Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Das Leiden eines geliebten Vierbeiners

G

Gast

Gast
Mein Kater hat Ende August Katzenschnupfen bekommen. Dieser wurde vom Tierarzt mit Spritzen und das Medikament Parkemoxin behandelt. Der Katzenschnupfen ging wieder zurück. Anfang September bekam er Wasser in die Lunge, dabei wurde durch röntgen festgestellt das er ein Herzleiden hat. Dafür bekam er Furosemid-ratioppharm und Fortekor. Die Herztabletten muss er ein leben lang nehmen. Mitte Oktober hat er wieder Katzenschnupfen bekommen. Dieser wurde mit 2 Spritzen und Parkemoxin behandelt. Allerdings schlug diese Behandlung nicht an. Daraufhin ging ich wieder zum Tierarzt und bekam Enrotron und sollte den Kater noch mit Kamillendampf behandeln. Da der Katzenschnupfen nicht weg ging und die Nase noch mehr in Mitleidenschaft gezogen worden ist und ich bisher trotz mehrmaliger Bitte bei meinem Tierarzt nicht das Medikament Doxycyclin bekommen habe, habe ich den Tierarzt gewechselt.

Dieser röntge meinen Kater und erklärte mir das mein Kater noch Wasser in der Lunge hatte und an den Nachfolgen des Katzenschnupfen leidet und dieser chronisch geworden ist. Neben den Wasser-und Herztabletten bekam er 2 Spritzen und die Medikamente Doxycyclin 100 und Predni Hexal 5 für den Katzenschnupfen. Da die Behandlung keine Besserung brachte rief ich meinen Tierarzt 1 Woche danach an und dieser riet mir die Medikamente weiter zu verabreichen und wieder mit meinem Kater zum durchchecken vorbei zu kommen. Mein Tierarzt verschrieb meinen Kater Doxycyclin 100 und Predni Hexal 5 und mixte für die in Mitleidenschaft gezogene Nase (u. a. Schleim mit etwas Blut) noch spezielle Nasentropfen. Diese Behandlung brachte auch keine Besserung, da auch das andere Nasenloch in Mitleidenschaft6 gezogen worden ist. Darauf riet mir mein Tierarzt alle Medikamente (bis auf die Herz-und Wassertabletten) für 3 Tage abzusetzen um zu sehen ob sich sein Zustand ohne Medikamente verschlechtert oder so bleibt. Das absetzen der Medikamente zog allerdings beide Nasenlöcher noch mehr in Mitleidenschaft. Daraufhin ging ich Dienstag wieder zum Tierarzt. Dieser röntge meinen Kater und setzte ihn in Vollnarkose um die Nase auszuschaben. Als ich meinen Kater wieder abholen wollte erklärte mir mein Tierarzt das er Polypen hat, die beim letzten röntgen noch nicht vorhanden waren, hat. Um genau zu wissen ob mein Kater gutartige Polypen oder sogar einen bösartigen Tumor hat, wurden Proben entnommen und sie einem Labor zur Untersuchung geschickt. Es kann sogar sein das der Kater keinen Katzenschnupfen hatte, da er Anzeichen hatte die nicht für einen Katzenschnupfen sprechen.

Nächste Woche erfahre ich ob mein Kater etwas gutartiges hat, was man operativ entfernen kann, oder er nur noch 4 Wochen zu Leben hat, da ein bösartiger Tumor sich wie ein Blumenkohl ausbreitet. Für mich steht es fest dass ich meinen Kater nicht Leiden lassen möchte. Konkret heißt das OP oder einschläfern. Beides bedeutet aber auch eine Kostenfrage die ich nicht mehr auffangen kann. Als Hartz-IV-Empfänger kann man sein Geld auch nicht so einfach aus dem Fenster schmeißen. Aus diesem Grund habe ich mich auch u. a. an die Tiertafel gewandt um Hilfe zu bekommen. Die Antwort die ich dort bekam war, dass ich den Kater irgendwo begraben könnte. Und das obwohl noch nicht einmal feststeht ob auch eine OP sein Leben retten könnte Egal was dabei herauskommt möchte ich ihn in meine Nähe haben. Sollte er eingeschläfert werden, werde ich seine Asche in eine Urne bei mir aufbewahren, da ich kein Grundstück für ein Begräbnis habe.

Vielleicht hat ja jemand von euch ähnliche Situationen im Leben durchgemacht und weiß Rat um meinem Tier ein Leben ohne Leiden zu ermöglichen oder ein würdevolles Ableben. Da ich nicht mehr weiter weiß was ich noch machen kann seit ihr mein letzter Ausweg. Ich selber werde nächste Woche meinen Tierarzt fragen ob ich die Tierarztkosten in Raten bezahlen kann, falls er operiert werden muss. Da ich nicht weiß ob er sich darauf einlässt wären Tipps wo man finanzielle Hilfe bekommen könnte besonders hilfreich.
 

Anzeige(7)

Melliplex

Aktives Mitglied
Hi,

das tut mir natürlich sehr Leid mit deinem Kater, kenne ich selbst, bin mit Tieren (Hunde, Katzen, Meeris, Schildkröten und meine Farbratten) aufgewachsen und da war es öfter mal notwendig, ein unnötiges Leiden durch Einschläfern zu beenden. Das ist immer schwer, aber auf der anderen Seite ist das, meiner Meinung nach, echte Tierliebe, wenn man Schluss macht, wenn das Tier nur noch leidet und es nicht mehr geht.

Op-Kosten kann man in Raten zahlen, hat der TA meiner Mutter immer gemacht, wenn etwas Größeres anstand. Du solltest Dir aber überlegen, ob es das wert ist, wie hoch die Heilungschancen sind, denn sonst zahlst du doppelt und dreifach und Dein Kater leidet nur unnötig noch zusätzlich.

Das Einschläfern kostet ja auch, aber weniger und ist wirklich sehr sanft. Das Tier wird zuerst nakotisiert und dann bekommt es eine höhere Dosis und entschläft. Das ist völlig schmerzfrei und nur so ist das auch erlaubt. Für die Tiere ist es immer sehr beruhigend, wenn sie bis zu letzt bei ihrem Frauchen/Herrchen sein dürfen. Ich habe schon zwei Ratten in meinem Arm unter Tränen einschläfern lassen, aber so ist es das Beste. Das Tier in die Praxis zu geben und mit einem Fremden die letzten Minuten verbringen zu lassen fände ich total herzlos.

An Deiner Stelle würde ich aber lieber einer Katze aus dem Tierheim ein neues zuhause schenken, als nochmal Geld in die Einäscherung und in die Urne zu investieren. Damit tust Du einem Lebewesen etwas Gutes und schenkst einem traurigen Kater ein schönes Leben bei Dir, das wäre sicher in dem Sinne Deines Katers, sollte der schlimmste Fall eintreten.

Letztendlich ist es aber Deine Entscheidung.

Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben