Anzeige(1)

Dicke Luft

G

Gast

Gast
Es ist mir etwas unangenehm, das hier zu schreiben, aber vielleicht weiß einer von euch Rat. Eigentlich hätte das Thema auch in die Rubrik Liebe gepasst, denn es geht um meinen Freund.
Er hat...naja, sagen wir mal..."Probleme" mit Blähungen. Er kann an manchen Tagen ein Zimmer komplett unbewohnbar machen. Wirklich, ich bin nicht so empfindlich und mir ist auch klar, dass wir alle nicht immer nach Rosen und Veilchen duften, aber das ist schon ziemlich krass. Das grenzt an biologische Kriegsführung.
Leider hält er sich auch kaum zurück, so dass es eben auch mal vorkommt, dass ich direkt neben ihm sitze, wenn "es" losgeht. Dann bleibt mir echt nur noch die Flucht.
Wir können auch nicht bei geschlossener Tür schlafen, weil das manchmal einfach zu krass ist. Wenn er länger in einem geschlossen Raum ist ohne die Fenster offen zu haben...puh...da überlegt man sich zweimal, ob man die Tür aufmacht und reingeht.
Das ist doch nicht normal, oder? So kenne ich das weder von mir, noch von sonst einem Menschen -es sei denn, man hat echt mal Probleme, die sich aber nach einem oder zwei Tagen wieder legen. Bei ihm ist das aber häufig über Wochen so schlimm.
Das ist schon ne Belastung für mich. Ich will ihm ja auch nicht weh tun, aber so ist das echt ne Zumutung.

Klar, wenn man das so schreibt, klingt es vielleicht sogar lustig, aber das ist es echt nicht mehr.
Natürlich habe ich auch schon mit ihm geredet: Das war schwer genug für mich, denn ich finde solche Themen megapeinlich und wie gesagt: Ich will ihn nicht verletzen. Ich weiß ja, dass es ihm auch unangenehm ist und er ja auch darunter leidet, dass er zB dann auch oft Bauchschmerzen hat. Aber leider will er nicht zum Arzt. Er war einmal, da wurde aber nichts festgestellt und der Arzt meinte, er soll es erstmal mit natürlichen Mitteln probieren und wenn das nicht hilft eben nach einiger Zeit wiederkommen, weil dann doch weitere Untersuchungen fällig wären. Naja- eigentlich finde ich das Vorgehen des Arztes gut, leider haben die Mittel nicht geholfen und mein Freund ist trotzdem nicht wieder hingegangen. Er meint, der Arzt könne doch eh nichts machen.
Das ärgert mich schon, denn soll ich mir dauernd das Atmen verkneifen, weil er nicht zum Arzt will?
Ich verstehe ihn da nicht so recht: Warum will er sich nicht helfen lassen?
Hat jemand hier vielleicht eine Idee, was ich probieren könnte, um ihn erstens zum Arzt zu kriegen, oder/und zweitens ihm sonst irgendwie zu helfen. Kennt jemand denn vielleicht dieses Problem?
Sorry für das etwas unappetitliche Thema...
Danke schon mal für eure Antworten.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben