Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Freundin eines Freundes

H

hooray

Gast
Hallo zusammen,

ich war letztes Wochenende mit einem Freund und seiner Freundin unterwegs und ich durfte bei ihnen übernachten, damit ich was trinken kann. Irgendwann hat sich ihr Freund abgemacht und ich war mit seiner Freundin, mit der ich auch befreundet bin, alleine auf der Party. Richtig Lust dazubleiben hatte ich eigentlich nicht, hoffte aber Beziehungsratschläge und so von ihr zu bekommen, da ich erst vor kurzem etwas von einem Mädel wollte, sie nicht von mir und einfach reden wollte. Wir haben ziemlich viel getrunken und auf einmal kommt sie mir sehr nah und fängt an mich zu küssen. Anfangs hab ich mich noch gewehrt und versucht ihr klar zumachen, dass das nicht geht. Sie hat aber immer weiter gemacht bis ich dann auch mitgemacht habe. Warum? Alokohol, ein wenig verletzt und es tat einfach gut die Nähe. Nichts was es rechtfertigt, denn es war natürlich ein Fehler. Auf jeden Fall hatten wir ziemlich viel und intensiv rumgeknutscht an dem Abend. Als wir dann heim gingen, hat sie selbst in der Wohnung weitermachen wollen und nicht locker gelassen. Leider hatte ich mich auch nicht unter Kontrolle und natürlich hat es ihr Freund mehr oder weniger mitbekommen. Selbst danach wollte sie noch weitermachen, was ich dann aber vehement abstreiten konnte. Hätte sie nicht angefangen, wäre an dem Abend absolut gar nichts passiert.
Sie konnte sich am nächsten Tag an fast nichts mehr erinnern (behauptet sie zumindest), bei mir sind die Eckpfeiler noch im Gedächtnis geblieben, wie oben geschildert. Auch wenn wir nicht dicke befreundet sind, mag ich auch ihren Freund sehr und sagen wir es so: Eine Trennung wäre für ihn mega schlimm, da er eine Krankheit hat und er sehr an seiner Freundin hängt und ihm viel Kraft gibt. Also hab ich die hauptsächliche Schuld auf mich genommen und sie mehr als "Opfer" (also dass ich alles gestartet hätte und forciert habe) dargestellt, damit zumindest ihre Beziehung zu retten ist. Auf dieser Lüge basiert ihre Beziehung nun. Mittlerweile geht es mir aber sehr schlecht dabei und ich weiß nicht, ob die Wahrheit nicht doch besser ist. Natürlich war das alles andere als eine Glanzleistung von mir, ich schäme mich sehr dafür und es tut mir sehr leid. Wenn ich die Wahrheit erzählen würde, wäre ihre Beziehungs sicher kaum zu retten, andererseits fühl ich mich selbst in der jetzigen Lage sehr schlecht. Aber ist es überhaupt wichtig wer anfängt?
Habt ihr irgendwelche Vorschläge? Würde mich sehr über Tipps und Meinungen freuen. Macht es für euch überhaupt einen Unterschied wer anfängt und jemand verführt oder ist die Schuld gleich verteilt?
 

Anzeige(7)

Lost85

Mitglied
Wow...nen echt harter Fall.
Einerseits halten wahre Freunde eher zusammen als es jede Beziehung tut.
Anderseits ist dies gerade der Punkt, warum du es ihm nicht sagen kannst.

Was dich eigentlich quält, ist doch die Tatsache, dass du nach dieser Aktion von ihr davon ausgehen kannst, dass sie es nochmal mit jemand anderen macht/ gemacht hat und somit deinen Freund verar***t.

Vielleicht solltest du mal nen ernsthaftes Wort mit ihr reden.
Ihr klar machen, dass ihr/euer Verhalten nicht funktioniert.
Ihr klar machen, dass du vor deinem Freund diese Lüge nicht aufrecht erhalten möchtest bzw. du möchtest, dass sie einen Teil der Schuld auf sich nimmt.

Ist der Kollege denn nun mega sauer auf dich, oder hat er es dir verziehen?
 
G

Gast

Gast
naja, wer anfängt ist dann nicht piepegal, wenn es bei diesem anfangen bleibt. macht der andere dann aber mit, ist es egal, denn dann wollten es offensichtlich beide.
klar fühlst du dich schlecht. du hast ein schlechtes gewissen. damit musst aber DU klarkommen, nicht dein kumpel. was zwischen den beiden ist, geht dich nix an. wenn sie ihm nicht die wahrheit sagen will, ist es ihre sache. misch dich da nicht ein. wenn es zwischen den beiden jetzt gut läuft, ist es doch in ordnung, vielleicht hat sie gemerkt, dass das der allergrößte käse war, den sie da abgezogen hat. und er hat ihr ja offensichtlich verziehen.
was hast du davon, wenn du jetzt mit der wahrheit rausrückst? genau, du erleichterst dein gewissen, und machst zwei menschen unglücklich, die vielleicht ne neue chance haben... wär ganz schön egoistisch oder?

ehrlichkeit ist grundsätzlich natürlich das beste - aber wenn, dann von vornherein, und nicht später, hinten rum durchs knie ins auge.

allerdings: solltest du mitbekommen, dass sie so etwas nochmal macht, dann wäre ein hinweis angebracht. aber zu sehr einmischen würde ich mich trotzdem nicht!

und dir war es hoffentlich eine lehre!
 
H

hooray

Gast
Da ich sie durchaus auch ein wenig kenne, glaube ich eigentlich nicht, dass sie sowas öfters tut. Ihre Offensive hat mich schon sehr überrascht. Aber mit absoluter Sicherheit kann ich das auch nicht behaupten.

Er weiß noch nicht, ob er mir jemals verzeihen kann. Der Beziehung hat es natürlich geschadet, aber deren Bindung ist noch vorhanden.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Hatte Ex-freundin Sex mit anderen ? Liebe 10
P Ich 34 und meine Freundin 49! Liebe 13
A Freundin ist fremdverliebt Liebe 13

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben