Anzeige(1)

Gruppendiskussion

G

Gast

Gast
in einigen Wochen habe ich ein Vorstellungsgespräch für meinen Traumjob.

In dem Vorstellungsgespräch wird auch eine Gruppendiskussion mit anderen Bewerbern stattfinden. Wir bekommen ein Thema vorgesagt über das wir 10 - 20 Minuten diskutieren sollen.

Ich habe mir schon Bücher und Tipps dafür geholt. Grundsätzlich ist natürlich klar.

-nicht als erster Vorpreschen und sich als leitwolf outen.
-die Anderen ausreden lassen und sachlich argumentieren.
-Eigene Ideen einbringen und ruhigere Bewerber auch mal mit einzubeziehen.
-Nicht das stille Mäuschen spielen und gar nichts sagen.

Doch was mache ich wenn ein Thema drankommt, bei dem ich wircklich gar nichts weiß?
Ich verfolge neugierig die Nachrichten, um mir so ein weitgefächertes Wissen anzueignen. Aber man weiß ja nie was dran kommt.
Meine Angst ist, dass ich über das Thema überhaupt nichts weiß und dadurch das stille Mäuschen spielen MUSS.

Habt ihr Ratschläge wie ich, trotz unzureichendem Wissen, trotzdem gut rüberkomme? und die Personaler von mir überzeugen kann?
 

Anzeige(7)

Hephaistos

Mitglied
-nicht als erster Vorpreschen und sich als leitwolf outen.
Wieso nicht? Was heißt denn "Vorpreschen" und "Leitwolf"? Irgendein Teilnehmer muss nun mal der erste mit einem Redebeitrag sein - und das ist an sich auch nicht verwerflich. Wenn man einen guten Überblick vom Thema gewonnen hat, dann kann man diesen als Erstredner in der Gruppendiskussion auch allen gleich vorstellen. Fatal wäre es nur, wenn man sich vordrängt - und dann kommt nur heiße Luft heraus.

Die anderen genannten Punkte sind soweit richtig.

Habt ihr Ratschläge wie ich, trotz unzureichendem Wissen, trotzdem gut rüberkomme? und die Personaler von mir überzeugen kann?
Dann lässt du ja sicherlich den anderen Teilnehmern den Vortritt - und du musst gut zuhören und mitdenken. Dann kannst du Meinungen anderer aufnehmen. Es ist beispielsweise auch nicht schlimm, wenn du mal den Diskussionsstand kurz zusammenfasst und dann wichtige Aspekte herausarbeitest. Außerdem kannst du auch Rückfragen stellen, an Teilnehmer, die selbst noch nicht so viel gesagt haben.
 
K

kasiopaja

Gast
Ich würde mir da keinen so großen Kopf drum machen.

Es wird schon was drankommen , bei dem Du Bescheid weißt.

Ansonsten würde ich sein und diskutieren wie immer.

Entweder sie mögen das oder auch nicht.
 

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
Ich denke auch nicht, dass Themen ausgewählt werden, die spezielles Fachwissen erfordern. Wie schon geschrieben wurde, geht es ja darum deine sozialen Kompetenzen dabei zu sehen und wie du mit unerwarteten und spontanen Verhaltensweisen anderer umgehst.

Was ich mitbekommen habe ist, dass gerne "Brennpunktthemen" genommen werden, wo leicht hitzige Debatten entstehen können oder wo die Meinungen nicht selten weit außeinander gehen. Was bis zu einem gewissen Grad gar nicht so unklug ist um zu sehen, wie die Bewerber mit anderen Meinungen umgehen, oder wenn ihre Ansicht abgelehnt wird.

Ich würde gut zuhören, ganz klar und sachlich argumentieren, aber auch Offenheit den anderen gegenüber signalisieren und eventuelle Chancen nutzen nachzufragen, wie und warum sie zu einer bestimmten Erkenntnis oder Fakt gekommen sind.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben