Anzeige(1)

Bulimie

innocent

Mitglied
Hallo zusammen,

meine Freundin hat mir nach langem langem Zögern vor ein paar Tagen gestanden, dass sie seit mehreren Monaten an Bulimie leidet. Das war scheinbar eine große Überwindung für Sie, mir davon überhaupt zu erzählen. Es war ein Rückfall, denn sie hatte im letzten Jahr, als wir uns noch gar nicht kannten, damit schon Probleme, sich aber aus eigener Kraft wieder herausziehen können.

Das Schlimme ist aber, dass mir das gar nicht so wirklich aufgefallen ist. Klar, ist sie sehr schlank, für meinen Geschmack auch etwas zu schlank. Aber seit ich sie kenne, war sie schon immer so. Mich hat es da erst vom Hocker gehauen und ich war sprachlos. Im Moment weiß ich nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Sie sagt, ich solle einfach für sie da sein.

Sie ist aber den Schritt gegangen, mir davon zu erzählen und will sich auch in Bahandlung geben. D.h. sie ist jetzt aktuell bei einem Psychologen, den sie für kompetent hält und sich helfen lassen will.

Bin gerade sehr hilflos und weiß nicht, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll ;(
 

Anzeige(7)

Peggipegg

Mitglied
Hallo zusammen,

meine Freundin hat mir nach langem langem Zögern vor ein paar Tagen gestanden, dass sie seit mehreren Monaten an Bulimie leidet. Das war scheinbar eine große Überwindung für Sie, mir davon überhaupt zu erzählen. Es war ein Rückfall, denn sie hatte im letzten Jahr, als wir uns noch gar nicht kannten, damit schon Probleme, sich aber aus eigener Kraft wieder herausziehen können.

Das Schlimme ist aber, dass mir das gar nicht so wirklich aufgefallen ist. Klar, ist sie sehr schlank, für meinen Geschmack auch etwas zu schlank. Aber seit ich sie kenne, war sie schon immer so. Mich hat es da erst vom Hocker gehauen und ich war sprachlos. Im Moment weiß ich nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Sie sagt, ich solle einfach für sie da sein.

Sie ist aber den Schritt gegangen, mir davon zu erzählen und will sich auch in Bahandlung geben. D.h. sie ist jetzt aktuell bei einem Psychologen, den sie für kompetent hält und sich helfen lassen will.

Bin gerade sehr hilflos und weiß nicht, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll ;(

Hallo,
ich denke das Beste ist dass Du einfach für Sie da bist. Verhalte Dich normal und unterstütz Sie in Ihrem Vorhaben etwas gegen Ihre Bulimie zu tun. Mit dem Entschluss sich helfen zu lassen und es Dir erzählt zu haben ist Sie schon auf dem besten Weg und es ist Dir gegenüber ein riesen Vertrauensbeweiss!
Stell Ihre Krankheit nicht in den Mittelpunkt wenn Ihr Euch seht, aber rede mit Ihr darüber wenn Sie das möchte. Sie fängt sicher von ganz alleine davon an wenn Sie das Bedürfnis hat darüber zu reden. Glaub an Sie und das Sie das schafft, dass ist ganz ganz wichtig.
Ich litt selber mal unter einer Ess-Störung und habe nur daraus gefunden, weil ich mir die Krankheit eingestanden habe und deren Sinnlosigkeit erkannt habe. War zwar ein langer Weg, aber Dieser hat sich gelohnt.
Ich war damals in einer Klinik in Hamburg, welche einfach nur toll war und mir geholfen hat meine Ess-Störung in den Griff zu bekommen.Ich lege Dir/Ihr Diese Klinik ans Herz!
(Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt) ...nur so als Tipp.:)
Alles Gute wünsche ich Dir und Deiner Freundin.
Gruß peggipegg
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben