Anzeige(1)

Freundschaft beenden

Roshan

Mitglied
Hallo,
ja ihr habt richtig gelesen. Im Gegenzug von vielen anderen hier im Forum benötige ich Hilfe eine Freundschaft zu beenden. Kurz zur Geschichte.
Er heißt Danny und ist mein bester Freund. Wir haben uns vor etwa 3 Jahren kennengelernt und seitdem eigentlich kaum einen Tag nicht mindestens miteinander gesprochen oder etwas miteinander gemacht. Nun ist es zurzeit so, dass er nur noch an die Weiber denkt. Er ist bis vor etwa 2 Monaten in einer Beziehung gewesen und hat diese für die erst beste weggeschmissen. Nun will er zurück. Er betrügt täglich seine neue Freundin und er macht beiden was vor. Er sagt zu beiden, dass er sie liebt und zu beiden das mit der anderen nichts mehr läuft. Ich weiß davon aber um ehrlich zu sein kann mir das egal sein. Schließlich ist es nicht mein Liebesleben was damit kaputt geht oder bereichert wird. Zurzeit muss ich mich aber immer mehr rein hängen da ich sowohl vom Danny als auch von beiden Freundinnen gefragt werde was los ist und ob ich da nicht mal was machen kann usw... Ich bin jemand der immer Hilft und nie Leute im Stich lassen kann. Darum stecke ich hier in Zwickmühle Nummer eins. Wenn ich einem der beiden Weibern helfe dann mache ich mich beider anderen und beim Danny unbeliebt. Dem Danny habe ich schon sehr oft zur Seite genommen und wollte ihm schon oft dazu zwingen eine Entscheidung zu treffen. Er weiß auch, dass ich von beiden um Hilfe gefragt werde. Die ganze Lage bringt mich in Zwickmühle Nummer 2 es ist zur Zeit so das der Danny mich immer mehr belügt. Er sagt mir noch mehr was er macht. Heute z.B. hat er wieder gesagt, dass er "bei niemanden" ist und im Hintergrund hörte ich die ganze Zeit eine der beiden Freundinnen. Selbst als ich ihn drauf angesprochen habe leugnete er es. Das ging dann so lange bis wir uns vor lauter Geschrei getrennt haben und heute (mal wieder) nicht mehr miteinander reden.
Sowas ist nun leider an der Tagesordnung. Ich werde täglich mit solchen Kleinigkeiten belogen. Er redet schlecht über mich hinter meinem Rücken und in meiner aktuell schweren Zeit ist er auch nicht mehr da für mich. Ich selbst mache beruflich gerade einiges Durch und bin stark depressiv. bereits 2mal deswegen fast verblutet aber darum geht es jetzt nicht. Ich selber habe niemanden außer ihn als Freund. Ich habe viele Kumpels aber zu denen passe ich einfach nicht. Ich bin so depressiv geworden weil ich einfach zu viel Kraft in die Freundschaft zum Danny gesteckt habe. Nun ist es leider so, dass ich sehr gern und dringend die Freundschaft beenden möchte/muss. Aber das ich Zwickmühle Nummer 3 und das schlimmste. Wenn ich jetzt einfach nur die Freundschaft beende. Oder zumindest dran denke dann falle ich seelisch in so ein großes Loch das ich Angst habe wieder zum Messer zu greifen. Ich selbst hasse den Suicidegedanken. Ich bin absolut dagegen und verachte solche Leute die damit Aufmerksamkeit wollen. Noch schlimmer finde ich diejenigen die sich ritzen aber ich selber war schon 2-mal in der Lage da schaltet das Hirn ab und denkt sich nur noch... warum sollte ich das hier alles noch ertragen. da ist Suicide sehr schnell der Favorit. Ich habe dem Danny schon mal alles erklärt. Aber er gehört zu den Menschen wo erst das Spiegelbild und dann 3km niemand dann nochmal das Spiegelbild und dann alle anderen kommen. Daher ist es da sehr schwer ein offenes Ohr zu bekommen. (War früher total anders)

Mein speziellen fall hatte sicherlich noch niemand aber ich brauche eure Hilfe. Ich muss irgendwie weiter machen. Ich brauche dringend ein Tipp was mein nächster Schritt sein kann. Ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich hoffe auch, dass jemand schnelle Hilfe hat.

Übrigens...
Ich hatte bereits wegen meinen Suicide einen Psychiater aufgesucht. Der meinte ich habe nichts. Ich habe dort insgesamt 30h meines Lebens verbracht und in der Zeit ging es mir auch kein bisschen besser oder schlechter. Suizidgefährdet bin ich angeblich nicht. Das beweist auch, dass ich um die Freundschaft kämpfe und nicht einfach Schluss machen will.

An manchen Tagen ist der Danny dann wieder so wie früher und das ist das schlimmste. Dann habe ich die Hoffnung, dass er sich nun ändert und kaum ist er wieder mit einem der Weiber zusammen bin ich wieder Dreck. nur an seinem Liebesleben kann ich nichts ändern. zumindest nicht ohne ihm gleichzeitig in den Rücken zu fallen und damit die Freundschaft zu beenden. ich brauch ja nur einer der beiden zu stecken, dass er auch noch eine andere flach legt... aber ich finde das geht mich nix an. Vor allem nicht als besten Freund dem man ja (eigentlich) alles erzählen kann
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Da bist du wirklich in keiner schönen Situation. Das der Psychiater ein Reinfall war macht es auch noch einmal etwas schwieriger. Dennoch solltest du nicht aufgeben und dir einen neuen suchen. Es ist nicht Einfach den passenden Thera. zu finden, das gleicht manchmal der Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.

Was deine Freundschaft angeht so wäre es Besser wenn du die Reißleine ziehst denn sie wirkt sich Ungünstig auf dich und dein Wohlbefinden aus.
Wenn du das Bedürfnis hast mit jemanden zu reden, dann kannst du dich auch an die Telefonseelsorge wenden. Die Telefonnummer findest du hier zu Anfang im Forum. Dort sitzt geschultes Personal und kann dich Beraten. Vor allem ist es vollkommen Anonym.

Auch kannst du mal bei der Caritas, der AWO oder der Diakonie vorbei gehen/ anrufen und um einen Beratungstermin bitten, man muss zwar auch warten, aber es dauert i.d.R. nicht so lange wie bei einem Therapeuten.

Hol dir Hilfe in dein Leben und wenn du Boden unter den Füßen bekommen hast, dann wirst du merken, das du die Freundschaft so wie sie ist nicht brauchst.

Ich wünsch dir Alles Gute RoXXana:)
 

Nikolaus Myra

Aktives Mitglied
Es ist schwer, doch helfen? Wie? Ich hatte 2 beste Freunde. Den einen hab ich "verloren", dem zweiten musste ich "kündigen", weil es nicht anders ging. Auch eine Zwickmühle. Das war 2013, nach dem ich ihn "wiederfand". Es gibt zwar einen ganz anderen Inhalt als bei dir, doch dem besten Freund die Freundschaft kündigen zu müssen, da stehst du nicht mit alleine. Und mein Freund hat "keinen Mist" gebaut, was Ursache gewesen wäre. Es war ein Umstand, der mit Nichts und keiner Alternative hätte umgangen werden können. Um diese Freundschaft zu halten, hätten wir uns beide zerstören müssen. Und ich wollte das, was er für sich geschafft hat, nicht aufs Spiel setzen. Es tut weh, sehr, doch es musste sein.

:)
 

Mittendurch

Moderator
Teammitglied
Hallo Roshan,
ersteinmal, ich habe dich gelesen und wenn ich es richtig verstanden habe bist du mit einem Typen und zwei Frauen befreundet, die eine verzwickte Beziehung miteinander haben und du mitwissend bist? Der typ hält zu beiden Frauen eine Beziehung und die sollen es gegenseitig nicht wissen. Eigentlich sollst du es von ihm her auch nicht wissen, er leugnet.

Diese Situation ist für dich wie zwischen zwei Stühlen sitzen, in Bezug auf die Frauen. Er ist dir gegenüber nicht ehrlich und lügt dich an? Denn du hörst, dass er Besuch hat von einer der Frauen, während du mit ihm telefonierst und er redet sich raus (lügt dich an, obwohl du gar nichts dazu gesagt hattest). Damit kommst du nicht gut klar und möchtest darum die Freundschaft zu ihm auflösen?

Doch wenn du den Gedanken hast, die Freundschaft aufzulösen, dann reagierst du mit Suizid-Gedanken und Selbstverletzungsgedanken? Ein Psychiater hattest du deshalb aufgesucht, doch der meint du hättest solche Gedanken nicht?

Hatte ich es so weit richtig verstanden?

Also eine schnelle Lösung werde ich wohl eher nicht für dich haben. Nur ein paar Gedanken. Wie ist es für dich nicht an eine absolute Auflösung der Freundschaft zu denken, sondern auf Abstand zu gehen bis sich geklärt hat, wie weiter damit umgehen?

Der Typ scheint dir nicht gut zu tun. Doch gleichzeitig hängst du sehr an ihm, kannst dich nicht trennen.
Statt einen Psychater, kannst du auch in eine Psychotherapie zu einem Therapeuten. Beziehungsprobleme, Verlassensängste, Verlustängste, Selbstverletzung....

Könntest du dir das vorstellen, den Gedanken statt komplette Auflösung erst einmal auf mehr Abstand zu gehen?
Nocheinmal nach jemanden Ausschau halten, der dich unterstützt und sich mit dir zusammen ansieht, warum diese Trennung so eine intensive Reaktion in dir auslöst?

Verlustangst, ja die kenne ich. Es tut höllisch weh und es macht es sehr sehr schwer aus einer destruktiven Beziehung zu einem anderen Menschen auszubrechen. Doch die Frage ist, was ist wenn diese Beziehung estehen bleibt, geht es dann besser? Eine Liste Pro und Contra ist sehr hilfreich gewesen und auch was kommt auf mich zu, wenn ich mich aus der Beziehung löse, wie kann es gehen, so dass es ertragbar bleibt. Also Stück für Stück, immer wieder aufzeigen, aufschreiben, was nicht gut tut. Briefe schreiben, die niemals abgeschickt werden, all dies hat geholfen. Es braucht Zeit und was auch geholfen hat, zu erkennen, was und warum diese Beziehung zu lösen schwierig ist/war. Was damit verknüpft ist. therapeutische Unterstützung kann sehr hilfreich sein, dies warum es so extreme Reaktionen hervorruft. Es muss aber auch passen, wenn ich sehe, das was ist und es wird mir abgesprochen, dann weiterumsehen, bis jemand da ist, der daran mit mir arbeitet. Manchmal braucht es ein paar Probegespräche, nicht immer passt es auf Anhieb.

LG
Mittendurch
 
W

Windlicht

Gast
Also eine schnelle Lösung werde ich wohl eher nicht für dich haben. Nur ein paar Gedanken. Wie ist es für dich nicht an eine absolute Auflösung der Freundschaft zu denken, sondern auf Abstand zu gehen bis sich geklärt hat, wie weiter damit umgehen?

Der Typ scheint dir nicht gut zu tun.
Das finde ich eine gute Idee. Vielleicht gibt das deinem lügenden, betrügenden "Freund" sogar Anlass, mal drüber nachzudenken, was er tut und was er dabei verlieren kann. Und für dich ist das sicher leichter als ein kompletter Bruch. Außerdem kannst du den Frauen (man sagt heute "Frauen" anstelle von "Weibern") gegenüber ein sauberes Gewissen haben. Das tut deiner Psyche auch gut.
 

Roshan

Mitglied
Das mit dem Abstand ist eine gute Idee. Nur ich kenne ihn zu gut. Er vermisst mich vermutlich gar nicht. Er hat ja im Moment seine 2 "Frauen". Wenn er nicht bei der einen ist dann ist er bei der anderen. zu mir kommt er eigentlich nur noch aus eigenen Stücken wenn ich ihn danach frage. Er ist halt leider jemand mit Geld und Frau und Job und demjenigen klar zu machen, dass er einen Fehler macht ist halt sehr schwer. Er hat nie gelernt auf sein Geld zu achten da die Familie sehr wohlhabend ist. Er selbst ist nach einem FSJ gerade noch so in eine Ausbildung zum Krankenpfleger gerutscht. Übernommen wird er nicht und was man da verdient muss ich vermutlich nicht sagen. Er wohnt schön bei Mama und hat darum sein kleines Gehalt im Monat zu 100% für sich alleine. Darum kann er sich auch ein Neuwagen leisten mit dem er schon mehrfach schwere Unfälle hatte. Er muss nun seinen Führerschein für 2 Monate abgeben weil er mit über 100km/h innerorts geblitzt wurde. Seine Felgen sind bereits alle schon mindestens einmal getauscht wurden und schon 2-mal musste die Verspoilerung gewechselt werden weil er wegen zu hohen Tempos bei Bodenwellen immer aufgesessen hat. Lauter so ein kram. Dazu kommt noch das er seit diesem Jahr Januar erst selber fährt. Nur woher soll er das lernen? Wenn er zu seiner Mutter geht und nach 1000Euro für einen neuen Führerschein fragt hat er die 10min später auf dem Konto und das habe ich sogar miterlebt. Die Mutter hat hier von Anfang an vieles versaut. Das ist einer der Gründe warum ich hinter ihm stehe und so eine Art "Vater"-Person einnehme. Ich habe ihm damals wenigstens das FSJ verschafft da er sich nicht beworben hat. Seine Noten sind extrem schlecht. Ich glaube kaum, dass er damit viele Chancen im späteren Berufsleben hat. Ich habe ihn auch vom Alkohol und den Zigaretten weggebracht. (Zumindest vom Koma saufen und Kettenrauchen - ab und zu sagt ja niemand was) Auch habe ich ihn die erste Freundin verschafft und ihn auch erstmal aufgeklärt als die Beziehung fester wurde. Ein „Danke“ habe ich für alles nie erhalten aber das will ich als "Vater"-Person auch nicht. Ich habe für die ganzen Infos meinem Vater nie Danke gesagt und er hat selber keinen mehr.

Ich weiß halt einfach nicht ob es so clever ist ihn einfach sitzen zu lassen. Von meinen Problemen mal ganz abgesehen habe ich Angst, dass er dann in ein Loch ohne Boden fällt. Und davor habe ich ihn bisher immer bewahren können. Andersrum macht es mich fertig. Nur damit er ein schönes Leben führen kann mach ich mich körperlich und vor allem seelisch fertig. Das ist halt auch nicht gut.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Das mit dem Abstand ist eine gute Idee. Nur ich kenne ihn zu gut. Er vermisst mich vermutlich gar nicht. Er hat ja im Moment seine 2 "Frauen". Wenn er nicht bei der einen ist dann ist er bei der anderen. zu mir kommt er eigentlich nur noch aus eigenen Stücken wenn ich ihn danach frage.

Das ist einer der Gründe warum ich hinter ihm stehe und so eine Art "Vater"-Person einnehme.

Ein „Danke“ habe ich für alles nie erhalten aber das will ich als "Vater"-Person auch nicht. Ich habe für die ganzen Infos meinem Vater nie Danke gesagt und er hat selber keinen mehr.

Ich weiß halt einfach nicht ob es so clever ist ihn einfach sitzen zu lassen. Von meinen Problemen mal ganz abgesehen habe ich Angst, dass er dann in ein Loch ohne Boden fällt. Und davor habe ich ihn bisher immer bewahren können. Andersrum macht es mich fertig. Nur damit er ein schönes Leben führen kann mach ich mich körperlich und vor allem seelisch fertig. Das ist halt auch nicht gut.
Lieber Roshan,

Du scheinst ein echt lieber Kerl zu sein, mit dem man sehr gerne befreundet ist. Eine Freundschaft ist ein Geben und Nehmen. Und wenn Dein Freund Dir noch nicht einmal ein "Danke" gibt, dann ist das aber eine sehr einseitige Sache. Meinst Du wirklich, man kann so eine Beziehung noch Freundschaft nennen?

1) Es sieht eher nach eine Vater-Sohn-Beziehung aus. Aber sowohl für eine Freundschaft als auch für eine Vater-Sohn Beziehung gilt: Die Empfehlungen oder auch Warnungen, die Du gerne geben möchtest, müssen auf der anderen Seite auf Verständnis stoßen. Du bist wie ein Sämann, der über das Feld läuft und seinen Samen verstreut.
Ist Dein Freund wie ein fruchtbarer Boden, der den Samen aufnimmt und wachsen lässt?
Ist Dein Freund wie ein harter Stein, an dem alles abprallt?
Ist Dein Freund wie ein fruchtbarer Boden, auf dem der Samen wächst - aber von soviel Unkraut umgeben, dass dieses Unkraut jeden Keimling erstickt?
Dein Freund ist wie er ist. Du wirst ihn nicht ändern, wenn er keine Einsicht hat. Und Einsicht gewinnt der Mensch, wenn er eine Antenne hat für gut und böse. Es sind diese Wertvorstellungen von gut und böse, die vorhanden sein müssen. Sind sie es nicht, wirst Du mit Deinen (guten) Vorstellungen von gut und böse auch nicht verstanden.

Jetzt nenn doch mal nur einen Grund, warum Dein Freund sein Verhalten ändern sollte? Es läuft doch für ihn alles prima. Es sieht für ihn so aus: Lügen und Betrügen sind eine feine Sache, denn ich habe jede Menge Vorteile. Ich sehe nicht, wozu Dich Dein Freund benötigt. Also, ich sehe keinen Grund, warum Dein Freund in ein Loch fallen könnte oder sollte.

2) Es heisst: Wer sich selbst nicht helfen kann, kann auch keinem anderen helfen.
Diese Spruch ist nicht immer und überall richtig. Jedoch in Deinem Fall sieht es so aus, dass in jedem Fall Du Hilfe benötigst. Du solltest fröhlich leben und Deinen Lebensweg gehen, geradlinig in Übereinstimmung mit Deinen guten Wertvorstellungen. Für psychische Probleme solltest Du Dir einen kompetenten Therapeuten suchen. Und für Deinen Alltag solltest Du Dir Menschen suchen, die Deine Wertvorstellungen teilen => Das ist sehr wichtig!
In keinem Fall solltest Du psychisch oder materiell abhängig sein von Menschen, die Dir nicht gut tun.

Wenn Du auf diese Weise unabhängig von Deinem jetzigen Freund bist, dann kannst Du ihm sogar eine Hilfe sein, sollte er tatsächlich mal in ein Loch fallen und Dich um Hilfe bitten. Und auch dann gilt: Warum fragst Du mich um Hilfe, wenn Du nicht bereit bist, ehrlich und anständig zu leben?

Lieber Roshan, man muß Menschen auch die Freiheit gönnen, in die falsche Richtung zu laufen. Nur sehe ich keinen Grund, sie auf diesem falschen Weg auch zu begleiten. Ich empfehle Dir: Sobald Dein Freund von Dir verlangt, dass Du für ihn lügen sollst, dann sage klar und deutlich "nein" und sage auch warum. Erzähle Deinem Freund, wie Du Dir Dein Leben vorstellst und welche Werte Dir wichtig sind. Und dann gehe Deinen Weg, und dies geradlinig.

Alles Gute,
Nordrheiner
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Du solltest dir einmal die Frage stellen, warum du so krampfhaft daran interessiert bist ihm zu Helfen. Um wen geht es da wirklich?

Es ist nicht deine Aufgabe dich um seine Probleme zu kümmern, sondern es ist deine Aufgabe dich um dich selber zu kümmern. Es ist deine Aufgabe Gut für dich zu Sorgen und zu schauen das du ins Gleichgewicht kommst. Denn erst wenn man sich Gut um sich kümmert, kann man sich auch Gut um andere kümmern.

Und du musst wirklich nicht das hinbiegen was Muttern versaut hat mal davon ab das er für solche Erziehungsmaßnahmen schon viel zu Alt ist und dann ist es auch so, das er bereit sein muss um etwas ändern zu wollen und wenn er das nicht ist und es sieht ganz danach aus, kannst du dich auf den Kopf stellen und es passiert nichts.

Ihr funkt nun mal nicht auf der gleichen Wellenlänge, er findet sein Leben in Ordnung so wie es ist, er hat gar kein Bedürfnis oder Druck irgend etwas zu ändern. Ich bezweifel das er überhaupt versteht was du von ihm willst.
Er fühlt sich Wohl so wie es ist, auch wenn du da anderer Meinung bist, was ich auch nachvollziehen kann, aber so lange er nicht von selber sieht was in seinem Leben schief läuft und so lange er nicht unter Druck gerät wird er so wie ich das sehe nichts ändern wollen und das musst du akzeptieren.
Du kannst einer Katze nun mal nicht das Klavierspielen beibringen, aber genau das versuchst du die ganze Zeit.
 

Roshan

Mitglied
Ich danke euch nochmal für die Hilfe. Ich werde nun von allen ein wenig probieren. Der Katze kann man nicht das Klavierspielen beibringen. Das ist richtig. aber so wie ich es sehe habe ich der Katze schon beigebracht einen Smoking zu tragen und sich vor das Klavier zu setzen oder wie deutet ihr es das er das Rauchen aufgegeben hat und das Trinken und sich schulisch verbessern will usw...

Ich werde nun folgendes versuchen. Ich bin (leider?) ein Mensch der nur Glücklich wird wenn ich jemanden helfen kann. Dabei sind mir meine Werte total egal. Ich habe kein Problem mit meinen sehr hohen Schulden oder wenn ich mal ein oder 2 Tage nichts mehr essen kann weil ich dem Danny mal ein paar Dinge ausgelegt habe. Für andere scheint dies Problematisch zu sein aber ich selbst freue mich darüber. Das meine ich ernst. Wenn ich helfen kann bin ich mit Abstand der Glücklichste Mensch der Welt Ich würde mich über eine Million auf dem Konto mit eigener Villa und 3 Autos vor der Tür bei weitem nicht so freuen wie wenn ich jemanden durch meine Hilfe ein Lächeln auf das Gesicht zaubern kann. Viele haben mit dieser/meiner Einstellung ein Problem und zeigen mir einen Vogel aber so bin ich nun mal.

Ich werde aber trotzdem die Freundschaft vorerst "aussetzen". Sowohl zum Danny als auch zu seinen Freundinnen. Nur um sicher zu gehen das ich selber einmal merke was dadurch in meinem Leben anders wird. Wenn ich ihm wieder helfen soll (z.B. in seiner Beziehung) sage ich erstmal "nein". Ich hoffe zum aktuellen Zeitpunkt, dass er merkt, dass ich unglücklich bin und er sich ändert. Und noch mehr hoffe ich, dass er nicht die Freundschaft beendet. Dafür bin ich noch nicht bereit.

Ich werde auf jeden Fall meine Ergebnisse hier teilen sobald ich ein Ende von dem Problem sehe. Tausend Mal Danke an euch. Ich denke so könnte es vielleicht wieder werden. Oder ich sehe ein, dass mein Leben auch ohne ihn geht und kann die Freundschaft dann einfacher beenden.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Freundschaft beenden? Freunde 10
H Würdet ihr in diesem Fall die Freundschaft beenden? Freunde 22
A Freundschaft beenden oder nicht? Freunde 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben