Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Fehlende Nähe

Hallo zusammen,
Je älter ich werde, werde ich mir über ein Problem im klaren was in mir schlummert und immer mehr hoch kommt...

Ich muss leicht ausholen, versuche es aber trotzdem so kurz wie möglich zu halten damit es nicht zu anstrengend wird.

Und zwar bin ich jetzt 36, habe einen intakten Freundeskreis schon über 20 Jahre, habe einen Job der mir Spaß macht, bin gesund und stehe voll im Leben und bin mit mir im reinen, soweit so gut.

Das Problem ist nur das mich langsam meine vergangene (nicht vorhandene) Gefühlswelt einholt.

An meine Kindheit/Jugend erinnere ich mich ungern zurück, es ist zwar nichts Schlimmes passiert in dem Sinne, jedoch hab ich nie wirklich liebe erfahren, meine Eltern haben sich getrennt als ich 4 Jahre alt war, meine Mutter hat sehr gelitten unter der Trennung, hat viel getrunken, und sich nur um das nötigste gekümmert sie hat das trinken aber sehr gut verheimlichen können, sie ist vor 4 Jahren verstorben und hat viele Fehler "zugegeben", ich habe ihr verziehen.
Mein Papa hat meinen Geburtstag und Weihnachten zwar nie vergessen, jedoch war er dann doch lieber mit seiner neuen unterwegs die restliche Zeit... ich war einmal im Monat bei ihm ein Wochenende, aber wirklich liebe hat er mir auch nicht gegeben.

Ich kam gefühlsmäßig viel zu kurz, mir fehlt da eine ganze Kindheit, niemand war da hat mich in den Arm genommen, Wärme und sowas kannte ich damals gar nicht.

Das heißt nicht das ich total gefühlskalt deswegen bin, ganz im Gegenteil, ich hatte einige Beziehungen im Leben, in einer Beziehung bin ich sehr... Wie soll man das erklären sehr liebevoll weil ich liebe und Nähe total schätze das ist für mich wie ein Geschenk und das haben die Frauen alle sehr an mir geschätzt.

Jetzt kommen aber die Initial Zündungen die mich brechen momentan, ich habe mich vor ein Monat mit meinen Vater gestritten es ging einfach um eine Meinungsverschiedenheit, danach hat er auch hinter meinen Rücken geredet das hat mich richtig verletzt, seitdem ignoriere ich ihn.

Eine Woche nach den Streit habe ich eine Frau kennengelernt beim Feiern (nein war keine sauferei), die Zeichen standen wirklich sehr gut aber nach ein paar Tagen schreiben hat sich der Kontakt aufeinmal eingestellt ihrerseits, angeblich Stress, vorher nur Smalltalk geschrieben nichts wo man jetzt den Kontakt hätte gezielt einstellen können... persönlich nehme ich das nicht jedoch hab ich es ihr nicht geglaubt aber sie wird ihre Gründe haben. Ich hatte ihr dann nach 3 Wochen nicht melden noch ein schönes Leben gewünscht weil mir das einfach zu dumm war obwohl ich sie echt immer noch mag irgendwie, getan hat sie mir nichts in dem Sinne aber mein Wunsch nach Nähe stand mir wieder im weg und hat mich diesmal schlimmer gebrochen als ich dachte.

Jetzt kommen halt die zwei Sachen auf mich zu wie ein Schlag ins Gesicht, ich bin ziemlich gefühlsmäßig unten.. Es geht gar nicht mal wirklich um die zwei Personen persönlich an sich, sondern eher darum wieder keine Nähe zu bekommen, gefühlsmäßig wieder allein gelassen zu werden, das trifft es wohl am besten und keine Wertschätzung zu bekommen.

Ich weiß das ich etwas wert bin in dem Sinne, jedoch fühle ich mich echt allein mit meinen Gefühlen, meine Freunde kennen mich alle die wissen was bei mir los war in der Kindheit können da aber auch nicht wirklich helfen, es wird halt oft gesagt das ich eine Frau fürs Leben brauche und dann ankomme, ich darf nicht lange alleine sein, und ich merke je älter ich werde desto mehr Nähe brauche ich und das beunruhigt mich langsam, am Wochenende muss ich mich auch echt quälen aus dem Bett zu kommen weil ich am liebsten alles verschlafen würde weil mein inneres sich einfach nach Nähe sehnt sie aber sowieso nicht bekommt mit der Arbeit geht's da bin ich abgelenkt, Sport mache ich schon 4 mal die Woche.

Im Moment konzentriere ich mich auf den Sport und auf die Arbeit, aber die nie vorhandene liebe in meiner Kindheit holt mich langsam irgendwie ein, ich hasse es mittlerweile allein zu sein, ich Hase es wirklich und weiß nicht wie sehr ich mich noch ablenken muss um endlich Mal innerlich zu Ruhe zu kommen wobei es jetzt richtig schlimm wird...

Vielleicht hat ja jemand einen Ratschlag..?!
Danke fürs lesen und evtl antworten.
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 119255

Gast
, in einer Beziehung bin ich sehr... Wie soll man das erklären sehr liebevoll weil ich liebe und Nähe total schätze
ich darf nicht lange alleine sein,
ich hasse es mittlerweile allein zu sein, ich Hase es wirklich und weiß nicht wie sehr ich mich noch ablenken muss
Korrigier mich wenn ich falsch liege, ich kenne dich ja nicht. Für mich liest sich das, als suchst du Körperkontakt und verstehst das als Nähe. Nähe ist aber viel mehr. Du schreibst, du darfst nicht lange allein sein. Wie genau meinst du das "darfst"?
Ich glaube, es ist deine Erwartungshaltung. Du setzt voraus, das jede Frau, die in dein Leben kommt, dir geben kann, was du suchst. Damit machst du dich aber sofort abhängig vom Verhalten der Frau. Gibt sie es nicht, weil sie das nicht kann oder will, fällst du gleich ganz runter und verzweifelst. Ein paar Tage nur SmallTalk wäre mir zb schon zuwenig. Wie soll ich denn entscheiden, ob ich mit der Person was anfangen kann wenn da nur Blabla kommt?! Weiß ja nicht, ob du mit ihr im echten Leben an dem Tag was gehaltvolleres geredet hast oder ob dir das überhaupt wichtig ist. Nach Interesse von ihrer Seite sieht das mal nicht aus.

Du machst einen Fehler wenn du dein Befinden abhängig davon machst, ob eine Frau in deinem Leben ist oder nicht. Ich hab das auch lange gemacht, nur umgekehrt. Das heißt nicht, das es mir jetzt egal ist. Ich will nur nicht den erst besten damit da überhaupt jemand ist weil ich weiß, das es nur Probleme bringt wenn man sich auf was einlässt, von dem man im Inneren schon fühlt, das es nicht wirklich gut ist.

Gib dir die Nähe, die du brauchst selber. Ich weiß das klingt doof aber es hilft. Nicht das du dich selbst umarmen sollst und sowas. Gib dir diese Geborgenheit, Verständnis und Fürsorge die du sonst den Frauen gibst erstmal selber. Dann vergeht diese Erwartungshaltung an andere und dieser "Zwang" jemand haben zu müssen.
Mir persönlich fehlte immer das emotionale in Beziehungen. Damit meine ich nicht, das der Typ ein Waschlappen ist, der ständig heult sondern einfach nur das er (wenn er etwas für mich empfindet) das auch zeigen kann und dennoch behält er seine männliche Art. Schwer zu beschreiben. So jemand zu finden ist verdammt schwer geworden. Zuviele Männer haben einfach die Reife gar nicht um das geben zu können, egal welche Altersklasse.
Probiers aus, was ich dir sagte. Kann nicht schaden. Das was du suchst findest du bei dir. Mich wundert eh das du nicht schon längst in festen Händen bist, wenn du bist, wie du dich beschreibst, außer wir reden von verschiedenen Dingen.
 

Eva

Aktives Mitglied
sie ist vor 4 Jahren verstorben und hat viele Fehler "zugegeben", ich habe ihr verziehen.
Das deine Mutter schon gestorben ist, tut mir leid. Ich finde es aber total super von dir, dass du ihr verziehen hast. (y)

Im Grunde hast du soweit (bis auf eine Partnerin) ein schönes Leben. Dafür sollte man auch mal dankbar sein. Ansonsten machst du alles richtig (Freunde, Arbeit, Sport), bis auf den Druck, den du dir selber auferlegst. Aufgrund fehlender Liebe in deiner Kindheit hast du Nachholbedarf, und meinst, nur mit einer Partnerin glücklich sein zu können. Das zermürbt dich. Wenn du aber diesen Gedanken los lassen kannst (ich muss eine Partnerin haben), gehst du schon ganz anders durch die Welt. Mitmenschen spüren unbewußt deinen Druck (auch Frauen) und nehmen deshalb Abstand.

Aber du musst nicht verzagen, es gibt Frauen, die genauso viel Nähe brauchen wie du.

Es ist 20 - 25 Jahre her, da hatte ich einen langjährigen Kumpel. Zu der Zeit gab es noch viele Bekanntschaftsgesuche in der Tageszeitung. Mein Kumpel (in etwa damals dein Alter) schrieb eine Frau an. Sie rief ihn an, sie telefonierten mehrere Stunden und trafen sich noch in der selben Nacht auf einem Rastplatz. Seit der Nacht haben sie praktisch direkt zusammen gelebt, haben geheiratet und sind heute noch zusammen.

Nichts ist unmöglich! Obwohl das für mich gar nichts wäre. :unsure:
 
Korrigier mich wenn ich falsch liege, ich kenne dich ja nicht. Für mich liest sich das, als suchst du Körperkontakt und verstehst das als Nähe. Nähe ist aber viel mehr. Du schreibst, du darfst nicht lange allein sein. Wie genau meinst du das "darfst"?
Ich glaube, es ist deine Erwartungshaltung. Du setzt voraus, das jede Frau, die in dein Leben kommt, dir geben kann, was du suchst. Damit machst du dich aber sofort abhängig vom Verhalten der Frau. Gibt sie es nicht, weil sie das nicht kann oder will, fällst du gleich ganz runter und verzweifelst. Ein paar Tage nur SmallTalk wäre mir zb schon zuwenig. Wie soll ich denn entscheiden, ob ich mit der Person was anfangen kann wenn da nur Blabla kommt?! Weiß ja nicht, ob du mit ihr im echten Leben an dem Tag was gehaltvolleres geredet hast oder ob dir das überhaupt wichtig ist. Nach Interesse von ihrer Seite sieht das mal nicht aus.

Du machst einen Fehler wenn du dein Befinden abhängig davon machst, ob eine Frau in deinem Leben ist oder nicht. Ich hab das auch lange gemacht, nur umgekehrt. Das heißt nicht, das es mir jetzt egal ist. Ich will nur nicht den erst besten damit da überhaupt jemand ist weil ich weiß, das es nur Probleme bringt wenn man sich auf was einlässt, von dem man im Inneren schon fühlt, das es nicht wirklich gut ist.

Gib dir die Nähe, die du brauchst selber. Ich weiß das klingt doof aber es hilft. Nicht das du dich selbst umarmen sollst und sowas. Gib dir diese Geborgenheit, Verständnis und Fürsorge die du sonst den Frauen gibst erstmal selber. Dann vergeht diese Erwartungshaltung an andere und dieser "Zwang" jemand haben zu müssen.
Mir persönlich fehlte immer das emotionale in Beziehungen. Damit meine ich nicht, das der Typ ein Waschlappen ist, der ständig heult sondern einfach nur das er (wenn er etwas für mich empfindet) das auch zeigen kann und dennoch behält er seine männliche Art. Schwer zu beschreiben. So jemand zu finden ist verdammt schwer geworden. Zuviele Männer haben einfach die Reife gar nicht um das geben zu können, egal welche Altersklasse.
Probiers aus, was ich dir sagte. Kann nicht schaden. Das was du suchst findest du bei dir. Mich wundert eh das du nicht schon längst in festen Händen bist, wenn du bist, wie du dich beschreibst, außer wir reden von verschiedenen Dingen.
Mit ich darf nicht lange alleine sein meine ich das ich in ein Loch falle, so ein stummes Loch irgendwie...
Ja ich glaube daran liegt es auch du siehst das gar nicht mal verkehrt das ich wahrscheinlich auch viel erzwinge, ich denke oft das wenn eine Frau in mein Leben kommt das sie mir das gibt was mir fehlt mein ganzes Leben lang, aber das Leben spielt ja nicht so wie ich es möchte, darüber bin ich mir im klaren, es ist die nähe die ich möchte weil sie mir fehlt, mit sie meine ich die nähe.
In dem Loch sitze ich gerade, es tut verdammt weh das sie sich nicht mehr meldet weil es echt gut aussah, aber ich hab halt keine Ahnung warum, weshalb oder weswegen, ich weiß aber das es nicht an mir persönlich liegt, ich glaube eher das sie noch nicht bereit war für etwas festes und ich da schon ne klare Linie gefahren hab und eine Niederlage daraus schließe.
Vielen dank für deine Antwort, ist auf jeden fall eine andere Sichtweise die ich noch nicht so hatte.


Das deine Mutter schon gestorben ist, tut mir leid. Ich finde es aber total super von dir, dass du ihr verziehen hast. (y)

Im Grunde hast du soweit (bis auf eine Partnerin) ein schönes Leben. Dafür sollte man auch mal dankbar sein. Ansonsten machst du alles richtig (Freunde, Arbeit, Sport), bis auf den Druck, den du dir selber auferlegst. Aufgrund fehlender Liebe in deiner Kindheit hast du Nachholbedarf, und meinst, nur mit einer Partnerin glücklich sein zu können. Das zermürbt dich. Wenn du aber diesen Gedanken los lassen kannst (ich muss eine Partnerin haben), gehst du schon ganz anders durch die Welt. Mitmenschen spüren unbewußt deinen Druck (auch Frauen) und nehmen deshalb Abstand.

Aber du musst nicht verzagen, es gibt Frauen, die genauso viel Nähe brauchen wie du.

Es ist 20 - 25 Jahre her, da hatte ich einen langjährigen Kumpel. Zu der Zeit gab es noch viele Bekanntschaftsgesuche in der Tageszeitung. Mein Kumpel (in etwa damals dein Alter) schrieb eine Frau an. Sie rief ihn an, sie telefonierten mehrere Stunden und trafen sich noch in der selben Nacht auf einem Rastplatz. Seit der Nacht haben sie praktisch direkt zusammen gelebt, haben geheiratet und sind heute noch zusammen.

Nichts ist unmöglich! Obwohl das für mich gar nichts wäre. :unsure:
Vergebung finde ich wichtig, so kann man sich besser arrangieren mit den Dingen die passiert sind, weiter damit Leben muss ich trotzdem.
Ich gebe nicht auf, nur stecke ich Niederlagen schlechter weg, und es Drückt auf das Gemüt irgendwie kann das schlecht erklären.
ich bin dankbar für das alles was ich drum herum habe, sehr sogar weil ich auch mal andere Zeiten hatte, aber was hilft mir all das wenn man am ende des Tages sowieso wieder allein ist? Ich mein ich nehme es ja schon in die Hand aber irgendwie bekommt man immer wieder aufs Maul sozusagen.

Aufgrund fehlender Liebe in deiner Kindheit hast du Nachholbedarf, und meinst, nur mit einer Partnerin glücklich sein zu können. Das zermürbt dich. Wenn du aber diesen Gedanken los lassen kannst (ich muss eine Partnerin haben), gehst du schon ganz anders durch die Welt. Mitmenschen spüren unbewußt deinen Druck (auch Frauen) und nehmen deshalb Abstand.
Das hast du sehr treffend zusammengefasst, daher ich ohne Liebe aufgewachsen bin sozusagen suche ich jetzt richtig aktiv danach, weil mein Herz es möchte, ich weiß aber auch dass das so nichts wird und es zermürbt mich jetzt schon, nur jetzt mit dem alter noch wird das immer schlimmer hab ich das Gefühl..
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben