Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hoffnungslos

Fuchs.ok

Neues Mitglied
Bin 23, habe mein erstes Studium aufgrund von einer Angststörung abgebrochen. Bin jetzt in einem anderen Studiengang, allerdings war die Wahl eher eine Notlösung um nicht noch größere Lücken in meinen Lebenslauf zu reißen.
Generell haben psychische Probleme dafür gesorgt, dass ich mich sehr isoliere, wobei meine damaligen Freunde sich auch selbst drei Jahre lang nicht gemeldet haben. Ich habe so ziemlich in allem versagt und genau jetzt eine Nachricht von einer ehemaligen Freundin bekommen und sie nicht einmal ganz durchgelesen, weil ich doch niemandem unter die Augen treten kann. Ich hab mir mehr von mir erhofft und ich weiß die anderen auch. Jetzt habe ich allerdings gar nichts in der Hand und nicht einmal Freunde oder irgendwas und ich hasse mich selber. Ich weiß nicht mal was ich machen kann um das zu ändern. Ich wollte immer studieren, aber ich bin so psychisch instabil, dass ich mich wahrscheinlich wieder für den falschen Studiengang entscheiden würde. Und wie ich auf ihre Antwort eingehen soll weiß ich auch nicht. Ich habe das Gefühl ich kann nichts machen außer alles zu beenden. Obwohl ich das eigentlich auch nicht möchte, aber der Druck ist einfach zu viel für mich. Ich konnte einfach nicht mit den anderen mithalten die jetzt sehr wahrscheinlich alle schon ihren Bachelor oder eine Ausbildung in der Tasche haben und dann bin da ich. Ich weiß gar nicht wieso ich überhaupt noch hier bin.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Ich glaub, Du möchtest einen eher ehrlichen Rat?
Ok.
Es gibt Krankheiten.
Beispielsweise Sehnenrisse mit Komplikationen bei Fußballern.
Was wird der Fußballer tun, wenn sich die Verletzung als längerwierig heraus stellen sollte und er daher den Anschluss verpasst, vielleicht darüber sogar zu alt für das Team wird?
Ich vermute, dass er den Leistungssport aufgeben wird, sich in die Hände von Ärzten begeben wird, damit er seine grundsätzliche Bewegungsfähigkeit im Leben bestmöglich wieder erlangen kann.

Wenn ihm das gelingt, wird er sich seiner Fähigkeiten besinnen, im örtlichen Verein gerne dabei sein aber eben nicht höhere Anforderungen des Leistungssport ins Auge fassen.

Für Dich:
Falls Du aktuell das Studium nicht schaffst und Versuche in anderen Richtungen eher aussichtslos sind und dies sich in einer aktuellen Lage begründet, wirst Du auch mit hohen Anstrengungen nicht weiter kommen. Diese hohen Anstrengungen (für Dich) sind das, was andere mit +/- 70%Anstrengung hinbekommen.
Daher würde ich an deiner Stelle einen Erfolg versprechenden Versuch unternehmen, niedriger einzusteigen, um dort - natürlich - mit deiner Kraft ein sehr gutes Ergebnis zu erreichen.
Parallel bekämpfst du, was dich hindert. Gelingt die Genesung, so begibst du Dich in die Aufbauphase, basierend auf dem, was Du geschafft hast.
Mir ist klar, dass Dein Weg so länger dauert. Da krank aber krank ist und etwas in dir nicht mitmacht, wirst Du kaum Alternativen haben.

Zu hoch immer wieder neu zu beginnen um danach.. nichts... zuhaben, halte ich für sub-optimal.
 
S

SalemDoe

Gast
Ich bin ebenfalls 23 und in einer ähnlichen Situation. Ich hatte noch nie richtige Freunde. Seit ich 19 bin nicht einmal schulfreunde und mich belastet es jeden Tag. Ich habe wegen meiner sozialen Angststörung sogar meine Ausbildung abgebrochen und jobbe wieder. Aber ich versuche an mir zu arbeiten um die schulische Ausbildung doch noch überstehen zu können. Wir sind noch jung und können uns ausprobieren. Das ist sogar wichtig um nicht am Ende im falschen Beruf zu landen.
Bezüglich deines schamgefühls gegenüber ehemaligen Freunden. Vergiss es. Wahren Freunden ist es egal ob du noch in der Orientierungsphase bist oder schon fest arbeitest. Du solltest auf jeden Fall mit dieser Freundin schreiben. Du bist einsam und bekommst vllt eine Lösung auf dem Silbertablett serviert. Wäre doch totaler Irrsinn es nicht wenigstens zu versuchen...
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben