Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilfe zum beruflichen Einstieg. Psychische Erkrankung im Schlepptau.

alex269

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

melde mich heute hier, weil in letzter Zeit viele einschlägige Erfahrungen dazu führten, dass mir klar wurde in welcher Lage ich mich eigentlich befinde. Ich habe bis März studiert, mein erstes Semester in Geisteswissenschaften, war für mich sehr hart - doch geschafft habe ich es gut.

Danach ging es bergab. Ich habe aus dem Nichts einen psychischen Kollaps erlitten und leide seitdem unter Panikzuständen die unberechenbar sind. Ich habe als "Heilung" mit einem (jetzt ehemaligen) Freund eine Reise auf dem Jakobsweg erwogen; welche jedoch nach 12 Tagen abgesagt werden musste - denn, abseits von meinem völlig ungeeigneten Zustand (den ich ja erhofft hatte dadurch zu bessern) war unsere Planung vollkommen unzureichend, sodass wir quasi gezwungen waren umzukehren und Heim zu fahren. Das ganze hat mich zudem (mit zahllosen Stressituationen und 2 Beinahe-Überfällen) unendlich viel Kraft gekostet und ich bin seitdem sehr erschüttert. Kurz gesagt: Ich habe mittlerweile einsehen können, dass ich ein totales Wrack bin und professionelle Hilfe brauche, falls ich irgendwann noch einmal einen Beruf lernen will bzw. Arbeiten möchte.

Soweit erstmal zu meiner Geschichte.

Ich wollte mich erkundigen ob es Möglichkeiten zur beruflichen Eingliederung von Menschen wie mir gibt. Ich habe keine offizielle Diagnose oder dergleichen, war jedoch schon in tagesklinischer und auch stationär klinischer Behandlung, daher ist das technisch gesehen nicht das Problem - so eine Diagnose würde ich locker bekommen. Und wenn nicht, würde ich sie mir holen. Ich weiß wie kaputt ich bin. Meine Frage ist eher ob euch hier irgendetwas bekannt ist.

Reha-Maßnahme. Reha-Ausbildung. Begleitete/Betreuute Berufliche EIngliederung. Überbetriebliche Ausbildungsverhältnisse. Kennt jemand Namen, Orientierungspunkte, Dinge nach denen ich suchen kann? Bin da vollkommen ahnungslos. Ich möchte aber nicht ewig so bleiben wie jetzt. Will etwas machen. Nur - ich brauche einfach Hilfe. Danke.:)
 

Anzeige(7)

lilKerry

Mitglied
Hallo.

In welchem Land lebst du? Ich könnte ein paar Tipps für Österreich geben...
Wichtig wäre, dass du halt auch ne Therapie machst. Dann ist eine Ausbildung auch viel leichter
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben