Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Führerschein wird zur Zerreißprobe

G

Gast

Gast
mein Bruder (Mitte 20) versucht schon voll lange seinen Führerschein zu machen, aber immer wieder geht es schief. Dabei kann er sehr gut fahren! Im Unterricht klappt es immer super. Aber in der Prüfung macht er dann total dumme Fehler (Ampel übersehen, zu schnell, Schulterblick vergessen etc.) was im Unterricht niiee passiert aber in der Prüfung.
Er hat ein sehr krasses Problem mit seiner Aufmerksamkeit.
Und das ist total nervig weil er es jetzt schon zum 4. Mal probiert und sein Selbstbewusstsein ist schon total im Keller und ich versuch ihn ja immer zu ermutigen aber so langsam weiß ich auch nicht mehr was ich sagen soll. Und er ist mittlerweile auch nur noch unmotiviert.
Hat jemand Tipps für mich was ich ihm sagen kann oder wie ich ihm helfen soll?
Ich wollte ihn auch schon mit meinem Auto üben lassen aber die hohen Strafen falls man erwischt wird schrecken mich noch ab :-s.
Außerdem ist es auch voll teuer immer wieder die Prüfung zu machen.
Ich weiß einfach nicht weiter.
Achja und es ist keine Hilfe zu sagen, dass er ihn einfach nicht machen soll, er braucht den auf jeden Fall. Das steht garnicht zur Diskussion.
Soll ich ihn einfach ermutigen es immer weiter zu probieren und irgendwann klappt es?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
"Morgen praktische Fahrprüfung . Tierische Angst ?
Ich habe morgen meine praktische Fahrprüfung und bin tierisch nervös .

Der Grund ist auch dafür , das mein Fahrlehrer auch der Meinung ist , das ich nicht bestehe und das demotiviert mich genauso . Ich will den Mist jetzt endlich fertig werden . Das ist nun meine vierte Prüfung , die morgen dran kommt und ich pinkel mir fast in die Hosen , wenn ich schon sehe , das der Prüfer hinter mir sitzt . Fahren kann ich eigentlich . Dazu mache ich einfach nur dumme Fehler , die eigentlich nicht passieren dürfen . Habt ihr paar Tipps , wie ich die praktische Fahrprüfung erfolgreich bestehe ?"

Das müßte er sein,oder?
 

Wolkenspiel

Mitglied
Hallo Gast,

hat dein Bruder mal irgendwelche homöopathischen Mittel bzw.Medikamente gegen Prüfungsangst oder Konzentrationsstörungen genommen?
An seiner Stelle würde ich vielleicht auch die Fahrschule wechseln,eventuell wird er woanders besser unterstützt.
Ich wünsche deinem Bruder auf jeden Fall viel Glück.
Wolkenspiel
 
V

Verdandi

Gast
Ich bin in einem fast ähnlichen Alter und war in einer ähnlichen Situation- wobei ich nur zweimal durchgefallen bin. Sicher kostet es Nerven und man kann den Mut verlieren.
In dem Fall kann eine Pause sicher helfen.

Du kannst ja mal mit deinem Bruder auf einem Feldweg üben etc.

Ich würde allerdings über einen Strategiewechsel nachdenken.
Eventuell kann es helfen, den Fahrlehrer zu wechseln, ich hatte zuletzt einen super Fahrlehrer, der viel Verständnis hatte.
Außerdem sollte Dein Bruder an seiner Haltung arbeiten und erst mit der richtigen Motivation weitermachen. Sonst ist jede weitere Fahrstunde eher rausgeschmissenes Geld.

Er kann eben (doch) nicht gut fahren, wenn er während der Prüfung Ampeln übersieht auch der Schulterblick muss wie automatisch drin sein, dass wollen die Prüfer sehen, man muss eben bestimmte Dinge tun, egal wie unsinnig sie zum Teil wirklich sind.

Manchmal hilft einfach stupides Eintrichtern, den Schulterblick nicht zu vergessen (nicht gemeint mit unsinnig).
Wenn man nur das Auto bedienen kann, aber für die eventuellen Gefahren keinen Sinn hat, nützt das auch nichts.
Die Prüfer wollen in der Regel gerade sehen, dass man aufmerksam ist im Verkehr und zuerst auf die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer achtet, als das man das Auto immer 100% richtig bedient (bzw. wenn man sich mal verschaltet oder den Motor abwürgt, wird in der Regel ein Auge zugedrückt).
Zumindest hat mir das mein Fahrlehrer so gesagt und mit hat es wirklich geholfen.

Viel Glück noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hallo Gast,

vielleicht würde es deinem Bruder helfen, wenn er zunächst sich einen Coach sucht für ein paar Stunden, der mit ihm daran arbeitet, dass er keine Prüfungsangst mehr hat.

Alles Gute
Sisandra
 
G

Gast

Gast
Hy witziger zufall aber das andere Thema ist NICHT von meinem Bruder. Es gibt wohl noch mehr Leute denen sowas passiert :(
er meint auch er hat keine prüfungsangst sondern eher konzentrationsschwierigkeiten..ach man ich weiß einfach nicht was man da machen kann..
 
G

Gast

Gast
wenn er konzentrationsschwierigkeiten hat und deshalb immer wieder an der fahrprüfung scheitert, sollte er sich vllt. eingestehen, dass er nicht fürs autofahren geeignet ist.
die fahrprüfung soll sicher stellen, dass dein bruder ein auto beherrschen kann und keine gefahr für andere verkehrsteilnehmer ist. wenn er ständig wichtige dinge vergisst oder übersieht, ist er ganz klar eine gefahr für andere, insbesondere für "weiche ziele" wie radfahrer, fußgänger, etc.

deshalb ist es für mich und andere verkehrsteilnehmer vllt gar nicht verkehrt, wenn dein bruder nicht auf die straße gelassen wird.. :)
 

Blacki

Mitglied
Er sollte es einfach mal mit Bachblüten probieren.
Das sind kleine Lutsch drages. Die schrauebn die nervösität runter und haben mir auch sehr geholfen.
 
S

Shooting_Star

Gast
Ich kann Gast #9 nur Recht geben. Ich habe ähnliche Probleme wie dein Bruder. Ich habe zwar die Fahrprüfung beim dritten Mal gepackt, bin seitdem vielleicht zwei, drei Mal bekannte, leichte Strecken gefahren, aber dann nie wieder.

Ich kann keine Gefahren einschätzen, mich nicht völlig aufs Fahren konzentrieren, kann mir die Bedeutung der ganzen Schilder nicht merken, habe keinen Orientierungssinn...

Darum lasse ich es lieber ganz, weil ich so eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen würde. Meine Familie drängt mich immer mal wieder es doch mal zu versuchen, aber ich will nicht. Ich würde es mir nie verzeihen, wenn durch meine Unachtsamkeit jemand zu schaden kommen würde.

Ich fahre Bus und Bahn, Fahrrad, und zur Arbeit wird jeden Tag gelaufen. Man verdaut das Frühstück, hat ein wenig Morgensport und frische Luft :D Keinen Führerschein/kein Auto zu haben ist keine Schande und man muss nicht alles können! ;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Aufbauseminar Führerschein Hilfe Sonstiges 1
M Angst vorm Auto fahren Führerschein Sonstiges 15
J Ich bestehe meinen Führerschein einfach nicht Sonstiges 8

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben