Anzeige(1)

Es macht mich fertig, keine freundin zu haben.

Knightrider_

Mitglied
Hi.

Wie ihr im titel erfahren könnt, trifft mich die verzweiflung, keine freundin zu haben mittlerweile so hart, dass ich angefangen habe mich, abgesehen von meinen grundbedürfnissen, so stark darauf zu fixieren, dass ich andere schöne dinge in meinem leben nicht mehr erkennen und auch nicht schätzen kann.

Ich bin ein 24-jähriger mann mit blauen augen, 1,87m groß und habe so viele fähigkeiten womit ich eine frau beeindrucken könnte und es eigentlich auch schon mehreremale geschafft habe. Nur das problem war immer, dass ich so misstrauisch wurde, durch die kleinsten aktionen meines flirts wie zb ein bild von einem anderen jungen in instagram liken oder abonnieren, dass ich ihr gar nichts mehr von dem was sie gesagt hatte geglaubt hatte. Ich sage mir dann immer:“wenn sie es mit mir ernst meinen würde, hätte sie nicht ein auge für andere männer“. Und dass ich sie dann darauf angesprochen habe und ihr meine meinung gesagt habe, hat immer dazu geführt dass sie von dem einen auf den anderen moment komplett das interesse verlor und den kontakt mit abbrach. Ich habe ihr nicht nur gesagt dass ich das interesse ihrerseits nicht für ehrlich halte, sondern dinge wie:“wie kannst du mir garantieren dass nicht nach 3 tagen ein hübscherer oder interessanterer junge als mich dich anschreibt und du dich nicht für ihn entscheidest?.“. Also kurz gesagt, ich habe immer die angst gezeigt, verlassen zu werden. Auch wenn ich heute immernoch der meinung bin, dass das kein grund dafür ist für uninteressant gehalten zu werden, muss ich letztendlich zu geben, dass da tatsächlich irgendwas dran sein muss, da ich heute aus den sämtlichen flirts, wenigstens einmal eine glückliche beziehung hätte ergattern müssen.

Ich gebe ein beispiel aus meinem letzten flirt.

Wir haben uns ganz zufällig über das internet kennengelernt. Ich habe sie angeschrieben. Nach ner zeit haben wir telefoniert. Und nachdem ersten telefonat hatte sie mir so ein interesse gezeigt wie ich es sogar noch nie erleben durfte. Jeden tag „guten morgen, ich bin jetzt auf der arbeit, ich habe jetzt pause, was machst du, hast du noch nicht feierabend, ich will heute abend mit dir telefonieren.“ das ging eigentlich auch weiter so, bis wir eines tages uns zum telefonieren verabredeten, vergeblich, sie aber nach 2,5 stunden mit der begründung kam:“ich war im wohnzimmer mit meinen eltern und habe es vergessen“. Ich sagte ihr:“du hättest mir doch zwischenzeitlich bescheid geben können, dann hätte ich auch nicht gewartet“. Ihre antwort „ja es tut mir leid du hast recht aber es ist nun mal passiert“. Jedoch schrieb ich ihr in der zeit in der sie mich warten ließ dinge wie:“das ist doch nicht dein ernst?. Das kannst du mir doch nicht antun. Ich werde dir nie wieder etwas glauben.“ als sie sich dann nach 2,5 stunden wieder meldete redeten wir darüber. sie entschuldigte sich und die sache war vom tisch. Nach 3-4 tagen passierte diese sache nochmal, bloß mit dem unterschied dass sie die ganze zeit online war aber auf meine nachrichten gar nicht reagiert hatte. Nach 4 oder 5 stunden kam „meine tante und ihr mann sind im krankenhaus, ich muss auf deren kinder aufpassen und habe die ganze zeit mit dem vater von ihr geschrieben.“ danach reagierte ich ganz zornig und sagte alle möglichen sachen und wusste dieser kontakt neigt sich dem ende zu. Sie verlor das komplette interesse. Kein hallo kein wie gehts mehr. Und auf meine nachrichten antwortete sie erst viel viel später obwohl sie die ganze zeit verfügbar war. Und letztendlich hatte sie mich von überall blockiert.

Wieso ich diese sache erzählt habe: liegt die schuld bei mir dass das so endete oder war sie einfach nicht ehrlich? Meine flirts halten nie länger als einen monat auch wenn alle schönen dinge passieren die passieren können in der kennenlernphase, am ende bricht es immer aus diesen gründen die ich oben genannt habe zusammen.

Ich würde gerne einfach so tun als würde es mich nicht emotional treffen was sie für sachen tut und es für mich behalten, weil sich am ende sowieso herausstellt wie ehrlich sie ist. Aber bringe ich einen ehrlichen menschen dazu sich von mir zu entfernen? Oder beuge ich einfach nur diese zeit vor, die bis dahin vergehen würde?

Ich bin ein schwieriger mensch, das ist mir bewusst und aufgrund des fehlenden selbstbewusstseins, vertiefe ich mich in solche vorfälle und verzweifle einfach nur.

Ich denke dass ich die frauen dafür benötige, mein selbstbewusstsein zu stärken. Obwohl jeder in meinem umkreis mir sagt wie gut ich doch aussehe und wie intelligent ich doch bin und was halt alles so einen menschen selbstbewusst macht, besitze ich kein bisschen selbstbewusstsein.

Entschuldigt die miserable rechtschreibung.
Vielen dank, an jeden der sich das durchgelesen hat und etwas dazu schreibt :)
 

Anzeige(7)

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Bei dieser Art und Weise wie du mit den Frauen redest...ist es doch klar, dass sie ganz schnell von dir davon laufen.



An deiner Stelle würde ich mir einen sympathischen Therapeuten suchen, um deine Verlustängste und Unsicherheiten zu klären.
Dein Verhalten wird mit deiner Vergangenheit im Zusammenhang stehen.
Es wäre wichtig, dass du ein besseres Sozialverhalten lernst, nicht mehr an Frauen klammerst,
weniger eifersüchtig und vorwurfsvoll bist, den Frauen nicht solch einen Druck zu machst und lernst auf eine andere Weise zu kommunizieren.
 

Knightrider_

Mitglied
Bei dieser Art und Weise wie du mit den Frauen redest...ist es doch klar, dass sie ganz schnell von dir davon laufen.



An deiner Stelle würde ich mir einen sympathischen Therapeuten suchen, um deine Verlustängste und Unsicherheiten zu klären.
Dein Verhalten wird mit deiner Vergangenheit im Zusammenhang stehen.
Es wäre wichtig, dass du ein besseres Sozialverhalten lernst, nicht mehr an Frauen klammerst,
weniger eifersüchtig und vorwurfsvoll bist, den Frauen nicht solch einen Druck zu machst und lernst auf eine andere Weise zu kommunizieren.
Vielen dank für deine antwort. Das hat mir auch 1:1 mein bester freund vorgeschlagen, und mittlerweile bin ich der meinung, dass nichts mehr daran vorbei führt.

Ich habe akzeptiert, dass das problem an mir liegt und aus diesem grund habe ich auch diesen beitrag erstellt.
 
G

Gelöscht

Gast
Wenn du die Frauen so mit Nachrichten und Vorwürfen bombardierst, wundert es mich nicht, wenn die das Weite suchen.

Niemand möchte ständig kontrolliert werden und Rechenschaft abgeben müssen, vor allem, wenn man sich noch kennen lernt.

Ich denke auch, es liegt an mangelndem Selbstvertrauen, die Idee mit einer Therapie ist gut.
 

Knightrider_

Mitglied
Wenn du die Frauen so mit Nachrichten und Vorwürfen bombardierst, wundert es mich nicht, wenn die das Weite suchen.

Niemand möchte ständig kontrolliert werden und Rechenschaft abgeben müssen, vor allem, wenn man sich noch kennen lernt.

Ich denke auch, es liegt an mangelndem Selbstvertrauen, die Idee mit einer Therapie ist gut.
Danke für deine antwort. Das problem ist leider dass ich das impulsiv mache. Ich sage mir selbst die ganze zeit „hör auf du darfst jetzt nicht deine wut zeigen“ und trotzdem bringen mich meine emotionen dazu es zu tun. Es ist wirklich soo ein schlimmes gefühl. Ich hoffe es wird mit dem therapeuten besser sonst bin ich geliefert..
 

Marlene211

Mitglied
Ich denke es liegt in er Natur der Sache, dass Menschen sich entfernen, wenn sie das Gefühl bekommen unter Druck und ständiger Beobachtung zu stehen. Die Idee mit einer Verhaltenstherapie ist wirklich gut, sie würde Dir helfen die Hintergründe Deines Verhaltens zu verstehen und es zu verändern. Weißt Du denn warum Du so an den Frauen klammerst?
 

Einhorn_das_echte

Aktives Mitglied
Hallo Knightrider_, Dein EP klingt nach Kontrollzwang, einer paranoiden Persönlichkeitsakzentuierung und Verlustangst bzw. Angst vor Einsamkeit. Die Einsicht in eine Therapie ist nur der Anfang, Du mußt sie dann aber auch beginnen - Überweisung von einem Psychiater in eine Tagesklinik z. B. Was Deine Impulsivität betrifft - reagiere Dich im ersten Anlauf an toten Dingen ab - und wenn Du danach bis zehn gezählt hast, dann reagiere situationsgerecht (oder auch mal gar nicht). Alles Gute
 

Knightrider_

Mitglied
Hallo Knightrider_, Dein EP klingt nach Kontrollzwang, einer paranoiden Persönlichkeitsakzentuierung und Verlustangst bzw. Angst vor Einsamkeit. Die Einsicht in eine Therapie ist nur der Anfang, Du mußt sie dann aber auch beginnen - Überweisung von einem Psychiater in eine Tagesklinik z. B. Was Deine Impulsivität betrifft - reagiere Dich im ersten Anlauf an toten Dingen ab - und wenn Du danach bis zehn gezählt hast, dann reagiere situationsgerecht (oder auch mal gar nicht). Alles Gute
du nennst es vielleicht paranoide persönlichkeitsakzentuierung ich nenne es eine person wirklich wertzuschätzen. Mit kontrollzwang dürfte es eher weniger zu tun haben es geht lediglich darum dass ich angst habe dass der wert den ich dieser person stelle nicht verdient ist und ich am ende tages eine person wertgeschätzt habe, ohne dass sie es überhaupt verdient hatte. Man sollte dinge erst mal unabhängig von irgendwelchen psychischen krankheiten bewerten.

Danke für deine antwort.
 

Knightrider_

Mitglied
Ich denke es liegt in er Natur der Sache, dass Menschen sich entfernen, wenn sie das Gefühl bekommen unter Druck und ständiger Beobachtung zu stehen. Die Idee mit einer Verhaltenstherapie ist wirklich gut, sie würde Dir helfen die Hintergründe Deines Verhaltens zu verstehen und es zu verändern. Weißt Du denn warum Du so an den Frauen klammerst?
Wieso können diese menschen nicht erkennen dass der grund dafür der ist dass ich diese person wirklich liebe? Wieso ich an frauen klammere weiß ich leider selbst nicht ich habe anscheinend nichts anderes im leben was mehr priorität besitzt.

Danke für deine antwort
 

Marlene211

Mitglied
Ja aber jemanden zu lieben bedeutet auch ihn so zu lassen wie er ist. Und wenn sich die Frau nicht meldet, dann muss nicht gleich etwas schlimmes dahinter stecken. Manchmal melden sich Menschen nicht, weil sie einfach keine Lust haben und das muss nicht immer mit Dir zu tun haben. Ich beantworte meine Nachrichten manchmal tagelang nicht, weil ich viel zu tun habe oder eben Ruhe für mich brauche. Wenn mein Gegenüber das nicht akzeptieren kann, dann fühle ich mich irgendwann unter Druck gesetzt und Druck schlägt jeden früher oder später in die Flucht. Zudem wie definierst Du Liebe? Dieses Gefühl hat eine tiefergehende Bedeutung und entsteht nicht nach paar Wochen schreiben. Du musst einen Menschen erst kennen mit all seinen Facetten und erst dann kannst Du entscheiden ob Du ihn liebst oder nicht. Ich habe eher das Gefühl Du suchst so verzweifelt, dass es gar nicht mehr um eine bestimmte Frau am Ende geht, sondern darum einfach eine Frau nach Deinen Vorstellungen zu finden. Das hat aber nichts mit Liebe zu tun. Lerne Dich erst ein mal selbst lieben und annehmen so wie Du bist, dann kannst Du eine andere Person erst lieben und annehmen so wie sie ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben