Anzeige(1)

Fahrschule: Angst vor dem Theorieuntericht

G

Gast

Gast
Hallo.

ich bin jetzt 20 Jahre alt und möchte im Mai mit meinem Führerschein anfangen. Allerdings habe ich ziemlich Angst davor das man in Gruppen Arbeiten muss bzw. sich die Fragen ( oder sonst etwas ) vorlesen muss da ich nicht ssooo sicher im Lesen bin und auf einer Förderschule war. Ich habe einfach Angst davor mich zu blamierten wenn ich lesen soll es aber nur stotternd geht.....


Genau so siehst mit dem "Erste Hilfe Kurs" aus: kann mir jemand sagen was ich da machen muss/vorlesen,etwas vorführen oder was auch immer.


Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir helfen könnten vielleicht könnt ihr mir ja sagen wie der Theorieuntericht in einer Fahrschule so abläuft.

Ps.Es handelt sich um den PKW Führerschein.


Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

das Gefühl

Aktives Mitglied
Hi Du,

ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir jemals in Gruppen gelernt haben. Der Fahrlehrer steht vorne und erzählt, stellt manchmal Fragen (Fahrlehrer sind ja keine pädagogisch arbeitenden Menschen). Da ich damals sehr schüchtern und ängstlich war, kann ich mich recht gut daran erinnern. Du bekommst ein Buch (beziehungsweise PC) und die Übungen und Fragen werden in der Regel vom Fahrlehrer erklärt. Heute werden die Fragen meist am PC beantwortet, dass heißt, dass die Leute sowieso abgelenkt sind und andere Personen häufig gar nicht richtig wahrgenommen werden. Wir waren auch eine relativ kleine Gruppe. Das hängt sicherlich mit der jeweiligen Fahrschule zusammen.
Übungen haben wir nie gemacht.

Ich kann Dir raten, dem Fahrlehrer, zu dem Du ja auch eine Art Beziehung eingehen wirst, denn ihr werdet ja lange zusammen fahren, einfach mitteilst, dass Du Probleme mit Gruppen hast und Dir wünscht, dass er Dich im Unterricht nicht fragt. Da sollte doch jeder Verständnis für haben. Und Fahrlehrer sind ja jeden Tag mit Menschen zusammen und lernen die unterschiedlichsten Charaktere kennen. Du bist nicht der einzige, der da Probleme hat.

Erste Hilfe hatte schon etwas mit Übungen zu tun, aber die Wenigsten kamen dran. Da kannst Du auch vorher einlenken. Aber, was Dir vielleicht hilft, ist dass wir herzlich gelacht haben, weil sich jeder erstmal "blöde" angestellt hat, denn eine leblose Puppe zu küssen hat die Leute so verwirrt, dass häufig gar nichts mehr ging.
Du packst das!:)
LG
 

Rhenus

Urgestein
Hi Du,

ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir jemals in Gruppen gelernt haben. Der Fahrlehrer steht vorne und erzählt, stellt manchmal Fragen (Fahrlehrer sind ja keine pädagogisch arbeitenden Menschen). Da ich damals sehr schüchtern und ängstlich war, kann ich mich recht gut daran erinnern. Du bekommst ein Buch (beziehungsweise PC) und die Übungen und Fragen werden in der Regel vom Fahrlehrer erklärt. Heute werden die Fragen meist am PC beantwortet, dass heißt, dass die Leute sowieso abgelenkt sind und andere Personen häufig gar nicht richtig wahrgenommen werden. Wir waren auch eine relativ kleine Gruppe. Das hängt sicherlich mit der jeweiligen Fahrschule zusammen.
Übungen haben wir nie gemacht.

Ich kann Dir raten, dem Fahrlehrer, zu dem Du ja auch eine Art Beziehung eingehen wirst, denn ihr werdet ja lange zusammen fahren, einfach mitteilst, dass Du Probleme mit Gruppen hast und Dir wünscht, dass er Dich im Unterricht nicht fragt. Da sollte doch jeder Verständnis für haben. Und Fahrlehrer sind ja jeden Tag mit Menschen zusammen und lernen die unterschiedlichsten Charaktere kennen. Du bist nicht der einzige, der da Probleme hat.

Erste Hilfe hatte schon etwas mit Übungen zu tun, aber die Wenigsten kamen dran. Da kannst Du auch vorher einlenken. Aber, was Dir vielleicht hilft, ist dass wir herzlich gelacht haben, weil sich jeder erstmal "blöde" angestellt hat, denn eine leblose Puppe zu küssen hat die Leute so verwirrt, dass häufig gar nichts mehr ging.
Du packst das!:)
LG
Sorry, OT!
Dass soll's nicht nur in der Fahrschule geben... denke an lange Beziehungen und so... :):p

Hör mal Gast,

wenn du dir Sorgen machst wegen des Lesens und Verstehens der Fragen. Es besteht auch die Möglichkeit die Prüfung mündlich zu machen. Das muss nur angemeldet werden beim Fahrlehrer.

Viel Erfolg!
 
M

Madiga

Gast
Beim Erste Hilfe Kurs kanns gut sein, dass du ein Fallbeispiel machen musst, denke ich. Oder auch nur HLW. Da brauchst du dich aber nicht zu schämen, da ist jeder unsicher und da kann auch jeder mal Fehler machen, das ist ja nicht schlimm.
Beim Theorieunterricht, das weiß ich nicht, darf noch keinen Führerschein machen :D:D Aber da ich bei den Johannitern bin, konnte ich wenigstens die eine Frage beantworten ;)


LG
Madiga
 

GigiBee

Mitglied
Hallöchen :)

Also hab den Theoriekurs vor zwei Jahren gemacht.. war fürchterlich laaaangweilig..
.. er stand echt nur vorne und hat geredet *Pause* weiter geredet..
Da brauchst du dir echt keine Sorgen machen!!

Was den Erste-Hilfe-Kurs betrifft.. das war klasse - da hab ich meinen Freund kennen gelernt!! :daumen::daumen::daumen:
Ne, also der war auch halb so wild, reden musste nur wer wollte, wer schwieg.. ja Pech.

Schau im Grunde bist du Kunde! Die können dich zu nichts zwingen was du nicht willst, versuchen sie es dann gehst woanders hin ;)

Gutes gelingen - du schaffst das schon!!

Freundliche Grüße
GigiBee
 
S

Samtpfötchen

Gast
Ich kann mich da "das Gefühl" nur anschließen, im Theorieunterricht wird nur erzählt und vielleicht mal wie in der Schule auch ne Frage an die Schüler gestellt.

Im Erste-Hilfe-Kurs musst du halt mal vormachen, wie man Herzmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung macht (an einer Puppe) Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass wir in Partnerarbeit üben mussten, einem am Boden liegenden Motorradfahrer den Helm abzuziehen. War teilweise ein bissel unangenehm, aber ich habs überstanden. Ich hatte damals Freundinnen dabei, die auch ihren Führerschein machen wollten, da war das dann nicht so schlimm. Vielleicht solltest du da jemanden mitnehmen, den du kennst, der zufällig auch so einen Kurs gebrauchen könnte?
 
G

Gast

Gast
Also es ist kein Problem für mich wenn ich FÜR MICH ALLEINE lese und die Fragen beantworte.Nur kann ich schlecht vorlesen bzw. brauche beim Lesen länger un es"ruckelt" eben darum möchte ich nicht vorlesen....

Ich über hier schon mit einer CD-Rom (von 2009 ) und brauche meist so 10-15min für die 30 Fragen.jetzt habe ich meist so 7-11 Falsch ( war ja noch nicht in der Schule )
 

Rhenus

Urgestein
Also es ist kein Problem für mich wenn ich FÜR MICH ALLEINE lese und die Fragen beantworte.Nur kann ich schlecht vorlesen bzw. brauche beim Lesen länger un es"ruckelt" eben darum möchte ich nicht vorlesen....

Ich über hier schon mit einer CD-Rom (von 2009 ) und brauche meist so 10-15min für die 30 Fragen.jetzt habe ich meist so 7-11 Falsch ( war ja noch nicht in der Schule )
Ach das wird schon werden...:daumen:
 

Bandit2105

Urgestein
Also es ist kein Problem für mich wenn ich FÜR MICH ALLEINE lese und die Fragen beantworte.Nur kann ich schlecht vorlesen bzw. brauche beim Lesen länger un es"ruckelt" eben darum möchte ich nicht vorlesen....

Ich über hier schon mit einer CD-Rom (von 2009 ) und brauche meist so 10-15min für die 30 Fragen.jetzt habe ich meist so 7-11 Falsch ( war ja noch nicht in der Schule )
Du musst das meiste so wie so für Dich alleine lernen.
Bogen für Bogen! Also keine Angst!

Liebe Grüße
Bandit :daumen:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Ich hab angst vor der neuen klasse in die ich komme... Schule 7
xPaelsa Angst vor Schuljahr durch Corona Schule 3
A Angst vor Abitur Schule 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben