Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Geldsorgen mit Student als Partner

Caesura

Neues Mitglied
Liebe Community,
ich bin nun seit einem Jahr mit einem Studenten verheiratet. Als wir uns zur Heirat entschieden haben, studierten wir noch beide und der Plan war, nach der Heirat schnellstmöglich unsere Studien zu beenden, um ins Berufsleben einzusteigen. Ein Plan ist jedoch nur dann schön und gut, wenn sich beide daran halten - Ich bin fertig, er nicht. Ich habe einen Job, er seit 2 Monaten nicht mehr.

Einige Hintergrundinformationen:
Mein Mann hat bereits 2 Bachelor- und 1 Masterabschluss und arbeitet jetzt gerade an seinem 2. Master. Seine Abschlüsse hat er in der Ukraine gemacht (Diploma habe ich gesehen, sie sind echt - von Beschiss ist an dieser Stelle also nicht auszugehen.) und den aktuellen Master macht er in Deutschland. BaföG bekommt er nicht.
Ich selbt habe einen Bachelorabschluss und arbeite nun im Einzelhandel.

Das Problem:
An sich ist mein Mann ein kluges Köpfchen. Womit er sich jedoch stets schwer tut sind die Uni-Sachen und die Jobsuche. Da kriegt er irgendwie der A**** nicht hoch. Seit wir zusammen sind hat er 3 Studentenjobs gefunden und angetreten, wobei diese alle befristet waren. Zwischen den einzelnen Jobs war er sehr entspannt (Momentan sucht er seit 2 Monaten und hat 5 Bewerbungen versendet) an die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz herangetreten, sodass wir jedes Mal um die 3 Monate übelste finanzielle Not hatten, da ich uns beide von meinem Teilzeitjob finanziern musste. Mir fällt es immer schwerer meine Mutter um finanzielle Hilfe zu bitten. Sie hilft schon genug. Seine Eltern sind in der Ukraine. In Deutschland hat er sonst niemanden.
Mein Ziel ist es also, unsere Lage etwas aufzubessern. Ich habe bereits bei meinem Arbeitgeber um mehr Stunden gebeten. An Euros kommt da aber dennoch nicht viel mehr drauf. Meine Frage ist: Kann man da in Sachen Behörden noch was tun? Stichwörter: Wohngeld, Jobcenter? Oder kennt Ihr noch andere Möglichkeiten, wohin man sich wenden kann?
Ich zweifele nur an dem Erfolg des Vorhabens, denn meistens scheitert alles mit dem Satz "XY ist Student". Mich interessiert, ob mir irgendwelche Zuschüsse zustehen, obwohl mein Mann Student ist. Und auch, wieviel man eigentlich an Einkommen haben muss, um erfolgreich Wohngeld beantragen zu können.
 

Anzeige(7)

G

GrayBear

Gast
Verzeih, ich hatte etwas geschrieben, das an Deinen Fragen völlig vorbei ging. Tipps zur finanziellen Aufbesserung eurer Situation habe ich leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöscht 94095

Gast
Da ihr nun verheiratet seid müsst ihr für einander aufkommen. Also im Moment du für ihn, da führt nunmal kein Weg dran vorbei. (außer die Scheidung und dann musst du vermutlich Unterhalt zahlen, da er ja nix hat und du schon.)

Genau, Jobcenter ist für Studenten nicht zuständig, die stehen ja nicht zur Vermittlung zur Verfügung. Studium beenden und dann Geld beantragen, aber auch hier wird dein Einkommen angerechnet.

Wohngeld musst du dich erkundigen /beantragen
https://www.wohngeld.org/antrag.html
Das musst du schon selbst machen.

Warum hat er kein BaföG, nicht beantragt oder keinen Anspruch?

Du könntest einen zweit und drittjob machen damit das Geld reicht oder er könnte sich endlich mal dahingehend bemühen. Warum fragt er nicht seine Eltern nach finanzieller Unterstützung, die braucht er ja scheinbar hauptsächlich.
Er könnte ja zumindest Zeitung austragen oder so. Tritt ihn doch mal ordentlich (verbal) in den Hintern - wenn er ihn sonst nicht hoch bekommt, dann hilft das vielleicht.

Also ich würd mir das nicht gefallen lassen, er ruht sich jetzt richtig schön aus - du machst ja alles...ja, merkt man das er ein kluges Köpfchen ist. :p

Ansonsten hilft nur sparen: Kleinere Wohnung, teure Verträge kündigen, im Supermarkt nur Angebote kaufen, kein teures Handy...
 

Petra47137

Sehr aktives Mitglied
Ich bin fertig, er nicht. Ich habe einen Job

Ich selbt habe einen Bachelorabschluss und arbeite nun im Einzelhandel.

.....da ich uns beide von meinem Teilzeitjob finanziern musste.
.......Du hast Euren Plan auch nicht eingehalten, ein Teilzeitjob, den auch eine weniger ausgebildete Kraft besetzen kann, ist kein Grund stolz auf sich selbst zu sein.

Du kannst auf dem Arbeitsamt nachfragen, ob Du die Voraussetzungen für eine Aufstockung erfüllst.
 
G

Gelöscht 58150

Gast
Wartet mal...

Wenn der Mann die Abschlüsse in der Ukraine gemacht hat, dann werden die hier doch sehr wahrscheinlich sowieso nicht anerkannt und er muss so oder so erstmal den zweiten Master hier machen, bevor er irgendwas vernünftiges arbeiten könnte oder nicht?

Zumindest bei 2 Russen, die ich mal kannte, war das das Problem. Beide einen Uniabschluss in Phyik (einer sogar Doktor) und zählte hier in D nichts.
 

Raulsab

Neues Mitglied
Hi Forumler,ich bin Studentin, über 25 und in der studentischen Krankenversicherung. Seit einem Jahr verdiene ich monatlich 165€ mit einem Minijob 10h, von meinen Eltern bekomme ich 400€ monatlich.Nun hätte ich Gelegenheit, für 3 Monate selbstständig zu arbeiten, dabei würde ich pro Monat ungefähr 1000€ bekommen, bei 15h in der Woche. Vorher und nachher würde ich selbstständig nix verdienen.Stundentechnisch ist ja alles klar, 15h3,33h sind nur 18,33 in der Woche. Nun hab ich hier im Forum in einigen Threads gelesen, dass man als Student ziemlich schnell als hauptberuflich selbstständig gelten kann, wenn das Einkommen irgendwie den Lebensunterhalt sichert. Wie wird das bei mir jetzt gemacht bei der einmaligen selbständigen Jobberei? Werden die 3 Monate trotzdem aufs Jahr gerechnet? DANKE
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Madili hat den Raum betreten.
  • (Gast) Madili:
    Hallo
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Huhu
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben