Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hallo, habt Ihr SuperTalent gesehen? Dieter und die Frauen

G

Gast

Gast
Also, ich finde: eine tolle Show, eine lustige Jury, ein sehr guter und verdienter Sieger...eigentlich alles paletti.

Doch Desire Capaldo hätte ich den Sieg AUCH gegönnt. Ist es nicht seltsam, dass in den Shows, in denen Dieter Bohlen in der Jury sitzt, immer nur Männer gewinnen, mit Ausnahme von Elli Erl in der zweiten DSDS Staffel, die allerdings eher maskulin rüber kam?
Wenn man sich mal die anderen Länder anschaut, dann gewinnen dort auch Frauen TV-Formate wie Superstar (Idol) oder Supertalent. Frauen sind also nicht generell schlechter.
Was mir aufgefallen ist: die besten männlichen Kandidaten werden von Dieter Bohlen sehr häufig als zukünftige Sieger der Staffel deklariert (und das lange bevor das Finale stattfindet). "Du kannst die Show gewinnen", "mit Dir kann man Millionen an Platten verkaufen", "streng' Dich an, Du kannst es auf das Siegertreppchen schaffen."
Und was sagt er zu den Frauen?
"Du bist eine echte Diva!" "Du hast ganz toll gesunden. Und siehst Hammer aus!" Kein Wort von Sieg oder Plattenverträgen. Zu einer Frau hat er noch nie gesagt, dass er sie als Siegerin sieht.
Gestern, nachdem Desire Capaldo gerade eine (meiner Meinung nach) wahnsinnig tolle Performance hingelegt hatte, sagte Dieter ganz verlegen: "Du hast Dich gegen 40.000 Mitbewerber durchgesetzt. Das zeigt, dass sich wirklich JEDER bei "das Supertalent" bewerben sollte. Denn dann kann man genau dort hinkommen, wo Du jetzt stehst. Und Du hast natürlich auch toll gesungen."
Ich finde, Desire Capaldo war eine Klasse für sich und hatte nicht nur TOLL gesungen. Und definitiv kann NICHT jeder dort hinkommen, wo sie gestern stand.
Mit seinen Worten hatte Dieter die Leistung dieser Sängerin irgendwie herab gesetzt, oder?
Als es dann darum ging, die Favoriten zu nennen, war es so, als wäre Desire Capaldo unsichtbar geworden.
Sylvie V und Motsi M passten sich dem "Großmeister Dieter" in der Jury an und erwähnten Desire mit keinem Wort mehr, auch wenn Sylvie vorher kurz zaghaft hatte anklingen lassen, dass Desire die Beste von den Sängern in dieser Staffel war. Doch "frei" nach dem Motto: "zuviel Feminismus schadet meiner Karriere" wurde Desire Capaldo, die einzige Frau im Finale, von allen drei Jury Mitgliedern ignoriert, als es darum ging die Favoriten zu nennen. Und von den Fernsehzuschauern leider auch. Denn DIE folgen allem Anschein nach den "Weisheiten" vom Dieter, so wie eine Herde Schafe ihrem Hütehund.
Es mag sein, dass Desire Capaldo einigen Leuten zu glatt vorkam. Nur frage ich mich, wie eine Frau überhaupt sein soll, um zu gewinnen.
Ist sie unattraktiv, lässt sie Dieter vielleicht einmal aus "Mitleid" (für sein Image) weiter, doch eine ECHTE Chance gibt er ihr nicht.
Sieht sie aus wie ein Supermodel und hat eine Gesangsausbildung hinter sich, ist das auch falsch. Dann ist sie zu perfekt.
Sieht sie toll aus, hat aber keine mega-Stimme, nennt Dieter sie "mein Kullerkecks" (oder so ähnlich).

Ist das nicht alles unfair?

Und warum lässt sich das deutsche Publikum allem Anschein nach so sehr von Dieter Bohlen manipulieren?
Er ist ganz bestimmt ein super-begabter Komponist, doch er ist eben auch nur ein Mensch- mit einem Problem mit Frauen.

Was denkt Ihr darüber?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Sehe ich so ähnlich, allerdings den verdienten Sieger auch. War schon großartig, dieser Leo.

Was die Sängerin anbelangt, war sie mit Abstand die beste und hätte unter den ersten Drei landen müssen. Enttäuscht war ich persönlich über das Ausscheiden des Schluckwunders Stevie Starr - auch da hat Bohlen keinerlei Anstalten mehr gemacht, dass er ins Finale gehören würde.
 

Selah

Aktives Mitglied
Naja...ist doch auch beim Supertalent so, dass das Publikum den Sieger wählt. Wie eben auch bei DSDS ect. Und es ist offenbar so, dass deutlich mehr Frauen bei solchen Sendungen anrufen. Frauen rufen eher für Männer an.

Der Sieger ist okay, auch wenn es auffällig ist, dass nur gewinnt, wer eine herzzerreißende Lebensgeschichte hat. Ein paar Jahre leben auf der Straße und eine halbwegs kaputte Familie muss es schon sein, wie es aussieht. Kommt ja nicht von ungefähr direkt vor Weihnachten - inklusive Tränendrüsenalarm;)

Naja wie gesagt...ich find schon okay, dass er gewonnen hat. Dass Kandidaten wie das "Schluckwunder" nicht gewinnen, find ich persönlich gut. Ich assoziiere es nicht so unbedingt mit Talent, wenn jemand aufgrund einer körperlichen Besonderheit abstruse Dinge mit eben diesem Körper anstellt. Ist Geschmackssache. Manches, was da gezeigt wird, fand ich schlicht eklig - muss ich nicht haben sowas.

Ebenso die Teilnahme von Kindern unter 12/14 Jahren. Klar, der Mini-Klavierspieler ist ein tolles Talent. Aber er kann doch mit 5(?) Jahren gar nicht realisieren, was da um ihn rum passiert. Und es gibt ja immer noch schlimmere Eltern, die ihren dreijährigen Nachwuchs auf die Bühne schubsen ("Nein, das macht er ganz von alleine, er WILL doch so gern auftreten"), damit das Publikum mit der 35. grottenschlechten Michael-Jackson-Nachahmung gelangweilt werden kann.

Egal...ist nur Fernsehen, die Leute können noch ein paar Monate von ihrem Ruhm zehren, bevor die nächste Rampensau durchs Dorf getrieben wird.
 

frara

Urgestein
also, ich finde, dass di.bo. eben das absolute gehör hat, und genau zuhört. die fußballbraut hat ja eigentlich keine ahnung von der materie, sie läßt sich eher über die klamotten, das aussehen und andere oberflächlichkeiten der kandidaten aus und misses motzi ist es immer wichtig, ihre schönen schultern und den wohlproportionierten popo zu schwenken. also, der einzige ist dieter, der sich in bezug auf die musik, die stimmen und so auskennt!!
 
S

Sonnenwind

Gast
Diese Shows und deren Besetzung sind offensichtlich genau das, wovon sich ein großer Teil unserer Bevölkerung in ihrer Freizeit unterhalten lassen will.
Daraus folgen entsprechende Einschaltquoten und daraus ergeben sich entsprechende Einnahmen für die Sendeanstalten - und nur darum dreht sich natürlich der ganze Zirkus!

Der Erfolg dieser Shows ist also ein direkter Spiegel der Gemütsverfassung und des Willens eines Großteils unserer Bevölkerung.

Demokratie total!
 
C

chico

Gast
Wir haben uns mal den Spaß erlaubt, erst "The Voice of Germany" und dann "Das Supertalent" zu schauen. Und schwupp.. man merkte deutlich das Niveau. Supertalent war rel. schwach, denn da sind Leute aufgetreten, absolut Talentlos.

Aber generell... betrügen tun sie alle. Wie bei "The voice": Es darf jeder mitmachen, auf die Stimme kommt es an. Naja.. auf aussehen bestimmt auch , denn ach herjie, irgendwie sind alle Kandidaten hübsch. Was für ein Zufall.. *kopfschüttel*

Und die Narufmasche. naja.. die glaub ich schon lange nicht mehr. es steht doch schon von vorne herein fest, wer gewinnt. Mit den anrufen, will man nur noch mehr Geld verdienen...
Ich fand die blinde Sängerin super, und sie hätte es auch verdient.. aber sowas erkennt man ja nicht, ignoriert man nur! Ts..
Niveau hat das Fernsehen sowieso nicht mehr. Ich nutze es immer, um abzuschalten. :) Da kommt so viele schlechte Sendungen, da muss man nicht mehr denken.. *lol* Perfekt zum entspannen der Gehirnsynapsen.. :)
 

Selah

Aktives Mitglied
Naja...hab nicht alle Kandidaten von "The Voice of Germany" gesehen - ich zappe mich halt meist durch - aber einige, die ich gesehen habe, waren zumindest recht füllig. Ein Mann hatte eher nen "Spargeltarzan-Look"...also es sah zumindest so aus, als wären da "optisch normale Leute" dabei. Vor allem fand ich auch den Niveauunterschied beachtlich. Jeder, der aufgetreten ist, schien singen zu können. Und viele davon sogar wirklich ziemlich gut. Ist halt ein anderer Castingrhythmus als bei DSDS, Supertalent und Co., wo immer ein "Guter" nach einem Durchschnittlichen und einem talentfreien Totalausfall präsentiert wird;)
 

frara

Urgestein
was mich genervt hat, war, dass der panflötenspieler gewonnen hat. die jungx, die das auf der straße machen, so wie er, sind genau so gut. das war der "tränenreiche-ich hab-keine-heimat-bonus". und natürlich seine mutter, die hat auch gut mitgewirkt

jaja, nix für ungut!
 
G

Gast

Gast
was mich genervt hat, war, dass der panflötenspieler gewonnen hat. die jungx, die das auf der straße machen, so wie er, sind genau so gut. das war der "tränenreiche-ich hab-keine-heimat-bonus". und natürlich seine mutter, die hat auch gut mitgewirkt

jaja, nix für ungut!
leider war klar, daß er gewonnen hat. Ich sage nur "Weihnachten". Ist das Album schon raus? ;)
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben