Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilfe bei der Berufswahl

B

baldArbeitslos

Gast
Hallo zusammen,
bin leider mal wieder verzweifelt auf der Suche nach einem Beruf für mich.

In meiner Schulzeit hatte ich ein Praktikum mit anschließendem Aushilfsjob im Einzelhandel und der Praktikumsleiter hatte Interesse daran, mir auch einen Ausbildungsplatz anzubieten, was mir aber nicht zusagte.
Da ich in der Schule gut in Kunst und Naturwissenschaften war, habe ich noch weitere Praktika wie auch Studienorientierungsprogramme mitgemacht, aber schnell gemerkt, dass für die meisten interessanten Berufe bzw. Studiengänge meine Noten entweder zu schlecht sind oder ich einfach nicht die nötige Vorkenntnisse mitbringe (in der engeren Auswahl waren damals für mich Literaturwissenschaft, Bioinformatik und Architektur).
Durch Berufsberatung bin ich auf Mediengestaltung gekommen, was total mein Ding zu sein schien, aber nach meiner Ausbildung habe ich gemerkt, dass ich auch in der Branche total falsch bin. Allerdings gehen mir damit mal wieder die Ideen aus, womit ich denn Geld verdienen könnte.
Eintönige Bürojobs sind für mich eher weniger was, aber mit Menschen (also direkter Kundenkontakt oder Pflegeberufe) kann ich noch weniger. Ich arbeite aktuell noch bis Frühjahr 2022 bei meinem Ausbildungsbetrieb, dann muss ich mich entscheiden, wie es weitergeht.
Ein Freund von mir hat eine Lokführerausbildung bei der DB begonnen und das klang für mich auch sehr interessant, und das wäre ja nochmal eine ganze andere Sache. Aber ich weiß auch nicht, ob ich dafür nicht auch wieder ungeeignet bin und jetzt auch nicht mehr viel Zeit, sich zu bewerben.

Ich habe einfach keine Ahnung, wo meine Stärken liegen. Berufetests habe ich auch gemacht, kostenlose wie kostenpflichtige, aber die Ergebnisse haben absolut nicht weitergeholfen.
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Die Palette ist ja riesengroß.
Du hast noch keine Idee, wie du bei deiner Berufswahl vorgehen könntest? Mit mit dem Erkundungstool Check-U kannst du überprüfen, welche Interessen und Stärken du hast. Wie gut du für einen Beruf geeignet bist, kannst du dann mit dem Berufswahltest in deiner Agentur für Arbeit herausfinden.
Auch die verschiedenen Kammern bieten Hilfe bei der Findung an.
Z.B. Für kaufmännische (nichthandwerkliche) Gewerbeberufe sind die Industrie- und Handelskammern (IHKs) zuständig. Für handwerkliche Berufe (Berufe nach der Handwerksordnung) sind die Handwerkskammern (HWKs) zuständig.
 

bocksrogger

Aktives Mitglied
Ein Freund von mir hat eine Lokführerausbildung bei der DB begonnen und das klang für mich auch sehr interessant, und das wäre ja nochmal eine ganze andere Sache. Aber ich weiß auch nicht, ob ich dafür nicht auch wieder ungeeignet bin und jetzt auch nicht mehr viel Zeit, sich zu bewerben
.

Es gibt vorher schon einen Eignungstest und eine medizinische Untersuchung. Und ein Quereinstieg (mit abgeschlossener Ausbildung ) ist quasi immer möglich bzw. regelmäßig. Allerdings sollte man sich schon vorher über den Schichtdienst Gedanken machen und die Übernachtung in oft baufälligen alten Gebäuden wenn die Leistung nicht heimatnah zu Ende geht. (Hat was im tiefsten Winter in irgendeinem Kaff in einem alten Bahnhofsgebäude in einem Zimmer mit Bett udn sonst nichts zu übernachten..)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Hilfe bei der Bewerbung gesucht Beruf 15
Lonely Muffin Hilfe bei Bewerbung BP- Erzieherin Beruf 12
M Bleiben oder gehen? - Achtung, lang. Bitte Hilfe. Beruf 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben