Anzeige(1)

Gefühlskalt nach der Trennung

R

Rosebud

Gast
Vor zwei Jahren hat mich mein Ex (5 Jahre Beziehung) wegen meiner guten Freundin verlassen. Die ganze Geschichte ist ziemlich"schmutzig" über die Bühne gelaufen, d.h. er hat mich betrogen und ist zeitweise zweigleisig gefahren, beide haben es mir verheimlicht.

Das schlimmste daran war, dass ich mit dieser Freundin zusammenwohnte und damit ist das alles irgendwie in meine Intimsphäre eingedrungen. Da sind noch viele andere Dinge gelaufen, die ziemlich respektlos waren, aber ich möchte sie hier nicht aufzählen. Kurz gesagt sie war aufeinmal der Schatz und ich war Müll!

Naja, seit dieser Geschichte bin ich irgendwie innerlich für Männer "verbrannt", d.h. ich bin richtig zynisch geworden.

Nach der Trennung habe ich alles getan um mich gut zu fühlen, Sport gemacht, ausgegangen, einen tollen Freundeskreis aufgebaut, beruflich verbessert. Ich hatte auch einige Dates und obwohl da tolle Männer dabei waren, habe ich allesamt abgelehnt.

Früher war ich ein liebevoller, vertrauensvoller Mensch (vielleicht schon zu sehr), ich wollte Familie und Kinder, ich wollte etwas geben, und jetzt bin ich irgendwie hart, abweisend und unerreichbar. Ich kann schon Gutes in den Menschen sehen und im Prinzip hasse ich Männer auch nicht, aber sobald jemand versucht mir Innerlich näher zu kommen, blocke ich sofort ab. Ich sehe Männer nur noch als Spielzeug, als Mittel zum Zweck.

Im Grunde behandele ich sie so, wie mein Ex mich behandelt hat. Ich weiss, dass das nicht fair ist, aber ich mache es nicht unbedingt bewusst bzw. tut es mir danach Leid. Komischerweise summen sie, seitdem ich mich "verändert" habe, wie die Fliegen um mich herum. Was mir den Glauben an eine aufrichtige und auf Gegenseitigkeit beruhende Beziehung auch nicht gerade wiedergibt bzw. glaube ich, dass ich, wenn ich wieder "netter" werde, nur nochmal ausgenutzt werde.

Ich liebe meinen Ex nicht mehr und ich bin froh, dass es vorbei ist und trotzdem vergleiche ich alle mit ihm. Also bin ich doch nicht über ihn hinweg? Wie lange soll das alles noch dauern? Wie kann ich an meiner innere Einstellung arbeiten, sodass ich mich öffnen kann? Gibt es hier noch jemanden der lange brauchte um seine frühere Beziehung zu verarbeiten?
 

Anzeige(7)

Caleb

Mitglied
Hallo du! :)

Na hör mal, überrascht dich das wirklich so sehr das du so auf Männer reagierst? Weisst du, nach so einer Geschichte hätte ich sicherlich alles andere als eine ehrliche Beziehung zu einer Frau im Sinne. Zumindest für eine Zeit. Die kann auch etwas länger dauern.

Was dein Exfreund mit dir abgezogen hat ist im Prinzip die übelste Schiene überhaupt. Es ist dann noch doppelt verletzend weils auch noch ausgerechnet deine Freundin/Mitbewohnerin war und sie dich genauso angeschwindelt hat. Sowas zu verarbeiten kann schon dauern. Ich bin aber heilfroh das du einsiehst das dein Ex ein charakterliches Mistschwein ist und das du ihm nicht wie soviele andere verlassene und abservierte Frauen hinterrennst und trauerst. Das ist wahrlich kein grosser Verlust für dich, 5 Jahre hin oder her.

Irgendwann musst du aber auch anfangen wieder Chancen zu verteilen. Du musst ja nicht gleich alles auf eine Karte setzen aber gib einem ausgewählten Mann doch wenigstens die Möglichkeit dein Vertrauen und deine Zuneigung zu gewinnen. Es sind wirklich viele richtige Schweine, keine Frage. Aber es sind eben auch eine Menge shr netter Menschen unterwegs die nicht nur im Sinn haben bei der erstbesten Gelegenheit zu betrügen und lügen was das Zeug hält :)

Ich nehme mal an das deine Beziehung zu deinem Ex deine längste und intensivste war. Daher vergleichst du auch alles mit ihm und euren Erfahrungen. Wie du an deiner Einstellung arbeiten kannst? Ganz einfach: Halte dir vor Augen das du dir mit dieser Einstellung letztendlich nur selber schadest. Du legst dir unnötig, nur durch diesen Penner, Steine in den Weg. Sogar jetzt wo er schon weg ist beeinflusst er noch nachhaltig dein Liebesleben und verbaut dir eventuell sehr schöne Beziehungen mit netten Typen. Wenn du keinem davon eine Chance gibst dann können dich eben diese ehrlichen Kerle nicht vom Gegenteil überzeugen ;)
 

digitus

Aktives Mitglied
Ich kann schon Gutes in den Menschen sehen und im Prinzip hasse ich Männer auch nicht, aber sobald jemand versucht mir Innerlich näher zu kommen, blocke ich sofort ab. Ich sehe Männer nur noch als Spielzeug, als Mittel zum Zweck.
Solange dieser Zweck in einvernehmlichen Sex besteht und nicht etwa darin, sein Bankkonto zu plündern oder Deinen Urlaub bezahlt zu kriegen, ist dagegen ja überhaupt nichts zu sagen.

Es ist völlig OK in Deiner Lage, erstmal keine Beziehung zu wollen. Die Gefühle werden schon wiederkommen, sobald Du über den Ex hinweg bist und/oder der richtige dabei ist.

Komischerweise summen sie, seitdem ich mich "verändert" habe, wie die Fliegen um mich herum.
Ich könnte mir denken, dass das vor allem einmal damit zu tun hat, dass Du Dir jetzt einfach keinen Druck mehr machst weil Du Dich entschieden hast, alle Beziehungsaspekte erstmal außen vor zu lassen und deswegen natürlich viel lockerer rüberkommst.

Was mir den Glauben an eine aufrichtige und auf Gegenseitigkeit beruhende Beziehung auch nicht gerade wiedergibt bzw. glaube ich, dass ich, wenn ich wieder "netter" werde, nur nochmal ausgenutzt werde.
Was heißt hier "ausnutzen"? Gut, er ist fremdgegangen mit Deiner besten Freundin und hat Dich dann wegen ihr verlassen. Das ist natürlich nicht schön. Aber inwiefern hätte er Dich ausgenutzt? Hat er Geld von Dir genommen? Hat er bei Dir gratis gewohnt? Hast Du für ihn ohne Entgelt gearbeitet? Davon hast Du zumindest nichts geschrieben.

Letztendlich warst Du ja freiwillig mit ihm zusammen, also wird Dir die Beziehung solange sie halt gedauert hat wohl auch irgendwas gegeben haben. Gut, war halt irgendwann vorbei und das Ende ist für den Verlassenen nie besonders lustig. Aber das ist doch keine Grund, dich deswegen selbst damit fertigzumachen: Du hast nichts falsch gemacht. Auf Liebe, Treue oder Vertrauen hat man nunmal keinen Anspruch und es ist nicht Dein Fehler, wenn Du sie von jemanden nicht (mehr) bekommst. Weder solltest Du dich deswegen als "Opfer" fühlen, noch deswegen versuchen zum "Täter" zu werden.

digitus
 
G

Gast

Gast
hi, mir geht es garde genauso. getrennt. und ich bin was männer betrifft voll abweisend. habe zwar schon mich 2 mal in der zeit mit männern getroffen aber da ist nix wo ich sagen kann wow dich will cih wieder sehen oder einfach nur treffen. ich kann mich mit denen so per sms, face ,usw unterhalten auch sagen ok lass uns treffen aber dan kommt die frage willst du das überhaubt ??? und dann ahbe ich schon keine lust mehr. ich bin im einzelhandel tätig sehe viele männer wo ich sage oh denn hätte ich oder denn aber meist sinddie eh vergeben. aber auch wenn es nicht so ist würde ich ich mit denen treffen. ich weiß es nicht. klar vermisse ich die zweisamkeit usw. aber dann auch wieder nicht. es ist keine ahnung wie ausgestorben. früher hatte ich lust auf sex. was ist jetzt keine spur davon. ich würde zu gerne wieder männer kennen lernen einfach aus freundschaft udn dann sehen vielleicht ob da jemand bei ist. aber warum auch immer geht das nicht wie so ne blockade.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Gefühlschaos, Neues Verliebtsein nach toxischer Beziehung Liebe 5
B Freundin ignoriert mich nach Streit Liebe 11
L Nach dem 1. Date vorbei Liebe 12

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben