Anzeige(1)

Helft mir!Bitte!

G

Gast

Gast
Ich bin nicht wie andere Mädchen im Teenageralter. Ich liebe Jazz/Funk usw., hasse es Radio zu hören, aufgrund der heutigen Musik, ich liebe es mein Instrument zu spielen, ich hasse Shoppen, ich lerne gerne, ich glaube an Gott, ich hasse es zu lästern, bzw. andere Personen zu ärgern/mobben, ich habe allgemein Angst mich zu verabreden, bin aber Klassensprecher-.-, ich war noch nie verliebt, ich hasse Partys und allgemein Alkohol...

Ich war schon immer anders und habe Angst davor abgelehnt zu werden. Daraus sind irgendwie Minderwertigkeitskomplexe resultiert. Außerhalb meiner Klasse bin ich sehr schüchtern, letzter Zeit aber auch innerhalb. Mit Leuten die ich 5 Jahre, oder länger kenne, kann ich mich kaum unterhalten, ohne die Angst vor Ablehnung in mir zu spüren. Ich verkrieche mich zu Hause, bin aber gleichzeitig sehr aktiv in meiner Freizeit. Ich habe depressive Freunde. Meine normalen Freunde entfernen sich verständlicherweise, nicht selten werde ich nach Verabredungen und so gefragt, aber ich muss ja irgendwie immer zum Arzt...

Ich gehe nächstens Jahr für ein halbes Jahr nach England und zerbreche mir den Kopf, ob mich meine Gastfamilie überhaupt mögen wird, bzw. ob ich überhaupt Freunde finde. Die Gastfamilie wird sicher enttäuscht von mir sein. Sie denkt ich sei selbstbewusst, weil ich mich beim Vorstellungsgespräch selbstbewusst gegeben habe(ich kann sowas sehr gut spielen). Ich weiß es, ich weiß es, das mich da doch niemand wirklich beachten wird, wenn ich den Mund nicht aufkriege.

Zurzeit bin ich in einer größeren Rockband. Die Person, neben der ich setze mag ich sehr. Ich weiß, dass ich komisch/kühl rüberkomme, weil ich nie etwas sage, außer "Hallo", oder komische Fragen stelle. Ich will das mich die Person mag. Ich will das jeder mich mag! Ich verhaspel mich häufig wenn ich mit dieser, oder anderen Personen rede...Ich habe schon einige Bekanntschaften geschlossen. Aber wieso kann ich nicht mal die sein, die einen guten Witz in die Runde wirft. Wie geht das? Wie mache ich, dass mich die Person mag? Was habe ich für ein Problem? Bitte helft mir!
 

Anzeige(7)

Rauhfusskauz

Aktives Mitglied
Ich glaube, zuallererst solltest du dir die Idee aus dem Kopf schlagen, dass alle dich mögen müssen.

Das geht nicht. Du magst ja auch nicht alle Menschen, oder?

Wenn ich dein Posting so lese, dann habe ich das Gefühl, du tanzt auf vielen Hochzeiten.
Du machst sehr viele Dinge, die dich extrovertiert und selbstbewusst zeigen:
Die Rockband, Klassensprecher, Austauschschüler in England.

Andererseits sagst du von dir, du bist schüchtern, voller Selbstzweifel, mit kaum vorhandenem Selbstwertgefühl.

Dir fehlt das Gefühl, richtig zu sein, wie du bist.
Du musst nicht dem Mainstream folgen, kein Mitläufer sein.

Suche doch einfach mal, den "echten" Menschen unter all den Tarnmäntelchen.
Dann übe dich darin, dich genau so wie du bist, völlig in Ordnung zu finden.
Mit ein wenig Übung klappt das ;-)


Alles Liebe,

RFK
 

Melliplex

Aktives Mitglied
Du bist ein ganz normales Teeniemädel :)

Du suchst nach Dir selbst und möchtest dabei gleichzeitig bestenfalls von allen geliebt und geschätzt werden.
Du benutzt ganz oft "ich hasse", das ist sehr teenagertypisch und absolut normal (wenn Du auch irgendwann merken wirst, dass die Katgegoriesierung von Dingen die Du "hasst" und Dingen, die Du "liebst/magst" ohnehin nicht zu halten sein wird,, bzw. sich noch verändern wird).

Ich denke, Dein problem ist, dass Du Dir einredest ganz anders zu sen und deswegen nicht akzeptierst wirst. Das ist aber Quatsch! Du trinkst keinen Alkohol (habe ich lange auch nicht gemacht und jetzt nur ganz ganz wenig), Du magst Jazz und Funk, da gibts genug, die das auch toll finden und viele weitere Mädels und Jungs, die es lieben, ihr Instrument zu spielen.
Heutzutage gibt es ganz viele Gruppierungen und Interessensgruppen, die meisten denken, sie wären anders oder ganz besonders, was oft nicht stimmt oder wenn nur oberflächlich.

Und es gibt zum Glück ganz viele verschiedenen Menschen. Manche sind eben extrovertiert und unterhalten ganze Gruppen, andere sind eher stiller. Manche sind spontan, andere wollen alles sicher und geplant haben, usw usw....

Um Freunde zu finden muss man das erstmal annehmen. Du bist anders als andere und das ist absolut okay, weil jeder einzigartig ist. Jetzt geht es nur darum, Leute zu finden, mit denen man sich trotz derer Andersartigkeit versteht. Dazu suchst Du gemiensame Punkte (bei Dir die Musik und die Band z.B.) und darüber kannst Du dann Kontakte knüpfen.

Es werden Dich nie alle mögen, so geht es keinem. Aber dennoch werden Dich ganz viele mögen und tun das ja auch schon. Und der Rest, mit dem musst Du leben und ihn akzeptieren, genau wie dieser Rest es bei Dir auch tun wird/sollte.

Der Englandaufenthalt wird Dir gut tun, das Erlebnis wird Dein Selbstvertrauen pushen. Und noch was dazu: Vorzuspielen, man wäre sicher, funktioniert nicht! Wenn man sicher auftritt, tritt man sicher auf. Da gibt es kein Vorspielen, das redest Du Dir ein. Wenn Du nur vorspielen würdest, würden Dich sehr viele Signale Deiner Körpersprache veraten, Du wärst auch nicht Klassensprecherin.

Akzeptiere Deine Erfolge und mach sie Dir nicht selbst schlecht!

Liebe Grüße
 

diegolitito

Mitglied
Damit es hängen bleibt: Du bist ein ganz normales Teeniemädel.
Keiner zwingt dich Alkohol zu trinken, auf Parties zu gehen, dich zu verlieben, Radio zu hören, zu shoppen oder dich zu verabreden. Du musst nicht alles mitmachen nur weil vielleicht die Hälfte deiner Klasse das macht. Ich kenne genug Leute die kein Radio hören, nicht shoppen, auf Parties gehen usw.. Wenn du Hobbies hast die dir gefallen und mit denen gut klarkommst, dann übe sie fleissig weiter aus. Lass dir nicht einreden, dass du ein Aussenseiter bist, denn hier auf dieser Welt hat jeder seinen Platz. Deiner ist vielleicht nicht in der Mitte der Aufmerksamkeit aller Leute um dir. Wem passiert das schon, ausser vielleicht Superstars und Politikern, und auch die werden von manchen gehasst, und soweit bist du glaub ich noch nicht. Mach dir klar, dass du vollkommen in Ordnung bist.
Nur eine Sache, wieso willst Du dich nicht mehr mit deinen Freunden treffen? Magst Du sie nicht mehr? Normalerweise hören Leute auf einen anzurufen und nach Verabredungen zu fragen wenn man lange nur absagt. Wenn Du sie wirklich nicht mehr sehen willst ist das ok, sonst würde ich schon ab und zu mal zusagen.
Wenn du unter Leuten nichts zu sagen hast, dann genieße die Gespräche oder eben die Ruhe um dir. Mir macht keiner was vor oder beschwert sich wenn ich in der Runde mit Freunden lange den Mund halte, ab und zu trage ich meinen Teil zum Gespräch bei wenn es mich interessiert, sonst höre ich gerne zu.
In der Gesprächsrunde entspannt sein, vielleicht freundlich lächeln und dem Gespräch folgen, du kannst nach belieben was beitragen oder eine Frage in die Runde werfen. Vielleicht durchdenkst du das Gespräch zu weit durch, wenn ich das mache verhaspel ich mich auch. Ich habe eine Idee im Kopf durchdacht will die aussprechen, und in dem Augenblick merke ich, dass dieser Satz zu kompliziert ist und diesen in dem Moment zu vereinfachen klappt nicht gleich und ich verhaspel mich.
Ich hoffe es hilft.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Bitte helft mir... Ich 4
DayX Bin verzweifelt, bitte helft mir... Ich 10
L Starke Angst über Probleme zu reden. Helft mir! Ich 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben