Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Evtl Hypersexuell

C

Calathea

Gast
Zu erst mal: Ich bin weiblich, Ende zwanzig und seit 4 Jahren glücklich in einer heterosexuellen Beziehung. Mein Schatz ist ein Engel in jeder Hinsicht.

Unabhängig davon: Wenn ich mich mit einer Person sehr gut verstehe, wenn wir ähnlich ticken, stundenlang quatschen können (ohne flirten etc.), dann macht mich das dermaßen an, dass mir ganz anders wird. Es ist lächerlich, wie ich da sitze und mich unterhalte, auf einer langweiligen Nachbarschaftsparty, während mein Freund neben mir sitzt und mein Slip langsam nass wird. Es ist egal, welches Geschlecht die Person hat, sogar das Aussehen ist eher zweitrangig. Ich lasse das Gespräch dann abflauen und gucke der Person kaum mehr in die Augen... es ist mir unangenehm.

Man würde jetzt sagen, dass man sich den Appetit überall holen kann, solange man Zuhause isst. Ich kann dadurch aber keine einzige Freundschaft aufbauen. So eine Person könnte ich unmöglich treffen. Ich würde zwar selbst nie die Initiative ergreifen, aber würde es die andere Person versuchen, gäbe es keinen Halt, so groß ist die Lust. Ich habe nur eine beste Freundin und sonst nur lockere Freundinnen, die ich eher selten sehe. Wobei es nicht ok für mich ist, wenn sie etwas tun, das sexy ist... z.B. an der Strumpfhose oder am BH Träger zupfen. 😭

Ich bin anscheinend (phasenweise?) hypersexuell. Früher war es Selbstbefriedigung und eine leichte Pornosucht. Als ich meinen jetzigen Freund kennenlernte, war es exzessiver Sex (gerne 3x täglich, er hat das dann langsam runtergefahren, weil es ihm natürlich zu viel war...) und jetzt ist es das.

Ich kann mit niemandem darüber reden. Ich vermeide es, enge Freundschaften aufzubauen, weil das schon ein paar Mal nach hinten losgegangen ist. Stellt euch mal vor, es juckt, aber ihr dürft nicht kratzen. So geht's mir teilweise den ganzen Tag, wenn ich mit jemandem abhänge, den ich mag. Klingt übertrieben, aber für mich fühlt es sich so an.

Ich glaube manchmal, dass das sowas wie eine Übersprungshandlung ist, aber keine Ahnung... was soll ich machen?
 

Anzeige(7)

D

Die Katze

Gast
Wenn du dir sorgst, dass du nicht treu sein kannst, solltest du vielleicht schauen, was dahintersteckt.

Bin ich wirklich zufrieden in der Beziehung, oder mache ich mir was vor?
Fehlt mir etwas bestimmtes oder ist es schlicht eine Langeweile, weil ich mit dem Alltag nicht zurechtkomme?

Am sonsten kann ich dir sagen, dass ich auch solch "rollige Phasen" auch kenne und bisher es immer schaffte immer treu zu sein. Wichtig ist letztendlich über die eigenen Bedürfnisse zu sprechen und ehrlich zu sich selbst zu sein.
 

wt15309

Aktives Mitglied
Wenn ich mich mit einer Person sehr gut verstehe, wenn wir ähnlich ticken, stundenlang quatschen können (ohne flirten etc.), dann macht mich das dermaßen an, dass mir ganz anders wird. Es ist lächerlich, wie ich da sitze und mich unterhalte, auf einer langweiligen Nachbarschaftsparty, während mein Freund neben mir sitzt und mein Slip langsam nass wird. Es ist egal, welches Geschlecht die Person hat, sogar das Aussehen ist eher zweitrangig. Ich lasse das Gespräch dann abflauen und gucke der Person kaum mehr in die Augen... es ist mir unangenehm.
Ich glaube manchmal, dass das sowas wie eine Übersprungshandlung ist, aber keine Ahnung... was soll ich machen?
Deine Geilheit wird dir unangenehm?
Ich weiß nicht recht. Wie urteilst du über Männer die mit Flirten und dann erregt sind, aber dir nicht sypatisch sind?
Ich meine unangenehm muss es dir nicht sein - selbst wenn es Frauen sind. Aber würdest du dann wirklich mit den Leuten ins Bett steigen? Das eine ist die Lust - das andere die Praxis und das wissen, dass du deinen Freund betrügst.
 

natasternchen

Aktives Mitglied
Ich bin auch Ende zwanzig und kann Deine Probleme nicht nachvollziehen. Sex ist eine der schönsten Sachen der Welt und das sollte man nicht zu wenig haben! Irgendwann ist der Zug abgefahren, denn manche verrückte Sachen macht man wohl nur als jüngerer Mensch und nicht mehr mit 45.

Du solltest Dich vor allem nicht mit spießigen Menschen umgeben, die Frauen diese Freiheiten nicht zugestehen wollen. Lebe es aus, ohne andere zu verletzten und sei immer ehrlich dabei. Ich komme mit dieser Haltung extrem gut durchs Leben und stehe dazu, sehr viel Sex zu haben. Hilfreich ist dabei eine abgesprochen offene Beziehung und ein selbstbewusster und gebildeter Partner, der diese Haltung versteht und offen mitgeht und genau so seinen Spaß dabei hat.
 

leo70nrw

Mitglied
Obwohl ich ein Mann bin, kenne ich das auch, dass ich in bestimmten Situationen ungewollt feucht werde. Also mir läuft dann Präejakulat aus dem Penis. Das kann ich dann auch überhaupt nicht steuern und das ist mir unangenehm, vor allem, wenn es in unangemessenen Situationen passiert oder bei Menschen, die eigentlich tabu sein sollten.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Ein etwas anderes Problem...evtl. Trigger (Schmerzen) Sexualität 20

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    chaoskrieger hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben