• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Heimweh

J

JetteJoost123

Gast
Hallo,
mein Freund und ich haben uns eine Wohnung gesucht. Vergangenen Freitag Abend sind wir auch in die Wohnung eingezogen und sind soweit auch schon fertig.

Seit gestern Abend bin ich sehr traurig und würde am liebsten wieder nach Hause zu meinen Eltern. Ich vermisse meine Mama sehr und sie mich auch (sie hat auch ganz viel geweint).
Auch habe ich Angst, dass es ein Fehler war mit meinem Freund zusammen zuziehen. Wir sind nicht mal 4 Monate zusammen und viele sagen, dass es zu früh sei um zusammen zuziehen. Was mich noch mehr dazu bringt wieder zu meinen Eltern zurück zugeben. Was wieder rum bedeuten würde, dass ich meinen Freund verlieren würde.

Jetzt bin ich mir unsicher was ich tun soll. Hat jemand von euch einen Rat für mich?

Viele Grüße
Jette Joost
 

Eva

Aktives Mitglied
Ich bin selbst Mutter eines erwachsenen Kindes. Kinder müssen früher oder später flügge werden, und man sollte sie ohne Druck (weinen, schimpfen, sauer sein) ziehen lassen. So habe ich es selbst erlebt (ohne Druck), als ich von Hause auszog, was ich im Nachhinein gut fand, und es bei meinem Kind genauso gehalten habe.

Du hast dich für deinen Freund entschieden, was ja auch normal ist. Ob ihr 4 Monate oder 4 Jahre zusammen seit: Ihr entscheidet, wann ihr zusammen zieht. Lass die anderen reden, die sind nur neidisch. ;) Genieße dein junges Glück, und lasse dich von Niemanden negativ beinflussen.
 

aLpi

Mitglied
Liebe Jette,

im verlaufe des Lebens treffen wir viele Entscheidungen. Entscheidungen, an denen wir zweifeln und uns fragen warum, wo man traurig aber auch glücklich ist. Entscheidungen sind dafür da, um daran zu wachsen und daraus zu lernen für weiteren Lebensabschnitte.

Jeder Veränderung im Leben hat seinen Preis.
Für dich beginnt ein neuer Lebensabschnitt ... genieße Ihn! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

tonytomate

Aktives Mitglied
Jetzt bleib bei Deinem Freund, wenns schief geht, kannst Du immer noch zu Mama zurück. Wichtig ist, daß Du Dich daran gewöhnst, daß Du ohne Mutter auskommen MUSST.
 

Skyma

Aktives Mitglied
Verurteile dich bitte nicht für deine Gefühle! Jetzt ist gerade alles neu und du vermisst vermutlich deine gewohnte Umgebung, und die vertrauten Abläufe. Es ist also völlig normal, wie du dich fühlst. Ich finde auch solche Aussagen, dass man sich ab einem bestimmten Alter komplett abgenabelt haben muss, völlig fehl am Platz. Lass dich bitte nicht verunsichern und bewahre das gute Verhältnis zu deiner Mutter. Wenn alle Stricke reißen, würden dich deine Eltern sicher wieder mit offenen Armen aufnehmen :) Also genieße euer junges Glück erstmal - und wenn gar nichts mehr geht, ziehst du eben zurück.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Oben