Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hinnehmgesellschaft?

|Shad|

Aktives Mitglied
Korruption, Ungerechtigkeit, Unfähigkeit, fehlende/falsche Gesetzt bzw. mangelnde Strafe, "Rechts"-schutz?

Diese und viele andere Missstände sind (meiner Meinung nach) sehr aktuell in Deutschland.

Man hat das Gefühl, von Politikern und anderen "Mächtigen" ganz offen vera****t zu werden.
Geht das nur mir so?!?!

bsplsweise kann Diebstahl härter Bestraft werden als Vergewaltigung, Drogenhandel oder Fahrlässige Tötung.

Ich habe das Gefühl, dass -je schlimmer die Straftat; desto geringer die Strafe? Bewährungsstrafen für Kinderschänder?!?! und warum werden nicht längst Priester, welche wegen Kindesmißbrauchs x-mal strafversetzt wurden und werden nicht eingesperrt?
Ich habe nicht das Gefühl als wäre Deutschland "gerecht", wir sind km weit entfehrnt ein echter Rechtsstaat zu sein. Wir setzten uns auch nur ungern für Demokratie ein (Lybien-Blamage).
Deutschland exportiert Waffen in Krisengebiete, gerne auch an unterschiedliche Seiten.
Generell geht mit "Klimaschutz" nach wie vor nichts vorran.
Hungersnöte und "humanitäre" Missstände für die wir mitverantwortlich sind "interessieren" uns, aber stöhren uns sonst nicht weiter.
Menschenhandel und Sklaverei, Prostitition und Zwangsprostitution (letztere 2 auch in DE) scheinen akzeptiert zu sein.
Deutschland; das Land der "Dichter und Denker".
Aber warum dichten und denken alle, anstatt sich gegen Ungerechtigkeiten zu wehren? (ich schreibe ja auch nur diesen Text, anstatt etwas zu tun)
KANN man sich überhaupt wehren? Kann man überhaupt "etwas" tun? oder läuft alles auf Gewalt raus, weil man mit unserem "demokratischen" System, dem das volk am A**** vorbei geht, nichts "legal" verbessern kann?

Wie seht ihr das alles?
 

Anzeige(7)

der prophet

Mitglied
was unsere gesellschaft am meisten belastet,ist der verlust an orientierung und ethik,der verfall von werten und von sozialen beziehungen

zitat maria jepsen
deutsche evangelische theologin (1945-)

diese misstände kann man überall auf der welt beobachten und es entsteht eine massendepression die wir in den nächsten jahren überwinden müssen

die zukunft hält noch weitere probleme für die menschheit bereit

es wird kommen

was wir tun können? bereitet euch darauf vor und abwarten den die ersten vorboten sind schon längst da...................

lg
 

SasaBo

Aktives Mitglied
Ich finde du übertreibst ein bisschen. Menschenhandel und Zwangsprostitution ist Gott sei Dank alles andere als akzeptiert. Es leben über 80 Millionen Menschen in Deutschland. Klar, dass man da einige Spitzen findet. Was das Strafmaß angeht, gebe ich dir absolut recht. Geht es nur um Geld, werden die Leute meist schlimmer behandelt als bei anderen Dingen, die wirklich schlimm sind. Genau wie mit den bösen Raubkopierern, da sind alle Mittel ganz schnell da aber ansonsten ist das Internet ein rechtsfreier Raum. Der einzige Grund, warum überhaupt darüber gesprochen und großspurig gefordert wird „das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein“ ist einzig und allein den Geldverlust der Software Unternehmen anzurechnen. Genau so zieht sich das durch viele Bereiche, viel zu viele.
 

|Shad|

Aktives Mitglied
Ich finde du übertreibst ein bisschen. Menschenhandel und Zwangsprostitution ist Gott sei Dank alles andere als akzeptiert. Es leben über 80 Millionen Menschen in Deutschland. Klar, dass man da einige Spitzen findet. Was das Strafmaß angeht, gebe ich dir absolut recht. Geht es nur um Geld, werden die Leute meist schlimmer behandelt als bei anderen Dingen, die wirklich schlimm sind. Genau wie mit den bösen Raubkopierern, da sind alle Mittel ganz schnell da aber ansonsten ist das Internet ein rechtsfreier Raum. Der einzige Grund, warum überhaupt darüber gesprochen und großspurig gefordert wird „das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein“ ist einzig und allein den Geldverlust der Software Unternehmen anzurechnen. Genau so zieht sich das durch viele Bereiche, viel zu viele.
Nunja, es gibt auch in Deutschland Menschenhandel in Verbindung mit Zwangsprostitution. Und natürlich rituellen Missbrauch -> und da wird viel gepfuscht und auch bei eindeutigen hinweisen nicht gehandelt. -> aber das ist ein anderes Thema.

mit "akzeptiert" meine ich jdnfalls nicht, dass die Leute es "gut" finden, sondern dass die meisten wegschauen oder eben schlichtweg nichts dagegen unternehmen, weil es eben leider auch "schweine" schaffen in höhere Positionen zu kommen um ihresgleichen zu schützen. Da wird schonmal ein Polizist wegen "Übereifers" suspendiert wenn er zu nah an was dran ist. Oder wenn eine Gruppe tatsächlich am "auffliegen" ist (wie zb. beim "Dutroux" Fall) macht man aus der ganzen Sache einen Einzeltäter. Und im Laufe des Prozesses kamen 27 Zeugen "unter mysteriösen Umständen zu Tode", um nur ein Bsp. zu nennen. Letztlich wurde dieser Fall dadurch (bzw trotzdem) als "Einzeltäter" in die Akten aufgenommen. (Marc Dutroux ist ja dieses Jahr wieder freigelassen worden, deswegen hab' ich dieses BSP gewählt)
 

SasaBo

Aktives Mitglied
Nunja, es gibt auch in Deutschland Menschenhandel in Verbindung mit Zwangsprostitution. Und natürlich rituellen Missbrauch -> und da wird viel gepfuscht und auch bei eindeutigen hinweisen nicht gehandelt. -> aber das ist ein anderes Thema.

mit "akzeptiert" meine ich jdnfalls nicht, dass die Leute es "gut" finden, sondern dass die meisten wegschauen oder eben schlichtweg nichts dagegen unternehmen, weil es eben leider auch "schweine" schaffen in höhere Positionen zu kommen um ihresgleichen zu schützen. Da wird schonmal ein Polizist wegen "Übereifers" suspendiert wenn er zu nah an was dran ist. Oder wenn eine Gruppe tatsächlich am "auffliegen" ist (wie zb. beim "Dutroux" Fall) macht man aus der ganzen Sache einen Einzeltäter. Und im Laufe des Prozesses kamen 27 Zeugen "unter mysteriösen Umständen zu Tode", um nur ein Bsp. zu nennen. Letztlich wurde dieser Fall dadurch (bzw trotzdem) als "Einzeltäter" in die Akten aufgenommen. (Marc Dutroux ist ja dieses Jahr wieder freigelassen worden, deswegen hab' ich dieses BSP gewählt)
So gesehen hast du natürlich recht. Ich würde sogar sagen gerade die größten Dreckssäcke kommen am weitesten. Am sogenannten Schweinesystem ist eben schon was dran. Wer kann sich denn Menschenhandel, Zwangsprostitution, Kinderpornos und den ganzen Mist leisten?
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben