Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hat sie keine Gefühle für mich oder bin ich einfach nur dumm?

user1204

Mitglied
Hallo liebe Community,

ich bin noch neu hier, und nachdem ich einige Themen hier gelesen habe, habe mich dazu entschlossen, mich anzumelden, in der Hoffnung, dass ihr mir Tipps geben könnt. Diese Frage ist insbesondere an die Mädchen und Erfahrenen von euch gerichtet, aber selbstverständlich bin ich über jeden Tipp dankbar :)

Ich (m/19) bin an einen anderen Ort gezogen, um hier zu studieren. Ich studiere im ersten Semester an einer bekannten Uni mit einem riesigen Studiengang. Die Freunde, die ich im Ausland, in dem ich fast mein ganzes Leben gelebt habe, sind jetzt überall auf der Welt zerstreut. Ich kenne hier niemanden, den ich schon von vorher kannte. Jedenfalls habe ich leider wenig Erfahrung mit dem weiblichen Geschlecht ( ich muss gestehen überhauptnicht, nicht einmal eine gute Freundschaft). Dementsprechend weiß ich auch nicht, wie ich flirten kann und wie ich Frauen generell ansprechen soll. Ich hatte nur normale Freundschaften früher, also keine richtig guten Freunde, sondern Leute, mit denen man in der Schule gesprochen hat, außerhalb aber nicht. Jetzt kenne ich einige Leute aus der Uni, aber ich kann auch nur sagen, dass es bekannte sind.

Nun zum eigentlichen Thema: Ich habe mich in einer Vorlesung alleine hingesetzt (wie fast immer). Plötzlich kam ein Mädchen zu mir und hat mich gefragt, ob sie sich zu mir setzen kann. Überrascht und zugleich glücklich habe ich das natürlich bejaht. Sie hat nicht gesprochen, also habe ich meinen Mut gefasst und sie angesprochen. Den rest der Vorlesung haben wir gemeinsam über die Uni und einiges über unsere Vergangenheit gesprochen, mehr privates aber auch nicht.

Am ende der Vorlesung hat sie dann gesagt: "Es war nett, dich kennen gelernt zu haben, tschüss" und ist gegangen. Ich würde sie natürlich gerne wiedersehen, aber das Semester neigt sich langsam dem Ende zu und wir studieren nicht das selbe. Aber im nächsten Semester werden wir weiterhin einige Vorlesungen gemeinsam belegen.

Ich habe sie vor einigen Tagen bei FB gefunden, habe ihr auch eine Freundschaftsanfrage gesendet, die sie noch nicht bestätigt hat.

Denkt ihr, dass sie sich nicht für mich interessiert? Und war ihr letzter Satz eine Absage oder eher so zu verstehen, dass ich sie weiterhin kontaktieren kann? Und wie sollte ich am besten reagieren, falls ich sie wieder sehe?

Dankeschön :):)
 

Anzeige(7)

C

cre4tive

Gast
Heh? Was für Gefühle?

Du bist für sie wahrscheinlich einfach nur ein Typ mit dem sie nett gequatscht hat.

Kein Plan was du da reininterpretierst :p
 
W

Winter Rose

Gast
Wow, du hast es aber ganz eilig, was? Sie hat sich zu dir gesetzt, ihr habt euch nett unterhalten und sie hat sich höflich verabschiedet. Mehr nicht.

Sie weiß vermutlich nicht mal mehr, wer ihr da die Freundschaftsanfrage geschickt hat und du fragst dich, ob sie Gefühle hat? Ihr habt euch EIN Mal gesehen. Mach mal langsam und überstürze nichts, nur weil du krampfhaft nach Anschluss suchst. Wenn du sie wieder siehst, dann grüße freundlich und rede mit ihr, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Dann merkst du schon, ob du nur ein Gelegenheits-Sitznachbar warst, oder ob euch mehr verbindet. Dann, und wirklich erst DANN, würde ich sie mal zu einem Kaffee einladen.

LG Rosie
 
G

Gast

Gast
Hallo User,

leider muss auch ich dir sagen, dass du dir viel zu viele Gedanken um eine Begegnung machst, die einfach nur ganz alltäglich ist. Das Mädchen ist nur höflich und freundlich, wenn sie dich fragt, ob der Platz neben dir noch frei ist, ein wenig mit dir plaudert und sich dann für die nette Unterhaltung bedankt. Das ist nichts weiter als höflich und freundlich. Du interpretierst wirklich zu viel in diese Situation hinein. Vielleicht, weil du dir sehr wünschst, ein Mädchen kennen- und lieben zu lernen. Wenn man so sehr auf der Suche ist, passiert es schnell, dass man jeden Blick und jedes Wort zu analysieren versucht, um herauszufinden, ob der andere ein persönliches Interesse an einem hat. Man versucht, das Verhalten des anderen akribisch zu entschlüsseln und übersieht dabei, dass es rein gar nichts hinein zu deuten gibt. Manche Worte sind genauso gemeint, wie sie gesagt wurden.

Vielleicht seht ihr euch ja mal wieder. Dann kannst du ja mal auf sie zu gegehen, um euer nettes Gespräch weiterzuführen. Wer weiß - eventuell entwickelt sich da noch was. Aber anhand der von dir beschriebenen Begegnung lässt sich keine Prognose abgeben. Schon von Gefühlen zu sprechen, scheint mir doch etwas sehr übereilt.

Ganz viel Glück für dich.
 

Anirah

Aktives Mitglied
An der Uni sind viele Menschen, ihr studiert nicht dasselbe, ihr wart nur ein mal in derselben Vorlesung und habt euch unterhalten.

Daraus kann man überhaupt nichts schließen und schon gar nicht von Gefühlen reden.

Ich denke mal, wenn sie irgenwie "Interesse" an dir hätte, würde sie auch den Kontakt zu dir suchen und hätte auch die Anfrage bei FB bestimmt angenommen.

Falls du sie mal wieder siehst, kannst du sie gern begrüßen und dann wird sich rausstellen, ob sie sich überhaupt an dich erinnert.
 

user1204

Mitglied
Ich danke euch allen für eure Antworten und würde mich über weitere Anregungen sehr freuen:)

Ihr alle sagt so ziemlich das Selbe: Ihr habt nur einmal zusammen gesessen, habt euch unterhalten, mehr aber auch nicht. Dass sie bei FB nicht antwortet sollte von dir als Zeichen der Desinteresse gedeutet werden.

Aber nun zu meiner Frage: Kann ich denn etwas machen, das meine "Anreize" bei ihr steigert?:confused: Damit meine ich, ob ich etwas machen kann, damit wir uns besser kennenlernen und sie sich mehr für mich interessiert?

Ich möchte natürlich meine Chance versuchen, trotz der gegeben Umstände meiner Unerfahrenheit und Ungeschicktheit. Aber wenn ich dann doch auf der Freundesschiene lande, ist es für mich auch eine Bereicherung, denn dann habe ich immerhin eine gute Freundin.

Vielen Dank euch allen im voraus :)
 

Suavi

Aktives Mitglied
Ich danke euch allen für eure Antworten und würde mich über weitere Anregungen sehr freuen:)

Ihr alle sagt so ziemlich das Selbe: Ihr habt nur einmal zusammen gesessen, habt euch unterhalten, mehr aber auch nicht. Dass sie bei FB nicht antwortet sollte von dir als Zeichen der Desinteresse gedeutet werden.

Aber nun zu meiner Frage: Kann ich denn etwas machen, das meine "Anreize" bei ihr steigert?:confused: Damit meine ich, ob ich etwas machen kann, damit wir uns besser kennenlernen und sie sich mehr für mich interessiert?

Ich möchte natürlich meine Chance versuchen, trotz der gegeben Umstände meiner Unerfahrenheit und Ungeschicktheit. Aber wenn ich dann doch auf der Freundesschiene lande, ist es für mich auch eine Bereicherung, denn dann habe ich immerhin eine gute Freundin.

Vielen Dank euch allen im voraus :)

Ähm... ne, nicht wirklich. Du hast sie auf FB angeschrieben, bzw. ihr eine Freundschaftsanfrage geschickt. Wenn sie diese noch nicht angenommen hat, dann kann das viele Gründe haben und muss nicht zwangsläufig Ablehnung bedeuten. Aber natürlich wäre auch das möglich. Quatsch sie halt beim nächsten Mal wieder an, wenn du sie siehst. Dann wirst du schon ein Gefühl dafür bekommen, ob sie Interesse an einem Kontakt mit dir hat.

Zum Thema interessant wirken... da gibt es bestimmt viele allgemeine Tipps zu, aber in der Regel ist einem damit wenig geholfen. Jeder Mensch ist anders und es bringt nichts vorzugeben, jemand anderes zu sein.

Es gibt diese sog. "Pick-Up-Artists", die dir angeblich beibringen, wie du Frauen für dich gewinnst, aber auch das... mäßig hilfreich; außerdem müsstest du dir ein äußerst sexistisch motiviertes Frauenbild zulegen und irgendwelche pseudowissenschaftlichen Regeln auswendig lernen. Ist nicht Jedermanns Sache sich kulturell zurück zu entwickeln.

Ich hatte immer schon Schwierigkeiten enge Freundschaften zu schließen, aber Beziehungen zu Frauen aufzubauen fiel mir immer leicht. Wie man's macht? Keine Ahnung. Ich würde es "situatives soziales Gespür" nennen. Und das fängt schon bei der Wahl der möglichen Partnerin an. Vielleicht geht es nur mir so, ich bezweifel das, aber man hat ein natürliches Gefühl dafür, ob sich so etwas wie Nähe aufbauen kann oder nicht.

Es gibt vielleicht Frauen, die mir optisch zusagen, aber ich habe irgendwie kein gutes Gefühl dabei. Mein Gefühl sagt mir, dass ich zu dieser Person keine Nähe herstellen kann. Versuche ich's trotzdem, werde ich wahrscheinlich schon deshalb scheitern, weil ich kein positives Gefühl dabei habe. Das Gespräch fühlt sich dann nicht natürlich an. Und so wie es mir dabei erging, erging es wahrscheinlich auch der anderen Person. Es ist der Versuch dem anderen eine Intimität aufzudrängen. Das stößt meist auf Ablehnung. Vorsichtshalber versucht man deshalb schon automatisch nicht zu viel Nähe aufkommen zu lassen und dann bleibt es eben einfach nur beim "netten Gespräch".

Aber es gibt andere, optisch ansprechende Frauen, bei denen ich ein positives Gefühl habe. Wieso ich dieses Gefühl habe? Keine Ahnung. Wahrscheinlich Körpersprache, Ausstrahlung, evtl. habe ich sie auch schon reden gehört... je mehr Informationen ich habe, desto spezifischer das Gefühl. In Gesprächen mit solchen Frauen wirkt man dann auch sehr viel selbstbewusster. Dort versuche ich auch bewusst Nähe herzustellen. Wie? Das hängt immer vom Gefühl ab, was ich als akzeptabel empfinde. Ist die Frau vielleicht sehr taff, provoziere ich sie möglicherweise. Ist sie schüchtern, mache ich vielleicht ein Kompliment. Wie ich das tue oder was ich im Einzelnen sage ist Gefühlssache; eben was ich als angemessen empfinde. Meist habe ich jedoch eine vage Vorstellung davon, was für eine Reaktion ich dafür bekomme. Manchmal dient das Provozieren einer gewissen Reaktion auch als Test, um mehr darüber zu erfahren, wie sie ist und vorallem wer, ihrer Vorstellung nach, ich bin.

In meiner Schulzeit im Abi, lang ist's her, hatte ich einen Kurs zusammen mit einem Mädchen, das ich schon lange kannte. Wir verstanden uns gut, aber hatten keinen privaten Kontakt. Irgendwann während einer Stunde schnappte ich mir ihren Block, sie saß neben mir, und schrieb "****en?" drauf und schob ihn ihr wieder zu. Natürlich, wenn man das jetzt so liest, wirkt das unglaublich billig und dumm und ich würde sicherlich auch nicht empfehlen, so etwas zu tun, aber mein Gefühl in dem Moment sagte mir, dass es okay und sie mir deswegen nicht böse wäre. Sie las es, lächelte und schrieb ihre Telefonnummer drunter. Ich empfand sie als starke, selbstbewusste Persönlichkeit und hatte das Gefühl, ganz gleich, wie ihre Reaktion konkret aussieht, sie wird wird wissen, dass es mit einem Augenzwinkern gemeint ist und ihre Antwort wird vermutlich nicht ablehnend sein. Und auch wenn sie ihre Nummer nur aus Spaß drauf geschrieben hat, konnte man vermuten, dass sie mich als potenziellen Partner nicht völlig ablehnt.
Ich wollte mit der Geschichte nicht zeigen, was für ein toller Hecht ich bin (letztlich habe ich sie auch nie angerufen oder angeschrieben, weil ich mich eben nicht als solcher gesehen habe), sondern wie situatives soziales Gespür funktioniert.

Die Suche nach Mrs. Right oder zumindest irgendeine Mrs. ist nicht zuletzt die Suche nach einem selbst. Sich selbst verstehen in sozialen Kontexten und Situationen gepaart mit dem nötigen Selbstbewusstsein auch entsprechend zu agieren ist, denke ich, der Weg, dich selbst interessant zu machen für das andere Geschlecht.

Deswegen sind "Tipps", was man sagen oder tun kann wenig hilfreich, denn was der Tippgeber in einer entsprechenden Situation tun oder sagen würde, deckt sich vielleicht nicht mit dem, was du mit dir selbst assoziieren würdest.

Probier dich einfach aus und versuch dein Selbstbewusstsein aufzubauen, in dem du mit Frauen sprichst, bei denen du ein positives Gefühl von dir selbst hast. Hör einfach auf dein Gefühl, anstatt auf obskure Strategien.

so long
 

user1204

Mitglied
Vielen Dank euch allen, ihr habt mir sehr geholfen und seid ein tolles Forum;)

Es geht mir jetzt auch etwas besser, ich denke nicht mehr sehr oft an sie, aber ich mache mir eh keine große Hoffnung mehr, denn ich denke, es gibt nicht viele Frauen, die mich mögen würden. Ich bin auch nicht auf eine schnelle Nummer oder ONS aus, sondern um auf eine langanhaltende Beziehung, und da ist es sehr wichtig, dass wir uns beide sehr gut verstehen und kennen.

Ich habe sie seitdem nicht mehr gesehen, die Semesterferien haben begonnen. Wenn ich sie im nächsten Semester nochmal sehen sollte, dann werde ich sie grüßen und versuchen, mit ihr zu reden, aber auch nichts erzwingen.

Ich denke halt nur, dass es bei mir noch sehr lange dauern wird, bis ich die richtige gefunden habe. Ich bin nicht sehr gutaussehend und auch kein Partytyp, wie es fast jeder an der Uni ist.

Danke :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Sie hat Gefühle, will aber keine Beziehung Liebe 7
L Er mag mich aber hat keine Gefühle Liebe 9
S Meine Frau hat keine Lust auf Sex Liebe 31

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben