Anzeige(1)

Hilfe, ich verliere mein Leben

Schnuppi77

Neues Mitglied
Hallo Ihr,

ich bin neu hier und eigentlich nicht der Freund von solchen Foren, aber leider habe ich momentan das Gefühl, dass mir der Boden unter den Füßen weggerissen wurde und ich weiss echt nicht weiter.

Ich hatte ein wunderbares Leben. Meine Noch-Frau habe ich vor 10 Jahren kennengelernt. Wir haben 3 gemeinsame Kinder, vor 3 Jahren geheiratet und vergangenes Jahr ein Haus gekauft. Wir haben beide Arbeit und wollten miteinander alt werden.

Vor drei Wochen hat sie mich betrogen und nun stehen wir vor der Scheidung, dem Hausverkauf und der Aufteilung der Kinder. Es ist ein Weg, den ich nie gehen wollte und mir zerbricht das herz bei dem Gedanken daran. Ich kann nicht mehr schlafen und wenn wache ich spätestens nach 3 Stunden schweißgebadet auf. Erst war ich krank geschrieben, dachte dann aber die Arbeit lenkt mich ab. Falsch gedacht, Konzentration gleich null!!!

Ich weiss nicht weiter!!! Könnt Ihr helfen oder einen Tipp geben???

Bittte, ich kann nicht mehr!
 

Anzeige(7)

O

OldCat

Gast
Hallo Schnuppi


Ist eine blöde Situation und jeder verkraftet es anders.

Haus aufteilen ist ja meistens so das die Mutter mit den Kindern im Haus bleibt.
Kinder lassen sich nicht aufteilen.
Es sind euere gemeinsamen Kinder da heißt es die Sorgerechtfrage abzuklären.

Du verlierst nicht Dein Leben
es wird Änderungen geben.

Was Du nicht machen solltest ist alles totzuschweigen.
Rede mit Deinen Freunden darrüber.

Es gibt Ehehen die in die Brüche gehen mehr als genug-leider.

Aber versuche zu klären was mit den Kindern passiert.
Gemeinsames Sorgerecht das die Kinder weder Vater noch Mutter vermissen wäre wohl das beste.
Aber falls Du das Sorgerecht für Dich beanspruchst oder darauf verzichtest all das sind Sachen die abzuklären sind.

Du wirst auch wen Du es jetzt nicht sehen kannst Dein Leben neu beginnen.

Steck den Kopf nicht in den Sand es ist schwer und traurig das es zur Scheidung kommt
aber das Leben geht weiter anders Neu aber es wird wieder schön werden.
Alles gute Dir
Lg OldCat
 

noodel

Mitglied
Hallo Schnuppi,

das mit den 3 Stunden Schlaf ist nichts außergewöhnliches, dass legt sich mit der Zeit aber wieder. Vermutlich nimmst Du auch noch 10 kg ab - jedenfalls liegt da der Durchschnittswert bei mir und meinen Bekannten und Freunden, die es in den letzten 2 Jahren erwischt hat. Übrigens die restlichen Daten sind da auch so gut wie identisch: 2-3 Kinder, ca. 10 Jahre Zusammensein, von der Ehefrau betrogen - Du bist nicht allein :).

Jetzt mal zudem wie es weitergeht. Bevor Du jetzt an Dich denkst, solltest Du überlegen / entscheiden, wie wichtig Dir Deine Kinder sind. Sind sie Dir egal - ehrlich gesagt, wenn dem so wäre, lese einfach nicht weiter, dafür habe ich kein Tipps - wenn nicht, wovon ich jetzt mal ausgehe, kannst Du da schon mal mit dem Weiterkommen anfangen. Versuche Dich und Dein Leid zurückzunehmen und überlege Dir, was die Trennung für Deine Kids bedeutet. Was kannst Du machen, damit sie damit klar kommen. Leiden werden sie darunter, dass wirst Du nicht ändern können (jedenfalls kenne ich keine Trennung bei der es nicht so war/ist), Du kannst aber entscheiden, ob sie einen Vater haben, der Ihnen zeigt, dass man im Leben auch mal kämpfen muss und das jede Niederlage auch ein Sieg sein kann, wenn man nicht liegen bleibt.

So jetzt hast Du schon mal eine Aufgabe. Sogar eine äußerst anspruchsvolle und jetzt kommen wir dazu, was Du, neben dem das Du Deiner Rolle als Vater gerecht wirst, davon hast. Du hast Ablenkung, Du musst etwas tun und Du kannst diese Aufgabe auch nicht verschieben und Dich bemitleiden, Du solltest da sofort ran. Zeig Deinen Kindern, dass Du stark bist. Zeig Deiner Frau (nebenbei natürlich auch den Kindern), dass Du einen Plan hast, wie es jetzt weitergeht. Mach einen Termin mit einem Anwalt. Spreche mit Deiner Frau über das Sorgerecht und die Scheidung und plane den Hausverkauf. Regle Deine Finanzen. Kümmere Dich um eine Wohnung für Dich. Wenn es Dir schlecht geht (und das wird es vermutlich oft genug geben), hoffe ich, dass Du Freunde hast, mit denen Du reden oder auch Dich ausheulen kannst, wenn es den notwendig ist. Sieh aber zu, dass Du vor den Kindern und Deiner zukünftigen Ex-Frau Dir keine Schwächen erlaubst. Hat im Übrigen noch den Nebeneffekt, dass falls Du Dir trotzdem noch eine Zukunft mit Deiner Frau vorstellen kannst, Du plötzlich wieder wahnsinnig attraktiv für Sie wirst. Ob Du Dir noch eine gemeinsame Zukunft vorstellen kannst, oder nicht, ob es überhaupt sinnvoll ist, oder nicht, kann ich aus Deiner kurzen Beschreibung nicht beurteilen. Aber die Frage musst im Endeffekt ja auch Du beantworten.

Und dann noch ein paar allgemeine Tipps. Sieh zu, dass Du aktiv bleibst, egal, wie Du Dein Leben bisher gestaltet hast. Geh fort, treff Dich mit Freunden, mach was für Dein Äußeres, versuch im Job voranzukommen. Nimm Dir auch gezielt Zeit zum Trauern (ich weiß, dass klingt schwer, funktioniert aber, wenn man es wirklich will). Jedenfalls darfst Du nicht zulassen, dass Du Dich in der Trauer verlierst, wenn Du da schon evtl. keinen Sinn für Dich siehst, bist Du es wenigstens Deinen Kindern schuldig.

Du wirst die 4 / 5 Phasen der Trennung (kann man zur Genüge im Internet nachlesen) durchleben. Das Schöne dabei ist, am Schluss steht dort der Beginn eines neuen Lebens und das kann echt toll werden, auch wenn Du das im Moment vermutlich zu Null Prozent so sehen wirst.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Glück, bei allem, was jetzt vor Dir liegt. Aber ganz ehrlich, allein in diesem Forum liest man von so vielen Lebenstragödien, da kann man froh sein, dass wir "nur" eine Trennung verarbeiten müssen.

Viele Grüße
noodel
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben