Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Das Anpassen in eine Gesellschaft

Anzeige(7)

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Das ist erstens eine Aufgabenstellung, die niemand erfüllen kann, es sei denn, man ist ein Chamäleon und will seine Umwelt nicht enttäuschen, zweitens so nicht möglich, weil man ja nur VERMUTET, was andere erwarten, drittens hat man mit dieser Einstellung sehr wohl die Chance, dennoch zu enttäuschen, weil, es gibt tatsächlich Menschen, die möchten gar nicht, dass man alles tut, um ihnen zu gefallen und viertens enttäuscht Du damit auf jeden Fall einen Menschen, von dem Du es nur nicht merken willst, nämlich DICH!



Jemanden enttäuschen und es allen recht machen ist nicht zwangsläufig das Gleiche. "Es allen recht machen" ist etwas Pauschales und man weiß nur sehr begrenzt, was man da eigentlich tun müsste, man vermutet. Direkt enttäuschen kann man jemanden nur, wenn der ganz bestimmte Erwartungen an einen hat und die nicht erfüllt werden (können). Man wird übrigens auch unehrlich, wenn man immer nur darauf aus ist, es allen recht zu machen. Damit versteckt man seine eigene Persönlichkeit, seine Meinung, seine eigenen Erwartungen.

Das Problem mit Deiner Freundin - vielleicht solltest Du versuchen, einen Kompromiss zu finden, wenn Dich das, was Ihr vorhabt, momentan überfordert. Sag nicht völlig ab, das macht das Problem für Dich schlimmer, es wird immer weniger, was Du schaffst. Vielleicht könnte sie auch zu Dir kommen, dann könnt Ihr Euch sehen und Du bist ein Stück weit abgelenkt und Du hast ne Chance, dass es Dir besser geht.

LG kia
danke, liebe Kiablue, dass du mir immer wieder dein Gehör schenkst:eek: das weis ich wirklich zu schätzen.

Ja du hast recht, vielleicht sollte ich "das zwanghafte" einfach mal abstellen und alles vielleicht auch etwas gelassener sehen-aber irgendwie bin ich auch nicht so ein Mensch, war ich nie, ich kann nur versuchen für mich ein Mittelmaß zu finden, womit ich leben kann.

dahast du recht. ich lasse mich damit auch sehr verunsichern, weil ich oft denke, dass was ich empfinde und sehe nicht dem entspricht was wirklich da ist. Weil ich mir einfach nicht vertraue ob das wahr ist, was ich empfinde.


das ist eine gute idee. ich werde es versuchen so umzusetzen.

Ich kann auch gerade nicht richtig auf deine Post antworten. Ich hoffe du bist mir nicht böse:(

Lg Sil
 

kiablue

Aktives Mitglied
Nein Girly, ich bin Dir nicht böse. Ich bin einfach nur für Dich da, wenn Du mich brauchst. (wenn ich selber gerade kann) :) Du entscheidest doch, ob Du weiter über etwas sprechen möchtest, das Dich beschäftigt. Alles okay.:)
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Nein Girly, ich bin Dir nicht böse. Ich bin einfach nur für Dich da, wenn Du mich brauchst. (wenn ich selber gerade kann) :) Du entscheidest doch, ob Du weiter über etwas sprechen möchtest, das Dich beschäftigt. Alles okay.:)

danke, das ist wirklich lieb von dir=)


ich habs doch nochmal gewagt auf so ein Treffen zu gehen, wie ich hier am anfang erzählt habe...
Na ja wieder das selbe, richtig wohl gefühlt habe ich mich nicht. Die eine meinte, dass sie mich vermisst hätte (mit der ich mich damals sehr gut ums Schreiben unterhalten habe-sie selber ist schriftstellerin) , aber na ja sie meinte dann " das was du malas getragen hattest, war echt hbsch) ich hatte an dem Tag das selbe Getragen und fühlte mich irgendwie verarscht.

Na ja ich war auch nur zufällig da. Die hatten sich dort im HBF getroffen und ich kam gerade vom Schreiben. und habe sie dann zufällig gesehen.

Abe rhabe mich wieder nicht sonderlich wohl gefühlt und naja... ich habe kein bock auf eine Modeschau und ständig wird über kleidung geredet:confused:
 

kiablue

Aktives Mitglied
Hi girly, vielleicht machst Du Dir auch nur zu viele Gedanken? So wie ich nun Deine "Treffen" verstanden habe, wäre es da doch nicht ganz unnormal, dass über die Klamotten geredet wird. Worüber möchtest Du dort reden? Was genau möchtest DU dort, warum gehst Du dort hin? Bekommst Du etwas von dem, was Du da erwartest?

Warum hast Du nicht einfach mal locker auf den Spruch von der Einen reagiert und gesagt, naja, wenn Dir das vom letzten Mal so gefiel, dann gefalle ich Dir heute ja auch. Die Menschen nehmen im Allgemeinen nicht so sehr auf, was jeder wann an hat. Man überschätzt das total. Besonders, wenn es schwarze Klamotten sind, kannst Du immer wieder tragen, das merkt keiner. :) Vielleicht wollte sie einfach nett zu Dir sein, den Kontakt herstellen und Du begegnest ihr mit Misstrauen. Vielleicht fühlte sie sich auch nicht so sicher, wie sie wirkte? Fragt sich ja auch noch, wie Du auf andere wirkst. Selbstbild passt ja nicht so oft mit dem Fremdbild zusammen. Vielleicht sind manche Leute unsicher Dir gegenüber und Du denkst nur, die mögen Dich nicht. Versuch doch einfach mal, so was positiv zu sehen und nicht als Kritik oder nicht erfüllte Erwartung. Schalte mal den Humor ein. :)

Wenn Dir so was wichtig ist, dann mach es weiter und lass Dich nicht so beeindrucken von den Äußerungen anderer, wo noch nicht mal ganz sicher ist, ob alles so gemeint ist, wie es ankommt. NIMM Dir dort, was Du brauchst und warte nicht, ob es Dir jemand bringt.

Liebe Grüße, kia
 
P

Peter Bartholomäu2

Gast
Auch wenn ich gleich Morddrohungen bekommen werde, bedenkt folgendes:

Glücklichweise haben wir einen Lebensstandard erreicht, in dem wir nicht mehr wie die Höhlenmenschen Mammuts erlegen müssen, um nicht zu verhungern.

Mit diesem Hintergrundwissen kommt mir der Gedanke albern vor, welche Klamotten ich anziehen sollte, um zu gefallen.

Im Ernst: Bei allem Ärger, der in mir auch mal hochkommt, ist es nicht genial, das wir fast alle die Möglichkeit haben, so zu leben, wie wir wollen, ohne das uns ein Säbelzahntiger überfallen könnte-

Klamotten anziehen zu können oder nicht, ohne in Angst zu leben, das mich ein Nachbarstamm überfällt.
 

kiablue

Aktives Mitglied
Hallo Peter Bartholomäu2, falls Du es nicht mitbekommen hast, es geht hier nicht um Alltägliches, es geht um ganz spezielle Evente mit ganz spezieller Kleidung. Da spielt es dann schon eine Rolle, wenn man dazu gehören möchte. Und eben auch nur an diesem ganz speziellen Tag.
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Auch wenn ich gleich Morddrohungen bekommen werde, bedenkt folgendes:

Glücklichweise haben wir einen Lebensstandard erreicht, in dem wir nicht mehr wie die Höhlenmenschen Mammuts erlegen müssen, um nicht zu verhungern.

Mit diesem Hintergrundwissen kommt mir der Gedanke albern vor, welche Klamotten ich anziehen sollte, um zu gefallen.

Im Ernst: Bei allem Ärger, der in mir auch mal hochkommt, ist es nicht genial, das wir fast alle die Möglichkeit haben, so zu leben, wie wir wollen, ohne das uns ein Säbelzahntiger überfallen könnte-

Klamotten anziehen zu können oder nicht, ohne in Angst zu leben, das mich ein Nachbarstamm überfällt.

Hallo, danke für deine Antwort :), da hast du schon recht und
@kiablue, ja, aber das thema Lolitatreff habe ich bereits schon komplett abgehagt für mich selber. Warum sollte ich irgendwo dazu gehören wollen, wo ich man solche Regeln haat?

Leider passe ich einfach in keine Gruppe, auch in meiner neuen Klasse, habe ich das Gefühl.
Ich verstehe mich schon mit dem ein oder anderen, aber ich weis auch nicht was das ist, ich bin in meinem Wesen einfach für mich extrem speziel... zwei Mädchen scheinen mich schon absolut nicht leiden zu können, sagen sie nicht, aber sie sagen nicht mal hallo oder tschüss zu mir, obwohl ich jeden Begrüße...

Aber bei den anderen ist eig keiner dabei, wo ich mich jetzt super higezogen und geborgen fühle.

Ich bin mit einer Art einfach ein ziemlich spezieller Mensch.

Ich bin ziemlich energiegeladen, manchmal auch hibbelig und verstreut-wobei ich ganz oft denke, dass das mein "normales" Verhalten in Gruppen ist, was durch Ängste teilweise hervorgerufen wird...
dann passieren mir auch sachen, wie, wenn ich was verstehe und gerade total in einer Aufgabe war, dann kommt oft ein unkontrolliertes "ahhhh" , dass ichs verstanden hab, herraus und im nächsten Moment ist mir das total peinlich und andere lachen, ich lache dann auch mit, aber innerlich schreie ich und will mich am liebsten verstecken. Dann frage ich irgendwie auch oft, ob ich was falsches gesagt habe,in so welchen Situationen-weil ich so unsicher bin und das wirkt auf meine Nachbarin manchmal auch ein wenig komisch...
Dann passiert es mir, dass ich im Unterricht das, was jemand zuvor schon gesagt hatte, nochmal sage, weil ich irgendwie nicht mitbekomme habe, dass jemand anderes das gleiche schon einmal gesagt hat...

Das würde auf euch doch sicher auch echt seltsam wirken oder?

Aber so bin ich nun mal und ich fühle mich ganz oft einfach verkehrt, weil ich will mich ja schon irgendwie anpassen, aber meine blöden Macken machen es mir eben sehr schwer:(

Ich will hier jetzt auch nicht rumjammern. Ich muss das nur eben mal niederschreiben ^^

Liebe Grüße
Sil
 

Selah

Aktives Mitglied
Vieles, was Du beschreibst, sind vielleicht "kleine Macken", aber da ist nichts Schlimmes, wofür Dich schämen müsstest. Jeder hat sowas - okay, der eine vielleicht etwas ausgeprägter als der andere. Erwachsene mag man oft gerade auch wegen kleiner Macken und Eigenheiten. Nur Kinder/Jugendliche sind immer so gruppen-fixiert, dass sie über alles lachen, was irgendwie auch nur ein bisschen anders sein könnte. Sie tun das aus der puren Angst heraus, dass jemand über sie selber lachen könnte, weil sie eine falsche/dumme Antwort gegeben haben, eine Billig-Klamotte anhaben oder die "falsche" Musik hören.

Diese Gruppendynamik ist immer ein Zeichen individueller Schwäche & Angst. Nun ist es andererseits natürlich auch normal, in dem Alter unsicher und ängstlich zu sein. Aber die Folgen müssen dann immer die "Ausgegrenzten" tragen. Eigentlich kann ich nur raten: Versuch, drüber zu stehen. Die Zeit geht vorbei.
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Vieles, was Du beschreibst, sind vielleicht "kleine Macken", aber da ist nichts Schlimmes, wofür Dich schämen müsstest. Jeder hat sowas - okay, der eine vielleicht etwas ausgeprägter als der andere. Erwachsene mag man oft gerade auch wegen kleiner Macken und Eigenheiten. Nur Kinder/Jugendliche sind immer so gruppen-fixiert, dass sie über alles lachen, was irgendwie auch nur ein bisschen anders sein könnte. Sie tun das aus der puren Angst heraus, dass jemand über sie selber lachen könnte, weil sie eine falsche/dumme Antwort gegeben haben, eine Billig-Klamotte anhaben oder die "falsche" Musik hören.

Diese Gruppendynamik ist immer ein Zeichen individueller Schwäche & Angst. Nun ist es andererseits natürlich auch normal, in dem Alter unsicher und ängstlich zu sein. Aber die Folgen müssen dann immer die "Ausgegrenzten" tragen. Eigentlich kann ich nur raten: Versuch, drüber zu stehen. Die Zeit geht vorbei.
Hallo Selah,

danke für deine Antwort.
Und entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde...
Ich weis nicht so recht, diese kleinen Macken machen es mir irgendwie echt schwer...
ich merke, wie ich langsam außenseiter in der klasse werde, was ich auch besätigt bekommen habe, von einer aus meiner klasse, mit der ich mich ganz okay verstehe.
Es ist auch niemand da in der Klasse, mit dme ich jetzt echt etwas anfangen könnte....
Irgendwas muss doch mit mir nicht stimmen, tshculdige, ich will mich hier jetzt auch nicht als armes etwas hinstellen, wie mir da simmer vorgeworfen wird :( aber auf der schule sind auch wieder welche, die mir Beine stellen und mich hänseln. Die kennen mich, ich sie aber nicht. Und so holt mich meine Vergangenheit wieder ein.

Ich habe einfach keine lust immer das selbe erleben zu müssen.

Ich kann mich anscheinend nicht anpassen, nerve und habe keinen wirklich, mit dem ich irgendwelche interessen teile....

Ja vielleicht liegt es daran, wie du schreibst, dass sie alle auch um einiges jünger sind als ich und mich vielleicht wgen meinem aussehen und meiner art komisch finden...

Aber woher weis ich, dass die zeit vorbei geht?
Ich werde einfach nie irgendwo wirklich hinein passen...

ich nerve andere damit, dass ich im unterricht viel rede, weil ich aufmerksamkeitsschwäche habe und ganz viele sachen nicht mitbekomme und dann immer panisch werde und nach frage (was ich auch verstehen kann, mich würde das auch echt nerven...) das liegt an meiner angst und ich weis nicht, wie ich diese lange gewohnheit weg bekomme, denn ich habe das schon irre lange, seit beginn der schulzeit.

Über mich wirds sich schon wieder lustig gemacht.. jedenfalls wirkt es so auf mich.

Tschulige,dass musste einfach mal wieder raus...

LG Sil
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast serge hat den Raum betreten.
  • (Gast) serge:
    hallo jemand da?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben