Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

das leidige Thema

tristezza96

Neues Mitglied
Hallo erstmal,
Ich weiß nicht genau, ob das hier die richtige Kategorie ist oder eher ins Thema Psyche gehört. Jedenfalls belastet mich das Thema Schule sehr. Ich bin 18 und in der zwölften Klasse eines bayerischen Gymnasiums. Eigentlich soll ich in zwei Monaten Abi haben, aber ichweiß nicht, ob ich das wirklich schaffe. Dabei lerne ich, und ich habe auf der einen Seite auch sehr gute Fächer, auf der anderen ist da halt Mathe. Jedes mal, wenn ich das Angabenblatt in einer Klausur/Kurzarbeit bekomme, kommen mir schon fast die Tränen. Ich weiß nicht, wie ich das Matheabi bestehen soll, meine Zeugnisnote wird mit 3 oder 4 Punkten dieses Halbjahr auch nicht gerade gut(trotz Nachhilfe)..wenn ich das Abi nicht schaffe, weiß ich nicht mehr weiter..
Ich bin wegen Aengsten und Depressionen bereits in Behandlung, größtenteils verursacht durch Schule.
Hat jemand von euch Erfahrung mit der mündlichen Nachprüfung im Abi?

Liebe Grüße,

Tristezza
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hat jemand von euch Erfahrung mit der mündlichen Nachprüfung im Abi?
Ja, klar.

Als Lehrer :)

Gib halt dein Bestes, aber in zwei Monaten wirst du wohl keine gute Mathematikerin mehr.

Aber mach dir doch nicht so viel Panik, du hast doch noch andere Fächer. Kannst du damit nicht die schlechte Mathematiknote ausgleichen? In meinem Bundesland kann man zum Beispiel eine 6 (0 Punkte) im Mathematik-Abitur locker durch eine 2- (10 Punkte) in Religion ausgleichen. Ob das in Bayern genauso ist, weiß ich nicht, aber ein Mangelhaft in einem Abiturfach wird doch wohl auch bei euch nicht gleich das Abitur scheitern lassen, wenn man auch gute Noten hat, oder?

Für mich ist das ziemlich frustrierend, ich kann mir den Mund fusselig reden, aber mir hört eh keiner zu, weil es die Punkte in anderen Fächern halt billiger gibt als in Mathematik. Aber für die Schüler ist das ziemlich beruhigend.
 

reedus212

Mitglied
Das ist nicht schlimm, Mathe ist bei vielen eine Schwierigkeit. Rede mit dem Lehrer über deine Bedenken und vielleicht können dir ja auch Klassenkameraden helfen? Und mehr als dein Bestes zu geben, kannst du nicht. Mach dir nicht unnötigen Druck und versuch einfach, etwas dagegen zu tun. Wenn es in anderen Fächern gut läuft, zeigt das doch, dass du Abitur schaffen könntest! :)
 

tristezza96

Neues Mitglied
Ich bin jetzt insgesamt nicht so schlecht, habe sogar 15-Punkte Fächer. Bleibt allerdings die Panik, dass ich 0 Punkte im Matheabi bekomme.
Glaube ich nicht, dass in Mathe keiner zuhört. Es ist jedoch extrem frustrierend, man nimmt Nachhilfe, meldet sich zu Kursen an, bringt alles nichts..

Danke jedenfalls für die Antworten :)
 
G

Gast

Gast
Was ich vergessen habe: 0 Punkte scheinen irgendwie in anderen Ländern ausgleichbar zu sein, in Bayern jedoch nicht :(
Stimmt, ich habe mich inzwischen über das bayrische Abitur informiert. Du brauchst einen Punkt im Mathe-Abi, meine Schüler brauchen das nicht. (Sie dürfen sogar Mathematik durch Biologie ersetzen, tut aber kaum jemand, weil man dann keine Wahl mehr bei den anderen Abiturfächern hat.)

Wenn du also schriftlich 0 Punkte machst, wirst du im mündlichen 3 Punkte holen müssen, um mit der 2:1-Gewichtung insgesamt auf einen Punkt zu kommen.

Aber beides sollte doch machbar sein, sowohl der eine schriftliche Punkt als auch, wenn das schief geht, die drei im mündlichen, oder?
 

Bierdeckel111

Aktives Mitglied
Dann musst du halt wiederholen wenns nicht anders geht. Ich hatte im ersten Abschlussjahr 6 5er im Zeugnis und konnte somit die Matura/Abitur vergessen. Im Wiederholungjahr dann hatte ich 0 5er und die Matura auf Anhieb geschafft. Vielleicht hast du im "nächsten" Jahr bessere Umstände?
 
G

Gast

Gast
ich mach dieses Jahr Brandenburg-ABI , bei uns darfst du dir auch keine 0 Pkt. erlauben, aber 1 Punkt is dann schon wieder OK, wenn du es mit anderen Fächern wieder ausgleichst. Aber ich glaub mindestens 1 Punkt is zu schaffen, irgendwas auch den drei Aufgabenbereichen Alnalysis, Analytik und Stochastik (weiß nich ob das bei euch die gleichen sind). Ich mach mir keinen Stress hatte im Vorabi 8 Pkt ohne zu lernen und in der Klausur 12/2 14 Pkt. ohne zu lernen. Irgendwas weiß mann immer, sogar meine Banknachbarin hat 3 Pkt im Vorabi geschafft und die hat wirklich keinen Plan von Mathe.

Ist Mathe eigentlich bei euch Pflicht? Bei uns nicht, man konnte dann auch Bio, Chemie und Physik machen und von den 3 Hauptfächern Englisch und Deutsch machen.
Ich hab eigentlich keine Probleme, in den meisten Fächern hab ich schon lange abgeschalten und trozdem alles mindestens über 10 Pkt. könnt mit lernen zwar noch besser sein sicherlich, aber Faulheit siegt leider meist ;)
 

Bambi*

Mitglied
Ich habe meine Prüfungen schon geschrieben, weil die in Baden-Württemberg irgendwie extrem früh waren. Kannst dir ja vorstellen wie sinnvoll die Schule im Moment ist :D

Also von dem was man so hört, sollen Baden-Württemberg und Bayern die schwersten Prüfungen haben. Ich weiß leider nicht, wie das so bei euch ist, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es ähnlich ablaufen wird. Also bei uns bekommt man einen "Unterkurs" sobald man mit seiner Halbjahresnote unter 5 Punkten liegt, völlig egal in welchem Fach. Insgesamt darf man während der 2 Jahre Oberstufe 8 Stück davon sammeln. Das hat mit den Abiturprüfungen garnichts zu tun.

Bei Prüfungen selbst haben wir 4 von unseren 5 Kernfächern als schriftliche Prüfungsfächer gewählt und haben dann noch eine mündliche Prüfung irgendwann. Um zu bestehen gibt es nur zwei simple Regeln:
- Jede Prüfungsnote wird mit 4 multipliziert und ergibt eine Punktzahl. Insgesamt musst du 100 oder mehr Punkte erreichen.
- Du darfst nur 2 mal unter 5 Punkten (bzw. dann 20) liegen.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Es ist total egal, welche Note du im Mathe Abi erreichst. Selbst mit 0 Punkten kannst du es ganz einfach bestehen.

Zur Prüfung selbst: Schwer ist vor allem der Wahlteil. Ich würde mich deswegen vor allem auf den Pflichtteil konzentrieren. Der ist im Prinzip immer gleich aufgebaut. Besorg dir am besten diese Vorbereitungsbücher vom Stark Verlag, die helfen extrem. Bei uns waren die ersten Aufgaben immer: Bilde eine Ableitung/Aufleitung und löse eine Gleichung/Bestimme ein Integral. So in der Art sind die ersten drei Aufgaben; einfach nur die Basics, die du am Besten bis zum abwinken üben solltest. Dann wird es noch irgendwo eine Aufgabe zu Stochastik geben: Im Pflichtteil wendest du dann entweder die einzigste Formel an, die es dazu gibt, oder malst wie in der 7. Klasse ein Baumdiagramm.
Die anderen Aufgaben im Pflichtteil sind echt schaffbar, mach dir da keine so großen Sorgen.
Der Wahlteil ist schon schwerer und war bei uns dieses Jahr ziemlich übertrieben. Trotzdem gibts da in der Regel eine Aufgabe, bei der du stur die gegebene Formel in deinen GTR eingibst und das Ergebnis da hinschreibst bzw. den Graphen abmalen sollst.

So, wenn du diese "einfachen" Aufgaben alle beherrschst, dann hast du schonmal mindestens 10 von den 60 Verrechnungspunkten erreicht und damit einen Notenpunkt sicher. Ist nicht viel, aber es wird auf jeden Fall noch irgendeine Aufgabe geben, die dir liegen wird. Angst vor 0 Punkten brauchst du bei "guter" Vorbereitung echt nicht zu haben.

Falls ich was "falsches" gesagt habe, tut mir das Leid. Kenne mich mit dem Bayern-Abi nicht aus, aber ich dachte einfach mal, dass es ähnlich sein könnte. Bei Fragen, schreib mir gerne eine PN. Ich wünsche dir viel Glück, du schaffst das! :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Auch mal eine Frage zum Thema "Abizeitung" Schule 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben