Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ehekrise/Scheidung

G

Gast

Gast
Habe ich das Recht falls ich wegen Habdgreiflichkeiten mein einjähriges Kind nehme und zu meiner Mutter in 200km Entfernung ziehe?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ja, kannst du machen oder wer bestimmt über dein Aufenthaltsrecht?
Seit Ihr verheiratet?
Wenn nicht, wer hat die Aufenthaltsrecht Entscheidung / Erziehung Berechtigung für das Kind?
 
G

Gast

Gast
Das recht hast du.
Wenn handgreiflichkeiten o.ä. da ist sowieso
Wende dich erstmal an ein frauenhaus dann ist es aktenkundig.
Falls ihr das gemeinsame sorgerecht habt dann kann er in der sache nicht querschiessen.
Deshalb erstmal frauenhaus oder anzeige erstatten wichtig: es muss aktenkundig sein!
 

stella nigra

Mitglied
Über die rechtlichen Sachen kann ich nichts sagen - Rechtsberatung geht auch hier im Forum nicht.

Wenn Du weiblich bist, dann würde ich an Deiner Stelle Sachen packen und mit Kind ins nächstgelegene Frauenhaus. Dort kannst Du Dich dann auch weitergehend beraten lassen bzw. die haben die entsprechenden Kontakte.

Bist Du männlich kannst Du vielleicht kurzfristig vorübergehend in der Nähe zu Freunden, in eine Pension oder ein Hotel gehen. Auf jeden Fall einen Anwalt einschalten und befragen. Kannst Du nicht für kurze Zeit in der Nähe unterkommen, dann würde ich wohl das Risiko wg. Kindesentzugs verklagt zu werden, auf mich nehmen. Einen Anwalt brauchst Du aber sowieso.

Sollte es bevor Du weg kannst noch einmal zu Handgreiflichkeiten kommen - direkt die Polizei einschalten.
 

stella nigra

Mitglied
Wieso soll die TE in ein Frauenhaus wenn sie zu ihrer Mutter kann? Das ist doch viel besser.
Weil -soweit mir bekannt - beide Eltern ein gemeinsames Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht haben. Ohne Zustimmung des Partners darf man im Prinzip nicht mit dem Kind weg. Das könnte vielleicht als Kindesentzug gelten.

Aber sicher weiss ich das nicht. (Bin auch davon ausgegangen, dass die häusliche Gewalt bisher weder bei der Polizei noch beim Jugendamt aktenkundig ist.) Daher ist es sicher nicht schlecht, sich rechtlich beraten zu lassen. Aber raus aus einem gewalttätigen Umfeld, sollte man immer sofort raus. Wenn rechtlich die Sache klar ist, ist die Mutter sicher die bessere Wahl.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Strittige Scheidung meiner Eltern Familie 6
R Kinder nach Scheidung Familie 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben