Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilfe, der Staat ist na

Guten Tag,

ich bin auf Hilferuf, weil ich über meine aktuelle Situation sprechen möchte, seit 5 Monaten bin ich nun schon arbeitslos und langsam geht das mir einfach schon auf den Keks, nur zu Hause zu sein. Ich bin ein Optimist mit klaren Vorstellungen, der später einmal im Bereich der Quantenphysik und der Astrophysik arbeiten möchte, mit Quantencomputer diverse Wurmlöcher zu simulieren und auch mal auf einer Sternwarte Supernovae zu beobachten. Ich habe meine wahre Bestimmung gefunden, da sich bei mir der Kreis der Identitätsfindung geschlossen hat, ich habe mich soweit von meiner Naivität emanzipiert, dass ich wieder da angelangt bin, wo ich zuletzt vor 7/8/9 Jahren gewesen bin. Damals, als ich an meiner Schule mit dem Gymnasialunterricht begann, hätte ich eine sehr klare Vision, und erstaunlicherweise begleitet sie mich bis heute. Nachdem die K-Katastrophe und die Phase des Widerstandes ohne klare Vision vorbei sind (welche bis Ende Dezember letzten Jahres andauerte), einer Zeit, in der ich zu dumm war, zu erkennen, wohin ich will, und deswegen ein naiver Widerstandskämpfer wurde, merke ich nun, dass ich lange genug naiv war und Widerstand geleistet habe. Ich wurde in Physik sehr schlecht, weil ich die merkwürdigen Zeichen nicht verstehen konnte, aus denen Formeln bestehen, Physikabitur scheint schlimmer zu sein als angewandte Physik, vor allem, weil man da überwiegend theoretische Physik betreibt. Ich bin nur in einem Teilbereich gut, und das ist beim Verständnis der Relativitätstheorie. Dort muss ich einfach genügend gefördert werden. Offenbar war bei mir damals die Naivität zu groß geworden, wodurch sich eine leichte Verdummung eingestellt hat. Doch jetzt bin ich ohne Arbeit und langsam habe ich genug von der Naivität!!!

Ich habe mich entschlossen, ohne Abitur in den Bereich der akademischen Bildung zu ziehen. Das Abitur war mir zu schwer gewesen, da zu viele Themen in zu großer Tiefe behandelt wurden und ich damit überfordert gewesen bin. Daher beendete ich die Schule vorzeitig, nachdem ich die 1. Jahrgangsstufe beendet habe, Schuld daran war eine naive Anette Schavan, die mit G8 ein System durch die Mühlen der Bürokratie peitschte, das mich stresste und bei mir schwerste Depressionen auslöste und mich wirklich an mein Limit bzw. meine Grenzen brachte. Ich habe den Vorteil, an einem humanistischen Gymnasium gewesen zu sein. Nicht nur Anette Schavan hat meinen Lebenslauf durch ihre Naivität massivste geprägt, auch Herr K war so einer. Am schlimmsten war die K-Katastrophe vom 23. Mai 2011 bis zum 28. Februar 2013, in der Herr K mich mit seiner Naivität immer wieder ausrasten ließ und es zu gewalttätigen Auseinanderstzungen kam. Unter Herrn S lockerte sich das ganze, ich habe mit ihm Freude gehabt, weil Herr S ein intelligenter Mensch ist. Trotzdem genügte das nicht, gegen die Naivität des Staates anzukommen, die mich bis heute dauernd verfolgt!!! Nachdem mir der Schulleiter des K-F-Gymnasium viel Glück und ein gutes Leben wünschte, kam schon das nächste, naive Hindernis, und ich spürte schon in der 9/10 Klasse, was mich da erwartet: der Bewerbungszwang!!!
Ich kam zu A aus reiner Ratlosigkeit, doch nach drei Monaten war es schon vorbei, und zwar, weil mich der naive Herr B mit einem Regelverstoß, den ich aus Frust über die starke Naivität von ihm begangen habe (Gratifikationskrise), einfach von dort rausschmeißen konnte, um mich an die L zu schicken, wo man zum naiven Menschen erzogen wird. Das naive Jugendamt konnte dies stoppen, doch nur, weil es auf mich gehört hat, die naive Arbeitsagentur hingegen unterwirft sich bis heute durch seine naive Tatenlosigkeit Herrn Bs Forderung, was mich ärgert, daher versucht es jetzt meine Mutter mit dem Berufsbildungswerk. Doch ich muss geduldig warten, bis ich dort angenommen worden bin, und hier ist der Punkt, wo ich von der Naivität des Staates die Nase gestrichen voll habe!!!

Die Naivität des Staates hat bei mir schon zu persönlichen Kontrollverlusten ausgeartet, die ich durch meine Intelligenz aber in Zaum halten konnte. Die Kontrollverluste fanden statt, ohne, dass es einen äußeren Auslöser dazu brauchte. Ich habe optimistische Ideen gehabt, die gegen bestimmte Gesetze gehen, einfach, weil ich wirklich schon gegen die Naivität des Staates Widerstand Leiste, und nicht mehr nur gegen den Kapitalismus, der ebenfalls dumm und naiv ist!!! Ich sehe jeden Tag die Allmacht der Polizei und des Militärs und jedes Mal, wenn ich das sehe, habe ich einfach nur Lust, diese Leute so richtig zu ärgern, doch mein kluger Kopf ruft mich immer wieder zurück, dies nicht zu tun, weil der naive Staat mich dann noch stärker einschränken könnte!!! Doch ich habe mit der freien/sozialen Marktwirtschaft ein Problem, die tief in ihrem Kern naiv ist und auch auftrit, in Ansätzen ist sie auch dumm. Die freie/soziale Marktwirtschaft verlangt von mir, eine Bewerbung zu schreiben, die dann ein Personaler durchließt und mir dann ein OK gibt oder nicht. Daher bin ich seit 2 1/2 Jahren ein bekennender Kommunist. Im Kommunismus müsste man nur sich an Karl Marx Forderungen ausrichten, kein naiver Personaler kann einen zum Schreiben einer Bewerbung zwingen und so das eigene Leben bestimmen, schon bekommt man vom Staat Arbeit. Es genügt, in der Politik Vorschläge für den Fünfjahresplan zu machen. Im Kapitalismus muss ich mich bewerben, um in die Quantenphysik einsteigen zu können, x Personaler sagen dann, ob das funktioniert oder nicht. Im Kommunismus hingegen kann man den Ausbau quantenphysikalischer Tätigkeiten in einem Fünfjahresplan festlegen und so gezielt die Quantenphysik stärken, der naive Konservatismus tut hier nichts auch nur im entferntesten!!!
Ich wünsche mir die Zeiten des kalten Krieges zurück, damals schenkte der Staat einem Arbeit, vor allem in der DDR, und man konnte im Polytechnikum auch quantenphysikalische Experimente machen. Heute muss man sich selbst vermarkten und managen, man muss Personaler mit seinen persönlichen Eigenschaften beeindrucken und sich durch einen chaotischen Dschungel an Berufen durchackern, ich nenne dies gerne auch das Humankapital, man muss sich zu Humankapital entwerten. Diese Humankapitalisierung beweist, dass wir in einer naiven Gesellschaftsordnung leben, in der einem naive Dummköpfe immer wieder Hindernisse in den Weg stellen und so zur Kriminalität motivieren, die nicht der eigene Persönlichkeitskern ist. Der Staat will mich ins Gefängnis stecken, er will mich nicht an die Universität stecken. Die ganze Konformität und der stockende wissenschaftliche Fortschritt quälen mich von Tag zu Tag und lösen bei mir künstliche Depressionen aus!!!

ich bitte daher um eure Hilfe: was kann ich gegen den naiven Staat tun, ohne im Knast zu landen? Ich habe nur das Ziel, in einem Labor zu landen, wo ich mit einem Quantencomputer arbeite!!!

Mit freundlichen Grüßen, NiklasFORSCHER
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anzeige(7)

K

kasiopaja

Gast
@TE

Der einzige der ziemlich naiv und überheblich zu sein scheint bist Du.
 
L

Leopardin

Gast
Zum Physikerdasein muss man aber auch mal was dazu tun. :rolleyes::rolleyes:

Was machst du nun, außer Jammern?
 

Mustang

Aktives Mitglied
Ist dir klar, dass du zwar in DDR irgendeine arbeit hattest, aber nicht zwingend die, die du willst. Sowas wie Quantenphysik existierte dort garnicht, dafür hättest du nach Moskau gehen müssen. :D

Und wie es Leuten mit Depressionen oder sonstigen Krankheiten in der DDR ging kannst du in dem Buch "In einem Anfall von Depression" lesen. Die Diagnose Depression geschweige denn Hilfe existierte höchstens für die Parteikader.
 

Biddi

Sehr aktives Mitglied
Lieber TE,

Deine Naivität bezüglich der Physik ist nicht zu überbieten, "am Quantencomputer sitzen......"
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Thadeus hat den Raum betreten.
  • (Gast) Thadeus:
    Hi
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Hallo Thadeus
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben