Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Computersucht? Stress mit Mutter?

Fizz

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe volgendes Problem: Ich spiele recht viel am PC. Aber nicht weil ich süchtig bin. Sondern eher weil es mir Spaß macht und ich nicht weiß was ich sonst machen soll. Aber erstmal fange ich von vorne an.

Vor ca. 3-4 Jahren haben sich meine Eltern getrennt. Wir haben in einer Neubausiedlung gewohnt mit vielen anderen, die auch in meinem Alter waren. Nun bin ich dann mit meinem Vater mitgezogen. Am Anfang bin ich immernoch jeden Tag zur Neubausiedlung hin und wie zurückgefahren (mit dem Fahrrad). Aber es war nichtmehr das selbe. Ich hab das gefühlt gehabt irgendwie nichtmehr dazuzugehören. Nicht das mir dieses Gefühlt gegeben wurde, nunja es ging eher von mir selbst aus. In unserem Haus wohnten jetzt andere Leute usw... Es war einfach nichtmehr das selbe. Dann zog ich nach einiger Zeit zu meiner Mom, weil ich lieber bei meinen zwei Schwestern wohnen wollte.

Mit der Zeit wurde es mir auch immer zu doof immer hin und her zu fahren. Und so endeckte ich ein bisschen die Welt des PC´s.

Zu der Zeit war ich auch noch bei den Pfadfindern und die standen eher im Vordergrund als der PC. Allerdings lösten wir uns auf und ich war einfach nichtmehr so der Typ der gerne Abends weggeht oder viel mit Freunden macht. Ich war zwar öfters Abends weg und auf Feiern/Partys aber es hat mir einfach garkeinen Spaß gemacht. Ich fands es mehr oder weniger einfach nur fad.

Seitdem Spiele ich PC-Spiele aber bin selber der festen überzeugung nicht süchtig zu sein. Ich habe nie das verlangen danach zu Spielen. Ich kann locker mal in den Urlaub oder zu Verwanten fahren ohne gleich nurnoch an das Spiel zu denken.
ICh spiele einfach weil ich sonst nicht weiß was ich tun soll und weil ich keine lust hab wegzugehn.

Nun zur Situation 2011/12.
Meine Mutter mischt sich nurnoch in mein Leben ein. Wenn ich etwas nicht sofort mache nervt sie all paar Minuten ich soll es machen.
Nehmen wir als Beispiel mal Duschen. Also ich Dusche alle 2 Tage. Schon nach einem Tag kommt meine Mutter zu mir und nervt mich ich soll sofort Duschen. Ich meine dann immer Ja mache ich schon noch. Und dann kommt immer dieses "und wann, und wann, und wann". Diese zwei Wörter gehen mir so auf den Keks. Wenn ich sage ich mache etwas dann ist es auch so aber sie kommt dann immer und nervt nurnoch. Schon seid geraumer Zeit droht sie mir mit rausschmeißen da ich ja neulich 18 geworden bin...
Andauernt bekommen wir uns in die Haare weil sie meint ich währe Pc süchtig (sie schaut sich auch dauernt sendungen über Internetsüchtige an) und meckert nurnoch an mir und meinem Leben rum.
Wenn ich dann sage das das mein Leben ist und ich es so gern habe meint sie nur sie kann sich das nichtmehr anschaun und sie bekommt Depresionen davon. Ich finde sie übertreibt maslos und mich nervt es einfach nurnoch...

Ich würde gerne mal euere Meinungen dazu anhören und vllt bekomme ich ja ein paar Tipps von euch.

Gruß
Euer Fizz
 

Anzeige(7)

Kira*

Mitglied
Hallo,
naja es ist schon ein bisschen komisch und traurig das du keine anderen Hobbies außer Computerspiele hast... Also ich würde mich an deiner Stelle echt bemühen dir ein "reales" Leben aufzubauen. Nimm halt wieder Kontakt mit deinen alten Freunden auf und triff dich ab und zu mal mit denen an nem Nachmittag. Oder such dir neue Freunde, geh ins Fitnessstudio, zu nem Verein(Fußball, oder halt wieder Pfadfinder). Aber tu auf alle Fälle etwas damit du nicht immer den ganzen Tag vorm Computer hockst.

Naja zu deiner Mutter kann man nicht viel sagen, du erzählst relativ wenig von dir.. Bist du noch Schüler oder machst du ne Ausbildung?
Es ist schon verständlich wie sie reagiert.. Sie macht sich halt große Sorgen um dich weil du gar nichts mehr unternimmst und immer vor dem Computer bist. Ich denke dass sie dich deswegen so kontrolliert bzw will das du diese Dinge sofort erledigst, zB. das mit dem Duschen.. sie will dich halt mit allen Mitteln sofort von dem Computer wegbekommen...
Ich denke dass sie alles gar nicht böse meint :) Sie will dich doch nur schützen

LG
 

delicious84

Mitglied
Öhm, ich schließe mich Kira an.

Ich selbst bin auch Mutter von 2 Jungen. Ich bin 27. Meine Kinder 3 und 7.

Du wirst es erst merken, wenn du selbst Kinder hast. Mehr kann man dazu einfach nicht sagen und ja, auch dieser Satz nervt unheimlich.
Ich war auch von meinen Eltern so genervt, sie kamen immer: Hoffentlich werden deine Kinder wie du... Warte mal ab was das Leben kostet.... Mach lieber das, ansonsten das...

und weisst du was? - Sie hatten IMMER recht, sowie deine Mutter es auch hat.

Ich würde ehrlich gesagt auch Depris kriegen, wenn ich merke, das 18 Jahre erziehung nix gebracht haben... ^^

Mach was aus deinem Leben, genieß dein Alter. Die Verpflichtungen des Lebens... nein... des ÜBERlebens, holen dich schneller ein als du gucken kannst!...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
FeuerLöwin Ständig Stress mit Mutter Familie 19
L klappernde Türen & Stress mit Mutter Familie 12
M Stress mit meiner Mutter Familie 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben