Anzeige(1)

Bisschen kompliziert

Fantasie.

Mitglied
Hallo erstmal,
Also ich bin in einen Typen verknallt (man, das soll jetzt nicht so typisch mädchenhaft rüberkommen) und das schon seit mehreren Monaten. Natürlich habe ich ihm das gesagt, weil ich ein offener Mensch bin und am Ende nichts bereuen will, aber wir sind immer noch nur gute Freunde. Er hat auch psychische Probleme, 1 Selbstmordversuch (hab ihn in der Intensiv besucht) und war 2x in Landshut (1x über 3 Monate) und hängt auch noch an meinen besten Freund. -> sie waren mal ein Paar, haben Schluss gemacht (Grund: er wollte seine Sexualität erforschen, Person um die es geht war da noch ein Mädchen) und auf alle Fälle ist mein bester Freund ein Typ der jeden zum lachen bringt und ich schätze das hat er auch bei ihm ausgelöst. Einfach nur glücklich sein und halt auch das er ihm einfach die Sorgen vertrieben hat oder so, gut da habe ich jetzt nicht so ne Ahnung davon. Auf alle Fälle ist die Sachlage so, das ich mehr als eine gute Freundin wahrscheinlich nie werde, weil er entweder noch zu sehr an meinem besten Freund hängt oder/ und ich einfach nicht "liebenswert" bin. Nachdem er versucht hatte sich umzubringen, schrieb er mir einen Brief, das ich ihm sehr wichtig sei und auch ein Grund das er lebt und auch meinte er das es so viel einfacher wäre, wenn er mich lieben könnte. Nunja, im Grunde sehr süß. Gut, ich weis das sein Verhalten mir gegenüber nicht böse gemeint ist oder so, aber er kann manchmal schon "mies" sein. Vorallem wenn ich das dann mit anderen Leuten vergleiche. Eigentlich ist da jetzt viel geschrieben, aber keine bewusste Fragestellung, also: Wie kann ich damit umgehen oder wer weis vielleicht seine Meinung ändern, ihm eine Freude machen oder ka einfach nur das er mich "süßer" behandelt. Zur klar Stellung: Ich bin ein nettes, lustiges Mädchen, das einfach auch Leute(enge Freunde) zum lachen bringt indem ich halt über mich selbst herziehe. Keine Ahnung, manchmal spiegelt sich das in dem verhalten von meinen besten Freunden nieder. Ich bin deswegen keineswegs beleidigt oder so einen Dreck, aber ich fände es schön dennoch ab und zu "anders" behandelt zu werden... ach ich schreib hier irgendwie grad voll den Mist zusammen :-D Achja, ich hab das alles ihm auch schon gesagt oder so, aber ich weis nicht.. manchmal habe ich schon den Gedanken ob ich es überhaupt wert wäre so behandelt zu werden und nun ja, das in Relation zu anderen Dingen ist das ein sehr un relevantes Thema und ich habe auch nicht wirklich in Zusammenhang geschrieben, ich hoffe es interessiert manche Leute schon und schreiben auch was dazu, was ich hören will? Keine Ahnung
 

Anzeige(7)

Suavi

Aktives Mitglied
"Bisschen kompliziert" heißt der Titel, aber ich glaube, ein bisschen kompliziert (treffender wäre wahrscheinlich verwirrt/ungeordnet) sind nur deine Gedanken. xD

Die Sachlage dagegen ist ja relativ simpel - du bist verliebt in ihn, aber er nicht in dich.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, suchst du entweder

a.) nach einem Weg damit umzugehen oder b.) eine Möglichkeit seine Meinung über dich zu ändern.

Stellen wir Punkt a.) kurz mal beiseite. In Punkt b.) siehst du offenbar auch ein Defizit in deiner Person. Du glaubst, dass du als Frau aufgrund deiner Art nicht begehrenswert bist, bzw. nicht als eine solche Frau gesehen wirst, zumindest in deinem sozialen Umfeld. Du nimmst dich selbst nicht ganz so ernst und erheiterst deine Mitmenschen mit deinen Schwächen, was dich zu einem guten Kumpel macht, aber nicht zu einem (nennen wir es mal so in Ermangelungen eines besseren Wortes) Subjekt sexueller Begierde. Du bist keine "Prinzessin" und möchtest es auch nicht sein, aber manchmal wünscht du dir, dass sie dich mehr prinzessinnen-like behandeln. Du wünscht dir etwas aus der sozialen Rolle innerhalb eurer Gruppierung herauszutreten.

Ist es das, was du sagen wolltest? Und du glaubst auch, dass das evtl. einer der Gründe ist, wieso er dich nicht lieben kann?

Ich habe es etwas überspitzt formuliert, um den Punkt deutlich zu machen. Möglich, dass du es nicht so drastisch siehst.

Bevor ich einen ellenlang Text darüber schreibe (denn als ich ca. 16 war habe ich mir darüber sehr viele Gedanken gemacht), kannst du ja mal eine Rückmeldung geben, ob es zutreffend ist.

Zu Punkt a.) gibt es hingegen nicht so viel zu sagen. Man muss es akzeptieren und weiterziehen und ggf. auch die Freundschaft einschränken, wenn es nicht anders geht.

so long..
 

Feuerhase

Mitglied
Hallo Fantasie,

du musst dir darüber im Klaren werden, dass er eine psychische Störung hat, also auch depressiv ist. Mit solchen Menschen umzugehen ist generell eine Herausforderung, denn sie haben oftmals ein Gefühlschaos in sich und das ständig. Heute kann er fröhlich und ganz lieb zu dir sein und dir das Gefühl geben, dass er dich mag und morgen schon kommt er garnicht mehr aus dem Bett und schon die einfache Frage "wie geht es dir?" kann ihm zu viel werden.

Habe ich selbst schon einige Male erlebt. Letztens habe ich mich auch in eine depressive junge Frau verliebt. Nach außen hin wirkte sie sehr nett und herzlich, aber bei näherem Kennenlernen wurde mir klar, dass jeder Annäherungsversuch in ihr eine "Angst" hervorruft, die sie mir nicht erklären konnte. Als ich sie kennenlernte, mochte sie mich und hat auch Interesse gezeigt, bis dann wieder ihre tiefe Phase kam und den Kontakt zu mir ohne Erklärung abbrach... da stand ich also wie ein Idiot mit heruntergelassener Hose im Regen. Das war vor einem Monat und ich fühle immer noch ein tiefes Loch in meinem Herzen. Doch immer mehr erkenne ich, dass ich auch dankbar dafür bin, denn so werde ich gezwungen, sie zu vergessen und ich habe zudem einiges dazulernen können für die nächste Frau, die ich kennenlernen werde.

So sehr du auch in ihn verliebt bist, sei dir darüber im Klaren, dass es mit ihm nicht einfach wird. Es wird dir vermutlich noch mehr Kummer bereiten, als wenn du jetzt den Kontakt zu ihm etwas weniger werden lässt. Du kannst seine Gefühle zu dir nicht hervorrufen, indem du versuchst ihn von dir zu "überzeugen". Du solltest niemanden überzeugen müssen, weil das abwertend dir selbst gegenüber ist. Du kommst dadurch in eine Abwärtsspirale, wo du denkst, du wärst ihm nicht gut genug oder weiß der Geier was.

Wenn er selbst nach mehreren Monaten deine Gefühle nicht erwidern kann, selbst wenn er es wollte, dann rate ich dir dazu, dir selbst einen Gefallen zu tun. Lerne damit umzugehen, dass er immer nur dein "bester Freund" sein wird oder verringere den Kontakt zu ihm. Oder wenn es dich wirklich quällt, dann verabschiede dich von ihm und breche den Kontakt ab. So sehr es auch schmerzen mag. Langfristig verhinderst du damit, dass du dir selbst schadest. Der nächste Mann, denn du kennenlernst, will ein fröhliches Mädchen und keines, dass einer unerwiderten Liebe hinterherweint.
 

inn3B

Aktives Mitglied
Unterm Strich wünschst Du Dir doch jetzt irgendeinen genialen Kniff, damit er sich doch in Dich verliebt.

Fakt ist aber, dass man da nichts machen kann. er will Dich nur als guten Freund haben, mehr nicht.
Das musst Du akzeptieren.

Was ich nicht verstehe ist, weshalb Du von Dir denkst Du seist nicht "liebenswert".
Weshalb glaubst Du das ?
Nur weil gerade EINE Person nichts von einem will, heißt das nicht, dass man nicht liebenswert ist.
Und diese Person will ja nicht "nichts" von Dir. Sondern er will Dich als guten Freund haben. Und das ist alles andere als ein Zeichen dafür, dass man nicht liebenswert ist.

Wie Du jetzt mit der Sache umgehst ist Dir überlassen.
Entweder Du bleibst mit ihm befreundet und akzeptierst das so, oder Du brichst den Kontakt ab, weil Dir eine Freundschaft nicht ausreicht.
Wichtig ist jedoch, dass Du Dich nicht deswegen zum "Deppen" machst oder Dich jetzt von ihm schlecht behandeln
lässt. Ich weiß nicht wie fies er tatsächlich zu Dir ist. Sollte er Dich nicht respektieren, ist eh Schicht im Schacht.

Alles Gute
 

-karlos-

Mitglied
Hi,
eines bitte merken: ABSÄTZE...
Ist ja schrecklich das zu lesen...


Also kompliziert ist da nichts. Du liebst ihn, er dich nicht.

Was mir direkt aufgefallen ist, war dein Humor. Natürlich lässt sich über Humor streiten(oder eben auch nicht),
aber ich betrachte das mit den Witzen über die eigene Schwäche immer mit Vorsicht.
Man sollte zwar über sich selbst lachen können, aber diese Art von Humor kann auch schnell in Selbstentwertung ausarten. Sollte das der Fall sein, solltest du erstmal nach den Gründen dafür suchen, denn eben das ist der Grund warum er/andere dich so mies behandeln.

Du sagst er würde dich mies behandeln, aber meinst du damit wirklich hauptsächlich dieses Beispiel oder noch andere Fälle (wenn ja wären diese Interessant zu betrachten, um sein Verhalten zu deuten).
Der Fall den du hier nämlich aufführst ist fern ab von "mies".

Er sagte in seinem Brief, dass er dich gerne lieben würde, es aber einfach nicht kann. Nichtsdestotrotz möchte er dich in seinem Leben behalten.
Er hat dir damit anvertraut wie wichtig du ihm bist. Vielleicht verletzt es ihn sogar, dass er eine Person, die er so gerne hat, damit verletzt, dass er ihr nicht die gleichen Gefühle entgegen bringen kann.

Für mich klingt das nach einer Form von Liebe.


Du möchtest jedoch logischerweise eine intimere Form der Liebe.
Diese Form kann er dir aber einfach nicht entgegen bringen und damit solltest du dich abfinden.
Und nimm das nicht persönlich, denn du kannst noch so super sein. Das ist keine Garantie für die Liebe einer Person. Nicht jeder sucht diejenige, die auf dem Papier super ist, sondern diejenige, die für ihn speziell super ist.


viel Glück und alles Gute jedoch
 

Fantasie.

Mitglied
Hey, also a) ich kann gut mit sowas umgehen, also in gute Freunde von verliebt zu sein. (sry wegen den Absätzen) Weil ich ein Typ der sowas schon akzeptieren kann, doch er ist mir halt schon sehr wichtig das ich die "Hoffnung" nicht aufgebe.

b) Ja, also er akzeptiert schon wie ich bin und ich weis das er mich lieb hat und sowas, ich meine einfach nur (deswegen auch "") miese Kommentare, wenn ich mich halt mit mir und anderen Freunden vergleiche.

c) Ich würde ihn nie verlassen oder den Kontakt minimieren, (bin so einmal in der Woche bei ihm, halt über Nacht). und ja ich kenne ihn jetzt schon länger und frage schon lange nichtmehr "wie gehts dir?". Er kann halt auch nicht sooo gut mit Körperkontakt, d.h. es überfordert ihn schnell.

d) ich gebe jetzt nochmal komplett Beschreibung von ihm (falls ich mich wiederhole sry und es soll zur besseren "Verständnis" beitragen):
- mehre Jahre schon depressiv -> auch behandelt
- nach 3-4 Monaten hat er sich rausgeschmuggelt aus der Klinik (hat die Ärzte belogen), weil ihn die Klinik wirklich kaputt gemacht hat. Er war halt auf der geschlossenen und war deswegen viel allein. Dadurch musste er halt viel über seine Probleme nachdenken -> Grund für Verschlechterung
- er ist transsexuell
- wie gesagt hatte er einen Selbstmordversuch (seine Tabletten), lag auf der Intensiv (hab ihn besucht), hat seiner Leber extremen Schaden zugefügt, danach wieder eine Woche in Landshut, war an Weihnachten bei ihm.
- Es gibt viele Leute die er hasst, Freunde wo er sich abgewendet hat und am Ende ist eine andere Freundin und ich geblieben. Und halt mein bester Freund. Er tut ihm aber unglaublich weh und er versucht ja von ihm wegzukommen, ist aber nicht so leicht für ihn...
- er bricht die Schule ab, weil ers nicht mehr packt (letztes Jahr Klassenbester)
- er hat generell "Angst" raus zu gehen und unter vielen Leuten zu sein
- seine Mutter hat ihn verlassen als er sehr klein war

Gut, keine Ahnung ob das irgendwie informativer war. :D
 

Fantasie.

Mitglied
"Ist es das, was du sagen wolltest? Und du glaubst auch, dass das evtl. einer der Gründe ist, wieso er dich nicht lieben kann?"
Er kann mich nicht lieben, weil er wie gesagt noch zu sehr an jemanden hängt, sie waren auch in der Klinik zusammen, bis mein bester Freund ihn verlassen hat. Er hat ihm unglaublichen halt gegeben und er ist immer noch der einzige Mensch der von ihm geliebt wird.
 

Suavi

Aktives Mitglied
Okay, fassen wir zusammen:

Du bist verliebt in deinen besten Freund und er nicht in dich. Ihr seid euch beide gegenseitig wichtig und du würdest auch den Kontakt nicht einschränken wollen. Insgesamt kommst du auch, wie du sagst, damit klar, dass es ist, wie es ist und akzeptierst es.

So weit so gut. Wo ist dein Problem nun? Alles bleibt beim Alten und irgendwann wird sich deine Hoffnung erfüllen oder auch nicht.

so long...
 
G

Gast

Gast
Hallo zusammen,

du musst dir erstmal darüber im klaren sein, was du willst!

Ist er es wert das du um Ihn kämpfst?

Bist du stark genug um diesen Kampf zu bestreiten?

Hast du so viel Liebe und Geduld ?

Egal wie du kämpfst die Zukunft wird ungewiss bleiben!

Darüber musst du dir im klaren sein!

Ich bin selbst ein depressiver Mensch und ich weiß, dass meine Umgebung darunter leidet!
Ich liebe eine Frau die die Vergangenheit und Ihre Ängste nicht loslassen kann. Deswegen ist es ein ungewisser Weg und ab und an verschwinden die Grenzen dieses Weges, man fühlt sich verloren und verliert den Boden unter den Füssen.

Wenn du die Stärke und Geduld nicht hast kann es dich am Ende runter ziehen und glaub mir wenn ich sage man kommt da nicht mehr so einfach raus.
Manchmal verändert sich ein Mensch dadurch unwiederrufflich, manchmal zum negativen.

Es ist ein spiel mit dem eigenen Seelenheil, wenn man das innere Gleichgewicht verliert, kann die Ganze Welt zusammenbrechen.

Also was auch immer du tust verliere nie dein Ziel, sonst verirrst du dich, manchmal für immer!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Es ist kompliziert..... Liebe 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben