Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Die 3 Monats Spritze

Seelenwolf

Mitglied
Hallo an alle.
Ich weiß nicht, ob das Unterforum dazu passt, aber ich denke hier stört es nicht... :eek:

Ich nehme seit meinem 18ten Lebensjahr die Pille. An sich vertrag ich sie super, allerdings vertrage ich keine Tampons. Heißt ich quäle mich alle 3 Wochen für 5 Tage rum, als würden die Schmerzen nicht reichen...

Ich mache sehr gerne Sport und bin generell gerne aktiv und auch meine Arbeitszeiten sind etwas aufwendig.
Nun hörte ich von einer Kollegin die ganzen Vorteile der 3 Monatsspritze.
Die Kollegin ist gerade mal 19, ich bin nun bald 25.

Was haltet ihr davon? Was habt ihr für Erfahrungen?

Natürlich sollte ich da lieber mit meiner Frauenärztin reden, die ist aber...etwas eingefahren. Sie hält nicht viel von hormonellen Verhütungsmitteln und ist ein großer Befürworter von Kondomen... Das allein reicht mir aber nicht bzw geht es mir ja nicht nur um die Verhütung.

Ich bin in einer Beziehung und wir sind nicht sicher, ob wir mal ein Kind bekommen werden. Er hätte nichts dagegen, ich bin noch sehr unsicher. Aber ich möchte die Option offen lassen.

Würde mich über Antworten und Meinungen freuen.
Danke im Vorraus :)
 

Anzeige(7)

Rosafee

Aktives Mitglied
Deine Frauenärztin ist eine kluge und verantwortungsbewusste Frau.

Hormone sind definitiv schädlich und erhöhen die Thrombose- und die Krebsgefahr.

Deshalb, wenn es sein muss, die niedrigste Dosierung. Von der Spritze sollte dringend abgeraten werden.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Natürlich sollte ich da lieber mit meiner Frauenärztin reden, die ist aber...etwas eingefahren. Sie hält nicht viel von hormonellen Verhütungsmitteln und ist ein großer Befürworter von Kondomen... Das allein reicht mir aber nicht bzw geht es mir ja nicht nur um die Verhütung.
Bei Gesundheitsthemen sind Internet-Foren ein bisschen mit Vorsicht zu genießen. Ich würde mir eine zweite fachliche Meinung einholen.
 
G

Gast

Gast
Hallo an alle.
Ich weiß nicht, ob das Unterforum dazu passt, aber ich denke hier stört es nicht... :eek:

Ich nehme seit meinem 18ten Lebensjahr die Pille. An sich vertrag ich sie super, allerdings vertrage ich keine Tampons. Heißt ich quäle mich alle 3 Wochen für 5 Tage rum, als würden die Schmerzen nicht reichen...

Ich mache sehr gerne Sport und bin generell gerne aktiv und auch meine Arbeitszeiten sind etwas aufwendig.
Nun hörte ich von einer Kollegin die ganzen Vorteile der 3 Monatsspritze.
Die Kollegin ist gerade mal 19, ich bin nun bald 25.

Was haltet ihr davon? Was habt ihr für Erfahrungen?

Natürlich sollte ich da lieber mit meiner Frauenärztin reden, die ist aber...etwas eingefahren. Sie hält nicht viel von hormonellen Verhütungsmitteln und ist ein großer Befürworter von Kondomen... Das allein reicht mir aber nicht bzw geht es mir ja nicht nur um die Verhütung.

Ich bin in einer Beziehung und wir sind nicht sicher, ob wir mal ein Kind bekommen werden. Er hätte nichts dagegen, ich bin noch sehr unsicher. Aber ich möchte die Option offen lassen.

Würde mich über Antworten und Meinungen freuen.
Danke im Vorraus :)
Hi, bin 23 und nehme seit Anfang des Jahres statt der Kombi-Pille die Gestagen-Pille.
Wirkung ist die selbe wie bei dee 3MS, nur die Kontrolle ist besser. Falls du sie nicht verträgst kannst du jederzeit absetzen. Kostenpunkt 25€/6Monate.

Mir geht es sehr gut damit, aber es gibt auch Frauen, die mit Hautunreinheiten, Haarausfall, Libidoverlust und Scheidentrockenheit zu kämpfen haben.
Im Vergleich zur Östro-Pille habe ich nur Verbesserungen festgestellt, ich nehme ab, bin besser drauf, Libido ist (wieder) da und die Blutungen sind wie geplant ausgeblieben (nach anfänglichen 2 Wochen tröpfeln, aber das war es wert), obwohl ich Hypermenorrhoe hatte, also extreme Blutungen. :)

Geh doch mal zu einem anderen Frauebarzt und lass dich beraten.
Ich hab mich wegen der vielen schlechten Erfahrungsberichte im Netz über Gestagen-Präparate für die Pille entschieden, um sie, wie gesagt, schnell wieder absetzen zu können, falls etwas ist.
Entsprechend würde ich dir auch erst mal das empfehlen, wenn du gut darauf ansprichst kannst du immer noch auf die Spritze umsteigen. :)

Lg und viel Erfolg.
 

schnatti

Sehr aktives Mitglied
Eine 3 Monatsspritze hat den Vorteil der Verhütung dass du keinerlei Menstruation hast und den Nachteil solltest du Kinder bekommen wollen darfst du erst mal wieder bei Absetzung der Spritze darauf hoffen einen Zyklus zu bekommen. Es ist nämlich durch die Spritze alles lahmgelegt.

Mach dich lieber auf die Suche nach Alternativen gegen die Schmerzen als dir möglichen einen Kinderwunsch ganz zu verbauen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben