Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilflos

G

Goldfinger132610

Gast
Hallo !
Ich habe das Problem, dass mein Freund mich beinahe täglich beleidigt, beschimpft und nieder macht. Von Aussagen wie „du kannst nichts!“ bis „du bist dümmer als Toast“ ist alles vertreten. Auch fallen üble Schimpfwörter im Beisein unserer Tochter. Wir haben seit März ein gemeinsames Haus. Ich bin körperlich und seelisch am Ende, kann kaum noch arbeiten und breche ab und zu zusammen. Dieses Verhalten kam schleichend. Ich weiß, dass eine Trennung die beste Option ist, aber ich schaffe es einfach nicht.
 

Anzeige(7)

EinBoy9

Mitglied
Hallo !
Ich habe das Problem, dass mein Freund mich beinahe täglich beleidigt, beschimpft und nieder macht. Von Aussagen wie „du kannst nichts!“ bis „du bist dümmer als Toast“ ist alles vertreten. Auch fallen üble Schimpfwörter im Beisein unserer Tochter. Wir haben seit März ein gemeinsames Haus. Ich bin körperlich und seelisch am Ende, kann kaum noch arbeiten und breche ab und zu zusammen. Dieses Verhalten kam schleichend. Ich weiß, dass eine Trennung die beste Option ist, aber ich schaffe es einfach nicht.

Ich habe den Verdacht... dass er eines Tages dich sogar körperlich misshandeln wird... so wie das jetzt anfängt... trenne dich von ihm bevor es zu spät ist. Verbringe Zeit mit deine Freundinnen/Leute die dich lieben und wertschätzen
 

GrayBear

Aktives Mitglied
@tonytomate Deine Unterstellungen und Vermutungen sind immer wieder überraschend. Wo Du das alles nur her hast?

Hallo Goldfinger,

um sich eine Existenz aufzubauen und ein Haus zu kaufen, muss man Kompromisse eingehen und der dann auf einem lastende Druck kann einen im Laufe der Zeit ziemlich mürbe machen. Nicht jeder und nicht jede wird damit so leicht fertig. Was er da abzieht ist völlig inakzeptabel und wer auf diese Weise Dampf ablässt, sieht sich nicht selten auch noch im Recht. Also sollten da wieder Grenzen gezogen werden, die auch er einzuhalten hat.

Vielleicht solltest Du ihm einen Toaster hinterher werfen, denn das kann kein Toast? Womit er widerlegt wäre. Ist nur eine blöde Idee, ich weiß. :)

Das Dumme an solchen Situationen ist, dass der Ausweg genau das erfordert, was man im Augenblick gerade nicht zu haben glaubt: Kraft und Ausdauer. Angst ist dann das schlimmste Übel, den sie lässt einen unüberlegte Schritte gehen, die man nachher bereut. Also gehe nun strukturiert vor:
  1. Kläre Deine Finanzielle Situation. Wieviel Deines Geldes steckt in dem Haus? Was könntest Du im Extremfall verlieren?
  2. Hast Du einen Anwalt? Es geht nicht um eine Scheidung. Ein Anwalt hilft Dir, das Ganze nüchterner zu betrachten und Deine Füße wieder auf den Boden zu bekommen. Wäre Dir das finanziell möglich, ohne dass er das gleich merkt?
  3. Schlage ihm eine Paarberatung vor. Es geht dabei auch darum, dass DU Unterstützung bekommst und dass er nicht alles abstreiten kann.
  4. Führe ein Tagebuch. Das muss nicht jeden Tag sein, aber wenn Du seine Ausbrüche und den Inhalt belegen kannst, ist das von Vorteil.
  5. Habt ihr finanzielle Sorgen durch den Hauskauf?
  6. Setze ihm klare Grenzen: wenn er sich weiterhin solche Ausbrüche leistet, dann schildere ihm die möglichen Konsequenzen, ABER ERST, wenn Du Dich über diese Konsequenzen richtig informiert hast!!!
Ich weiß nicht, ob ihr euch trennen müsst. Vielleicht kann er seinem gefühlten Druck gerade einfach nicht mehr Stand halten. Aber das sollte sich klären lassen und Du musst Dir das nicht gefallen lassen. Also geh morgen die Sache cool an, informiere Dich und wenn er wieder so eine miese Tour abzieht dann: "Ich möchte nicht, dass Du so mit mir redest. Hör damit auf, oder dieses Gespräch ist beendet." Und wenn er es nicht sein lässt, dann geh aus dem Raum.

Fehler sind leider menschlich, aber sie zu wiederholen ist weniger verständlich. Also schau auch um Dein Wohl und triff kluge Entscheidungen. Du schaffst das.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bücherpuppe

Aktives Mitglied
Wie reagierst du, wenn er dir so etwas an den Kopf wirft? Bietest du ihm Paroli oder sagst du gar nichts?

Die Art und Weise ist ein No go und dann auch noch zusätzlich vor dem gemeinsamen Kind.

Ein Kind bekommt so etwas mit und das kann schlimme seelische Folgen für euch beide haben.

Du leidest jetzt schon. Vertrau dich jemanden an, Familie, Freunden, irgendeiner vertrauten Person.

Deine Tochter sollte in einem friedlichen Unfeld aufwachsen.

Und du musst dir das nicht gefallen lassen, du hast es verdient, dich gut behandeln zu lassen.
 

CabMan

Aktives Mitglied
Hallo !
Ich habe das Problem, dass mein Freund mich beinahe täglich beleidigt, beschimpft und nieder macht. Von Aussagen wie „du kannst nichts!“ bis „du bist dümmer als Toast“ ist alles vertreten. Auch fallen üble Schimpfwörter im Beisein unserer Tochter. Wir haben seit März ein gemeinsames Haus. Ich bin körperlich und seelisch am Ende, kann kaum noch arbeiten und breche ab und zu zusammen. Dieses Verhalten kam schleichend. Ich weiß, dass eine Trennung die beste Option ist, aber ich schaffe es einfach nicht.
Wie reagierst Du darauf? Lässt Du Dir das alles still gefallen? Wie ist Deine Reaktion? Eine Paarberatung wäre sicherlich sinnvoll.
Seit wann ist Dein Freund so unausstehlich?
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben