Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Borderliner und Spielsüchtig

sina105

Mitglied
Hallo erst mal
ich bin neu hier und echt verzweifelt. Mein nun Ex Freund ist Spielsüchtig u Borderliner. Ich habe immer zu ihm gestanden, versucht ihm zu helfen, für ihn da zu sein...
Er hatte mehrere Therapien, die nichts gebracht haben, er hat alles erdenkliche verloren was man sich vorstellen kann. Sowohl auf materieller, wie auch menschlicher Basis.
Ich habe immer an das Gute geglaubt und ihn nie fallen gelassen...
und nun ist er wieder in Therapie und hat auf einmal keine Gefühle mehr für mich, weil er angeblich nun Suchtfrei ist.
Ich komme mir ziemlich ausgenutzt, gedehmütigt und verarscht vor.
Hinzu kommt das er ein starkes Geltungsbedürfnis hat und nicht immer ehrlich zu mir war , was das Thema Frauen betrifft. Anfang Dez war er mir noch sehr nah und hat mir gesagt, das er mich liebt....Nun glaube ich er hat eine Andere kennen gelernt und nicht den Mumm es mir zu sagen.
Ich bin ganz schön alle und kann nicht mehr schlafen. Alle Gedanken kreisen in meinem Kopf...
Was soll ich nur machen?
 

Anzeige(7)

soulfire

Aktives Mitglied
Hallo Sina.
Der Umgang mit psychisch kranken udn mit suchtkranken Partnern verändert.
Man spricht auch von Co-Abhängigkeit.

Dass du dich mies fühlst, ist kein Wunder, dein Freund war zum einen nicht ehrlich, zum anderen hast du dich sehr eingesetzt für ihn und eure Beziehung, warst eigentlich immer in der stärkeren Position. Und wurdest jetzt von ihm verlassen.

Denke, das musst du eventuell irgendwann richtig und mit Hilfe aufarbeiten.
 

vollekanne

Mitglied
mein bruder hat das gleiche problem
der steht seid einigen wochen in den spielhallen und zockt an so geldspielautomaten

ich hab den kontakt teils abgebrochen weil er mir zuviel probleme in meinem leben gemacht hat

seine ex hat auch keinen bock mehr auf ihn nach 18 monaten beziehung
unsere mutter hat auch schon fast ganz aufgegeben bei alle den probleme die er sich selber schon gemacht hat

ich hab vor eingien wochen das erstemal was richtiges über borderline störung gelesen und bin mir ziemlich sicher das er das hat da fast alle punkte auf ihn zutreffen und das auch noch als extremfall

er nimmt anabolika was seine störung auch noch verstärkt und er sich nix sagen läst weil er sich immer für den king hält der nichts falsch macht

wenn er lügt und man ihn erwischt stellt er einen so hin als hätte man selber was an der psyche weil man sich sowas "einbildet" oder "verschobene wahrnehmung" hat wenn man ihm sagt das er lügt...

ich habs schon aufgegeben ... auser er kommt in knast dann versuche ich eine geschlosses 2 jahre theraphie durchzubekommen die er freiwillig nie machen würde

ich hab hier was gefunden wo du vieleicht einige tipps bekommst wie du dich ihm gegenüber verhalten kannst aber im guten und ganzen kannst du garnix machen...

für den parter einer borderline beziehung
http://www.borderline-borderliner.de/beziehung/ratgeber-borderliner.htm

für den erkrankten selber
http://www.borderline-borderliner.de/beziehung/ratgeber-borderliner.htm

die tips sind ganz ok und ich denke das das etwas hilft
das schwerer wird sein das er sich das selber mal durchliest und versucht sein problem in griff zu bekommen

gesund werden wird er wohl nie aber er kann lernen damit zu leben
 
Zuletzt bearbeitet:

sina105

Mitglied
Dankeschön für Deine Nachricht
Sicher bin ich ein wenig Co Abhängig, bin auch bereits in Therapie, weil mir alles über den Kopf gewachsen ist.

Vor ca 2 Jahren habe ich ihn bereits verlassen, wegen seiner Lügen . Ich hatte immer ein merkwürdiges Gefühl, weil ich nicht wußste, ob er zocken ist, oder bei anderen Frauen.
Mit seinen strahlend blauen Augen konnte er mir vieles vormachen, aber mein Herz hat mir gesagt, das da etwas nicht stimmt.
In seinem Handy habe ich die Bestätigung erhalten.

Er kam mir hinterher gereist, wie ein Häufchen Elend stand er plötzlich vor meiner Türe und es hat mich fast zerissen, ihn so leiden zu sehen.
Ich habe ihn also wieder aufgenommen, weil er ALLES verloren hatte, auch den Halt und die Liebe seiner Eltern.

Dann ist er freiwillig in eine Klinik gegangen. Diese hat sich nur auf die Spielsucht beschränkt.
In seiner Kinheit hat er auch viele schlimme Dinge erfahren, die er nie aufarbeiten konnte.
Er wurde wieder rückfällig und das sehr massiv.
Ich hasse diese Zockerhölen und Casinos!!! Er hat mich finanziell auch sehr runter gezogen.

Nun hat man wohl beide Themen aufgegriffen, aber kann er nun wirklich anders ticken? Kann er mich einfach aus seinem Kopf radieren? Es tut so weh, weil er mir Anfang Dezember noch seine Liebe gestanden hat und das er alles daran setzen wird "clean" zu werden und an sich zu arbeiten.

Er wird diesen Monat entlassen, wollte erst mal zu mir, weil er angeblich Niemanden hat. Aber mein Bauch sagt mir das er wieder nicht ehrlich ist.

Kann ich ihn nun einfach vor meiner Türe stehen lassen?

Liebe Grüße...
 

sina105

Mitglied
Hallo und auch an Dich einen lieben Dank

Dein Bruder ist gewiss id ähnlichen Lage. Man erkennt einen Zocker auch daran, das er meist mehrere "Daddelautomaten" in Beschlag nimmt. Wenn die Kohle alle ist muß neue ran...
Vorsicht! Viele verzocken dabei alles, sie fangen dann mit borgen an....bitte kannst Du mir etwas leihen...wird nie wieder vorkommen...bekommst es bald zurück...usw.
Wenn das erschöft ist werden auch einige Straffällig. Aus Ihrer Sucht, weil es eine Krankeit ist handeln sie so, ohne wenn und aber.
Ich denke das es bei Deinem Bruder auch erst klick machen muß.
Er sieht sich nicht als Süchtigen und seine Lügen sind ein Zeichen seiner Flucht.
Mein Freund hat mich auch belogen, ohne rot zu werden...
immer wieder habe ich ihn versucht zu verstehen, hab ihn nicht fallen lassen, weil er krank ist und Hilfe brauchte.
Ich habe fest daran geglaubt, das ich ihm mit helfen kann.
Oft genug hat er mich auch verletzt, mit seinen Lügen, seinen Ausflüchten, oder das er mich als Psycho und eifersüchtige Kuh darstellt.

Zudem muß ich sagen, das seine Eltern und auch seine Schwester sehr kühl sind, ja man kann schon von emutionslos reden. Bei Ihnen dreht sich alles nur um Kohle. Er mußte als Sohn immer nur funktionieren. Nach außen hin war er dann der große "Macker", weil er alle hatte, aber innen drin war er ein kleiner armer Junge.

Die Spielsucht ist auch eine Art der Selbstzerstörung (Borderline) und Dein Bruder braucht gewiss dringend Hilfe, aber auch Zusammenhalt.

Für Dich ist es sicher auch gut um Hilfe bei einem Arzt zu suchen, weil ich habe an mir gemerkt, das ich an meine Grenzen gekommen bin und dieser Mann mich völlig aussaugt.

Liebe Grüße....
 
G

Günter

Gast
Hallo sina105

Bei Spielsüchtigen darf man vieles machen, aber eines nicht: Man darf sie in keiner Weise finanziell unterstützen. Man besorgt einem Alkoholiker ja auch nicht den Alkohol. Also kein Geld leihen oder schenken. Aber es geht noch weiter. Auch keine materiellen Dinge schenken oder leihen, die sich in Geld umwandeln lassen. Jede Art von materieller Unterstützung führt zu nichts - das kann hingehen bis zu Wohnung oder Lebensmitteln. Sie unterstützt die Sucht, schadet beiden Seiten, und auch der Beziehung zwischen ihnen. Und man muss (leider) auf das eigene Geld gut aufpassen.

Aber man kann - wie bei anderen Süchten auch - seine Unterstützung anbieten, wenn derjenige seine Sucht akzeptiert, ernst nimmt, und die Auseinandersetzung mit ihr konsequent in Angriff nimmt.

Mit Borderline habe ich mich vor einiger Zeit einmal beschäftigt, aber nicht intensiv, dass ich jetzt viel dazu sagen könnte. Ich habe aber noch in Erinnerung, dass ihr Verhalten anderen Menschen oft unverständlich ist, ihnen unberechenbar erscheint. Eine Partnerschaft mit einem Borderliner gilt nicht gerade als unkompliziert.

Vielleicht meldet sich ja noch ein Borderliner, der gelernt hat, mit seiner "Krankheit" umzugehen. Ansonsten könntest Du Dich auch an ein Borderline-Forum wenden, die gibt es reichlich. Z.B.:

BORDERLINE - NETZWERK e.V. :: Index

Borderline Plattform-Anlaufpunkt zum Thema Borderline

Seltsamerweise sind einige größere Foren nicht mehr erreichbar. Nicht, dass das auch krankheitsbedingt ist. ;)

Zu Dir selbst: Dein Partner ist, wie er ist. Du kannst ihn nicht verändern. Das mußt Du bei ihm akzeptieren, wie bei anderen Menschen auch. Und Du mußt zuerst einmal davon ausgehen, dass er immer so bleiben wird, wie er jetzt ist. Möchtest Du die Beziehung zu ihm unter diesen Umständen aufrecht erhalten, oder nicht? Das ist eigentlich die zentrale Frage für Dich, oder?

Günter
 

vollekanne

Mitglied
bei ihm is das mit dem zocken erst neu

nebenbei er is is jetzt 29 geworden

bis vor einigen monaten hat er noch mit drogen rumgemacht was er aber glaub auch noch nebenbei macht nur er verheimlicht es vor mir das weiss ich aus sicherer quelle.

das mit dem geld war schon vorher so (also vor dem glückspiel mist)
kannst hier was leihen kannst da was leihen und zurück kam nie was

das wurde dann richtig extrem das er sogar freunde abzockt sich deswegen auch ständig ein neuen freundeskreiss sucht
einige hat er sogar für geld bei der polizei hingehängt

oder er hat mit ner kopie von den ausweiss unseren mutter handyverträge abgeschlossen um die handys zu verkaufen

er kommt mit der geschichte das er in knast muss wenn er keine 200€ straffe bezahlt damit unsere mutter oder ich ihm geld geben...

straffällig ist er auch aber da is er schon aufgefallen als er noch "normal" war
das er klaut und die sachen in geld umsetzt weiss ich auch weil er ständig handys und sowas zum verkaufen hat.

und das nur damit er allen menschen mit denen er zu tun hat vorlügen kann er sei der obermacker und kann sich ein lebenstandard leisten wie jemand der 3000€ im monat verdient
und so verhält er sich auch

unzuverlässig... läst leute einfach sitzen und meldet sich nichtmal

er war mal anders aber seid er regelmäsig ins fittnes geht und anabolika nimmt is er ein "A*******" geworden

jeder muss sich nach ihm richten und seine ausreden anhören und wehe mann sagt was dann stellt er ein hin als wäre man selber schuld

das hat er schon richtig gut drauf auch wenn man sich 1000000% sicher ist das er lügt er dreht es so hin das er gut dasteht genau so wie das dumm stellen als hätte er sich nur falsch ausgedrückt oder er hätte irgendwas nie gesagt oder etwas anderes gesagt

selbst verletzen tut er sich nicht aber er is sehr aggresiv und und macht regelmäsig seine handys kaput die er dann angeblich verloren hat
vorallem wenn was nicht so klappt wie er das will, dabei verspricht er immer jeden alles obwohl er genau weiss das das nicht so klappt wie er sich das vorstellt

ich weiss schon garnichtmehr was ich machen soll
ich hab nichtmal mehr lust ans telefon zu gehn und mir seine neuen probleme anzuhören an denen er selber schuld ist

er saugt einen auf dauer richtig aus wenn man seine spielchen mitmacht

er sieht auch ganz normal aus kleidet sich gut usw kommt auch ohne probleme in clubs rein usw aber das is alles nur show und viele fallen auf diese maske rein
 
Zuletzt bearbeitet:

sina105

Mitglied
Hallo Günter...
Danke für Deine klaren Worte. Ich bin mal wieder in einem Gefühls Chaos. Er hat ja eigentlich die Beziehung schon beendet.
Jetzt wo er angeblich "clean" ist, hätte er eine andere Denkensweise und keine Gefühle mehr für mich. Er hat somit 5 Jahre gegen 3 Monate eingetauscht. Wie ist das möglich?

Zuerst in seiner jetzigen Therapie war alles ok. Klar hat er es nicht leicht dort und muß vieles aus seiner Vergangenheit aufarbeiten, aber...ich mag evtl falsch liegen, doch auf seiner Station sind auch Mädels.
Er miemt vor Anderen immer den Macker, hat echt charm und ist auch recht unverschämt wenn´s um´s baggern geht.
Ich weiß nicht was ich glauben soll, aber ich habe auch keine Kraft mehr und bin echt endtäuscht.

Ich habe es echt im Guten versucht, habe aber auch schon mit ihm geschrieen..aus verzweiflung auch geweint...aber er hat immer alles wieder verzockt. Weiter gelogen, mich auch gedehmütigt...

Wenn der ganze Mist nicht ist, hat er auch eine total liebe, fröhliche, verrückte und zuvorkommende "Ader".
Das ist was ihn echt liebenswert macht und bei mir braucht er auch keine Fassade.

Eigentlich hat er Niemanden mehr zu dem er hin kann, aber ich kann auch nicht mehr und das macht mich echt fertig, weil er mir nun ein schlechtes Gewissen macht.
Da er Schluß mit mir gemacht hat, möchrte ich nicht, das er weiter bei mir lebt. Davon abgesehen steht er auch nicht im Mietvertrag, doch bin ich ein Unmensch wenn ich ihm die Tür verbiete?
Er kann doch nicht verlangen, das ich mit ihm....bis das er was gefunden hat...eine Art WG führe und im selben Bett schlafe?!
Ich habe Angst!

Ehrlich gesagt, komme ich mir mega ausgenutzt vor, wobei ich ja selber Schuld habe, denn ich habe immer wieder nachgegeben. Immer wieder hat er mir versprochen das alles wieder gut wird. Das er mich liebt, miczh nicht verlieren will und ich wichtig für ihn bin.
Dann hat er mir sogar in der Nacht öfters verzweifelt die Frage gestellt.Du verlässt mich doch bitte nicht?

Warum muß alles so schwer sein?

Liebe Grüße und Danke nochmal
 

vollekanne

Mitglied
ich glaub du solltest dich ganz von ihm trennen das ist besser für dich

das problem ist das du ihn vom herzen liebst sonnst würdest du nicht nach hilfe suchen

ich seh das grade irgendwie so das wenn er merkt das du das alles mitmachst spielt er auf eine gewisse art mir dir weil er merkt das du das mit dir machen läst, auch wenn es nicht böse von ihm gemeint ist

du must ihm eine grenze setzen bzw regeln aufstellen an die er sich halten muss wenn er mit dir weiterhin kontakt haben möchte

sag ihm wie du dich mommentan fühlst und das du das nichtmehr lange aushälst er muss dich in deiner situation verstehen ansonnsten hat das keine zukunft auf dauer
 

sina105

Mitglied
Hey Vollekanne....

Es erscheint mir nicht unbedingt fremd, wenn Dein Bruder im Vorfeld andere Drogen ausprobiert hat.
Mein Freund hat sich auch schon ne Line reingezogen ( vor meiner Zeit) und kann auch recht gut Alk ab.
Er meinte das er als Süchtiger für andere Süchte auch offen und gefährdet ist.

Ich kann so einem Kram gar nichts abgewinnen, bin Nichtraucher und trinke ab und zu...kann trotzdem gut feiern und bin ziemlich locker drauf.

Er hat alles extrem ausgelebt, ob beim Sport, beim Saufen, Feiern, Sex usw

Ich weiß nicht ob Ananabolika auch Nebenwirkungen hat, könnte mir das aber durchaus vorstellen.

Seine Macker Art wird sicher, so wie bei meinem Freund...Exfreund eine Schutzfunktion sein. Im Grunde sind sie arme Würstchen.

Meiner wußte auch zu gut wie er die Leute umwickeln und verzocken konnte. Dabei hat er mir auch oft genug die Wörter im Mund verdreht, oder mich bei Anderen schlecht dargestellt, wobei ich nie sein Feind war.
Er spielte mit Menschen, wobei irgendwann dann auch wieder die Reue kam.
Er hat sich dann ins Büro verkrochen und ist in Selbstmidleid versunken. Mit Depri Mucke...Onkelz usw bis er schlißlich schlafen ging. Es hat mich auch immer mega fertig gemacht ihn so leiden zu sehen, aber wie sollte ich ihm helfen?

Dein Bruder Braucht echt Hilfe und wenn er sich nicht outen will soll er sich Hilfe im Netz suchen. Erst mal...
Ich glaube er hat ein echtes Problem mit sich selber, sonst wären nicht diese Agressionen in ihm.

Ich wünsche Dir echt Kraft, denn ich kann nachvollziehen, wie beschissen und hilflos Du Dich oft fühlst.

Liebe Grüße....
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben