Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilfe bei Problemen mit Lehrern

riri2007

Neues Mitglied
Hallo Leute,
Ich weiß so langsam nicht mehr weiter.
Mein Problem hat mit meiner ehemaligen Lehrerin zu tun. (nicht das normale Ich habe mich in meine Lehrerin verliebt Thema. )

Und zwar ist es etwas komplizierter und deshalb wird es etwas länger.

Sie war drei Jahre lang meine Lehrerin und ich fand sie eigentlich ganz ok. Ich bin ein ruhiger Mensch und habe das einfach so gelassen und es hat mich auch nicht gestört. Nach einiger Zeit hatte ich ein paar Probleme (Privaternatur).
Die besagte Lehrerin (ca 36 Jahre) (ich war zu der Zeit 11) hat das mitbekommen und angefangen mich zu fragen ob alles gut ist und so weiter. Nach einiger Zeit wusste sie ziemlich viel von mir. In ihren Fragen konnte ich erkennen das sie sich sorgen macht. Mit der Zeit hat sie übertrieben und mich mit Fragen gelöschert. Nicht selten kamen von ihr aus heiterem Himmel so Aussagen wie ich mag dich, ich will nicht das du gehst (es war klar das ich die Schule wechseln werde wegen einem Umzug), ich bin traurig das du gehst und ich vermisse dich... Damit konnte ich nicht umgehen. Ich war auch ein bisschen traurig die Schule zu verlassen aber in meinen Augen ging das bei ihr über das normal Maß an Gefühlen hinaus. Mir war klar das das kein normales Verhalten einer Lehrerin sein kann . Sie legte mir auch öfter die Hand auf die Schulter oder berührte mich zufällig was mir zu viel war. Ich habe ihr öfter gesagt das ich das nicht will und sie das lassen soll. Das war ihr ziemlich egal und sie meinte das wäre normal. Bei anderen war sie distanziert und nicht so offen. Mich hat ihr Verhalten verletzt und traurig gemacht. Nachdem ich die Schule verlassen habe hat die besagte Lehrerin noch zweimal versucht Kontakt aufzunehmen bis ich sie nach dem zweiten mal geblockt habe.

Da ich mit der Situation und meinen Gefühlen nicht mehr klar kam habe ich mir Hilfe geholt . Nun habe ich eigentlich darüber gesprochen und nachgedacht und meine Gefühle zugelassen aber ich komme damit immer noch nicht zurecht. Meine Therapeutin sagt immer ich soll sie einfach vergessen und sie kann mir nichts mehr tun. Aber in meinem Kopf kreisen die Gedanken. Nachts träume ich schon von ihr (keine schöne Sachen). Das ist ziemlich belastend.

Ich bin jedem Dankbar der bis hier gelesen hat. Vielleicht habt Ihr ja noch Tipps wie ich damit umgehen kann. Ich bin über jede ernsthafte Hilfe dankbar.
Liebe Grüße riri
 

Schroti

Urgestein
Nach einiger Zeit hatte ich ein paar Probleme (Privaternatur).
Die besagte Lehrerin (ca 36 Jahre) (ich war zu der Zeit 11) hat das mitbekommen und angefangen mich zu fragen ob alles gut ist und so weiter. Nach einiger Zeit wusste sie ziemlich viel von mir. In ihren Fragen konnte ich erkennen das sie sich sorgen macht.
Das gehört zu ihrem Berufsbild.
Sie legte mir auch öfter die Hand auf die Schulter oder berührte mich zufällig was mir zu viel war.
Interpretierst du das als sexuelle Belästigung?
 

cucaracha

Urgestein
Du hast mit ihr nichts mehr zu tun.
Und sie lässt dich doch jetzt in Ruhe.
Ihr Verhalten war grenzüberschreitend.....aber es ist vorbei.

Inwiefern belastet es dich jetzt noch...?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Bitte Hilfe Schule 1
L Bei meinem Praktikum geweint ist das schlimm? Schule 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben