Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Das Abitur nachholen ?

chocolate_starfish

Neues Mitglied
Hallo Freunde,
um euch die Sachlage etwas näher zu bringen werde ich etwas weiter ausholen müssen.
Ich bin 25 Jahre und besitze 2 Firmen.
Genauer gesagt bin ich doppelt Freiberuflich Selbstständig.
Zum einen besitze ich eine Musikproduktionsfirma mit der ich einige Erfolge erzielen konnte, auch Deutschlandweit.
Zwei meiner privaten Produktionen wurden für die Grammy Awards nominiert.
Leider nicht gewonnen.
Zum anderen, bin ich seit April ein Freiberuflicher Webentwickler und Webdesigner.
Programmieren, HTML, CSS, Javascript und PHP habe ich mir in Eigenregie beigebracht und es macht mir Riesenspaß.
Aufgrund eines finanziellen Engpasses vor ungefähr 1 1/2 Jahre, bewarb ich mich als Computertechniker in einer naheliegenden Firma.
Das Bewerbungsgespräch verlief alles andere als "normal" und ich schilderte dem Betriebseigentümer meine damalige Situation.
Demnach hätte ich einen Finanziellen Engpass und bräuchte eine Teilzeitstelle
um mich zu halten und mein Tonstudio weiter auszubauen.
Selbstverständlich hatte ich meinen Lebenslauf auch dabei, worin von 2009-2011 der Besuch eines Kollegs vermerkt war, allerdings abgebrochen.
Er fragte mich warum ich es denn abgebrochen habe, woraufhin ich ehrlicherweise mit "es hat mich nicht interessiert" geantwortet habe.
Danach eine abgeschlossene Ausbildung zum Maschinenführer von 2011-2014.
Wir zwei unterhielten uns ziemlich offen miteinander und er war offensichtlich NICHT darüber begeistert, dass ich nur deshalb kam um meine Finanzielle Lage zu verbessern und danach wieder zu gehen.
In all meiner Ehrlichkeit habe ich Ihm das auch genau so gesagt :D.
Als wir uns dann etwas weiter unterhielten erzählte er mir von seiner Jugend, die er ebenfalls als Musiker verbracht hatte und gab mir den Rat sofort den Stecker aus der Musikgeschichte zu ziehen, es hätte langfristig keinen Sinn und viel verdienen könne man auch nicht.
Es sei lediglich der Wunsch eines illusionären Jugendlichen, der später ein böses Erwachen erleben würde.
Er fragte mich was damals der "direkte" Weg zur Hochschulreife gewesen wäre und zwang mich rhetorisch in eine Ecke, wo ich zugeben musste, dass ich ein "Looser" sei und die FHS doch lieber hätte abschließen sollen.
Das ist ziemlich überspitzt Dargestellt, aber im großen und ganzen hat es sich so ereignet.
Er gab mir den Rat mich an einer Abendschule anzumelden und das Abitur dort nachzuholen.
Da ich ein Mensch bin, der sehr an Selbstreflexion interessiert ist, hatte ich große Schwierigkeiten damit sein gesagtes als "Haders gonna hate" abzutun und zu ignorieren und meinen Weg zu gehen.
Stattdessen fragte ich mich, ob an seiner Aussage wirklich etwas dran war.
Ihr müsst wissen, dass ich Schule im allgemeinen als Horror-Vorstellung abgetan habe und nach meinem Abgang froh war, nie wieder so etwas besuchen zu müssen.
Doch anscheinend habe ich auf den Kerl eine art Vaterfigur projiziert und nach einem 1-2 monatigem Ringen mit mir selbst, beschloss ich doch die Abendschule zu besuchen.
Trotz meiner inzwischen +- 10 jährigen Schulabwesenheit erzielte ich aufgrund meiner anderen Mentalität und Lebenseinstellung einen Durchschnitt von 1,0 im Abitur Vorkurs und schloss als Klassenbester ab.
Alles lief super, bis eines Tages die Wiederholungskandidaten im Zuge des Erst-Semesters in einer gemeinsamen Klasse gemischt worden sind.
Man würde meinen, dass die Besucher eines Abendkollegs eine gewisse Reife mit sich bringen, doch ich hatte das Gefühl, dass das gesamte Gesocks im Umkreis von 30 Km auf 20 m2 konzentriert worden ist.
Es lief mit 99% der Leute alles okay und super aber Insbesondere mit einem Typen gab es riesen Probleme.
Anstatt meine früheren Dilemmas zu reinszenieren und auf Ihm loszugehen, blieb ich ruhig und schrieb einen Brief an den Direktor, der bedauerlicherweise anderes zu tun hatte und sich nicht sonderlich dafür interessierte.
Hinzu kam noch die gesteigerte wöchentliche Stundenanzahl, die ich dort im Rahmen der Präsenzzeiten abgesessen habe, nur um Zuhause alles in Eigenregie nachzuholen.
Die Umstände zwangen mich die gesamte Situation radikal neu zu Bewerten, worauf ich aus dem Abendkurs ausstieg und mich bis August beurlauben ließ, um einen Abi-Online Kurs zu beginnen.
Dieser wird 70-80% von zuhause aus durchgeführt und die Präsenzzeiten sind auf max. 2 mal die Woche gelegt.
Inzwischen bin ich aus meinem Elternhaus raus, wohne auf dem Land und meiner Firma geht es finanziell (bis jetzt zumindest) gut.
Aus Sicherheitsgründen arbeite ich nebenher noch bei meinem Vater auf 450€ basis.
Ich verbessere stetig meine Skills in meiner eigenen Geschwindigkeit und nach eigenem Ermeßen und erfreue mich großer Beliebtheit bei Freunden und Kollegen.
Doch an dieser Stelle frage ich mich, ob ich das Abitur überhaupt noch machen soll.
Aufgrund der äußerst schlechten Erfahrungen in meinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb, habe ich für mich beschlossen, nie wieder in einer Firma angestellt zu sein, es sei denn sie ist von mir oder von einem nahen Familienmitglied.
Doch das Leben ist lang und auch ich weiß nicht, ob ich dieses ehrgeizige Ziel auf Dauer halten kann und ob es überhaupt realistisch ist.
Deshalb verspreche ich mir vom Abitur folgendes.

  • Eine höher gestellte Gesellschaftliche Position.
  • Bessere Jobs im Falle von Arbeitslosigkeit
  • Im Falle eines Studiums im Nachhinein, nur noch in Führungspositionen oder zumindest die eigene Position verhandeln zu können.
  • Bessere Gehälter und offene Türen für Berufe im Ausland (Norwegen/Canada) etc.
  • Ein allgemeines Sicheres Gefühl, dass man einen Job findet, sofern man es will und nicht verarmt.
  • Keinen langweiligen 9to5 Job.
Wie ihr seht, habe ich ein außerordentlich großes Bedürfnis nach Autonomie.
Es gibt nichts, was ich weniger leiden kann als respektloses Verhalten mir gegenüber und körperliche Drecksarbeit, die mir weder in Form von Geld, noch in irgend einer anderen Form gegönnt wird.
Ich sehe mich absolut nicht in die Rolle des "kleinen" Arbeiters, der morgens aufsteht, ackern geht und abends zu Bett und das bis zum Ende seines Lebens.
Andererseits bin ich auch nicht der große Macher und habe auch nicht das Bedürfnis großes zu leisten um die Welt oder sonst wem zu verbessern.
Erstmal möchte ich mich und mein eigenen Leben verbessern.
Mein momentaner Lebensstiel ist auf meine Bedürfnisse angepasst und das Abitur ist ein Attempt von mir, diesen Lebensstiel weiter auszubauen und gegebenenfalls zu verbessern.
Doch wie ihr offensichtlich erkennen könnt, fällt mir die Entscheidung nicht leicht.
Die Frage die ich mir stelle ist nicht ob ich es Intellektuell schaffe oder nicht, sondern ob sich die investierte Energie lohnt, um meine oben genannten Bedürfnisse in Zukunft zu befriedigen.
Wäre es nicht viel intelligenter meine Energie in das erlernen von Programmierung und Musik-Produktions Skills zu setzen, anstatt in das Analysieren von Glossen und Gedichten, die mich wirklich zu 0,0% interessieren und ich mit jedem niedergeschrieben Wort den Nutzen des gesamten Unterfangens anzweifle ?

Darüber hinaus hinterfrage ich mein Motiv der Sicherheit?
Gibt es diese Sicherheit überhaupt ?

Lohnt sich die energetische Investition in "Schule", dass meiner Meinung nach ein völlig veraltetes, verstaubtes, nicht-individuelles Konzept verfolgt.
Wie gesagt, meiner Firma geht es momentan gut.
Aber auch ich habe nicht vor mit 40+ Rapper aufzunehmen und Beats zu produzieren und mögen Sie noch so hoch bezahlt sein.
Deshalb aber auch meine Investition in die Programmierung etc.
Mehr Freude würde es mir machen mein Ding weiter zu verfolgen, aber auch da versuche ich die Entscheidung nicht allzu Emotional zu treffen.
Ich wünsche mir ehrlich gemeinte Antworten.
Am besten von den Selbstständigen unter euch, die eine solche Entscheidung ebenfalls konfrontieren mussten.
Unglücklicherweise habe ich das Gefühl, dass die meisten mit denen ich über dieses Thema spreche mir mit automatisierten, internalisierten auswendig gelernten Statements antworten wie z.B : "Ja, Schule ist gut für dich" oder "Du kriegst danach einen besseren Job".
Ich Zweifle deren Wahrheitsgehalt nicht an, allerdings frage ich mich, wer in diesem momentan spricht.
Allzu oft habe ich den Eindruck, dass die jeweilige Mutter oder der Vater aus Ihnen heraus redet.
Deshalb meine Bitte, antwortet nur, wenn Ihr wirklich etwas zu sagen habt.
Vielen lieben Dank für eure Aufmerksamkeit und einen netten Gruß.
AL
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

G

GrayBear

Gast
Das Abitur alleine hilft Dir nicht wirklich weiter. Entscheidend ist die Ausbildung z.B. zum Fachinformatiker oder ein entsprechendes Studium mit Abschluss. Das Abi ist also nur der erste Schritt. Darauf solltest Du Dich gedanklich einstellen.
 

chocolate_starfish

Neues Mitglied
Das Abitur alleine hilft Dir nicht wirklich weiter. Entscheidend ist die Ausbildung z.B. zum Fachinformatiker oder ein entsprechendes Studium mit Abschluss. Das Abi ist also nur der erste Schritt. Darauf solltest Du Dich gedanklich einstellen.
Noch eine Ausbildung kommt für mich nicht in Frage, ein Studium eventuell schon.
Wobei 3-4 Jahre Selbstständigkeit in dem Bereich wohl sogar mehrt "Wert" sein dürfte.
 
G

GrayBear

Gast
3-4 Jahre Selbständigkeit helfen Dir bei der Beteiligung an Projekten, aber nicht wirklich, wenn Du in einer Firma unterkommen möchtest. Dann wird Dir eher mangelnde Teamfähigkeit unterstellt. Leider brauchst Du heute "Scheine" und die Bestätigung Deiner Qualifikation, sonst übersteht Deine Bewerbung die erste Selektion nicht. Ist nur die Erfahrung von einigen meiner Kollegen und mir.
 

chocolate_starfish

Neues Mitglied
3-4 Jahre Selbständigkeit helfen Dir bei der Beteiligung an Projekten, aber nicht wirklich, wenn Du in einer Firma unterkommen möchtest. Dann wird Dir eher mangelnde Teamfähigkeit unterstellt. Leider brauchst Du heute "Scheine" und die Bestätigung Deiner Qualifikation, sonst übersteht Deine Bewerbung die erste Selektion nicht. Ist nur die Erfahrung von einigen meiner Kollegen und mir.
Jo glaube ich dir, dass es so ist.
In so einem Fall könnte ich nach 2 Jahren mit dem FachAbi abgehen und sofort anfangen IT zu studieren.
 

Biddi

Sehr aktives Mitglied
Dem kann ich nur voll zustimmen. Gerade in deinem Bereich gibt es Unmengen von Autodidakten mit "tollen" Kentnissen. Nur leider können die ihre Kenntnisse nicht belegen.
Noch was: Abitur oder Studium sind kein Freifahrtschein für Führungspositionen sondern eher Voraussetzungen.
 

chocolate_starfish

Neues Mitglied
Dem kann ich nur voll zustimmen. Gerade in deinem Bereich gibt es Unmengen von Autodidakten mit "tollen" Kentnissen. Nur leider können die ihre Kenntnisse nicht belegen.
Noch was: Abitur oder Studium sind kein Freifahrtschein für Führungspositionen sondern eher Voraussetzungen.
Hunderte Links, Referenzen, Kundenstimmen + fertig gemachte Videos und Programme zum Testen und das reicht immer noch nicht als Beleg?
In so einem Fall frage ich mich, ob so eine Firma überhaupt das richtige für mich ist.
 
Ist aber leider so in unserer Gesellschaft. Hat aber auch Vorteile, denn wenn es nach den Fähigkeiten ging hätte ich meinen jetzigen Job definitiv nicht bekommen :D Hoch lebe der Schein.

Deine Referenzen kommen dann ins Spiel, sobald Du die erste Hürde (Zeugnis, Attestat usw usf) überwunden hast. Erst dann hast Du die Chance, dass deine Talente genauer angeschaut werden, vorausgesetzt, der Personaler tickt entsprechend. Und selbst dann, so meine Erfahrung, ist es allenfalls ein "Benefit" und kein Einstellungskriterium. Erwarte bitte nicht zuviel Menschlichkeit / Verständnis im Berufsumfeld, dort geht's weniger um die Menschen. Aber Du kannst es nutzen und Dir Deine Scheine sammeln die Du brauchst. Würde ich an Deiner Stelle so machen. Mit Deinen wundervollen Talenten (bin selbst Musiker und weiß das extrem zu schätzen ) kannst Du ja auch die Finanzierung packen..

Alles Gute
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Abitur und Studium oder Onlinelehrgang Beruf 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben