Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Fetisch

Lilith

Neues Mitglied
Hallo,
Ich bin in einer eigentlich vollkommen harmonischen Beziehung und liebe meinen Freund genau so wie er ist über alles. Es gibt nur eine Sache die mich wahnsinnig an ihm stört. Sein Fuß Fetisch. Man könnte sagen, dass ich eine Phobie vor Füßen habe, was natürlich der komplette Gegensatz zu meinem Freund ist und ich habe auch einen sehr festen Standpunkt dazu, was heißt, dass er seinen Fetisch mit mir absolut nicht ausleben kann. Mich beschäftigt dieses Thema wirklich sehr und ich kann nur schlecht damit leben, dass er nun mal so ist. Wir sind dazu auch noch jung und ich weiß nicht ob ich mir dann dieses große „Gedankenchaos“ antun will, da ich ja eigentlich meine Jungend so entspannt und glücklich wie möglich leben sollte/will. Er hat zwar gesagt, dass es ihm egal ist, da er mich mehr liebt, als dass er seinen Fetisch ausleben will, aber auch er ist noch jung und sollte dies genießen. Ich bin mir nun also sehr unschlüssig, ob ich diese eigentlich schöne Beziehung trotz dieser „Komplikation“ weiterführen sollte (und wenn wie) oder ob ich den einfachen Weg wähle und mich einfach davon loslöse.
 

tomtom1972

Aktives Mitglied
Na ja, er hat halt einen Fetisch, den er nicht ausleben kann, weil das nichts für dich ist, finde, das ist doch kein Beinbruch bzw. kein Grund die Beziehung zu beenden.
Ihr seid ja beide sehr jung, und wer weiß ob ihr miteinander alt werdet.
Aber wegen sowas hinzuschmeissen fände ich sehr schade.
Gerade beim Sex gibt es so viele Sachen die halt beide wollen müssen, sei es anal, oder anpinkeln, fesseln.....
Wenn das halt nur eine/r will, wird es halt nichts damit, aber es finden sich doch sicher noch genug andere Gemeinsamkeiten.
Oder hast du Angst, daß er sich seinen Fuß Fetisch woanders befriedigt.
Vielleicht stellt er sich das auch schöner vor als das in Wirklichkeit ist.
Ich würde mir an deiner Stelle nicht allzusehr den Kopf darüber zerbrechen, was nicht ist, und mich auf das gemeinsame Schöne besinnen.
Du bist ihm ja dann doch wichtiger als der Fetisch.
Dein Gefühlschaos wird sich schon legen.
Man ( n ) kann halt nicht immer alles haben, grins.
 

WolfImSchafspelz

Aktives Mitglied
Hallo!

Ich hab zwar keinen Fußfetisch, meine Frau hat aber hübsche Füße und mag die auch nicht. Von daher kann ich Dich gut verstehen.

Wenn Du die Beziehung über Sexualität definierst und Sex für Dich so stark im Vordergrund steht, ist es natürlich schade, dass Du den Fetisch nicht teilst. Aber vlt. gibt es ja andere Dinge fürs Bett, die ihr beide sehr gerne mögt.

Ansonsten ist es erstmal nur eine Neigung. Du hast ja vlt. auch irgendwelche Vorlieben oder Hobbies, die für ihn eher nervig sind... Wahrscheinlich läßt Du ihn einfach damit in Ruhe und das sollte er mit seinem Fußfetisch auch so handhaben. Würde ich ihm so sagen.

Ich wäre froh, dass es nur ein Fußfetisch ist... ;)

LG
Wolf
 

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,
Ich finde ebenfalls, dass es kein Bein- bzw. Fußb-/(ge)ruch ist und ihr eure Beziehung ruhig fortführen könnt! Man kann eben nicht alles haben im Leben und das weiß dein Freund auch. Wenn ansonsten nichts zwischen euch steht, ist doch alles super.

LG,
SFX
 

Alopecia

Aktives Mitglied
liebe T E,

es gibt ganz unterschiedliche arten von fetischen. es gibt die leichten vorlieben (X mag hintern, Y brüste, Z füsse, A nylons und so weiter). diese haben so gut wie nie auswirkungen auf die sexualität. man freut sich, wenn diese themen vorkommen, und wenn nicht, ist es auch egal. dann gibt es die gesteigerte form, wo die betreffenden fetischisten sehr großes vergnügen an ihren fetischen haben (also nicht nur eine leichte vorliebe), aber noch durch vieles andere angeturned werden (beispiel : hintern extrem bevorzugt, aber brüste sind eigentlich auch klasse). und dann gibt es die (wie ich es gerne nenne) hoffnungslosen fälle, die einen fetisch haben, der alles andere dominiert, weil ohne das ausleben dieses fetisch absolut nichts geht (keine erketion/keine erregung/keine lust). egal, wie dieser fetisch aussieht (harmlos wäre z.b. sowas wie füsse, pumps, nylons), er ruiniert jede normale sexualität.


nun weiss ich nicht, wie der fetisch deines freundes genau aussieht. und wie alt ihr genau seid. gerade bei jungen menschen ist es oft so, dass gesagt wird "ich hab nen XYZ fetisch" , aber in wahrheit ist es einfach nur ne leichte/mittelere vorliebe für irgendwas. ein richtig krasser fetisch (er fussliebend, du hassend) würde eure beziehung eigentlich unmöglich machen.

daher würde ich das ganze an deiner stelle nicht so dramatisch sehen, solange du nicht das gefühl hast, dass dein freund dich irgendwie drängen will oder diesen fetisch anderweitig auslebt.
 

natasternchen

Aktives Mitglied
Ich hatte auch schon diverse Männer mit Fussfetisch und habe denen gerne meine Füssse überlassen, obwohl mich Füsse überhaupt nicht erregen. Ich würde mich auch weigern, z.B. die Füsse von einem Mann abzulecken.

Andererseits ist es aber doch schön, wenn sich ein Mann an meinen Füssen erfreut und ihn diese stark erregen, das kann mich dann schon erfreuen. Ist es denn schlimm für Dich, wenn Du ihn einfach nur an die Füsse "ranlässt" und Dich dann an seinem Spass erfreust?

Mein Gefühl ist, dass ca. 20% aller Männer einen Fussfetisch haben und viele andere Fetische (Analsex, BDSM) ja viel krasser und problematsicher für eine Frau sein können, als ein unschuldiger Fußfetisch.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben