Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Das neue wagen??

Peter_Pan

Neues Mitglied
Ich habe mich jetzt schon ein bisschen durch das Forum „gekämpft“ uns interessante Beiträge gelesen.
Natürlich ist meine Geschichte etwas individueller und bräuchte einen Rat.
Ich bin mit meiner Freundin seit etwas mehr als drei Jahren in einer Beziehung und wohnen seit 2 Jahren zusammen und sind gerade in ein Haus (zur Miete) gezogen.
Es hat auch schon, wie in jeder Beziehung üblich, mal ein bisschen „gekriselt“ und hier und da gab es Probleme mit alten Freundinnen. Meine Lebensgefährtin ist ziemlich eifersüchtig und daher habe ich damals auch den Kontakt zu langjährigen Freundschaften abgebrochen. Das als Vorwort.
Nun ist folgendes passiert. Vor ca. genau einem Jahr habe durch meinen Freundeskreis eine sehr charmante Frau kennen gelernt. Wir haben uns in dieser Zeit nur einige Male zu Geburtstagsfeiern o.ä. gesehen. Verstanden haben wir uns gut, da wir die gleichen Interessen haben und auch die gleichen Ansichten. Also eine ganz normale Freundschaft; meine Lebensgefährtin hat Sie auch schon einmal kennen gelernt hat.
Plötzlich hat sich etwas geändert; Wir waren mit einigen Freunden unterwegs und es muss zwischen uns etwas stattgefunden haben, was man schlecht beschreiben kann. Wir haben uns dann am späteren Abend verabschiedet – es ist also nichts passiert. Nur leider können wir plötzlich nicht mehr ohne einander, wir sind seit Tagen im dauernden Kontakt und sie hat mich schon gefragt ob ich nicht mal Abends vorbei kommen möchte, einen Kaffee trinken, etc. Wir fühlen uns also sehr stark zueinander hingezogen, was ich zuvor noch nie erlebt habe. Allerdings habe ich, wie geschrieben, eine Freundin und bin mir nicht sicher, wie ich mich verhalten soll. Denn ich habe mittlerweile schon ein schlechtes Gewissen, aus dem Grund das ich mit dieser Frau soviel Kontakt habe (Email, SMS, Telefon, etc.)
Wer kann mir also einen Rat geben...???
 

Anzeige(7)

B

BlueScreen

Gast
Erstmal dir selbst klar machen was du willst.

a) Deine Freundin verlassen und mit der anderen Dame zusammen kommen.
Dann solltest du das klar und deutlich sagen und durchziehen.
Also nicht erst deine Freundin mit ihr betrügen oder sowas.
Lieber gleich fair sein und einen Schlussstrich ziehen.

b) Mit deiner jetzigen Lebenspartnerin zusammenbleiben.
Dann mach kein Geheimnis aus deiner Freundschaft zu der anderen Frau. Wenn du mit ihr schreibst, dann sag ihr das.
Wenn du sie besuchst, dann sag ihr das auch.

Wenn sie eifersüchtig wird mach ihr klar, dass es nur Freundschaft ist und du keine Geheimnisse vor ihr haben wirst - sie sich also keine Gedanken machen muss.

Nimm sie z.B. auch mal zum Cafe trinken mit etc.
 

Peter_Pan

Neues Mitglied
Soweit ist deine Antwort klar. Entweder A oder B.
Das sehe ich genauso.

Meine jetzige Freundin würde ich auch nie betrügen. Das Problem dabei ist ja nur, dass ich die Frau noch nicht sehr lange kenne. Allerdings ist zwischen uns etwas sonderbares.
Nur leider hat meine Lebensgefährtin für solche Dinge kein Verständnis (in keinster Weise), wenn ich eine andere Frau nach Hause einladen würde, etc...

Es ist halt nicht ganz so einfach....
 
B

BlueScreen

Gast
Wenn du mit dieser anderen Frau befreundet bleiben möchtest, dann musst du sie zu einer "gemeinsamen Freundin" machen.

Wie würdest du dich fühlen, wenn deine Lebenspartnerin heimlich mit einem anderen schreibt/telefoniert. Sie sich alleine mit ihm trifft etc?
Du würdest das bestimmt auch nicht toll finden, Bedenken haben und vielleicht sogar eifersüchtig sein.

Anders würde es vielleicht aussehen, wenn ihr sie mal zusammen besucht. Oder sie zu euch beiden kommt.
Wenn ihr miteinander telefoniert/schreibt, kannst du deine Lebensgefährtin fragen, ob du ihr einen schönen Gruß übermitteln sollst usw.


Wenn sie trotzdem so extrem eifersüchtig bleibt, dann fallen mir 3 Möglichkeiten ein:
1) Du machst ihr klar das du sie liebst, du aber nicht wegen ihrer Eifersucht andauernd Freundschaften beenden möchtest.
Entweder versteht sie es oder eure Beziehung hat keine Zukunft.

2) Du liebst deine Freundin so sehr, dass du bereit bist eine weiter Freundschaft für sie zu beenden.

3) Du bist dazu nicht bereit und musst die Konsequenz daraus ziehen.

Aber wie gesagt ist das Wichtigste von allem, dass du jetzt die Entscheidung triffst, ob du mit deiner jetzigen Partnerin zusammen bleiben möchtest oder ob du mit der anderen Frau ein Beziehung eingehen möchtest.

Ich glaube du hast Angst davor BEIDE zu verlieren (kann mich natürlich auch irren).
Du hast Angst, dass wenn du deine jetzige Partnerin verlässt, dass dann vielleicht die andere Beziehung schnell wieder vorbei ist.
Und dann hast du beide verloren.
Ist es nicht so?

 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Peter Pan,
wie würdest du dich denn verhalten, wenn dieser andere Mensch keine "charmante Frau" sondern ein uncharmanter (heterosexueller) Mann wäre und du trotzdem so starke Emotionen und so starkes Interesse spüren würdest?

Oder stell dir vor, so was passiert dir einmal die Woche - welche Strategie wäre dann angemessen? Oscar Wilde war es glaube ich, der gesagt hat, der einfachste Weg, eine Versuchung zu erledigen wäre es, ihr nachzugeben. Vielleicht ist es also passend, du gehst hin, schaust, was passiert und überlegst dann weiter? Je mehr Fantasie ins Spiel kommt, desto mehr schadest du deiner Beziehung - und zwar zu beiden Frauen.

Wenn es Liebe ist, was nicht ausgeschlossen scheint, ist es vielleicht einfach eine Liebe mehr in deinem Leben, die ihren Platz möchte. Der Liebe generell nur wegen Eifersucht der Partnerin keinen Raum zu geben macht eher krank und unglücklich.

Gruß, Werner
 

Peter_Pan

Neues Mitglied
Hallo BlueScreen,

ich denke das du damit Recht haben könntest, dass ich Sie einfach mal einladen sollte. Einfach am Sonntag zum Frühstück o.ä.
Es ist auch richtig, dass man sich in den Partner hinein versetzen sollte und darüber nachdenkt wie man sich fühlen würde, wenn man „heimlich“ telefoniert (wobei meine Lebensgefährtin dieses auch weis). Bloß der so häufige (!!!) Kontakt macht wir etwas Schwierigkeiten , bzw. ein schlechtes Gewissen.

Und die Angst den falschen Schritt zu machen und BEIDE zu verlieren ist selbstverständlich da.
Aber genau dort liegt ja das Problem: Ich kenne die Frau noch nicht allzu gut, d.h. ich würde Sie gerne etwas besser kennenlernen. Sicherlich könnte man das mit einem gemeinsamen Treffen (zu dritt) versuchen herausfinden und auch meiner jetzigen Lebenspartnerin sagen, dass ich mit Ihr treffen möchte. Aber allerdings redet man doch über etwas andere Themen, als wenn die jetzige Lebensgefährtin neben einem sitzt. D.h. man würde sehr wahrscheinlich die Frau mit diesen „gemeinsamen Treffen“ gar nicht genauer kennenlernen und gewisse Dinge in Erfahrung bringen... Dies vermute ich zumindest.
 

Jenny

Aktives Mitglied
Guten Morgen,

wenn Du die zwei Frauen zusammenbringen willst, z.B dass ihr zu dritt im Cafe sitzt, bring im Voraus starke Nerven mit.
Stichwort: Zickenkrieg:D
Du bist dann die neutrale Person.
Denkst Du, dass Deine Freundin, die sowieso eifersüchtig ist, harmonisch mit einer anderen an einen Tisch sitzt:confused:

Mache Dir wirklich klar, was Du möchtest.

Gruß

Jenny
 

Peter_Pan

Neues Mitglied
Hallo Werner,

ich merke schon es wird etwas philosophischer. Auch dir einmal Dank für die Antwort.

Wie geschrieben, ist mir dies erst ein einziges Mal passiert das ich soetwas verspürt habe. Und daher ist es eher ausgeschlossen das es jede Woche passieren würde / könnte.

Je näher man der anderen Frau kommt, wird es sicherlich meiner jetzigen Beziehung schaden. Da gebe ich dich recht. Allerdings möchte ich mit dieser Frau auch nicht sofort eine Partnerschaft eingehen, sondern sie eher auf einer freundschaftlichen Basis mehr kennenlernen. Auch wenn wir uns sehr stark zueinander hingezogen fühlen, muss es trotzdem nicht sein – „DIE“ ist es.
Es ist bisher auch überhaupt nichts gewesen, kein Kuss o.ä. Wirklich reine Freundschaft, die uns bisher verbindet....
 
B

BlueScreen

Gast
Peter_Pan

Das mit dem gemeinsamen Treffen sollte nur dann geschehen, wenn du dich 100% für deine jetzige Partnerin entscheidest und du mit der anderen Frau nur eine Freundschaft willst!
Damit würden bestimmte Themen sowieso nicht auftreten.

Ich verstehe dich. Du fühlst dich zu der anderen Frau hingezogen, aber kannst noch keine klare Entscheidung treffen, weil du sie ja noch nicht richtig kennst.
Und da du sie noch nicht richtig kennst, könntest du einen großen Fehler machen, wenn du dich für sie entscheidest und deine Partnerin verlässt.
Am Ende passt ihr nicht zusammen und dann hast du beide Frauen verloren.

Ich Frage dich ganz einfach: "Warum dieses große Risiko eingehen?"
Wenn du deine jetzige Partnerin liebst, dann bleib bei ihr.

Mir kommt es so vor, als suchst du nach einer guten Möglichkeit eine Art "Castingshow" zu veranstalten und am Ende die Frau zu nehmen, zu der du dich mehr hingezogen fühlst.
Das ist ziemlich unfair.

Deswegen noch mal. Du musst dir klar werden was du möchtest. Auch wenn du die andere Frau noch nicht richtig kennst.

Entweder entscheidest du dich gleich für deine jetzige Partnerin oder du gehst halt das Risiko einer neuen Beziehung ein. Mit dem Risiko beide zu verlieren musst du dann leben.



Ich persönlich würde eine Beziehung nicht für eine noch teilweise fremde Frau riskieren.
Aber es bleibt deine Entscheidung.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Wie geschrieben, ist mir dies erst ein einziges Mal passiert das ich soetwas verspürt habe.

Es ist bisher auch überhaupt nichts gewesen, kein Kuss o.ä. Wirklich reine Freundschaft, die uns bisher verbindet....
Reine Freundschaft ist mindestens so schön wie Philosophie :)

Die Kunst scheint mir zu sein, die verschiedenen "Lieben" sauber getrennt zu halten und jeder davon ihren Platz zu gönnen und ihn zu begrenzen. Erst wenn die beiden (in dir drin vor allem) in Konkurrenz treten, wird es kritisch. Aber solange du dir klar bleibst, wer die "Nr. 1" in deinem Leben ist darf es ruhig auch eine Nr. 2 und eine Nr. 3 geben ...

Anstatt gemeinsamem Frühstück würde ich dir eher raten, erst mal ab und zu von deiner Freundin zu erzählen und so erst gar keinen Verdacht auf Heimlichkeiten aufkommen zu lassen. Die Wahrheit ist immer noch der beste Schutz. Außerdem gestehst du deiner Partnerin dadurch ebenfalls zu, tiefe und besondere Freundschaften zu pflegen.

Viele Grüße,
Werner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben