Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Eventuell Leben vor 25 schon aus Dummheit versaut?

G

Gast

Gast
Hallo,

Ich befürchte, dass ich mich zu einem der größten Idioten in Deutschland gemacht habe.
Warum das so ist und warum ich seit Wochen panisch, schlaflos und lebensmüde bin möchte ich gerne so kurz und deutlich wie möglich erklären.

Ich habe die Befürchtung, mich aus Dummheit im Internet strafbar gemacht zu haben. Und zwar so weit, dass ich eine Anzeige inklusive Hausdurchsuchungen erwarte.
Bei dem was jetzt folgt: Denkt euch euren Teil, lacht, verspotte oder ärgert euch über mich. Es ist aber genau so gelaufen und mir sind die eventuellen Konsequenzen jetzt erst richtig bewusst. (leider)

Irgendwann in 2011 haben einige meiner „Kumpels“ und ich die pubertäre Phase durchlebt, während der Pornographie ziemlich „interessant“ ist durchlebt. Zu der Zeit war das Internet ja schon überlaufen mit frei zugänglichen Pornoseiten. Aber was passiert wenn sich mehrere Junges bedenkenlos durch Schmuddel Seiten klicken? Mhmm… z.B. wer findet die ekligsten/ grindigsten Seiten. Nicht zum Vergnügen, einfach nur zum Anschauen/ Abschrecken, Negativ-Staunen.

Irgendwann kam ein Kumpel auf eine Webseite die schon optisch nach Gefahr aussah und meinte, die Seite hätte sogar illegale Inhalte, wobei wir dachten, dass das bloße anschauen nicht problematisch sein könnte. Die Seite selber war relativ groß und unübersichtlich, bot aber einige „Top Friend Sites“ an, auf denen nur Thumbnails mit Videoverlinkungen der Hauptseite waren. Nur einige wenige dieser Friend Sites beinhalteten Streams die, direkt auf der Seite ohne dass sich ein neuer Tab auf die Ursprungsseite öffnete, liefen.
Wir waren damals oft in bei mir Zuhause und ab und zu hat sich mal einer durch die Sündenpools geklickt und nach irgendetwas Abschreckendem gesucht. (Pubertäts-Dummheit 100%)
Man kann ja meist auf solchen Verlinkungseiten die eigentlich nur aus Überschrift und lauter Thumbnails bestehen immer weiter klicken, sodass man auf eine andere Thumbnailseite weitergeleitet wird. Irgendwann ist es meist nur noch Werbung und wird immer unseriöser.
Ich hoffe ihr könnt mir folgen.
Die Inhalte auf den Seiten wurden dabei nicht selten immer heftiger oder ominöser. Meistens waren es irgendwelche Homevideos, private Webcam-Aufnahmen oder ganz komisches Zeugs (ganz selten waren sogar Hunde involviert was ich immer richtig scheiße fand -.-)… Auf jeden Fall keine Pornographie deren Ursprung klar und eindeutig geklärt ist. In diesem Fall eben meistens Nutzercontent (Wie auf Youtube).

Dieses Webverhalten, von der ersten Pornoseite beginnend immer weiter druch die Friend-Sites über die Friend-Sites der Friend-Sites usw. wurde immer mal wieder praktiziert. Noch bis Anfang dieses Jahres! Bis ich einen Bericht über die Verhaftung eines Mannes wegen Besitz von Kinderpronographie gelesen habe. Seit dem geht mein Leben den Bach runter, weil ich unglaublich viel Panik habe selber mal in Kontakt mit illegalem Material gekommen zu sein! Eindeutig illegales Material mit Kindern habe ich natürlich nicht gefunden. Bei [...] ist das einmal nem Kumpel an meinem PC passiert als er sich zufällige Inhalte anzeigen ließ, wobei das nur ein Bild war und man dafür ja nichts konnte, das haben sicherlich mehrere 100 Nutzer vor der Entfernung versehentlich gesehen. (die werden sicher nicht alle verhaftet…)
Aber bei unseren „Surf-Orgien“ war ja viel Material dabei dessen Ursprung unklar ist und die Personen schätzungsweise meist zwischen 15 und 20 waren. Also niemals offiziell unter 18 aber auch nicht sicher über 18, da der Ursprung der Videos ja nicht geklärt ist.

Ich habe noch nie in meinem Leben soviel anhaltende Angst gehabt wie in den letzten Wochen. Schlafen geht kaum noch, ständig Panik und Depressionen. Wegen so einer Sache angeklagt zu werden mit Kinder oder Jugendpornographie würde selbst wenn ich nicht danach suchen wollte, sondern einfach aus Dummheit häufig mit solchem Material in Kontakt gekommen bin und es falsch eingeschätzt habe, meinem Leben und dem meiner Mitmenschen den Rest geben.
Die Seite mit der alles anfing heißt „[...]“ (allein der Name ist eigentlich schon erschreckend genug). Von dort aus, wurde häufig wie beschrieben über die Friend-Sites weitergesurft. (die Namen muss ich glaube ich nicht nennen. Die Endungen waren teilweise „.com“, manchmal aber auch sowas komisches wie „.me“)

Meine IP-Adresse ist also überall auf diesen Seiten verstreut, echte Downloads oder Registrierungen habe ich nie getätigt, nur Videos gestreamt. Ich habe inzwischen alle Surfaktivitäten auf Schmuddelseiten eingestellt und danach meine Festplatte formatiert und Windows neu installiert.
Trotzdem:
Eurer Einschätzung nach, kann über die Seite und stupides „durchzappen“ weiterer verlinkter Pornoseiten bereits angeklagt werden?
Wie sollte ich mich jetzt verhalten?
Kann man sich wirklich über diese frei zugänglichen Seiten so schnell alles versauen?
Eine Anzeige kann wie ich hörte auch noch mehrere Monate vielleicht Jahre nach der Tat selber erstattet werden.
Ich bin echt am Ende meiner Kräfte, deswegen schreibe ich hier. Lange halte ich das nicht mehr aus. Immer öfter kommen schon wie ich finde berechtigte Selbstmordgedanken desewgen auf.

Mit freundlichen Grüßen
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

ich behaupte von sinnbefreitem Rumstöbern wird dir nichts passieren. Zumal alles frei zugänglich war und mann dort auch gut aus Versehen drauf kommt.

Ganz ehrlich: Ob das wirklich strafbar ist - das kann dir nur ein Anwalt sagen.

Ich persönlich: Ich glaube, dass Streaming generell eine Grauzone ist und dir deshalb keiner an's Bein pissen wird.

ABER - das Wichtigste - du hast 3 Möglichkeiten:
a) weiter in Angst leben
b) selbst zu glauben, dass dir nichts passiert
c) jemand anderes bezahlen, der dich diesbezüglich sicher macht

Denn so wie du dich aktuell beschreibst - muss was passieren, bevor du dir wirklich noch was kaputt machst...

LG
 

PsychoSeele

Urgestein
Huhu,

falls du strafrechtlich relevante Seiten mit gewissem Inhalt angeklickt hast, weiß ich nicht. Falls das so ist, dann könntest du Post bekommen, wenn Ermittlungen stattfinden, sonst eigentlich eher nicht.
Aber ich denke, dass es gut ist, dass du nun "schiss" hast. Dann lernst du wenigstens, dich nicht auf all möglichen merkwürdigen Seiten herum zu klicken. ;) Generell ist das natürlich nicht schlimm, wenn ihr euch sowas anschauen wollt. Ich bin nicht gegen legale Seiten, aber ich rate dir dringend mit offenen Augen im Internet zu surfen.
Denn, Dummheit schützt vor Strafe nicht.

Zudem solltest du vermeiden diese links, wie hier in deinem Post, zu veröffentlichen (wahrscheinlich auch aus Dummheit;) )

Liebe grüße
SchwarzeSeele
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dirk k

Gast
ruhig brauner:)

keine inhalte auf der lokalen platte gespeichert ist schon mal gut.
den rechner platt gemacht ist auch gut.
also was soll da bei einer hausdurchsuchung herauskommen? = nichts

wenn keine adressdaten hinterlegt wurden, dann bleibt nur die ip adresse und da geht es dem besitzer vom anschluss an's geld.

meisten wollten diese anbieter geld sehen und diese seiten versuchen gerne mal unerwünschtes auf den rechner zu hinterlegen PUNKT da du nichts vertickert / weitergeleitet hast wird sich hier kein (abmahn)anwalt bemühen.

ich hätte große sorgen was alle meine accounts angeht. da würde ich sofort alle kennwörter ändern.

jetzt mach bitte keinen unsinn. dein leben wird weitergehen und hoffentlich hast du etwas gelernt.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Mir hat mal einer der sich mit PC`s auskennt gesagt, man sollte die Festplatte zweimal überschreiben oder formatieren, damit keine Reste übrig bleiben vom Alten.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Dass man einem Mann, der sich Kinderpornos online angeschaut hat, hier auch noch eifrig Tipps zur Unkenntlichmachung seiner person macht - das nenn`ich mal ne "echte Hilfe".....
Hallo???
Der TE hat sich Kinder- und Tierpornos angeschaut und bagatellisiert JETZT, wo es einen anderen "erwischt" hat, seine Beweggründe.
Warum muss man da irgendwelche Tipps geben???
Gebt ihr auch Tipps für Raubüberfälle oder Nötigungen?
Oder Nur für das Betrachten und Streamen illegaler Pornografie?
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Also Gast wie kleinkariert bist du eigentlich.
Das schreibt grade einer, der sich unkenntlich macht durch den Gast-Status, das ich nicht lache, welche eine Doppelmoral.

Vielleicht solltest du den Post nochmal von vorne lesen!!
 
G

Gast

Gast
Das finde ich nicht kleinkariert.
Es ist wohl logisch, dass JEDER Kinder-und Tierporno-Konsument dies als "Streich" abtun wird, wenn er gestellt wird.
Und ich finde es auch erbärmlich, dass solche Leute hier noch Ratschläge bezüglich der Vernichtung von Beweisen bekommen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben