Anzeige(1)

Die Zeit

winged soul

Mitglied
Hey alle zusammen, es ist schon etwas her aber ich habe mal einfach meine Gedanken über die Zeit aufgeschrieben und würde gern mal hören was ihr dazu sagt. Wie empfindet ihr die Zeit?



Die Zeit…
…ist das einzigste beständige
…rinnt wie Sand durch die Finger
…ist der Stützpfeiler dieser Epoche
…ist begrenzt
…ist unendlich
Alles war wir getan haben, alles was wir tun und alles was wir planen, all das ist abhängig von der Zeit.

Gäbe es die Zeit nicht mehr, dann würde alles zusammenbrechen. Den Raum kann man verzerren und wechseln, doch die Zeit ist unantastbar.
Alles wird von der Zeit bestimmt, wann muss ich zur Arbeit, wann muss der Auftrag fertig sein, um wie viel Uhr esse ich, wann geschah etwas in der Geschichte?
Es ist ganz egal ob etwas bedeutendes passiert ist, ohne Zeitangabe hat sie keine wert...

Jeder einzige Augenblick kommt nie wieder, der 29.03. 2015, 21:50:50 ist schon vorbei, ehe ich es aufgeschrieben habe.
Die Tage Wochen, Monate, Jahre sie rauschen an mir vorbei und ich kann sie nicht aufhalten. Wie wird es erst werden wenn ich alt geworden bin, hat Zeit dann weniger Bedeutung oder mehr?
Die Zeit ist grausam, nicht aufzuhalten, nicht zurück zu drehen, unaufhaltsam schreitet sie vorwärts und zerstört, was auch immer im Wege ist. Und das Leben eines Menschen? Nicht mal ein Wimperschlag für die Zeit

Wann wird die Zeit stoppen? Wenn unsere Sonne explodiert und alles vernichtet? Oder geht sie selbst dann weiter?
Der menschliche Traum, die Zeit zu kontrollieren…
…doch wie soll man etwas kontrollieren das so gewaltig, so unendlich ist?
Die Zeit ist alltäglich für uns, ohne sie können wir nicht existieren und doch beachten wir sie nicht. Wir sagen irgendwelche Termine ohne uns darüber im Klaren zu sein, was das bedeutet.

Die Zeit kann dein Freund sein, dein Retter oder
Zu deinem schlimmsten Feind werden
Sie kann deine Wunden heilen oder die Narben nie verblassen lassen
Sie kennt weder gut noch böse, denn dies sind nur menschliche ausdrücke und der Mensch ist für sie nicht von Bedeutung.
Der Mensch gab ihr einen Namen doch begreift er es nicht wirklich

Doch für sie spielt es keine Rolle, was sind wir schon im Vergleich zu der Zeit?

Wir sehen die Zeit nicht, nur irgendwelche Ziffern, die sich ständig ändern, aber uns ist nicht klart was dahinter steckt. Die Zeit.
Wird uns alle Überleben…..
Denn die Zeit ist das einzige Beständige, in sämtlichen Dimensionen.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo winged soul,

ich denke, die Zeit ist nur eine von mehreren Dimensionen
bzw. Bedingungen des Lebens - die anderen beiden sind
die Möglichkeit zur Aktivität (fühlen, denken, machen) und
die Verbundenheit (mit sich selbst, mit anderen, mit dem
Universum an sich).

Indem du in dem dir zur Verfügung stehenden Zeitraum
die Aktivitäten entwickelst, die dir wichtig sind, entstehen
neue Verbindungen oder Beziehungen, du veränderst die
Welt und in gewisser Weise auch den Lauf der Zeit. Was du
mit deiner Energie, Zeit und Liebe anstellst, ist deine Ent-
scheidung und Freiheit - das finde ich immer wieder span-
nend und herausfordernd.

Sich der Zeit und der Entropie nur passiv zu ergeben und
"sich gehen zu lassen" scheint mir nicht die passende Ant-
wort auf die Chance zu sein, ein bewusstes Leben als ein
Mensch zu leben. Als Moos hast du da wesentlich weniger
Möglichkeiten ;)

Kennst du Durs Grünbein? Der hat sich als Dichter ausführ-
lich mit der Zeit befasst. Könnte dir gefallen. Ein Überblick:
https://phinau.de/jf-archiv/archiv00/110yy34.htm

Gruß, Werner
 

Mittendurch

Moderator
Teammitglied
Die Zeit durch den Umlauf der Erde um die Sonne bestimmt, hat es Menschen gegeben, die den Tagen Daten dazugegeben haben. Doch nicht immer gleich.
So scheinbt ein Tag ein Tag und eine Nacht eine Nacht. Ist doch beides abhängig vom Kicht der Sonne, vom Sein der Sterne am Himmel. Und doch gibt es da noch die Wahrnehmung von Zeit. Scheint sie an einigen Tagen zu rennen wie nichts, so dass das Gefühl entsteht der Tag bräuchte noch mehr Stunden, so gibt es auch Tage an denen das Ende des Tages so sehr ershnt wird, dass der Tag doch gern nur ein Bruchteil an Stunden haben könnte, von dem was er hat.
Die Zeit, eingeteilt, in Sekunden, Minuten, Stunden Tagen, Monaten und Jahren, so ist sie ganau benannt, wie auch Orte Namen, genau in der Position auf der Erde bestimmt sind und doch kann Ort und Zeit sehr unterschiedlich wahrgenommen werden.
So verändert sich das Datum, wie auch ein Ort Veränderungen unterlegen ist, stand Gestern da noch eine Blume, kann sie heute fort sein.

Ist die Unterteileilung der Zeit doch auch nur ein Hilfsmittel sich geplant zu begegnen. So wie der Ort angegeben wird, so wird auch die Zeit genannt. Doch ist nur eines von beiden gegeben, so ist es sehr wahrscheinlich sich zu verfehlen.

Die Zeit als natürlichen Ablauf der Natur, wer nimmt dies in unserer Welt noch wirklich wahr? Hat der Mensch durch seine Zeitunterteileung, durch seine Möglichkeiten künstliches Licht zu erzeugen, doch sehr dahingehend in den natürlichen Ablauf eingegriffen, dass er die Nacht zum Tage macht und erwartet, dass auch nachts gearbeitete wird, wo doch die Natur vom Menschen eher den Schlaf fordert. Wird doch durch dir Festlegung von Terminen, die einzuhalten sind, der Mensch zur Eile angehalten....

Oft ist der Druck den der Mensch durch die Benutzung von Terminvorgaben macht, so groß, dass Menschen oft erschöpft nach Ruhe sehnen....

Dies und noch viel mehr, fällt mir spontan ein beim Thema Zeit

Dir, @winged soul, noch viele anregende Gedanken dazu

LG
Mittendurch
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
es gibt keine Zeit.
Wie nennst du dann dieses Phänomen? "Zeit"
ist ja ein sprachliche Kodierung für die Beob-
achtung bzw. Erfahrung, dass es Vorher, Jetzt
und Nachher gibt. Oder dafür, dass wir nicht
im gleichen Augenblick Hier und Dort sein
können, sondern es einen Raum gibt, für dessen
Überwindung wir eben - Zeit - brauchen. Oder
dass wir nach einer gewissen - Zeit - das Be-
dürfnis haben zu schlafen oder zu essen oder
(falls wir unter Wasser sind) zu atmen. Und in
dem Moment, in dem wir sterben, merken wir,
dass "unsere Zeit" vorbei ist, also der Zustand,
lebendig zu sein, vorbei geht.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
"Die Raumfühilgkeiten" / Raumfähigkeiten überteffen doch die Geschwindigkeit, oder habe ich da was falsch verstaden, empfinde falsch?

Was wissen wir über die Zeit eigentlich?
Ist meine Zeit, auch "Deine",
nur weil wir im selben Moment leben?

Wiewiele Wirklichkeiten gibt es,
und,

kommt es nicht auch auf die Geschwindigeilt an, inder, und wie wir uns bewegen, leben?
Ich mag die Zeit, und die auch, die auch und Die...

Ich mag so Vieles, was es nicht gibt.:)
Gute Fragen. Ich denke, dass Zeit und Raum
so lange identisch sind, wie du deinen Körper
benutzt, um von A nach B zu kommen. Deshalb
ist ja die Lichtgeschwindigkeit immer gleich, weil
sie den Raum "erzeugt" bzw. unser Raumgefühl.

Mit deinem Geist, also in deiner Vorstellung, da
kannst du in einem Augenblick beim Andromeda-
Nebel sein oder direkt beim Urknall - da gibt es
auch keine Vergangenheit oder Zukunft. So lange
wir aber als physische Menschen wahrnehmen,
ist unser Zeitgefühl und die maximale Geschwin-
digkeit eine unüberwindliche Grenze.

Ob deine und meine Zeit die gleiche ist, ist nicht
relevant. So lange wir uns darauf einigen, dass
1/24 eines Tages "eine Stunde" bedeutet, können
wir uns verständigen. Ob die Stunde für dich länger
dauert als für mich, ist letztlich egal.

Bei den "Wirklichkeiten" halte ich mich an Karl Popper
und seine "drei Welten Theorie", falls du die kennst.
Die Zeit würde dann zur "Welt 3" gehören, also zu
den kulturell vereinbarten Wirklichkeiten. Siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Drei-Welten-Lehre
 

Konoto

Mitglied
Die Zeit ist beständig.
Sie schreitet ständig vorran, egal ob man sich wünscht wie würde still stehen oder schneller vergehen.
Sie ist alles und nichts.
Wir lassen uns ständig von ihr bestimmen - vor wieviel Jahren war die franz. Revulotion? Wie lang brauch ich für diesen Arbeitsschritt? Um wieviel Uhr hab ich meinen nächsten Termin - obwohl sie sich niemandem aufdrängd.

Obwohl die Zeit nicht lebt, ist sie ein eigenartiges und mächtiges Wesen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Gedanken zur Zeit Leben 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben