wie er mich psychisch zerstört zwang er mich zu ihm zu gehen. Dort sollte ich dann schlafen. Er gab mir mein Handy wieder und sagte er würde mich für immer lassen. Aber wie das so ist kann man diesem Menschen kein gutes Wort glauben! Denn heute morgen als ich gehen wollte nahm er mein handy und brüllte mich an ich solle mich schämen und mich verpissen und sofort gehen bevor er durchdrehe und sofort mit zu mir nachhause käme. Er warf mich raus und gab mir danb doch mein Handy und mich weiterhin zu terroriesieren. er sagte das spiel ist noch nicht vorbei und er würde heute alles öffentlich machen. er brüllte mich weiter an in einem so hasserfüllten Ton, nur Drohungen und Erpessungen. Nun bin ich gezwungen heute Abend mich wieder zu ihm zu begeben er sagte wenn ich eine Sekunde zu spät komme würde er mein Leben zerstören (das hat er doch schon längst!). Ich will das nicht aber ich muss. Ich muss um meine Familie zu beschützen und ich muss um mein Leben irgendwie vielleicht doch noch zu retten.
Er wird mich dann wohl wieder schlagen anbrüllen beleidigen zwingen und alles durchlesen und mich zwingen über die 2 Männer alles zu erzählen sonst ruft er dort an, er hat die Nummern genommen....
Ich wollte zur Polizei nicht nur einmal aber was bringt mir das? Sie werden ihn nicht sofort wegsperren und immer wenn ich gehen will sagt das soll ich mich mal trauen dann könne ich mich gleich selber umbringen sagt er.
Ich bin so machtlos, ohnmächtig. Es gefällt ihm Macht über mich auszuüben und ich finde es so ekelhaft.
Ich weiß nicht wie ich es jetzt alles wieder hinbekomme. Tausendmal hat er mir geschworen endlich aus meinem scheiß Leben zu verschwinden aber er wird nie gehen erst wenn er tot ist!!!
Was soll ich denn jetzt bloß tun?
Ich habe Angst und bin so traurig so erschüttert, verletzt schockiert und finde es so ungerecht so widerlich was er tut. Ich gehöre ihm nicht! Ich will mein Leben ich will endlich frei sein!!!! Ich weine nur noch weil ich diesen Psychospielen nicht mehr standhalte. Es ist zu viel alles zu viel. Ich werde ihn nicht los, wie mein verdammter Schatten. Er wird mich mein lebenlang terrorisieren. Und auch wenn es heute gut ausgeht so weiß ich doch dass er irgendwann wieder seine Meinung ändert und das Spiel von vorne losgeht. Und das immer wieder bis es tatsächlich tödlich endet.
Ihr sagt jetzr geh zur Polizei aber ich brauche jetzt sofort ein Wunder und nicht die Polizei, die ihn nach 24 Stunden wieder gehen lässt und er wieder auf mich los kann.
Womit habe ich das verdient dass ich seit 5 Jahren kein Leben habe? Dass ich seit 5 Jahren nicht tun kann was ich will, dass ich in Angst lebe und wöchentlich Demütigungen und Blamagen ertragen muss??? Es ist einfach zu viel.
Vorallem sind wir ja nicht mehr zusammen also kann ich zu tausenden Männern Kontakt haben wenn ich möchte aber er bestimmt ja über mich
Bitte bitte helft mir wie werde ich diesen Teufel los? Wie bekomme ich mein Leben zurück?
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Urgestein
Lieber Gast,
es ist ja eine wahre Horrorgeschichte, die Du berichtest. Der Schlüssel zur Lösung - liegt aber nur in Dir.
Du entscheidest, wieviel Macht jemand über Dich hat. Du kannst "nein" sagen zu allen Kontakten und Du kannst jede Kontaktmöglichkeit abbrechen .... wenn Du willst.

Das Problem, welches ich vermute, liegt in Deinem angeknacksten Selbstbewusstsein. Die Angst vor möglichen Nachteilen lässt Dich unvernünftigerweise zu immer neuen Kontakten hinreissen. Die Polizei ist nur zuständig im Bereich des Strafrechtes. Also wenn er Dir das Handy gewaltsam wegnimmt oder Dich zu irgendwas nötigt, durch Gewaltandrohung, dann ist dafür die Polizei zuständig. Ich sehe keinen Grund, warum Du die Polizei nicht einschalten solltest.

Der Gang zur Polizei ist - wie ich das sehe - vor allem für Deine Psyche wichtig. Der Gang zur Polizei ist für Dich der Nachweis, dass Du Dich wehrst und Böses nicht akzeptierst. Es ist dabei weniger wichtig, wann und ob überhaupt dieser Typ eingesperrt werden wird. Wichtig ist: Du wehrst Dich! und dies mit allen, also wirklich allen Mitteln, die rechtlich zulässig sind. Dazu zählt für mich auch der Umzug in eine andere Stadt... so dass die Gefahr, dass er Dir "zufällig" über den Weg läuft, absolut geringer oder sogar unwahrscheinlich wird.

Angst ist ein schlechter Ratgeber!! Wenn Du Deiner Angst erlaubst, Abwehrmaßnahmen zu verhindern, brauchst Du psychotherapeutische Hilfe. Stichworte: Selbstbewusstsein, Umgang mit Angst

Dein Ex-Freund ist nach meiner vorsichtigen Einschätzung selbst krank. Und es ist wahrscheinlich, dass er weiterhin kranke Dinge macht.

Du bist nicht wehrlos! Tue, was Du tun kannst. Wechsel das Handy bzw. die Handy-Nr., ziehe um, geh zur Polizei und wenn noch eine gute Idee auftaucht, dann setze sie um. Es gibt nichts Gutes, außer Du tust es!

Nur: Habe keine Angst!!!

Alles Gute, Nordrheiner
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Liebe TE,
es tut mir wirklich leid, was Dir da passiert. ABER: DU musst jetzt Deine Mut zusammenraffen und dich wehren!
Er hat nur so viel Macht über Dich, wie du zulässt!
Das Recht ist KLAR auf Deiner Seite und Du bekommst alle Hilfe (von Polizei und Justiz) die Du brauchst, um diesen Kerl ein für alle mal loszuwerden.
Er kann dieses Spiel nur treiben, weil Du zu viel Angst hast und weil Du ihm glaubst und dann doch nachgibst.

Also: Geh heute auf keine Fall zu ihm! Das wäre mehr als dumm, denn Du weißt ja, was passieren wird.
Geh noch heute zur Polizei und schlidere die ganze Sache. Natürlich kann Dir die Polizei helfen. Ganz klar- warum sollten sie das nicht? Wenn Du sofort hingehst, hast Du vielleicht sogar das "Glück", dass er anruft, während die Polizei in der Nähe ist. Dann kriegen sie das "life" mit.
Sage es auch Deiner Familie: Gemeinsam seid ihr stark.
Was glaubst Du, wie schnell der den "Schwanz einzieht", wenn erstmal die Polizei vor seiner Tür steht?
Solche Männer kommen nur deswegen durch, weil es Frauen gibt, die auf ihre Einschüchterungen reinfallen.
Sei nicht naiv und wehr Dich.
Die Polizei kann Dir helfen, eine sog. "Gewaltschutzverordnung" zu beantragen. Das geht schnell und bedeutet, dass eine Verfügung erlassen wird, dass er sich Dir nicht nähern darf, bzw. Dich nicht anrufen darf usw.
Das bedeutet: Sobald er Dir wieder zunahe kommt, macht er sich strafbar und die Polizei kann ihn sofort einsacken.
Du siehst also: Im Prinzip ist es einfach, Du musst nur den ersten Schritt machen.
Also los: Auf zur Polizei! Lass nicht zu, dass dieser D******** Dir weiter Dein Leben versaut.
Viel Glück und Kraft!
Du schaffst das!
 

Harle

Aktives Mitglied
Hi liebe TE,
melde dich doch hier bitte an.
Reagiere nicht wieder auf seine Anrufe. Komm ihm nicht wieder zur Hilfe. Informiere die 2 Männer. Sie können dir zur Hilfe kommen, Hilfe herbeirufen, wenn er sie kontaktiert.
Lege Dir selber ein 2. Handy zu, verwende dieses wenn er dich wieder schlägt und einsperrt. Wenn dann die Polizei kommt um dich zu befreien hat er wegen Entführung , Körperverletzung und Freiheitsberaubung ein ganz anderes Problem.
Aber gehe JETZT gleich zur Polizei und NICHT wieder zu ihm. Du schützt deine Familie nicht, deine Familie möchte so nicht geschützt werden. Verschwinde in ein Frauenhaus, zieh um, wechsel die Stadt und wechsel dein Handy deine Telefonnr etc.
Lass dich anwaltlich beraten und vertreten.

Wenn du mehr Hilfe brauchst , Kontaktadressen etc gerne auch per pn.
 
G

Gast

Gast
" Nun bin ich gezwungen heute Abend mich wieder zu ihm zu begeben er sagte wenn ich eine Sekunde zu spät komme würde er mein Leben zerstören (das hat er doch schon längst!). Ich will das nicht aber ich muss."

Nö. Musst du nicht.
Du wärst blöd, wenn du "dich heute Abend wieder zu ihm begeben würdest", wenn du doch genau weißt, was dich erwartet.
Wenn du nicht zur Polizei willst, mach Folgendes:
Geh`zu einem Anwalt. Erzähle dem alles. Lass den Anwalt einen Brief schreiben. In dem deinem Ex nahgelegt wird, umgehend Abstand von dir zu nehmen, da sonst Anzeige.
Alternativ dazu: Wende dich an eine Frauenberatungsstelle.
So Pinscher hören nicht von alleine auf. Aber sie kuschen, wenn ernsthaft Konsequenzen drohen.
Du schreibst, du willst Hilfe.
Es ist an dir, sie auch anzunehmen.
Wenn du WIEDER zu ihm gehst, muss man annehmen, dass du die "ekligen Sachen", die er sagt und tut, doch irgendwie magst.
 
G

Gast

Gast
Wenn du WIEDER zu ihm gehst, muss man annehmen, dass du die "ekligen Sachen", die er sagt und tut, doch irgendwie magst.
Da ist mir grad alles aus dem Gesicht gefallen. Das hat doch nix damit zutun, das sie es dann irgendwie mag....... Es gibt Frauen, die Leben 20 Jahre in einer Ehehölle, werden geschlagen und vergewaltigt...bis sie es endlich schaffen, zugehen...haben sie es dann auch 20 Jahre gemocht, so behalndelt zu werden?

Sie hängt in einer Schleife aus Gefühlen und Verzweiflung fest.

Verzweiflung weil sie überfordert ist mit der Siutation. Sie weiß vom Kopf her, was sie eigentlich tun müßte und sollte...aber der Rest von ihrem Körper, weiß nicht, was er wirklich tun soll, weil sie wiederrum Angst hat. Angst davor,was er tun wird. Ihr gegenüber, der Familie,den Freunden etc...Angst davor wie sie dann dasteht...Angst vor dem was dann kommen könnte...Und auch wenn man in solch einer Situationen einen Teil in sich hat, der eigentlich sagt : STOP, das ist nicht richtig, was ich tue.Ich brauche Hilfe, Polzei, Freunde etc...so fühlt man sich in solch einer Situation wieder auch wie ein kleines,hilfloses Kind, wenn man erstmal in der Situation so tief drinne steckt, wie sie es tut. Und dann schafft die Vernunft es nicht alleine da heraus zukommen und wenn, dann nur sehr sehr schwer.Die emotionale Abhängigkeit, die Angst vor mehr Gewalt, als eh schon da ist, wenn sie etwas tun sollte usw spielt da alles eine sehr große Rolle.
 

Kati443

Mitglied
Wow, was dir passiert ist und ja immer noch passiert, ist wirklich richtig schlimm. Das tut mir echt Leid für dich! Ich kann dich total verstehen, dass du Angst hast. Die hätte ich an deiner Stelle auch. Das Doofe ist, dass von meinen Vorrednern keiner seine Hand ins Feuer dafür legen kann, dass er dir nicht doch was antut, wenn du zur Polizei gehst. Deshalb würde ich dir lieber raten ins Frauenhaus zu gehen. Das gibt es fast überall und er wüsste nicht wo du bist. Ich denke nicht, dass er deiner Familie etwas antut, da es ihm immer nur um Dich ging und Du sein Opfer bist. Ich glaube, das ist nur ein weiteres Mittel um dich einzuschüchtern. Allerdings: ich kann dafür auch nicht meine Hand ins Feuer legen. Warne deine Familie vor, wenn du ins Frauenhaus gehst und sag ihnen, dass er auch ihnen gedroht hat. Sag aber deiner Familie erstmal auch nicht wo du zur Zeit bist. Ich bin nichts sicher, aber ich glaube im Frauenhaus raten die dir das auch, dass er dich nicht über deine Familie finden kann. Im Frauenhaus können die dir auf jeden Fall helfen und mit dir zusammen eine Strategie suchen, was du tun kannst. Die haben viel mehr Erfahrung damit als wir hier.
Ich hoffe du findest den Mut etwas gegen ihn zu unternehmen! Ich drück dir die Daumen und vll kannst du ja irgendwann mal schreiben wie es ausging. Liebe Grüße!
 
G

Gast

Gast
Liebe TE, brich den Kontakt konsequent ab, und leg Dir auch neue Kontaktdaten (Telefon- & Handynr.) zu, damit er Dich nicht mehr so einfach erreichen kann.

Des weiteren rate ich Dir, Dir einen Termin beim Weißen Ring zu holen. Da kannst Du Dich auch erkundigen, was Du für Möglichkeiten hast, ihm zu entgehen. Da bekommst Du auch Unterstützung, daß Du von ihm wirklich loskommen kannst.

Du kannst Dich auch an die Polizei wenden. Wenn Du lieber mit einer Frau sprechen möchtest, kannst Du auch sagen, daß Du bitte mit einer Polizistin sprechen möchtest.

Das, was er tut, ist Stalking. Das ist Gewalt. Das mußt Du nicht hinnehmen!
 
G

Gast

Gast
Danke für eure Antworten.

Was ich nicht erwähnt habe ist, dass er bereits bei der Polizei bekannt ist und ganz genau weiß wie er mit denen umzugehen hat. Er weiß was er sagen muss um da wieder rauszukommen. Zudem hat er meiner Familie schon mal etwas angetan. Und er sagt nur zu häufig er habe nichts mehr zu verlieren, und das hat er auch nicht! Er hat keine Familie mehr und mich hat er ja auch schon lange verloren. Andere Menschen gibt es in seinem Leben nicht. Deshalb will ich nicht zur Polizei und deshlab war ich dort am Sonntag auch nicht. Ich bin zu ihm gegangen.
Natürlich beleidigte er mich und sagte wieder schreckliche Sachen. Sowas wie Schlampe und Hure berührt mich gar nicht mehr. Ich bin abgestumpft. Er weiß das und fährt immer härtere geschütze auf. Solch eklige perverse Gewaltfantasien, auch in sexueller Hinsicht habe ich noch nie gehört! Ich habe seine Worte gehört und sofort schossen mir die Tränen in die Augen. In mir ist wie so häufig etwas zerbrochen.
Er sagte ich solle aufhören zu weinen. Ich sagte wieso es hat doch eh keinen Sinn mehr und dass mein Leben nichts mehr wert sei und ich sterben möchte. Da hat es dann wohl bei ihm geklingelt. Denn er hörte aprupt auf so widerlich hasserfüllt zu sein. Er bat mich um Verzeihung sagte es tut ihm leid wenn einer sterben sollte dann wärre er das und dass er direkt jetzt aus dem Fenster springen müsste. Er schwor mir nichts zu tun und mich für immer zu lassen. Er machte mir dann was zu essen und Tee. Und wollte dass ich noch esse. Ziemlich krank alles aber ich aß dann. Er sagte er wolle das alles gar nicht tun aber es kommt dann über ihn und er wolle sich selbst anzeigen. Er begleitete mich dann nach draußen wir verabschiedeten uns für immer und er ließ mich gehen. Er entschuldigte sich noch öfters und sagte er würde für mich beten und hoffen dass es mir gut gehen wird.
Nun kann man ihm natürlich nicht glauben aber er hat sich seitdem nicht mehr gemeldet. Und ich glaube er meint es ernst.
Ich glaube ich bin endlich frei.
Die beiden Männer mit denen ich Kontakt habe, einen von den mit dem ich auch intim gewoden bin hat er paar Sachen geschrieben in meinem Namen... Ich sagte ihm dann das ich es nicht war aber dieser möchte keinen Kontakt mehr mit mir haben.... Das verletz mich sehr zum einen weil ich ihn gerne mochte zum anderen weil er mir sowas zutraut.... Dann ist es wohl besser so rede ich mir ein....
Sollte es jetzt tatsächlich alles vorbei sein dann frage ich mich wie ich jemals mit einem Mann wirklich eine Partnerschaft eingehen kann so gefühlskalt wie ich bin.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben