Anzeige(1)

Bitte um Rat

cat_weazle

Mitglied
Hallo Leute,

Ich(31) weis nicht mehr weiter... Ich bin bis über beide Ohren in meine beste Freundin(21) verliebt. Wir sehen uns seit einem halben Jahr regelmäßig, da unsere beiden Familien gut mit einander befreundet sind. Wir teilen gemeinsame Interessen, sie hat schon des öfteren bei mir übernachtet, ohne dass jedoch je etwas lief. Wir machen oft was zu zweit und eigentlich war ich bisher der Meinung, dass wir uns super verstehen.

Vor etwa vier Wochen konnte ich es nicht mehr für mich behalten und habe ihr meine Gefühle gestanden. Ab da ging alles bergab. Sie brach in Tränen aus und wir konnten das Gespräch nicht zu Ende führen. Ein paar Tage war dann Funkstille bis mir ihre Eltern gesagt haben, dass sie mich zwar als Freund schätzt sich aber im Moment an niemanden binden will. Gleiches hab ich über dritte auch von ihr und einem anderen Mann gehört der ihr ein paar Tage später auch seine Gefühle gestanden hat. Dazu sei gesagt, dass sie ein sehr umgänglicher und freundlicher Mensch ist, sie findet schnell neue Freunde und bekommt etwa einmal im Monat ein liebesgeständnis...

Ich dachte ich kann mit der Situation umgehen als ich ein paar Tage später mal wieder bei ihr war. Es war eigentlich alles wieder wie früher. Wir haben viel gelacht und ich befand mich auf dem Weg der Besserung. Wir haben auch nochmal versucht über die Sache zu reden und sind so verblieben, dass ich sie bat mich vorzuwarnen wenn sie wieder eine Beziehung anstrebt und ihre Gefühle nicht in meine Richtung gehen... Ich hatte gehofft sie hat die nötige Reife dafür.

Vor ein paar Tagen hab ich jedoch erfahren, dass sie gestern ein Date mit einem Mann hatte den Sie selbst angesprochen hat. Seitdem drehen sich meine Gedanken nur noch um „ich wurde verarscht“.

Wie kann man nur 3 Wochen bei mir und 2 Wochen bei einem anderen Interessenten verstreichen lassen zwischen
1. Ich will keine Beziehung, mit niemanden, Freundschaft ist mir wichtig, mehr will ich momentan nicht, und
2. (Interpretiert) ich distanziere mich von meinen „freunden“ und spreche einen Mann den ich interessant finde.

Ihr könnt euch vermutlich vorstellen, wie ich mich momentan fühle. Ich bin der Meinung, sie hat mich und meinen mitleidenden bewusst angelogen. Auch wenn es nur war um ihre Freundschaften mit uns zu schützen oder uns nicht noch mehr zu verletzen, muss ich doch sagen, dass ich mich verletzt, betrogen und angelogen fühle. Ich bin enttäuscht.

Ich weis jetzt ehrlich gesagt nicht wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Kann ich sie unter den gegebenen Umständen noch fair behandeln? Ich bin mental soweit, dass ich am liebsten die Freundschaft kündigen würde. Die Frage ist nur, ob ich dadurch besser dran bin als jetzt.

Was denkt ihr, wie soll ich mich hier verhalten...
 

Anzeige(7)

Omana

Urgestein
Hallo cat_weazle,

blöde Situation!

Trotz allem hat jeder Mensch das Recht seine Meinung zu ändern.

Grade du solltest doch wissen, dass Gefühle nicht in eine Schublade zu schieben sind.

Deine Freundin hat ihre Meinung geändert. Sicherlich ist sie selbst auch etwas verwirrt. Denn sonst würde sie zu ihrem Wort stehen, was aber doch gar nicht schlimm ist. Manchmal hat man keine Macht über seine Gefühle. Sie kommen, sie gehen und das dürfen sie auch.

Du hast keinen Anspruch, sie darf das.

Ihr habt keine Paarbeziehung. Ihr seid beste Freunde.

Wenn du das weiterhin haben möchtest dann nimm sie wie sie ist, mit all ihren Schwächen und Unzulänglichkeiten.

Wenn die Liebe zu groß und zu schmerzhaft sein sollte wäre es wohl besser für dich Abstand zu nehmen.

Was ist größer? Die Liebe zu ihr als bester Freund oder die Liebe der Begehrung?

Sie kann machen was sie will und mit wem sie will!

Und du kannst es ebenso!

Du solltest dir aber im Klaren sein, dass du niemals etwas von einem Menschen erwarten kannst/ solltest.

LG
Omana
 

schnatti

Sehr aktives Mitglied
Du sagst selber, dass du enttäuscht bist. In dieser Enttäuschung fühlst du dich verarscht und angelogen. Verständlich, weil du einen anderen Plan hattest als sie.

Es gibt Menschen, die ganz klar und deutlich sagen können, dass sie mit dem anderen keine Beziehung mögen, aber als Freund schätzen. Letztendlich wird die andere Person aber bei weiterem Kontakt jede noch so kleinste Äußerung als "Ah, sie/er mag mich doch so sehr, dass es irgendwann klappen wird. Ich warte mal weiter ab" interpretieren. Freundschaft im herkömmlichen Sinne, so wie vorher unbeschwert, ist seltenst möglich.

Ganz ehrlich, entweder möchte man mit dem anderen eine Beziehung oder nicht. Es mag sein, dass man angst vor einer Beziehung hat, dennoch wird man dann eine eingehen und sich nicht nach ein paar Tagen mit jemand anderem verabreden.

Schau, dass du für dich sorgst und dich um deine Gedanken, Gefühle und Bedürfnisse kümmerst um darüber hinwegzukommen. Lass die Interpretation über ihr Verhalten am Besten "verpackt" in einem Kämmerlein, in das du seltenst bis gar nicht mehr gehst. Nur sie weiß, wie es in ihr aussieht und weshalb sie wie reagiert.

Betrauere deine Enttäuschung, aber guck nach vorne, da spielt das wahre Leben!




 

cat_weazle

Mitglied
Ihr habt ja recht, gerade was diesen "gemeinsamen Plan" betrifft den ich für uns beide hatte...

Es ist schwer sich damit abzufinden, weil ich weis, dass es zwischen uns auch anders sein kann. Ich war gestern ohne sie mit ein paar anderen Freunden unterwegs und das hat mich ganz gut abgelenkt. Auf der anderen seite lag ich heute nacht wieder bis um 5 wach im bett und meine Gedanken kreisten um die "Möglichkeiten", "Hoffnungen" und all den anderen Quatsch... Es fühlt sich an als hätte ich meine erste große Liebe mit mir Schluss gemacht.

Ich werde wohl lernen müssen die Situation zu akzeptieren. Auf der anderen Seite erniedrigt mich der Gedanke sie in meinem Freundeskreis zu haben und zu wissen, dass irgendwann ein anderer ihre Hand hält. "Muss ich mir das wirklich antun?" Frage ich mich dann...

Für den Anfang werde ich wohl versuchen nicht laufend da zu sein wenn sie ruft. Meist meldet sie sich ohnehin nur wenn sie ein Problem hat oder Ihr tagesgeschehen besprechen will...

Danke für eure ehrlichen Worte
 

cat_weazle

Mitglied
Wow. Manchmal muss das Leben einen erst ordentlich in den A**** treten bevor damit man anfangen kann aufzuwachen.

Vorhin hat sie angerufen und mir reinen Wein eingeschenkt... ich hätte nicht gedacht dass es doch so sehr weh tut.
 

cat_weazle

Mitglied
ich will nicht zu sehr ins detail gehen... ich weis selbst noch nicht wie ich die sache am besten verarbeite.

sie hat gefragt ob wir weiter freunde sein können und ich hab gesagt, dass ich jetzt erstmal ein wenig abstand brauche. Urspünglich wollten unsere beiden Familien Weihnachten zusammen feiern... ich weis aber ehrlichgesagt nicht, ob ich das jetzt noch kann...

Bisher hat die Enttäuschung über ihr Verhalten überwogen ... jetzt ist der Verlust größer... ich lag die letzten 2 stunden bei mir im Wohnzimmer auf dem Boden und musste immer wieder weinen...

Ich will so nicht sein. Ich bin nur ein Schatten meines früheren selbst... ich will wieder glücklich sein, eine Beziehung haben die auf gegenseitigem Respekt und dem beidseitigem Wunsch, den Partner glücklich zu machen beruht.

Momentan fühlt sich alles so taub an. Jede halbe Stunde kommt der Gedanke für 5 Minuten raus, dass sie einen neuen Lebensabschnitt beginnt in dem kein Platz mehr für mich ist...

Solche Situationen sind echt bewusstseinsverändernd. Ich habe mich immer gefragt wie Jungs zu Männer und Männer zu Arschlöchern werden. Jetzt weis ichs... durch Enttäuschungen...

Ich hoffe wirklich, dass zukünftige Frauen nicht unter diesem Päckchen leiden werden welches ich jetzt mit mir rumschleppe. Die Zeit heilt alle Wunden, aber Narben bleiben immer...

Etwas gutes hat die Sache jedoch, ich habe mich bei einer anderen Freundin ausgeheult und sie hat sich als eine echt gute Stütze herausgetan. Ich weis nicht wo ich jetzt wär, wenn sie nicht in mein Leben getreten wäre und mich aufgefangen hätte...
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ich kann da keine Verarsche erkennen.Sie hat dir ihre freundschaftlichen Gefühle für dich mitgeteilt. Sie kann nichts dazu, daß du
da mehr reininterpretiert hast. Also kann sie Beziehungen eingehen wie sie will und sogar andere Männer ansprechen, denn ihr wart nie ein Paar.
Warum sollen jetzt andere Frauen dafür büßen, wenn du nicht das bekommst was du wolltest. Ich hoffe mal, du benutzt deine Seelentrösterin nicht als Lückenbüßer.

LG Punto
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben