Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Extreme Angst vor Schwangerschaft

N

Nellx

Gast
Mein Freund und ich hatten anfangs mit Pille und Kondom verhütet und da konnte ich mich beim Sex schon nicht fallen lassen, weil ich so extreme Angst hatte, trotzdem schwanger zu werden.

Mittlerweile habe ich die Pille abgesetzt, da ich sie nicht vertragen habe, aber nur mit Kondom fühle ich mich erst recht nicht sicher, weswegen wir aktuell höchstens Oralsex haben.

Ich weiß, es gibt noch andere Möglichkeiten, aber ich denke nicht dass ich der Spirale bspw. mehr traue als der Pille und am liebsten würde ich ja nur bei Kondom bleiben, wenn mir das nicht so unsicher wäre.

Was könnte ich denn da machen?
 

Anzeige(7)

Santino

Aktives Mitglied
Ich habe das von eher jungen Frauen tatsächlich schon öfter gehört, dass sie beim Sex sehr grosse Angst vor einer Schwangerschaft haben. Wie fruchtbar du persönlich bist und wie schnell es bei dir gehen würde, kann dir natürlich niemand prognostizieren (kommt wahrscheinlich auch auf die Tage in deinem Zyklus an, an denen ihr Geschlechtsverkehr habt) - insofern will ich auch nicht sagen, dass deine Ängste völlig unberechtigt sind.

Allerdings erscheinen sie mir schon etwas extrem. Denn auch, wenn mal was beim Kondom abrutschen und daneben gehen SOLLTE, bedeutet das nicht, dass du automatisch sofort schwanger bist. Es KANN zwar passieren, doch brauchen die meisten Paare, die sich ein Kind wünschen, dann mit der Zeugung doch ein bisschen länger.

Ich kann von mir sagen, dass die paar Male, dass bei mir mit Kondom etwas daneben ging, die Frau nicht schwanger wurde. Passierte ganze 3 Mal und die Frau hat dann auch jeweils zur Sicherheit einen Test gemacht, der negativ war. So schnell geht es meistens eben gar nicht. Kann natürlich passieren, aber muss es meist eben nicht.

Daher tut etwas Entspannung vielleicht ganz gut. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Ich kenne einen ähnlichen Fall, in dem der Mann augenscheinlich echt Glück hatte, weil er trotz verrutschtem Kondom und Pillenpannen nicht geschwängert hat. 4 Jahre später, als er dann Vater werden wollt, stellte sich heraus, dass er steril war.
Also, auf solche Geschichten würde ich mich nicht verlassen. Lieber doppelt verhüten.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Versuch es zusätzlich mit der Temperaturmethode. Das erfordert etwas Disziplin, scheint aber recht sicher zu sein.

 

merciless.

Aktives Mitglied
Die Wahrscheinlichkeit, dass es zur Befruchtung kommt, liegt selbst bei ungeschütztem GV in den 2-3 Tagen vor dem Eispurung (welche als die fruchtbarsten Tage gelten) bei "nur" ca. 30%. Das sieht nach wenig aus. Dazu kommt die individuelle Fruchtbarkeit, sowohl von Mann auch Frau.
Rational gesehen ist die Wahrscheinlichkeit, wenn es mal zu einer Verhütungspanne kommt, also wirklich gering. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit eben da.

Und es gibt tatsächlich eine übersteigerte bis irrationale Angst vor Schwangerschaften. Bei derartigen Ängsten hilft es meist auch wenig sich die Fakten vor Augen zu führen.

Die NFP-Methode empfiehlt sich wirklich um den eigenen Zyklus erstmal richtig kennenzulernen. Dadurch kann man auch ein gewisses Vertrauen gewinnen.
Man müsste das aber wirklich über längere Zeit erstmal konsequent durchziehen.
Ich habe das selbst über lange Zeit gemacht, teilweise zusätzlich noch Ovulationstests. Da kann man den Eisprung wirklich gut eingrenzen.
 

Larissa

Aktives Mitglied
Hallo Nellx, sollte mit dem Kondom tatsächlich einmal etwas falsch laufen, kannst du immer noch die Pille danach nehmen. Die Verträglichkeit ist gut, weiss ich aus meinem Bekanntenkreis.

Und letztendlich besteht noch die Möglichkeit des Schwangerschaftsabbruches mit einem Medikament, in der frühen Schwangerschaft.

Also versuche etwas entspannter damit umzugehen. Und frag doch mal den Arzt.
 
D

Die Queen

Gast
Kann es sein, dass hinter deiner Angst noch was anderes dahintersteckt?

Eine Schwangerschaft ist heutzutage kein großer Weltuntergang. Abtreibung, Adoption bis hin zu Unterstützungsprogramme für Familien hast du viele Möglichkeiten damit souverän umzugehen.

Sind es vielleicht eher finanzielle Sorgen, Probleme in der Partnerschaft (also dass Mann dich eventuell in Stich lässt), Gefühl einer größeren Verantwortung nicht gewachsen zu oder Glaube, die deine Angst befeuern?
 

natasternchen

Aktives Mitglied
Ich bin selbst mit dem Nuvaring Schwanger geworden und habe nach meiner Überzeugung auch sonst nichts falsch gemacht, war nicht krank, etc.

Heute bin ich froh darüber und der Vater genau so :)

Wer sicher verhüten will, sollte Kondome benutzen und beim Orgasmus zusätzlich mit Kondom rausziehen. Oder sich eben locker machen und auf ein Kind freuen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben