Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Fühle mich total schrecklich im studium

G

Gast

Gast
Hallo,

ich studiere seit kurzem und habe irgendwie keinen anschluss gefunden.

Inhaltlich fällt mir das studium sehr sehr schwer, bin jetzt leider auch schon durch 2 prüfungen durchgefallen.
Dazu kommt die zusätzliche belastung, dass ich keinen anschluss gefunden habe.
Mit 2 hatte ich mich bisschen kontakt am anfang. die eine hat nach ein paar wochen aufgehört. und die andere ist zwar noch dabei, aber nimmt an ganz wenig veranstaltungen teil und ist jetzt nächstes semester erstmal beurlaubt, also gar nicht mehr dabei.

Auf die anderen traue ich mich nicht zuzugehen, weil das irgendwie schon feste gruppen sind.
Ich habe auch soziale phobie. es ist einfach so schrecklich, wenn alle zusammensitzen und ich ganz alleine. ich gehe dann zum teil in den pausen auch weg damit mich keiner so alleine sitzen sieht. ich schäme mich.
ich will der situation am liebsten entfliehen und die uni wechseln.

Mein problem ist auch, dadurch, dass ich keinen anschlus habe, kriege ich viele infos gar nicht mit.
Die anderen haben irgendwelche insider-infos für die klausuren von höheren semestern.
ich kriege da nie mit und deshalb habe ich jetzt viele klausuren auch nur mit ach und krach bestanden.

Ich weiß nicht wie da weitergehen soll :/
 

Anzeige(7)

M

Matschgesicht

Gast
Soziale Kontakte sind für das Studium durchaus sehr sehr wichtig. Hast du ja schon selbst bemerkt: Viele Informationen bekommt man nur durch andere Studenten mit.

Ich weiss ja nicht genau wie das bei dir an der Uni abläuft, also kann ich nur erzählen wie es bei mir ist:
Man sitzt in den Vorlesungen eh nebeneinander: Da kann man in den Pausen die teilweise in den Vorlesungen oder dazwischen (sofern der Vorlesungsaal nicht gewechselt wird) sind gut mit anderen Reden. Ein kurzes "Boah ist das Thema sche**e und man ist schnell im Gespräch" :D

Je nach Studium gibt es ja auch praktische Übungen in denen man sowieso oft in Partner/Gruppenarbeit Aufgaben löst. Da lernt man automatisch Leute kennen.

Online: Zumindest um schonmal an die wichtigsten Insider-Infos zu kommen. Mein Jahrgang hat diverse Online-Plattformen auf denen sich täglich ausgetauscht wird und Fragen beantwortet werden (zB eine eigene Facebookgruppe)

Die Gruppenbildung ist natürlich stark, da gebe ich dir Recht und nach der Anfangsphase in der sowieso noch niemand jemanden kennt ist es auch schwieriger Anschluss zu finden, aber keineswegs unmöglich.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Fühle mich oft hundeelend Ich 9
U Ich fühle mich enorm ekelhaft, Ich 18
P Ich fühle mich allein gelassen von meinen Mitmenschen Ich 8

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben