Anzeige(1)

Der Mordfall Dee Dee Blancharde

Frau Rossi

Aktives Mitglied
Notwehr war es definitiv nicht, weil nicht die Tochter die Mutter erstochen hat, sondern der laut Wiki an Schizophrenie leidende, also auch nicht ganz zurechnungsfähige bzw. leicht von der Notwendigkeit so einer Tat zu überzeugende Freund.
Daher die Haftstrafe für sie wegen Beihilfe/Anstiftung und lebenslänglich für ihn, laut Strafrecht USA. In Deutschland wäre das Urteil wegen der Leidensgeschichte der Tochter wohl auf eine Bewährung herausgekommen, für den Freund unter Auflagen (Medikamente, Betreuung) eventuell genauso, wenn der Anwalt erfolgreich auf einen akuten schizophrenen Schub Bezug nimmt.
Deswegen schrieb ich Tat(Manipulation).
Ich kenne die Dokus darüber also die Geschichte dahinter.
Bin "Fernseher" und für so etwas nicht online.
Es wurde auch Filmmaterial gezeigt von dem neuen Haus und,und,und...

Die junge Dame bekommt hoffentlich die nötige Hilfe.
 

Anzeige(7)

Daoga

Urgestein
Es gibt etliche Opfer ihrer Eltern die es geschafft haben die Ketten zu sprengen ohne Verbrecher zu werden.
Die hatten in der Regel qualifizierte Hilfe von außen. Lehrer oder andere Vertrauenspersonen, auch manchmal das Jugendamt oder ein Arzt, wenn dem irgendwann verdächtige Unregelmäßigkeiten auffielen. Sich von selber von so einer heuchlerischen Mutter zu lösen ist fast unmöglich, und wäre ihr ohne diesen manipulierbaren Freund nie gelungen. Traurig aber wahr.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben