Anzeige(1)

Frau bekommt Kind von meinen Freund

G

Gast

Gast
Hallo,
Ich bin 17 Jahre alt .
Mein Freund ist mir 1 mal Fremd gegangen. Dieses haben wir aber geklärt und sich wieder zusammen gekommen. Ca 1/2 Jahr später haben wir uns getrennt. In der Trennungszeit hatte er wieder was mit seiner damaligen Affäre.
Nun ist sie schwanger. Ein Vaterschaftstest wurde noch nicht gemacht. Aber ich bin mir sicher er ist der Vater.
Ich möchte mich einfach nicht von ihm trennen . Da wir schon 2 1/2 Jahre zusammen sind und ich ihn trotzdem über alles Liebe.
Zu dem Kind möchte er kein Kontakt. Was ich auch gut finde.
Sie vögelt sich durch die Welt hat keine Arbeit und nichts... Es ist traurig für das Kind. Aber ich kann es einfach nicht wenn die beiden Kontakt haben. Sie sind beide auch auf Kriegsfuß.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll und was das beste für mich ist...
 

Anzeige(7)

Hallo,
Ich denke, wenn du ihn wirklich liebst und mit der Situation klar kommst, dass er ein Kind mit einer anderen Frau hat, dann solltet ihr natürlich zusammen bleiben. Das er kein Kontakt mit dem Baby haben will/soll finde ich schade. Natürlich kommst du dann mit der Situation besser klar, aber das Kind kann nichts dafür und kein Kind sollte ohne Vater aufwachsen.
 
G

GirlOnFire

Gast
Lese ich richtig?
Du findest es gut, dass dein Partner seinen väterlichen Pflichten nicht nachkommen möchte? Unfassbar... ich hoffe ihr beiden verhütet, nicht dass du auch auf einmal alleine mit Kind da sitzt.

Hmmm... sie v....t sich durch die Welt und dein Partner ist zu doof ein Kondom zu benutzen. Wie süß... ;)
 
G

Gast

Gast
Lese ich richtig?
Du findest es gut, dass dein Partner seinen väterlichen Pflichten nicht nachkommen möchte? Unfassbar... ich hoffe ihr beiden verhütet, nicht dass du auch auf einmal alleine mit Kind da sitzt.

Hmmm... sie v....t sich durch die Welt und dein Partner ist zu doof ein Kondom zu benutzen. Wie süß... ;)
Wow.
Es ist wirklich hilfreich die Menschen, die hier Hilfe suchen, zu verurteilen.
Das nächste mal wäre ein guter Rat vielleicht angebrachter als dieser gehässige Kommentar.
Mit freundlichen Grüßen,
nicht die TE
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Dein Freund scheint ziemlich wankelmütig zu sein und jetzt alles auf die Ex schieben ist zwar einfach, aber nicht Gerecht. Denn zu solch einer Situation bedarf es immer zwei Menschen und auch dein Freund trägt an dieser Situation mindestens zu 50% Mitverantwortung, denn Verhütung ist schon lange nicht mehr nur reine Frauensache.

Es wird dir wenn du mit ihm zusammen bleiben möchtest gar nichts anderes übrig bleiben als dich mit der Situation ab zu finden, obwohl ich dich Emotional schon verstehen kann, auch kann ich es nachvollziehen das du über diesen Umstand nicht gerade sehr erfreut bist dennoch, das Kind kann am wenigsten etwas dafür.:) Versuch dich mit der Situation so gut es geht zu arrangieren, weil zu ändern ist es ja jetzt nicht mehr.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Dein Freund ist auch nicht besser als seine Ex, denn er hat sie ohne Kondom gevögelt, obwohl sie sich durch die Gegend vögelt.
Wenn das Kind von ihm ist, muss er sich der Verantwortung stellen. Das Kind kann nichts dafür, dass seine Eltern zu blöd zum Verhüten waren.
Zusätzlich zum ausstehenden Vaterschaftstest solltest ihr euch unbedingt auf HIV, ect. testen lassen. Auf Kriegsfuß mit der Ex zu leben, macht die Sache nicht ungeschehen.

Ob du dauerhaft damit klar kommst, dass dein Freud ein Kind mit einer anderen Frau hat, wird die Zeit zeigen. Er soll sich lieber mit seiner Ex aussöhnen. Immerhin ist sie die Mutter seines zukünftigen Kindes.
 
G

GirlOnFire

Gast
Hallo lieber Gast der meinen Kommentar daneben fand.
Ebenso daneben ist es auch über die Affäre zu sagen sie würde sich durch die Welt vögeln. Denn der Partner der TE scheint dem in nichts nachzustehen.
Liebe TE, mein Rat an dich:
So ein Kerl, der nicht in der Lage ist die Konsequenzen für sein Handeln zu tragen ist alles nur kein Partner für eine vertrauensvolle Beziehung.
 

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
Zum Sex gehören immer zwei.

Dass er keinen Kontakt zum Kind möchte, ist komplett daneben. Denn er war bei der Zeugung freiwillig und aktiv dabei und hatte offensichtlich genügend Spaß. Oder ist er mit K.O.-Tropfen verführt worden oder zufällig auf auf das Mädel gefallen, "das alles und jeden vögelt, und keine Arbeit und nichts hat"?

Aber zum vögeln war sie dann anscheinend gut genug für deinen Freund.

Er hat auch irgendwo zugestimmt, dass das ganze ungeschützt passiert. Gummis kann man gut immer irgendwo unterbringen und ein "Nein" klärt doch die Sache ganz easy.

Also die rein "Schuldige" bei der ganzen Sache ist nicht nur die Mutter des Kindes.

Dein Freund sollte wenigstens jetzt Mannes genug sein, zu kapieren, dass er VATER wird. Und dass das Kind null, aber rein gar nichts dafür kann, dass er mit einer anderen Frau, die du und er nicht leiden können, dieses Kind bekommt.

Dieses Kind lebt, wenn die Mutter es bekommt, es wird eines Tages erwachsen sein und ist erbberechtigt. Und dein Freund unterhaltspflichtig. Da den Schwanz einzukneifen und zu sagen "Ich will keinen Kontakt zum Kind" ist peinlich, unreif und eine vollkommen unkluge Strategie. Das ist ein Kind, ein Lebewesen und kein Fehler, den man einfach ausradieren kann.

Es geht jetzt darum, das Beste für das Kind zu entscheiden. Und dass dein Freund vielleicht ein Stück weit reif reagiert und weitsichtig. Zum Beispiel das Kriegsbeil soweit zu begraben, dass dieses Mädchen und er gemeinsam als Eltern agieren und sich absprechen können, das wäre das wichtigste.

Für dich wäre das Beste zu überlegen, ob du eine Beziehung mit jemanden haben kannst und willst, der bereits ein Kind hat und diese Verantwortung trägt. Und deinen Freund vielleicht nicht in seiner feigen Tour, ein Kind und seine Mutter vollkommen im Stich lassen zu wollen, zu unterstützen.
 
G

Gast

Gast
Hallo lieber Gast der meinen Kommentar daneben fand.
Ebenso daneben ist es auch über die Affäre zu sagen sie würde sich durch die Welt vögeln. Denn der Partner der TE scheint dem in nichts nachzustehen.
Liebe TE, mein Rat an dich:
So ein Kerl, der nicht in der Lage ist die Konsequenzen für sein Handeln zu tragen ist alles nur kein Partner für eine vertrauensvolle Beziehung.
Liebe GOP,

Die TE schreibt hier, weil sie sich ernsthaft Hilfe wünscht. Denkst du mit deinem leicht sarkastisch angehauchten Kommentar war ihr irgendwie geholfen? Ihre Haltung ist daneben, nur gibt es dir nicht das Recht sie deswegen so anzufahren.Du hättest deine Meinung auch in einem sinnvollen Rat verpacken können. Stattdessen erinnert dein Kommentar eher an das Geläster mit Freundinnen bei einer Shoppingtour.
Aber es freut mich, dass du dich noch zu einem echten Ratschlag herabgelassen hast. "Wie süß.. ;) "

mit freundlichen Grüßen,
immernoch nicht die TE.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben